Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27451
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon jack000 » Mi 23. Mai 2018, 08:41

Alexyessin hat geschrieben:(23 May 2018, 09:35)

Was ist so?
Rechtsschreibung ist also Schrott, Jack? Rechnen können auch?

Basiswissen ist natürlich wichtig. Wenn aber ein Abiturient mit 1er Zeugnis (Also 13 Jahre zur Schule gegangen) nicht mal einen Fahrkartenautomat der Bahn bedienen kann, stellt sich die Frage ob das Wissen was gelehrt wurde zu irgendwas zu gebrauchen ist.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70284
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Alexyessin » Mi 23. Mai 2018, 08:47

jack000 hat geschrieben:(23 May 2018, 09:41)

Basiswissen ist natürlich wichtig. Wenn aber ein Abiturient mit 1er Zeugnis (Also 13 Jahre zur Schule gegangen) nicht mal einen Fahrkartenautomat der Bahn bedienen kann, stellt sich die Frage ob das Wissen was gelehrt wurde zu irgendwas zu gebrauchen ist.


Und täglich grüßt uns deine Pauschalisierung von Einzelfällen. :thumbup:
Du weißt schon, das Menschen verschieden sind, oder? Und die Bedienung eines Fahrkartenautomates kann jeden überfordern - sind ja schliesslich kein DIN Norm gebauten Dinger, wo man einmal den Plan X hat und es auch auf der ganzen Welt funktioniert............
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Keoma » Mi 23. Mai 2018, 08:49

jack000 hat geschrieben:(23 May 2018, 09:41)

Basiswissen ist natürlich wichtig. Wenn aber ein Abiturient mit 1er Zeugnis (Also 13 Jahre zur Schule gegangen) nicht mal einen Fahrkartenautomat der Bahn bedienen kann, stellt sich die Frage ob das Wissen was gelehrt wurde zu irgendwas zu gebrauchen ist.


Das Fach "Fahrkartenautomatenbedienung" gab es zu meiner Zeit mangels Fahrkartenautomaten noch gar nicht.
Schule geschwänzt habe ich trotzdem, aber ohne Wissen meiner Eltern.
Die konnten sich aber auch keinen Urlaub leisten.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2297
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Orbiter1 » Mi 23. Mai 2018, 09:30

Zumindest aus Sicht des Lehrerverbandes war die Aktion gerechtfertigt. War sie auch.

"Der Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer zu Beginn der Pfingstferien in Bayern ist aus Sicht des Deutschen Lehrerverbands gerechtfertigt gewesen. Dessen Präsident Heinz-Peter Meidinger sagte der „Passauer Neuen Presse“: „Die Polizeiaktion in Bayern war ein notwendiger Schuss vor den Bug der Eltern. Ein sinnvolles Warnsignal, dass die Missachtung der gesetzlichen Schulpflicht nicht hingenommen werden kann.“ Der Bundeselternrat hatte zuvor den Einsatz als übertrieben bezeichnet." Quelle: https://www.tagesspiegel.de/politik/mis ... 92206.html
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24089
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon relativ » Mi 23. Mai 2018, 09:46

jack000 hat geschrieben:(23 May 2018, 09:41)

Basiswissen ist natürlich wichtig. Wenn aber ein Abiturient mit 1er Zeugnis (Also 13 Jahre zur Schule gegangen) nicht mal einen Fahrkartenautomat der Bahn bedienen kann, stellt sich die Frage ob das Wissen was gelehrt wurde zu irgendwas zu gebrauchen ist.

Nun das ist wie überall wo Allgemein wissen gelehrt wird. Man bekommt immer nur ein Spektrum von dessen gelehrt, was jemand zukünftig brauchen oder wissen müsste. Sehr wichtig um sich auch weiter zu entwickeln, gilt auch für die Handhabung eines Ticketautomaten.

Zum Thema.
Das die Polizei solche Aktionen starten muss ist ein Witz und dafür gibt es für mich gleich mehrere Gründe.
1. die Polizei hat weitaus wichtigere Aufgaben
2. das Problem lässt sich ziemlich einfach lösen.
3. wie?

Nunja man könnte die Schulpflicht abschaffen und somit das Problem lösen, für mich keine gute Idee, da die Schulpflicht ein wichtiger Baustein für unsere Bildungsgesellschaft ist und auch bleiben sollte

Ich wäre für eine einfache, aber pragmatische Lösung. Min. eine Woche vor den Ferien sollten die Preise für Ferienangebote nicht mehr riesigen Schwankungen unterliegen. D.h. schon einen Woche vor Ferienbegin muessen die Anbieter ihre Preise anheben, wenn sie es denn wollen/muessen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Schnitter
Beiträge: 4394
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Schnitter » Mi 23. Mai 2018, 09:52

jack000 hat geschrieben:(22 May 2018, 22:19)

In der Schule lernt man sowieso nur Schrott, ....


Aha.

:D
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6908
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Ein Terraner » Mi 23. Mai 2018, 10:00

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(23 May 2018, 01:21)

Aus der Ferne gesehen scheint die Aktion der bayrischen Polizei sehr uebertrieben. Haben bayrische Polizisten nichts besseres zu tun als Familien an Flughaefen aufzulauern.


Ja, gibt nun mal immer weniger Kriminalität. Aber damit ihnen nicht zu langweilig wird bekommen die Cops in Bayern jetzt die umfangreichsten Rechte die jemals eine Polizei in Deutschland hatte. Damit können sie dann Bekannte und Verwandte ausspionieren wenn es fad wird. :)
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70284
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Alexyessin » Mi 23. Mai 2018, 10:06

Ein Terraner hat geschrieben:(23 May 2018, 11:00)

Ja, gibt nun mal immer weniger Kriminalität. Aber damit ihnen nicht zu langweilig wird bekommen die Cops in Bayern jetzt die umfangreichsten Rechte die jemals eine Polizei in Deutschland hatte. Damit können sie dann Bekannte und Verwandte ausspionieren wenn es fad wird. :)


In dem Falle geht´s ja um Schulschwänzer - und die wurden schon immer von der Polizei aufgegriffen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
PeterK
Beiträge: 5210
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon PeterK » Mi 23. Mai 2018, 10:09

Alexyessin hat geschrieben:(23 May 2018, 11:06)
In dem Falle geht´s ja um Schulschwänzer - und die wurden schon immer von der Polizei aufgegriffen.

Ist mir nie passiert.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70284
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Alexyessin » Mi 23. Mai 2018, 10:20

PeterK hat geschrieben:(23 May 2018, 11:09)

Ist mir nie passiert.


Erwischte Schulschwänzer. Meistens halt die Dauerstrawanzer.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11653
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 23. Mai 2018, 12:01

jack000 hat geschrieben:(23 May 2018, 09:41)

Basiswissen ist natürlich wichtig. Wenn aber ein Abiturient mit 1er Zeugnis (Also 13 Jahre zur Schule gegangen) nicht mal einen Fahrkartenautomat der Bahn bedienen kann, stellt sich die Frage ob das Wissen was gelehrt wurde zu irgendwas zu gebrauchen ist.

Ja. Unter anderem für die Fähigkeit, sich Fragen wie die zu stellen wie die, ob Gebrauchswissen alleiniger oder auch nur vorrangiger Gegenstand von Allgemeinbildung sein sollte. Man bringt bekanntlich auch Zoo-Affen dazu, Futterautomaten bedienen zu können. Über die Frage warum etwas existiert und nicht einfach nichts können sie (vermutlich) nicht nachdenken.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7397
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon aleph » Mi 23. Mai 2018, 12:10

Provokateur hat geschrieben:(22 May 2018, 20:08)

Ich finde es einerseits richtig, Eltern konsequent an die Einhaltung der Schulpflicht zu erinnern und diese Pflicht auch durchzusetzen. Es handelt sich immerhin um eine der wenigen Bürgerpflichten, die wir haben: "Schick dein Kind zur Schule."

Andererseits können sich viele Familien einen Flug in den Ferien nicht leisten, weil gemäß Angebot und Nachfrage die Preise in den Ferien hochgeschraubt werden. Damit fällt der komplette Urlaub für alle ins Wasser. Das ist sehr bedauerlich.


Woher kommen dann die Staus auf den Autobahnen?
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4732
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Misterfritz » Mi 23. Mai 2018, 12:13

relativ hat geschrieben:(23 May 2018, 10:46)Ich wäre für eine einfache, aber pragmatische Lösung. Min. eine Woche vor den Ferien sollten die Preise für Ferienangebote nicht mehr riesigen Schwankungen unterliegen. D.h. schon einen Woche vor Ferienbegin muessen die Anbieter ihre Preise anheben, wenn sie es denn wollen/muessen.

Da darauf keiner wirklich Einfluss hat, wäre ich dafür, dass einfach notenrelavante Tests geschrieben werden, wer unentschuldigt fehlt, bekommt halt eine 6. :p
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11653
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 23. Mai 2018, 12:13

Orbiter1 hat geschrieben:(22 May 2018, 19:01)
Tja, in Bayern herrscht noch Recht und Ordnung. Das Bußgeld geht bis 1.000 €. Schule schwänzen vor den Ferien hat sich zu einer ziemlichen Unsitte entwickelt.

Es gibt einen Kinderspielfilm, der heißt "Der tapfere Schulschwänzer" und darin geht es um einen Jungen in der vierten Klasse, der beim Schulweg in der U-Bahn weiterfährt und dann durch die Straßen bummelt statt zur Schule zu gehen und dann einen Wohnungsbrand entdeckt, die Feuerwehr alarmiert und zwei Kindern das Leben rettet. Selbst dieser Film aus der finstersten DDR-Zeit (1967) und von einem im Großen und Ganzen ziemlich linientreuen Drehbuchschreiber geht differenzierter an die Psychologie eines Kindes heran als pauschal einfach von der Notwendigkeit der Durchsetzung von Recht und Ordnung zu sprechen.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2297
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Orbiter1 » Mi 23. Mai 2018, 12:18

schokoschendrezki hat geschrieben:(23 May 2018, 13:13)

Es gibt einen Kinderspielfilm, der heißt "Der tapfere Schulschwänzer" und darin geht es um einen Jungen in der vierten Klasse, der beim Schulweg in der U-Bahn weiterfährt und dann durch die Straßen bummelt statt zur Schule zu gehen und dann einen Wohnungsbrand entdeckt, die Feuerwehr alarmiert und zwei Kindern das Leben rettet. Selbst dieser Film aus der finstersten DDR-Zeit (1967) und von einem im Großen und Ganzen ziemlich linientreuen Drehbuchschreiber geht differenzierter an die Psychologie eines Kindes heran als pauschal einfach von der Notwendigkeit der Durchsetzung von Recht und Ordnung zu sprechen.
Es gibt hier in Deutschland eine Schulpflicht. Wer damit ein Problem hat kann ja mit seinen Kindern auswandern und seine Kinder während des Schulunterrichts U-Bahn fahren lassen, wenn er denkt das ist für die Zukunft seiner Kinder das Beste.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11653
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 23. Mai 2018, 12:23

Und was Urlaub, Ferienstau und Flugpreise anbelangt: Ich glaube, dass es psychologisch, soziologisch usw. in jeglicher Hinsicht besser ist, grundsätzlich antizyklisch zu handeln. Also nicht dann, nicht so und nicht dorthin zu fahren wenn, wie und wohin alle anderen fahren. Überhaupt nach Alternativen zu suchen. Und wenn die darin besteht, zu Haus zu bleiben und Museen zu besuchen oder die Geschichte der Heimatregion zu erforschen. Bekanntlich gehen niemals so viele Ehen in die Brüche und werden Familienbeziehungen belastet wie im Urlaub. Auch wenn man mit den Ferienzeiten natürlich bei schulpflichtigen Kindern terminlich gebunden ist.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11653
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon schokoschendrezki » Mi 23. Mai 2018, 12:25

Orbiter1 hat geschrieben:(23 May 2018, 13:18)

Es gibt hier in Deutschland eine Schulpflicht. Wer damit ein Problem hat kann ja mit seinen Kindern auswandern und seine Kinder während des Schulunterrichts U-Bahn fahren lassen, wenn er denkt das ist für die Zukunft seiner Kinder das Beste.

Es geht nicht um die grundsätzliche Frage der Schulpflicht sondern um die Angemessenheit der Methoden zur Durchsetzung.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7397
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon aleph » Mi 23. Mai 2018, 12:29

Letzte Schultage hier in Bayern sind eh nur halbe Tage und die Kinder sind unkonzentriert. Wenn man da Tests macht, gibt es durchschnittlich schlechtere Noten und letztendlich mehr Arbeit.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24089
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon relativ » Mi 23. Mai 2018, 12:44

Misterfritz hat geschrieben:(23 May 2018, 13:13)

Da darauf keiner wirklich Einfluss hat, wäre ich dafür, dass einfach notenrelavante Tests geschrieben werden, wer unentschuldigt fehlt, bekommt halt eine 6. :p

Natürlich kann man dies auch so versuchen.
Kein Vorschlag hat auch nur Vorteile, aber wieso hätte man auf meinen Vorschlag kein Einfluss?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Unsitte Schule Schwänzen vor dem Urlaub

Beitragvon Polibu » Mi 23. Mai 2018, 12:46

Misterfritz hat geschrieben:(23 May 2018, 13:13)

Da darauf keiner wirklich Einfluss hat, wäre ich dafür, dass einfach notenrelavante Tests geschrieben werden, wer unentschuldigt fehlt, bekommt halt eine 6. :p


Auch das hat keinen Einfluss. Eine Entschuldigung ist schnell geschrieben.

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste