Linke Argumentation/Agitation

Moderator: Moderatoren Forum 8

nasziv
Beiträge: 28
Registriert: Mi 7. Mär 2018, 07:27
Wohnort: München

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon nasziv » Sa 21. Apr 2018, 18:22

JFK hat geschrieben:(19 Apr 2018, 23:38)

Mitte ist da, wo nicht der Rand ist.

?
Nicht umgekehrt?

Mitte ist die Mehrheit, die alles umhüllt.
Und darauf achtet, dass der Rahmen nicht außer Kontrolle gerät.
Im Innern einer jeden Gemein- oder Gesellschaft oder Partei sitzt ein extremer Kern, den es gilt in Schach zu halten.
Damit er die äußere Hülle nicht zerstört.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 5964
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Selina » Sa 21. Apr 2018, 18:43

Es gibt eine Studie, die nennt sich "Die enthemmte Mitte". Also zu dieser Art von "Mitte" möchte ich nicht gehören.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31014
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 21. Apr 2018, 19:45

Evtl. passt die Orth´sche These in den Raum:
Für die Linken verkörpert der Kreml noch heute indirekt die gute alte kommunistische Idee, für die Demokratiemüden und Rassisten symbolisiert Putin dagegen das erträumte autoritäre, patriarchale, weiße Europa. Es spricht Bände, dass die Rechten Putins Russland sehr viel realistischer einschätzen als reflexverhaftete Linke. Wie gesagt: Wo Rechts und Links sich vermischen, bleibt am Ende nur Rechts übrig.
https://de.qantara.de/inhalt/allianz-re ... -im-westen

Das heißt im Grunde, die Linke ist ahistorisch.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 1732
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Progressiver » Sa 21. Apr 2018, 21:00

Selina hat geschrieben:(21 Apr 2018, 19:43)

Es gibt eine Studie, die nennt sich "Die enthemmte Mitte". Also zu dieser Art von "Mitte" möchte ich nicht gehören.


Es gibt auch eine schon ältere Weisheit aus dem 20. Jahrhundert, die besagt, dass Faschismus der Extremismus der Mitte sei.

https://de.wikipedia.org/wiki/Extremismus_der_Mitte
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Excellero » So 22. Apr 2018, 08:23

think twice hat geschrieben:(21 Apr 2018, 18:17)

Nun, gerade deine Posts dienen nicht dazu, mich vom Gegenteil zu überzeugen. ;)


Ich wäre bestürzt würde das von einem vernunftbegabten Menschen kommen...
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5920
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon unity in diversity » So 22. Apr 2018, 09:32

Excellero hat geschrieben:(22 Apr 2018, 09:23)

Ich wäre bestürzt würde das von einem vernunftbegabten Menschen kommen...

" Solange ihr es den Betroffenen glaubwürdig erklären könnt, dürft ihr mit denen machen, was ihr wollt"
(Saloth Sar)
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31014
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon DarkLightbringer » So 22. Apr 2018, 13:26

unity in diversity hat geschrieben:(21 Apr 2018, 19:02)

Wess Brot ich ess, dess Lied ich sing.

Malofejew hat Brot, Wagenknecht hat Liedgut.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Alpha Centauri
Beiträge: 2202
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Alpha Centauri » So 22. Apr 2018, 15:15

Progressiver hat geschrieben:(21 Apr 2018, 22:00)

Es gibt auch eine schon ältere Weisheit aus dem 20. Jahrhundert, die besagt, dass Faschismus der Extremismus der Mitte sei.

https://de.wikipedia.org/wiki/Extremismus_der_Mitte



Und ohne das Versagen eben jener sogenannten " bürgerlichen Mitte" wäre die NSDAP niemals 1933 an die Macht gelangt, also Vorsicht mit dem heroischen Lobgesang auf die " Mitte" der Gesellschaft.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5920
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon unity in diversity » So 22. Apr 2018, 17:21

DarkLightbringer hat geschrieben:(22 Apr 2018, 14:26)

Malofejew hat Brot, Wagenknecht hat Liedgut.

Wagenknecht hat mehr Grips als die klobige Frau mit der Ausstrahlung einer Trauerweide.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 31014
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon DarkLightbringer » So 22. Apr 2018, 17:29

unity in diversity hat geschrieben:(22 Apr 2018, 18:21)

Wagenknecht hat mehr Grips als die klobige Frau mit der Ausstrahlung einer Trauerweide.

Du meinst Clips, die Ohrringe. Ja, just deswegen gilt sie praktisch als Inventar jeder gut sortierten Talk Show.
In der Partei- und Fraktionsführung tobt allerdings gerade der Atomkrieg. Wie lange will da Moskau noch zusehen ?
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 532
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Skeptiker » Di 1. Mai 2018, 07:56

Schöner Artikel der sich mit der Moralisierung der Gesellschaft befasst.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... ation.html

Hier wird die Gesellschaft als solches beschrieben. Man kann es aber durchaus auch exemplarisch für die Argumentationstechnik der Lager sehen. Als faktenorientierter Mensch ist man halt schnell "böse". Argumentation nach Typ G und Typ I entfalten da ihre Wirkung ...
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5804
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 3. Mai 2018, 17:01

Alpha Centauri hat geschrieben:(22 Apr 2018, 16:15)

Und ohne das Versagen eben jener sogenannten " bürgerlichen Mitte" wäre die NSDAP niemals 1933 an die Macht gelangt, also Vorsicht mit dem heroischen Lobgesang auf die " Mitte" der Gesellschaft.

Die Nazis waren doch die Mitte. Die altkaiserlichen Militärs und die reaktionären Republikkritiker rechts, die Kommunisten links. Übergänge jeder Art zwischen allen Gruppen. Wie heute afd.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Sanity
Beiträge: 243
Registriert: Do 29. Mär 2018, 10:56

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Sanity » Do 10. Mai 2018, 06:54

Nachtrag: es wurde bereits alles dazu gesagt. Bitte diesen Beitrag löschen
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. (Gandhi)
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 532
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Linke Argumentation/Agitation

Beitragvon Skeptiker » Fr 11. Mai 2018, 14:56

Sanity hat geschrieben:(10 May 2018, 07:54)
Nachtrag: es wurde bereits alles dazu gesagt. Bitte diesen Beitrag löschen

Welcher Beitrag soll gelöscht werden?

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste