Verbot von Prostitution?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Prostitutionsverbot?

Ja
8
15%
Nein
36
69%
Mir egal
8
15%
 
Abstimmungen insgesamt: 52
Geri2
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 13:50

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Geri2 » Mo 11. Jun 2018, 12:04

Dieter Winter hat geschrieben:(11 Jun 2018, 09:11)

Der Vergleich hinkt insofern, als Mordopfer nicht damit einverstanden sind, ermordet zu werden. Prostituierte willigen gegen den Betrag X dagegen sehr wohl ein, vereinbarte Handlungen vorzunehmen, bzw. vornehmen zu lassen.

Wenn Du ein Verbot der Prostitution vergleichen willst, dann nimm die Prohibition. Gut gemeint, aber ein Konjunkturprogramm für die organisierte Kriminalität. In Schweden passiert ja genau das.

Ganz offensichtlich haben Sie den inhaltlichen Zusammenhang des Vergleichs nicht verstanden. Einfach noch mal lesen.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Dieter Winter » Mo 11. Jun 2018, 12:11

Geri2 hat geschrieben:(11 Jun 2018, 13:04)

Ganz offensichtlich haben Sie den inhaltlichen Zusammenhang des Vergleichs nicht verstanden. Einfach noch mal lesen.


Eben weil ich den Inhalt verstanden habe, mein Hinweis auf den Sachverhalt, dass der Vergleich unpassend ist.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Geri2
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 13:50

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Geri2 » Mo 11. Jun 2018, 21:29

Dieter Winter hat geschrieben:(11 Jun 2018, 13:11)

Eben weil ich den Inhalt verstanden habe, mein Hinweis auf den Sachverhalt, dass der Vergleich unpassend ist.

Sie haben definitiv Nicht verstanden.
Ihre Antwort ist Beweis genug.
Thema verfehlt.
Naseweis

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Naseweis » Mo 11. Jun 2018, 23:57

Alpha Centauri hat geschrieben:(10 Jun 2018, 21:08)

Tolle Logik Mord ist verboten und trotzdem morden Menschen seit je her
99,9% der Menschen verleben ihr ganzes Leben ohne jemanden zu ermorden. :rolleyes:
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5753
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Kritikaster » Di 12. Jun 2018, 05:56

Misterfritz hat geschrieben:(10 Jun 2018, 21:25)

Hast Du keine gesunden Hände?

Manche kommen vielleicht mit ständig nur Leitungswasser nicht klar. Die brauchen dann offenbar von Zeit zu Zeit auch mal 'ne Tütensuppe, wenn's schon für Hausmannskost nicht reicht. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
nyan cat
Beiträge: 164
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 03:56

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon nyan cat » Di 12. Jun 2018, 06:14

Alpha Centauri hat geschrieben:(06 Mar 2018, 14:27)

Hi, was meint ihr Forumgemeinde, wie gesellschaftlich umgehen mit dem mit ältesten Gewerbe der Welt, weiter juristisch liberalisieren? oder restriktivere Gesetze erlassen (um Menschenhandel einzudämmen) wie in einigen Ländern bereits geschehen,

Was meint ihr zu dem Thema?


Das sollten sie hier machen wie in einigen US-Staaten. Nur die Freier bestrafen, nicht aber die Prostituierten.

Das ist nachvollziehbar, denn man kann niemandem verbieten, dass er sich freiwillig erniedrigt. Aber wer das ausnutzt, ist letztlich der wahre Verursacher des Problems.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5753
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Kritikaster » Di 12. Jun 2018, 06:39

nyan cat hat geschrieben:(12 Jun 2018, 07:14)

Das sollten sie hier machen wie in einigen US-Staaten. Nur die Freier bestrafen, nicht aber die Prostituierten.

Das ist nachvollziehbar, denn man kann niemandem verbieten, dass er sich freiwillig erniedrigt. Aber wer das ausnutzt, ist letztlich der wahre Verursacher des Problems.

Diese bescheuerte Idee kennen wir auch schon aus Frankreich:

Es soll legal sein, eine Dienstleistung anzubieten, diese dann in Anspruch zu nehmen, soll dann aber kriminell sein? :rolleyes:

Man muss schon einen ziemlich ausgewachsenen Knoten im Hirn haben, um auf solche Ideen zu kommen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
nyan cat
Beiträge: 164
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 03:56

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon nyan cat » Di 12. Jun 2018, 06:45

Kritikaster hat geschrieben:Man muss schon einen ziemlich ausgewachsenen Knoten im Hirn, um auf solche Ideen zu kommen.


Du willst damit wohl ausdrücken, dass du die Amis in der Beziehung nicht verstehst. Kannst du das genauer erklären?
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5753
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Kritikaster » Di 12. Jun 2018, 06:58

nyan cat hat geschrieben:(12 Jun 2018, 07:45)

Du willst damit wohl ausdrücken, dass du die Amis in der Beziehung nicht verstehst. Kannst du das genauer erklären?

Gerne.

Es soll legal sein, eine Dienstleistung anzubieten, diese dann in Anspruch zu nehmen, soll dann aber kriminell sein? :rolleyes:

Das Konzept macht keinen Sinn.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Dieter Winter » Di 12. Jun 2018, 07:18

Geri2 hat geschrieben:(11 Jun 2018, 22:29)

Sie haben definitiv Nicht verstanden.
Ihre Antwort ist Beweis genug.
Thema verfehlt.


Der Vergleich ist daneben und damit basta! :cool:

Mord war noch nie und nirgends legal, jedenfalls nicht auf privater Ebene.
Zuletzt geändert von Dieter Winter am Di 12. Jun 2018, 07:30, insgesamt 1-mal geändert.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Dieter Winter » Di 12. Jun 2018, 07:19

Kritikaster hat geschrieben:(12 Jun 2018, 07:58)

Gerne.

Es soll legal sein, eine Dienstleistung anzubieten, diese dann in Anspruch zu nehmen, soll dann aber kriminell sein? :rolleyes:

Das Konzept macht keinen Sinn.


Aus feministischer Sicht wohl schon. Hier gilt einfach der Grundsatz, dass Männer immer bestraft werden müssen. Einfach weil sie eben Männer sind. :D
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
nyan cat
Beiträge: 164
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 03:56

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon nyan cat » Di 12. Jun 2018, 08:16

Kritikaster hat geschrieben:(12 Jun 2018, 07:58)

Gerne.

Es soll legal sein, eine Dienstleistung anzubieten, diese dann in Anspruch zu nehmen, soll dann aber kriminell sein? :rolleyes:

Das Konzept macht keinen Sinn.


Es ist ja kein Konzept, mit dem irgendwas erreicht werden soll, außer vielleicht mehr Geld in der Staatskasse.
Es geht viel mehr darum, ein Problem einzudämmen, ohne dabei die Falschen zu sehr in Mitleidenschaft zu ziehen.

Wenn jemand seine Brieftasche auf dem Beifahrersitz liegen lässt, das Auto nicht abschließt und sich wundert wenn sie weg ist, wird er ja auch nicht bestraft. So ähnlich ist es mit Prostitution.

Die US-Bullerei schickt manchmal weibliche Officers als Lockvögel los. Wenn dann ein potentieller Freier anbeißt, klicken gleich die Handschellen. Wenn er seine Strafe nicht umgehend bezahlt, wird sein Auto als Pfand genommen. Besonders unschön: wenn der Freier Pech hat, landet er in einer öffentlichen "sex offender registry", gleich neben verurteilten Kinderschändern und ähnlichen Gestalten.
--> https://www.nsopw.gov/en/Home/About?Asp ... eSupport=1
Benutzeravatar
nyan cat
Beiträge: 164
Registriert: Mo 4. Jun 2018, 03:56

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon nyan cat » Di 12. Jun 2018, 08:19

Dieter Winter hat geschrieben:Hier gilt einfach der Grundsatz, dass Männer immer bestraft werden müssen. Einfach weil sie eben Männer sind.

Das wäre ja zu einfach. Ich wette, irgendwelche Damen, die einen Jüngling für Geld in ihr Bett locken, machen sich ebenso strafbar.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Dieter Winter » Di 12. Jun 2018, 08:37

nyan cat hat geschrieben:(12 Jun 2018, 09:19)

Das wäre ja zu einfach. Ich wette, irgendwelche Damen, die einen Jüngling für Geld in ihr Bett locken, machen sich ebenso strafbar.


Bei den Ladies ist es immer Liebe. Die kleine finanzielle Aufmerksamkeit ist nur ein Zeichen eben dieser tiefen Gefühle. :cool:
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Dieter Winter » Di 12. Jun 2018, 08:50

nyan cat hat geschrieben:(12 Jun 2018, 09:16)


Wenn jemand seine Brieftasche auf dem Beifahrersitz liegen lässt, das Auto nicht abschließt und sich wundert wenn sie weg ist, wird er ja auch nicht bestraft. So ähnlich ist es mit Prostitution.




Nicht wirklich. Prostituierte wundern sich nicht sonderlich, wenn sexuelle Handlungen erwartet werden.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 5753
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Kritikaster » Di 12. Jun 2018, 09:49

nyan cat hat geschrieben:(12 Jun 2018, 09:16)

Es geht viel mehr darum, ein Problem einzudämmen, ohne dabei die Falschen zu sehr in Mitleidenschaft zu ziehen.

Welches "Problem" gibt es da denn, außer vielleicht elender Doppelmoral wie bei den Amis?

Sofern einvernehmlich und nicht erzwungen, können doch wohl Erwachsene selbst darüber entscheiden, mit wem sie Sex haben wollen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Dieter Winter » Di 12. Jun 2018, 10:21

Kritikaster hat geschrieben:(12 Jun 2018, 10:49)

Welches "Problem" gibt es da denn, außer vielleicht elender Doppelmoral wie bei den Amis?

Sofern einvernehmlich und nicht erzwungen, können doch wohl Erwachsene selbst darüber entscheiden, mit wem sie Sex haben wollen.


Und eben auch zu welchen Bedingungen.

Jedoch gehen Feministinnen immer davon aus, dass Frauen per se gut und moralisch derart integer sind, dass sie never ever von sich aus Sex gegen Geld anbieten würden und deshalb grundsätzlich eine Form von Zwangsprostitution gegeben ist.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6194
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon unity in diversity » Di 12. Jun 2018, 10:22

Wie wäre es mit dem Prinzip Humanität?
Keiner mag unglücklich dreinschauende Menschen.
Aber wenn sie sauber und gepflegt sind, kann ein kostenloser Test für beide Seiten ergebnisoffen und ereignisreich sein.
Wobei Schönheit ein Bonus ist.
Macht man ja sonst immer so, oder?
Zuletzt geändert von unity in diversity am Di 12. Jun 2018, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14771
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Dieter Winter » Di 12. Jun 2018, 10:26

unity in diversity hat geschrieben:(12 Jun 2018, 11:22)

Wie wäre es mit dem Prinzip Humanität?
Keiner mag unglücklich dreinschauende Menschen.
Aber wenn sie sauben und gepflegt sind, kann ein kostenloser Test für beide Seiten ergebnisoffen und ereignisreich sein.
Macht man ja sonst immer so, oder?


Meinst Du einen kostenlosen Testfick, oder wie?
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6194
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon unity in diversity » Di 12. Jun 2018, 10:27

Dieter Winter hat geschrieben:(12 Jun 2018, 11:26)

Meinst Du einen kostenlosen Testfick, oder wie?

Nö, Liebe funktioniert ohne Geld.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste