Verbot von Prostitution?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Prostitutionsverbot?

Ja
8
15%
Nein
36
69%
Mir egal
8
15%
 
Abstimmungen insgesamt: 52
Kugelblitz
Beiträge: 9
Registriert: So 10. Jun 2018, 19:08

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Kugelblitz » So 10. Jun 2018, 19:38

Ich finde es geschmacklos über Verbot zu sprechen und das heutige Prostutitionsgesetz hat viele gute Frauen in diesem Bereich verjagt, wer heute in ein Betrieb geht wird Frauen des unteren Niveaus finden und vor allem keine hübschen mehr finden, wobei Geschmack sehr verschieden ist - ich kann aus Erfahrung sprechen, dass hübsche deutsche Frauen nicht mehr in diesem Betrieb zu finde ist. Was ich schade finde, da ich gerne mich mit den Frauen unterhalten möchte und nicht hören will - Ich nix verstehen, - früher war das alles gedultete Schwarzarbeit wo die Frau ein Teil für Zimmer und den anderen teil für sich behalten hat, kenne viele Frauen, die haben das noch als Hausfrau vormittags gemacht - während der Mann ackern war...- heute würde so eine Frau das nicht machen wegen der Registrierungspflicht wäre der Datenschutz nicht gewährleistet und wegen der ganzen Flüchtlinge in Deutschland wollen viele gute Damen diesen Job eh nicht mehr machen... Danke wieder ist in Deutschland ein stück Lebensqualität verloren gegangen.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14053
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Billie Holiday » So 10. Jun 2018, 19:51

Kugelblitz hat geschrieben:(10 Jun 2018, 20:38)

Ich finde es geschmacklos über Verbot zu sprechen und das heutige Prostutitionsgesetz hat viele gute Frauen in diesem Bereich verjagt, wer heute in ein Betrieb geht wird Frauen des unteren Niveaus finden und vor allem keine hübschen mehr finden, wobei Geschmack sehr verschieden ist - ich kann aus Erfahrung sprechen, dass hübsche deutsche Frauen nicht mehr in diesem Betrieb zu finde ist. Was ich schade finde, da ich gerne mich mit den Frauen unterhalten möchte und nicht hören will - Ich nix verstehen, - früher war das alles gedultete Schwarzarbeit wo die Frau ein Teil für Zimmer und den anderen teil für sich behalten hat, kenne viele Frauen, die haben das noch als Hausfrau vormittags gemacht - während der Mann ackern war...- heute würde so eine Frau das nicht machen wegen der Registrierungspflicht wäre der Datenschutz nicht gewährleistet und wegen der ganzen Flüchtlinge in Deutschland wollen viele gute Damen diesen Job eh nicht mehr machen... Danke wieder ist in Deutschland ein stück Lebensqualität verloren gegangen.


Du gehst in den Puff, um dich zu unterhalten? :?:
So wie bei Irma La Douce?
Unterhalten kann man sich doch ganz umsonst in anderen Örtlichkeiten. :s
Und warum sollte eine deutsche Frau für das mickrige Geld Männer über sich ergehen lassen, muß doch alles billig sein, sind doch alles Geizkragen, die für 10 Euro stundenlang bedient werden wollen inklusive Prostatamassage.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Geri2
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 13:50

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Geri2 » So 10. Jun 2018, 19:52

Kugelblitz hat geschrieben:(10 Jun 2018, 20:11)

auf welcher Grundlage ??? Das ist nicht demokratisch !

Damit hast du Diktatur alla DDR und Lebensqualität vernichtet....und die Zahl der Vergewaltigungen erhöht.

Recht muss der gaengigen Ethik entsprechen.
Alpha Centauri
Beiträge: 2747
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Alpha Centauri » So 10. Jun 2018, 19:56

unity in diversity hat geschrieben:(10 Jun 2018, 18:52)

Rausgeschmissenes Geld, welches bei bei der Persönlichkeitsbildung fehlt.
Beziehungsunfähigkeit, zählt zu den führenden Zivilisationskrankheiten.



Wieso Zivilisationskrankheit? Es hat halt nicht jeder Mann Bock auf das Liebes Geschwulste und Beziehungsstress oder gar " bürgerliche Ehe" sondern will einfach und unkompliziert seinen Sexdrang -und trieb befriedigen,
Zuletzt geändert von Alpha Centauri am So 10. Jun 2018, 20:09, insgesamt 1-mal geändert.
Alpha Centauri
Beiträge: 2747
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Alpha Centauri » So 10. Jun 2018, 19:59

Geri2 hat geschrieben:(10 Jun 2018, 18:53)

Ich wuerde es verbieten.



Gut macht dass dann findet sie im Verborgenen weiter statt.
Geri2
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 13:50

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Geri2 » So 10. Jun 2018, 20:03

Alpha Centauri hat geschrieben:(10 Jun 2018, 20:59)

Gut macht dass dann findet sie im Verborgenen weiter statt.

Das ist kein Arvument. Es gibt nichts Verbotenes, was nicht mehr stattfindet. Mit derselben Begruendung kannst du auch Mord erlauben.
Alpha Centauri
Beiträge: 2747
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Alpha Centauri » So 10. Jun 2018, 20:08

Geri2 hat geschrieben:(10 Jun 2018, 21:03)

Das ist kein Arvument. Es gibt nichts Verbotenes, was nicht mehr stattfindet. Mit derselben Begruendung kannst du auch Mord erlauben.



Tolle Logik Mord ist verboten und trotzdem morden Menschen seit je her
Geri2
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 13:50

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Geri2 » So 10. Jun 2018, 20:13

Alpha Centauri hat geschrieben:(10 Jun 2018, 21:08)

Tolle Logik Mord ist verboten und trotzdem morden Menschen seit je her

Nach deiner Logik duerfte es keinen Rechtsstaat geben.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4731
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Misterfritz » So 10. Jun 2018, 20:25

Alpha Centauri hat geschrieben:(10 Jun 2018, 20:56)

Wieso Zivilisationskrankheit? Es hat halt nicht jeder Mann Bock auf das Liebes Geschwulste und Beziehungsstress oder gar " bürgerliche Ehe" sondern will einfach und unkompliziert seinen Sexdrang -und trieb befriedigen,
Hast Du keine gesunden Hände?
Alpha Centauri
Beiträge: 2747
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Alpha Centauri » So 10. Jun 2018, 20:30

Geri2 hat geschrieben:(10 Jun 2018, 21:13)

Nach deiner Logik duerfte es keinen Rechtsstaat geben.



Dann gebe es auch noch mehr Vergewaltigungen. Ein häufiges Argument für gekauften Sex,
Geri2
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 13:50

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Geri2 » So 10. Jun 2018, 20:32

Alpha Centauri hat geschrieben:(10 Jun 2018, 21:30)

Dann gebe es auch noch mehr Vergewaltigungen. Ein häufiges Argument für gekauften Sex,

Das ist Quatsch.
Kugelblitz
Beiträge: 9
Registriert: So 10. Jun 2018, 19:08

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Kugelblitz » So 10. Jun 2018, 20:37

Billie Holiday hat geschrieben:(10 Jun 2018, 20:51)

Du gehst in den Puff, um dich zu unterhalten? :?:
So wie bei Irma La Douce?
Unterhalten kann man sich doch ganz umsonst in anderen Örtlichkeiten. :s
Und warum sollte eine deutsche Frau für das mickrige Geld Männer über sich ergehen lassen, muß doch alles billig sein, sind doch alles Geizkragen, die für 10 Euro stundenlang bedient werden wollen inklusive Prostatamassage.


Natürlich spreche ich mit den Frauen normal - wie es geht und so weiter ...und dann normales Schäferstündchen - ich hasse zu Frauen zu gehen, wenn ich sage was ich will - die dann sagen "Nix verstehen" ausserdem ist es bei gutem Sex wichtig erotisches gerede zu haben....- so hinlegen und abspritzen ist kake weil da kannste ne gummipuppe nehmen, - bitte tu nicht so doof du weisst was ich damit ausdrücken will. Leider gibt es auch viele charakterlose Personen die die Not der Frauen ausnutzen und deswegen ist diese Branche in Verruf geraten weil auch kriminelle Subjekte da mitmischen - diese gehören in meinen Augen erschossen. In einem seriösen Laden und ich kannte in den 90er jahren viele seriöse Läden, war das so dass man zu DM Zeiten 150 DM für ne Halbe Stunde bezahlt hat - wären heute 80 Euros...60% für die Frau - 40% Zimmermiete und alle beteidigten wären zufrieden. Diesen BILLIG MÜLL finde ich abartig genauso wie das nivoulose ....wer sowas anbietet auf billig der zerstört das gute daran...aber bitte nicht eine ganze Branche in Verruf bringen.
Alpha Centauri
Beiträge: 2747
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Alpha Centauri » So 10. Jun 2018, 20:39

Geri2 hat geschrieben:(10 Jun 2018, 21:32)

Das ist Quatsch.



Warum sollte dass Quatsch sein?
Kugelblitz
Beiträge: 9
Registriert: So 10. Jun 2018, 19:08

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Kugelblitz » So 10. Jun 2018, 20:41

Das heutige Prostutitionsgesetz verjagt gute Frauen, nicht allein wegen der Flüchtlingskake sondern auch weil man sich amtlich melden muss und das Geld absteuern muss, das heisst von 60 euro halbe stunde, verbleibt der Frau 30 Euro davon die hälfte Steuern also 15 Euro verbleibt der Frau...das ist in meinen Augen abartig !!!! Früher war das besser - wie so viele
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14053
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Billie Holiday » So 10. Jun 2018, 20:53

Kugelblitz hat geschrieben:(10 Jun 2018, 21:37)

Natürlich spreche ich mit den Frauen normal - wie es geht und so weiter ...und dann normales Schäferstündchen - ich hasse zu Frauen zu gehen, wenn ich sage was ich will - die dann sagen "Nix verstehen" ausserdem ist es bei gutem Sex wichtig erotisches gerede zu haben....- so hinlegen und abspritzen ist kake weil da kannste ne gummipuppe nehmen, - bitte tu nicht so doof du weisst was ich damit ausdrücken will. Leider gibt es auch viele charakterlose Personen die die Not der Frauen ausnutzen und deswegen ist diese Branche in Verruf geraten weil auch kriminelle Subjekte da mitmischen - diese gehören in meinen Augen erschossen. In einem seriösen Laden und ich kannte in den 90er jahren viele seriöse Läden, war das so dass man zu DM Zeiten 150 DM für ne Halbe Stunde bezahlt hat - wären heute 80 Euros...60% für die Frau - 40% Zimmermiete und alle beteidigten wären zufrieden. Diesen BILLIG MÜLL finde ich abartig genauso wie das nivoulose ....wer sowas anbietet auf billig der zerstört das gute daran...aber bitte nicht eine ganze Branche in Verruf bringen.


Normales Schäferstündchen/Erotik und Puff passen für mich nicht zusammen.
Gerade Erotik, erotisches Geplänkel mit einer gedanklich abwesenden, desinteressierten und nur ans Geld denkenden Frau würde bei mir alles erschlaffen lassen, aber ich bin kein Mann und kann mich da nicht so reindenken.
Offenbar gehört eine große Portion Anspruchslosigkeit bei einigen Männern zum Thema Erotik.
Finde ich nicht schlimm, nur interessant. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4731
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Misterfritz » So 10. Jun 2018, 20:56

Kugelblitz hat geschrieben:(10 Jun 2018, 21:37) und deswegen ist diese Branche in Verruf geraten weil auch kriminelle Subjekte da mitmischen - diese gehören in meinen Augen erschossen.
Aha, die Loddels werden erschossen und schon ist alles paletti :rolleyes:
Und früher war alles besser, weil es früher ja keine Kriminalität in dem Bereich gab, keine Zuhälter und die Frauen bekamen immer alles Geld für sich....
Marmelada
Beiträge: 8999
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Marmelada » So 10. Jun 2018, 21:01

Sarastro hat geschrieben:(10 Jun 2018, 17:03)

Da gebe ich Dir Recht, das Problem das ich sehe ist das pseudo-Humanistische Gehabe - auf dessen Grundlage das Prostutitionsgesetz erschaffen ist. Tatsache, verhindert das Schwarzarbeit und hat sehr gute Frauen wegen Verstoss gegen das Datenschutzgesetz von diesem Job vergrault, die Tatsache heute ist dass in Deutschalnd in den Bordellen abartige hässlcihe primitive Frauen im Angebot sind... auch wegen der Refugee Welcome Seuche - müssen wir das ertragen, - dass die wenigen letzten guten Frauen deswegen aus diesem Job aussteigen....

Danke wieder ein Stück Lebensqualität in Germany zerstört.

Kugelblitz hat geschrieben:(10 Jun 2018, 20:38)

Ich finde es geschmacklos über Verbot zu sprechen und das heutige Prostutitionsgesetz hat viele gute Frauen in diesem Bereich verjagt, wer heute in ein Betrieb geht wird Frauen des unteren Niveaus finden und vor allem keine hübschen mehr finden, wobei Geschmack sehr verschieden ist - ich kann aus Erfahrung sprechen, dass hübsche deutsche Frauen nicht mehr in diesem Betrieb zu finde ist. Was ich schade finde, da ich gerne mich mit den Frauen unterhalten möchte und nicht hören will - Ich nix verstehen, - früher war das alles gedultete Schwarzarbeit wo die Frau ein Teil für Zimmer und den anderen teil für sich behalten hat, kenne viele Frauen, die haben das noch als Hausfrau vormittags gemacht - während der Mann ackern war...- heute würde so eine Frau das nicht machen wegen der Registrierungspflicht wäre der Datenschutz nicht gewährleistet und wegen der ganzen Flüchtlinge in Deutschland wollen viele gute Damen diesen Job eh nicht mehr machen... Danke wieder ist in Deutschland ein stück Lebensqualität verloren gegangen.


Seid ihr miteinander verwandt? :?:
Geri2
Beiträge: 235
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 13:50

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Geri2 » So 10. Jun 2018, 21:18

Vor 25 Jahrwn bat mich die Partnerin eines Freundes um eine Berufsberatung. Ich empfahl ihr schliesslich das liegende Gewerbe. Sie setzte das um. Kein Witz.
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Dieter Winter » Mo 11. Jun 2018, 08:11

Geri2 hat geschrieben:(10 Jun 2018, 21:03)

Das ist kein Arvument. Es gibt nichts Verbotenes, was nicht mehr stattfindet. Mit derselben Begruendung kannst du auch Mord erlauben.


Der Vergleich hinkt insofern, als Mordopfer nicht damit einverstanden sind, ermordet zu werden. Prostituierte willigen gegen den Betrag X dagegen sehr wohl ein, vereinbarte Handlungen vorzunehmen, bzw. vornehmen zu lassen.

Wenn Du ein Verbot der Prostitution vergleichen willst, dann nimm die Prohibition. Gut gemeint, aber ein Konjunkturprogramm für die organisierte Kriminalität. In Schweden passiert ja genau das.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Alpha Centauri
Beiträge: 2747
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 11. Jun 2018, 09:06

Dieter Winter hat geschrieben:(11 Jun 2018, 09:11)

Der Vergleich hinkt insofern, als Mordopfer nicht damit einverstanden sind, ermordet zu werden. Prostituierte willigen gegen den Betrag X dagegen sehr wohl ein, vereinbarte Handlungen vorzunehmen, bzw. vornehmen zu lassen.

Wenn Du ein Verbot der Prostitution vergleichen willst, dann nimm die Prohibition. Gut gemeint, aber ein Konjunkturprogramm für die organisierte Kriminalität. In Schweden passiert ja genau das.


Klar ist der Vergleich mit Mord totaler unlogischer Quatsch und der Vergleich mit der Prohibition ( allgemeines Alkoholverbot)der 20ziger Jahre in den USA , trifft da ziemlich gut, das Verbot endete im absoluten Desaster, das Gleiche würde beim Verbot von Sexkauf und Prostitution blühen. Wer dass will soll dass also unverblümt auch so sagen.

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast