Verbot von Prostitution?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Prostitutionsverbot?

Ja
8
15%
Nein
36
69%
Mir egal
8
15%
 
Abstimmungen insgesamt: 52
Alpha Centauri
Beiträge: 2747
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Verbot von Prostitution?

Beitragvon Alpha Centauri » Di 6. Mär 2018, 14:27

Hi, was meint ihr Forumgemeinde, wie gesellschaftlich umgehen mit dem mit ältesten Gewerbe der Welt, weiter juristisch liberalisieren? oder restriktivere Gesetze erlassen (um Menschenhandel einzudämmen) wie in einigen Ländern bereits geschehen,

Was meint ihr zu dem Thema?
Benutzeravatar
Dieter Winter
Beiträge: 14811
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Dieter Winter » Di 6. Mär 2018, 14:49

Ein Verbot halte ich für ähnlich sinnvoll wie die Prohibition. Dadurch wird die Angelegenheit lediglich in den Untergrund verlagert und die einschlägige organisierte Kriminalität feiert fröhliche Urständ.
Never approach a bull from the front, a horse from the rear, or an idiot from any direction.
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2849
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Benutzertitel: Kantianischer Edgelord
Kontaktdaten:

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Watchful_Eye » Di 6. Mär 2018, 14:57

Zwangsprostitution muss natürlich verhindert werden und die Arbeitsbedingungen müssen kontrolliert werden. Unter fairen Bedingungen sehe ich da überhaupt kein moralisches Problem.
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Provokateur » Di 6. Mär 2018, 16:20

Man kann niemandem verbieten, über seinen eigenen Körper zu verfügen. Und wenn jemand einen Service mit seinen Genitalien anbieten möchte, dann soll er das tun. Sklaverei ist zu verhindern, aber diese Aufgabe hat sich unser Staat ja eh gegeben.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon H2O » Di 6. Mär 2018, 16:39

Provokateur hat geschrieben:(06 Mar 2018, 16:20)

Man kann niemandem verbieten, über seinen eigenen Körper zu verfügen. Und wenn jemand einen Service mit seinen Genitalien anbieten möchte, dann soll er das tun. Sklaverei ist zu verhindern, aber diese Aufgabe hat sich unser Staat ja eh gegeben.


Vor allem ist dieses Geschäft auf Gegenseitigkeit in unzählig vielen Abstufungen zwischen "Hochschlafen", Escort Ladies und Straßenstrich verbreitet. Allerdings bleibt die Frage nach der Menschenwürde ungeklärt. Offensichtlich darf jeder Mensch für sich darauf verzichten, ob nun für Geschäfte mit dem eigenen Intimbereich oder als Säufer in den eigenen Ausscheidungen liegend.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Provokateur » Di 6. Mär 2018, 16:53

H2O hat geschrieben:(06 Mar 2018, 16:39)

Vor allem ist dieses Geschäft auf Gegenseitigkeit in unzählig vielen Abstufungen zwischen "Hochschlafen", Escort Ladies und Straßenstrich verbreitet. Allerdings bleibt die Frage nach der Menschenwürde ungeklärt. Offensichtlich darf jeder Mensch für sich darauf verzichten, ob nun für Geschäfte mit dem eigenen Intimbereich oder als Säufer in den eigenen Ausscheidungen liegend.


Klar darf er das. Er darf sich ja auch im Sadomasobereich, teilweise dafür bezahlend, schwer misshandeln lassen. Der Staat darf Menschen nicht entwürdigen. Der Mensch hat jedoch über sich selbst volle Verfügungsgewalt - sofern er mündig ist.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon H2O » Di 6. Mär 2018, 17:00

Provokateur hat geschrieben:(06 Mar 2018, 16:53)

Klar darf er das. Er darf sich ja auch im Sadomasobereich, teilweise dafür bezahlend, schwer misshandeln lassen. Der Staat darf Menschen nicht entwürdigen. Der Mensch hat jedoch über sich selbst volle Verfügungsgewalt - sofern er mündig ist.


Den Gesichtspunkt "mündig" kann man rein technisch sehen; dann ist er durch Gesetz vorgegeben. Oder man sieht ihn durch die Brille "Geistige Reife". Dann gerät man in eine Zwickmühle, meine ich.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Provokateur » Di 6. Mär 2018, 17:14

H2O hat geschrieben:(06 Mar 2018, 17:00)

Den Gesichtspunkt "mündig" kann man rein technisch sehen; dann ist er durch Gesetz vorgegeben. Oder man sieht ihn durch die Brille "Geistige Reife". Dann gerät man in eine Zwickmühle, meine ich.


Viele erfolgreiche Manager lassen sich für Geld verprügeln. Möchtest du denen allen vorwerfen, geistig nicht reif zu sein?
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15980
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 6. Mär 2018, 17:18

Provokateur hat geschrieben:(06 Mar 2018, 17:14)

Viele erfolgreiche Manager lassen sich für Geld verprügeln.


Woher weißt du das?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon H2O » Di 6. Mär 2018, 17:27

Provokateur hat geschrieben:(06 Mar 2018, 17:14)

Viele erfolgreiche Manager lassen sich für Geld verprügeln. Möchtest du denen allen vorwerfen, geistig nicht reif zu sein?


Ja, ohne Zögern. Ich will hier keine allgemeinen Verdächtigungen aussprechen. Aber was sich etliche Musterexemplare dieser Zunft in den letzten Jahren nachweislich geleistet haben bis hin zum gemeinschaftlich begangenen Betrug, das geht auf keine Kuhhaut.

Aber das Nebenthema hat natürlich nichts mit dem Thema Prostitution zu tun.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Di 6. Mär 2018, 17:29

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(06 Mar 2018, 17:18)

Woher weißt du das?
das is allgemeinwissen...- :D
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon H2O » Di 6. Mär 2018, 17:30

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(06 Mar 2018, 17:18)

Woher weißt du das?


Nun, abseits der Hysterie um "#me too"... vorstellbar ist dieser Wahnsinn schon... oder? Immerhin formal "mündige" Beteiligte.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Provokateur » Di 6. Mär 2018, 17:31

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(06 Mar 2018, 17:18)

Woher weißt du das?


http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Todes-Domina-Pamela-packt-aus/279311274

Berühmt wurde die Ex-Prostituierte, weil bei ihr ein Freier (45) bei SM-Strangulationsspielen ums Leben kam, sie dafür vor Gericht musste. Die 29-Jährige kam mit einer Bewährungsstrafe davon und stieg aus dem Rotlicht-Milieu aus. Ihre Erfahrungen hat sie in dem Buch verarbeitet.

Sie schreibt über den Manager, der sich von ihr wie ein Baby wickeln und füttern ließ. Vom Top-Banker mit Schweinchen-Maske, der sich beim "Dirty Talk" von "Herrin Emily" erniedrigen ließ. Und von Geschäftsleuten, die ihre Ehefrauen mitbrachten. Sie dienten der Domina als Zofen und halfen beim Auspeitschen des Mannes mit.

(Unterstreichung von mir)

H2O hat geschrieben:
Ja, ohne Zögern. Ich will hier keine allgemeinen Verdächtigungen aussprechen. Aber was sich etliche Musterexemplare dieser Zunft in den letzten Jahren nachweislich geleistet haben bis hin zum gemeinschaftlich begangenen Betrug, das geht auf keine Kuhhaut.

Aber das Nebenthema hat natürlich nichts mit dem Thema Prostitution zu tun.


Irgendwie ja doch. Denn auch Prostituierte verkaufen ja einen Service, der von vielen als "entwürdigend" empfunden wird. Sie selber sehen es eventuell nicht so.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3700
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 6. Mär 2018, 17:39

Alpha Centauri hat geschrieben:(06 Mar 2018, 14:27)

Hi, was meint ihr Forumgemeinde, wie gesellschaftlich umgehen mit dem mit ältesten Gewerbe der Welt, weiter juristisch liberalisieren? oder restriktivere Gesetze erlassen (um Menschenhandel einzudämmen) wie in einigen Ländern bereits geschehen,

Was meint ihr zu dem Thema?


Der Sexkram ist einfach nicht steuerbar.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15980
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 6. Mär 2018, 17:43

Provokateur hat geschrieben:(06 Mar 2018, 17:31)

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Todes-Domina-Pamela-packt-aus/279311274


(Unterstreichung von mir)



Irgendwie ja doch. Denn auch Prostituierte verkaufen ja einen Service, der von vielen als "entwürdigend" empfunden wird. Sie selber sehen es eventuell nicht so.



Sind das jetzt "viele"?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon H2O » Di 6. Mär 2018, 17:45

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(06 Mar 2018, 17:43)

Sind das jetzt "viele"?


Das wollen wir jetzt aber nicht hoffen, schon wegen der Todesfälle. Der Begriff "Orgie" ist jedenfalls sehr alt.
Odin1506
Beiträge: 2096
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Odin1506 » Di 6. Mär 2018, 17:47

Solange die Prostitution auf freiwilliger Basis passiert, ist es mir egal, sollen sie ruhig.
Aber wenn die Prostitution auf Zwang beruht, durch Menschenhandel usw. sollte die Justiz dagegen was unternehmen.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15980
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 6. Mär 2018, 17:48

H2O hat geschrieben:(06 Mar 2018, 17:45)

Das wollen wir jetzt aber nicht hoffen,


Aber die Rede war ja von "vielen".
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20478
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon H2O » Di 6. Mär 2018, 17:50

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(06 Mar 2018, 17:48)

Aber die Rede war ja von "vielen".


Na ja, uns fehlen zum Beweis die zugehörigen Todesfälle. Offenbar überleben also viele :D :D
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12533
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Verbot von Prostitution?

Beitragvon Provokateur » Di 6. Mär 2018, 18:15

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(06 Mar 2018, 17:43)

Sind das jetzt "viele"?


Es gibt geschätzt 400 000 Prostituierte in Deutschland, manche reden von der Hälfte.

https://www.focus.de/politik/deutschland/dimension-ist-schwer-zu-beziffern-so-viele-prostituierte-leben-in-deutschland_aid_1154961.html

Nehmen wir die Hälfte und sagen wir, dass 2% von denen Dominas sind.

(200 000/100*2=4000)

Wenn jede von denen zwischen zwei und drei Managern als Kunden hat, sind das 12.000 Manager, die in Deutschland für masochistische Praktiken zahlen. Die, welche sich das privat ohne Zahlung organisieren können, sind in dieser Rechnung nicht enthalten.

Das Thema hatten wir aber auch schon im Forum.

http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?f=22&t=50812

Das Legalitätsthema auch.

http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?f=22&t=60383

Ich lass aber mal laufen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast