Schwarzfahren keine Straftat mehr

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33559
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 13:04

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(15 Jan 2018, 07:07)

Oder einfach über die Abschaffung des Fahrers demnächst. Dadurch werden auch Randlinien wieder wirtschaftlicher.

Volkswirtschaftlich gesehen ein Nullsummenspiel, denn der dann arbeitslose Fahrer muss weiterhin von der Gesellschaft bezahlt werden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Polibu
Beiträge: 4690
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Polibu » Mo 15. Jan 2018, 13:08

Alpha Centauri hat geschrieben:(14 Jan 2018, 10:39)

Neulich hatte der Richterbund gefordert bzw.angeregt das Schwarzfahren nicht mehr als ein Straftatbestand anzusehen als Grund dafür wurde Personalmangel in der Justiz und Überlastung der Gerichte angegeben, die sich dann nicht im vollen Umfang um schwerwiegende Straftaten kümmern können so der Tenor,wie seht ihr dass so hier im Forum???


Das käme den Menschen, die noch nicht so lange hier wohnen, sehr gelegen. :)
Polibu
Beiträge: 4690
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Polibu » Mo 15. Jan 2018, 13:09

krone hat geschrieben:(14 Jan 2018, 10:45)

Dramatisch was die Statistik über Flüchtlingskriminalität angeht ,das ist der einzige grund warum solche Delikte jetzt plötzlich nicht mehr von der Staatsanwaltschaft verfolgt werden sollen.


Die haben schlichtweg keine Kapazitäten dafür. So ist das halt, wenn die Kriminalitätsrate in die Höhe spriesst. Da muss man Prioritäten setzen. Als nächstes folgt wahrscheinlich Ladendiebstahl.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10603
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Cat with a whip » Mo 15. Jan 2018, 13:50

yogi61 hat geschrieben:(14 Jan 2018, 11:30)

Hausgemachte Debatte. Würde man den öffentlicher Personennahverkehr kostenlos machen, hätte man nicht solche Pille Palle Probleme. Man könnte das leicht über höhere Steuern bei den Dreckschleudern finanzieren.

Einfacher, preiswerter und umweltfreundlicher wäre die kostenfreie allgmeine Nutzung bei öffentlicher Finanzierung.

Groteskerweise versucht man ja noch über ein teures Bezahlsystem die Gerechtigskeits-Illusion der direkten Kostenumlegung der Transportdienstleistung auf den Kunden zu erzeugen. Dabei werden die Verkehrsysteme zu einem Teil bereits öffentlich finanziert wie auch das Strassennetz.
Wie absurd dieses aus ideologischen Gründen gestaltete Bezahlsystem teilweise ist sieht man wenn Busfahrer einzelne Kunden abkassieren müssen und solange in der Parkbucht stehen und hinten sitzen 30 Leute und warten. :p
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19227
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon H2O » Mo 15. Jan 2018, 13:57

Cat with a whip hat geschrieben:(15 Jan 2018, 13:50)

Einfacher, preiswerter und umweltfreundlicher wäre die kostenfreie allgmeine Nutzung bei öffentlicher Finanzierung.

Groteskerweise versucht man ja noch über ein teures Bezahlsystem die Gerechtigskeits-Illusion der direkten Kostenumlegung der Transportdienstleistung auf den Kunden zu erzeugen. Dabei werden die Verkehrsysteme zu einem Teil bereits öffentlich finanziert wie auch das Strassennetz.
Wie absurd dieses aus ideologischen Gründen gestaltete Bezahlsystem teilweise ist sieht man wenn Busfahrer einzelne Kunden abkassieren müssen und solange in der Parkbucht stehen und hinten sitzen 30 Leute und warten. :p


Vor etwa 35 Jahren mußte in Athen der Fahrgast beim Zusteigen unter den Augen des Fahrers sein Fahrgeld (damals Münzen) in einen Teller werfen, den der Fahrer dann in einen Sammelbehälter auskippte. Einfach und klar. Ohne Münzen stehen Sie heute auch ratlos vor dem Bezahlklosett. Geht alles, wenn die Regel gilt.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33559
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 14:21

Kostenloser ÖPNV müsste natürlich irgendwie gegenfinanziert werden, wenn das sozialverträglich möglich ist, warum nicht? Das entlastet Menschen mit wenig Geld. Solche Bagatelldelikte juristisch verfolgen zu lassen und Menschen in den Knast zu stecken, die sich die Strafe vom Mund absparen müssen, ist auch keine Lösung.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2770
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Benutzertitel: Free Jazz & Black Metal
Kontaktdaten:

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Watchful_Eye » Mo 15. Jan 2018, 14:27

frems hat geschrieben:(14 Jan 2018, 20:17)
Naja, die planlosen jungen Leute sind möglicherweise Schüler, die mit günstigen Schülerabos bereits ausgestattet sind. Und ob man ein Alkoholverbot im ÖPNV einführt, ist nicht von der Finanzierung abhängig. In vielen Städten werden mit Tickets keine 50% der Kosten gedeckt, in kleineren Gemeinden manchmal keine 25%. Da kann man sich das Verkaufs- und Kontrollsystem auch sparen.[...]

Das Problem ist nur - wenn man das besagte Alkoholverbot durchsetzen will, braucht es auch wieder Leute, die es kontrollieren. Die Fahrkartenkontrolleure übernehmen insofern auch bisher ein bisschen den Job der Polizei. Finde die Idee ansonsten auch durchaus reizvoll.
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Alpha Centauri
Beiträge: 2466
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 15. Jan 2018, 18:43

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 14:21)

Kostenloser ÖPNV müsste natürlich irgendwie gegenfinanziert werden, wenn das sozialverträglich möglich ist, warum nicht? Das entlastet Menschen mit wenig Geld. Solche Bagatelldelikte juristisch verfolgen zu lassen und Menschen in den Knast zu stecken, die sich die Strafe vom Mund absparen müssen, ist auch keine Lösung.



Richtig,.sehe ich ähnlich wie du
KarlRanseier
Beiträge: 1316
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon KarlRanseier » Mo 15. Jan 2018, 20:30

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 13:04)

Volkswirtschaftlich gesehen ein Nullsummenspiel, denn der dann arbeitslose Fahrer muss weiterhin von der Gesellschaft bezahlt werden.



Nicht ganz. Findet er nicht schnell einen neuen Job, so kann er in Deutschland entrechtet und in die Sklaverei verkauft werden. :thumbup:

Billigste Arbeitskräfte braucht man schließlich, wenn man "Exportweltmeister" bleiben will. Da freut sich der Mittelständler noch mehr als über Steuersenkungen! :thumbup:
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13634
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Teeernte » Mo 15. Jan 2018, 21:53

Ach - das Thema ist nicht im Papier der Groko.

Nebenbei -

Es gab sogar welche, die mit der Behauptung kamen, dass Schwarzfahren gar nicht strafbar sei. Sie glauben es nicht? Oh doch! Der Rechtsstreit ging sogar mittels einer Verfassungsbeschwerde bis vor das Bundesverfassungsgericht. Der Beschwerdeführer war der Ansicht, dass „Schwarzfahren“ nicht als Erschleichen von Leistungen im Sinne des § 265 a StGB gewertet werden könne. Doch das Bundesverfassungsgericht bestätigte eine Strafbarkeit gemäß § 265 a StGB und wies die Verfassungsbeschwerde ab (BVerfGE 2 BvR 1907/97 vom 09.02.1998). Das Erschleichen von Leistungen im Sinne des Strafgesetzbuches sei „jedes der Ordnung widersprechende Verhalten, durch das sich der Täter in den Genuss von Leistungen bringt und bei welchem er sich den Anschein der Ordnungsmäßigkeit gibt.“


Das Thema ist Duuuuuuuuurch.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6777
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 16. Jan 2018, 06:32

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 13:04)

Volkswirtschaftlich gesehen ein Nullsummenspiel, denn der dann arbeitslose Fahrer muss weiterhin von der Gesellschaft bezahlt werden.

Genau, weil Busfahrer ja nicht bei Amazon Pakete tragen oder bei McDonald's Burger zusammenkleben können.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 19227
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon H2O » Di 16. Jan 2018, 09:18

Teeernte hat geschrieben:(15 Jan 2018, 21:53)

Ach - das Thema ist nicht im Papier der Groko.

Nebenbei -



Das Thema ist Duuuuuuuuurch.


Gesellschaftliche Veränderungen lassen sich durch konservative Gesetze zwar bremsen, sie sind aber nie in einem Endstadium. Das krümelt und bröselt ewig weiter.

Ansonsten halte ich auch nichts von "alles für umsonst"; und das Problem des Vandalismus gegen öffentliches und privates Eigentum gerät ganz in Vergessenheit.
Benutzeravatar
Barbara
Beiträge: 5
Registriert: Fr 26. Jan 2018, 13:24

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Barbara » Fr 26. Jan 2018, 13:34

Wurde heute in Berlin seit gefühlt einem Jahr mal wieder kontrolliert:D
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon pikant » Fr 26. Jan 2018, 13:43

Barbara hat geschrieben:(26 Jan 2018, 13:34)

Wurde heute in Berlin seit gefühlt einem Jahr mal wieder kontrolliert:D


Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin!
Alpha Centauri
Beiträge: 2466
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Alpha Centauri » Fr 26. Jan 2018, 13:44

Es macht keinen Sinn für sowas in letzter Konsequenz Menschen bezahlt von.Steuergeld weg zu sperren,

Zumal wo bitte ist die Verhältnismäßigkeit, GEZ Verweigerer oder Schwarzfahrer sperrt man ein während Raser die Menschen töten und Kinderschänder vielfach mit Bewährung davon kommen, so viel zum Thema gerechte Justiz und " RECHTSSTAAT" dass ist eine Farce, eigentlich ein komplett eigenes Thema wert
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1415
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Kael » Fr 26. Jan 2018, 18:37

Also die Auflösungserscheinungen des Rechtsstaats sind bedauerlich wenn das durchkommt.

Dann muss halt was Geld locker gemacht werden damit man Gerichtsgebäude baut und Richter einstellt.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26668
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon jack000 » Fr 26. Jan 2018, 18:53

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Jan 2018, 13:44)

Es macht keinen Sinn für sowas in letzter Konsequenz Menschen bezahlt von.Steuergeld weg zu sperren,

Wegsperren ist kein Resultat einer Kostenrechnung.

Zumal wo bitte ist die Verhältnismäßigkeit, GEZ Verweigerer oder Schwarzfahrer sperrt man ein während Raser die Menschen töten und Kinderschänder vielfach mit Bewährung davon kommen, so viel zum Thema gerechte Justiz und " RECHTSSTAAT" dass ist eine Farce, eigentlich ein komplett eigenes Thema wert

Siehe auch "Kuscheljustiz-Urteile Strang":
viewtopic.php?f=34&t=20935
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13634
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Teeernte » Fr 26. Jan 2018, 18:56

Alpha Centauri hat geschrieben:(26 Jan 2018, 13:44)

Es macht keinen Sinn für sowas in letzter Konsequenz Menschen bezahlt von.Steuergeld weg zu sperren,

Zumal wo bitte ist die Verhältnismäßigkeit, GEZ Verweigerer oder Schwarzfahrer sperrt man ein während Raser die Menschen töten und Kinderschänder vielfach mit Bewährung davon kommen, so viel zum Thema gerechte Justiz und " RECHTSSTAAT" dass ist eine Farce, eigentlich ein komplett eigenes Thema wert


Was lässt sich bei Dir schnorren ?

Nur wer nichts besitzt verteilt das freigiebig.

Verhältnis ? Gerecht ? ...ich muss für mein Geld arbeiten.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13634
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon Teeernte » Fr 26. Jan 2018, 18:58

jack000 hat geschrieben:(26 Jan 2018, 18:53)

Wegsperren ist kein Resultat einer Kostenrechnung.



Hartz4 = Schutz vor Geldstrafe ?
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26668
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schwarzfahren keine Straftat mehr

Beitragvon jack000 » Fr 26. Jan 2018, 18:59

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 14:21)

Kostenloser ÖPNV müsste natürlich irgendwie gegenfinanziert werden, wenn das sozialverträglich möglich ist, warum nicht? Das entlastet Menschen mit wenig Geld. Solche Bagatelldelikte juristisch verfolgen zu lassen und Menschen in den Knast zu stecken, die sich die Strafe vom Mund absparen müssen, ist auch keine Lösung.

Was spricht denn gegen ein Sozialticket (Welches es in diversen Städten bereits gibt)?
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste