Lässt Social Media die Menschen stumpfsinnig werden?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2757
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Benutzertitel: Free Jazz & Black Metal
Kontaktdaten:

Re: Lässt Social Media die Menschen stumpfsinnig werden?

Beitragvon Watchful_Eye » Do 28. Dez 2017, 18:09

Raskolnikof hat geschrieben:(28 Dec 2017, 15:07)
Es ist jedes Jahr das Gleiche: Regelmäßig bastelt und bemalt meine Frau in der Adventszeit Weihnachtskarten, die dann an alle möglichen Freunde, ehemalige Arbeitskollegen, Klassenkameraden, Studienkollegen und andere mit einem individuellen Gruß zu Weihnachten und besten Wünschen zum neuen Jahr versendet werden. Wir freuen uns immer sehr über die vielen Antworten und Weihnachtswünsche, die daraufhin oder auch schon eher uns von eben diesen Freunden, teils aus dem Ausland, erreichen.

Die armen Postboten, die jetzt die ganzen Pakete von Amazon anschleppen müssen, müssen ja auch mal an anderer Stelle entlastet werden. ;)

Im Ernst, ich gönne jedem seine Freude an solchen Ideen, finde es aber ehrlich gesagt auch sehr angenehm, dass heutzutage niemand mehr auf die Idee kommen dürfte, solch einen Aufwand von mir zu erwarten. :p Wie Tom schon sagt, ist aber niemand daran gehindert, auch per WhatsApp einen schön formulierten Weihnachtsgruß zu schreiben, man muss es halt nur machen.
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 3984
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Lässt Social Media die Menschen stumpfsinnig werden?

Beitragvon Misterfritz » Do 28. Dez 2017, 19:58

Raskolnikof hat geschrieben:(28 Dec 2017, 15:07).....
Was ist das für eine trostlose Welt geworden! Oder bin ich da mit meinen Ansichten irgendwie überfällig?
Ein fragender Mann aus der alten Welt wünscht allen Foris einen guten Rutsch ins neue Jahr und, um es mit den Worten von Nicole zu sagen, der ganzen Welt ein bisschen Frieden und Hoffnung.
Und das von Jemanden, der anderen, die irgendwie am Bargeld hängen, hemmungslos Technikfeindlichkeit und ähnliches vorwirft :p
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1618
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Lässt Social Media die Menschen stumpfsinnig werden?

Beitragvon Raskolnikof » Do 28. Dez 2017, 22:30

Misterfritz hat geschrieben:(28 Dec 2017, 19:58)

Und das von Jemanden, der anderen, die irgendwie am Bargeld hängen, hemmungslos Technikfeindlichkeit und ähnliches vorwirft :p

Absoluter Quatsch! Ja, ich stehe dazu, dass ich wo immer es geht mit Karte zahle, egal ob Weihnachtsbaum, Klopapier, Frisör oder Sprit. Aber deshalb werfe ich niemanden, der dies nicht tut Technikfeindlichkeit vor. Übrigens nutze ich auch Whats App, mehr noch Threema, und zwar täglich.
Aber darum geht es doch gar nicht. Es ging mir um ganz persönliche Nachrichten, wie die Übermittlung von Weihnachtgrüßen oder Geburtstagsglückwünschen. Die haben für mich einen anderen Stellenwert wie die Verabredung für einen Kinibesuch per WhatsApp. Wer mir ein frohes Weihnachtsfest wünscht und dafür ein Millionenfach im Netz kursierendes Filmchen mit einem besoffenen Weihnachtsmann als Exhibitionist zusendet, dazu ohne jeden persönlichen Kommentar kann das auch sein lassen. Derartiges finde ich nur einfach geistig arm. Und das, obwohl ich ein an sich lebensfroher und fröhlicher Mensch bin, der nicht zum Lachen in den Keller geht. ;)
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13730
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Lässt Social Media die Menschen stumpfsinnig werden?

Beitragvon Dark Angel » Do 28. Dez 2017, 22:33

Raskolnikof hat geschrieben:(28 Dec 2017, 15:07)
Was ist das für eine trostlose Welt geworden! Oder bin ich da mit meinen Ansichten irgendwie überfällig?
Ein fragender Mann aus der alten Welt wünscht allen Foris einen guten Rutsch ins neue Jahr und, um es mit den Worten von Nicole zu sagen, der ganzen Welt ein bisschen Frieden und Hoffnung.

Geburtstags-, Weihnachts- und sonstige Grüße/Grußkarten verschicke ich entweder per EMail oder via Skype, wobei die Grußkarten aus bearbeiteten eigenen Fotos oder Fotomontagen bestehen. Sehe da keinen großen Unterschied zur konventionellen Postkarte im Gegenteil, die sind sogar persönlicher.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8895
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Lässt Social Media die Menschen stumpfsinnig werden?

Beitragvon Amun Ra » Do 28. Dez 2017, 22:51

Wir schicken Grüsse so zurück wie sie gekommen sind. Schon immer. Bekommen wir eine E-Mail, antworten wir mit einer E-Mail. Bekommen wir eine WhatsApp, antworten wir mit einer WhatsApp. Wir sind aber auch niemandem böse der uns keine Grüße schickt. Wir feiern die meisten Feiertage eh nur mehr oder weniger wegen den Kids, von daher sind wir ganz froh wenn der ganze Hurranonsense so schnell wie möglich vorbei ist.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 21602
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lässt Social Media die Menschen stumpfsinnig werden?

Beitragvon ThorsHamar » Fr 29. Dez 2017, 01:23

Raskolnikof hat geschrieben:(28 Dec 2017, 16:02)

Deine Gedanken passen genau in eine meiner Schubladen... :D


Sehr schön ... früher lagen dort Briefe, für die Bäume sterben mussten .... :cool:
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6108
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Veterinärtheologe
Wohnort: Hinter den schwarzen Bergen dort, wo die Welt mit Brettern vernagelt ist.

Re: Lässt Social Media die Menschen stumpfsinnig werden?

Beitragvon unity in diversity » Fr 29. Dez 2017, 01:37

Raskolnikof hat geschrieben:(28 Dec 2017, 15:14)

Wenn "guten Freunden" ein paar persönliche Zeilen nichts mehr wert sind (da keine Zeit) muss da die Verbundenheit oder Freundschaft nicht infrage gestell werden?

Immer noch im Analogzeitalter hängengeblieben?
Das schadet deinem Engagement für digitale Bezahlverfahren.
:D
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 21602
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lässt Social Media die Menschen stumpfsinnig werden?

Beitragvon ThorsHamar » Fr 29. Dez 2017, 01:40

Raskolnikof hat geschrieben:(28 Dec 2017, 16:03)

Damit bist du nun aber weit weg vom Thema. :rolleyes:


...finde ich nicht. Ein Disput darüber, ob virtuelle Welten, also auch virtuelle Rundgänge, emotional denselben Wert haben, wie tatsächlich in Hundekacke zu treten, ist sehr dicht am Thema. ja, ist auch das Thema hier .... :cool:
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29870
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Lässt Social Media die Menschen stumpfsinnig werden?

Beitragvon JJazzGold » Fr 29. Dez 2017, 08:18

Raskolnikof hat geschrieben:(28 Dec 2017, 16:57)

So denke und handle ich ja grundsätzlich auch. Mir ging es bei meinen Überlegungen vielmehr um die Menschen, die meine Frau oder ich das ganze Jahr oder auch über Jahre überhaupt nicht gesehen haben. Da finde ich dann eben einen lediglich kopierten und weitergeleiteten WhatsApp-Gruß, wie man ihn das ganze Jahr über wie Spam erhält ein wenig billig.


Zu den jeweiligen Feiertagen erstelle ich eine Gruppe, füge alle Bekannte weltweit die durch diesen Feiertag betroffen sind hinzu, schreibe eine kurze Geschichte, füge ein bis drei Bilder hinzu und meine Wünsche. Die Resonanz ist gut, in der Regel folgt noch innerhalb der Gruppe ein kurzer Austausch, weshalb sollte ich das Verfahren ändern? Ganz zu schweigen davon, dass z.B. eine handgeschriebene Karte oder ein Brief von RSA nach Deutschland zwischen 6 Wochen und drei Monaten unterwegs ist. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Uffhausen
Beiträge: 205
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 22:33

Re: Lässt Social Media die Menschen stumpfsinnig werden?

Beitragvon Uffhausen » Mi 3. Jan 2018, 00:02

Raskolnikof hat geschrieben:(28 Dec 2017, 15:07)
Als ich kürzlich beim Schachspiel mit meinem Nachbarn dieses Thema ansprach wunderte der sich nur über meine in seinen Augen veralteten Ansichten. Auch er und seine Frau übermitteln Geburtstags- und Weihnachtsgrüße so gut wie nur noch per WhatsApp. Sinngemäß sagte er mir „Ist doch egal, wie der Gruß übermittelt wird. Hauptsache, er kommt von Herzen.“


Ich wurde von einigen Mitmenschen auch schon u. a. als "nicht normal" bezeichnet, weil ich (Jahrgang '85) mich dem ganzen Socialmedia-Mist verweigere und wenn schon elektronisch/virtuell, mich auf "altmodische" Emails und SMS beschränke. Ich ernte herunterfallende Kinnladen, wenn ich erwähne, dass der Akku meines Smartphones bis zu zehn Tage durchhält, während andere diesen ein- bis zweimal am Tag aufladen müssen - weil sie eben nonstop mit dem Internet verbunden sind und jede noch so sinn-und nutzlose Whatsapp-Nachricht erhalten/lesen und entsprechend darauf reagieren müssen, nur weil sie sich irgendeiner Gruppe angeschlossen haben.

Als wir Nachbarn im Haus uns am vergangenem Silvesterabend kurz vor Jahreswechsel zum Anstossen vor dem Haus trafen, standen einige wirklich am Rande und widmeten sich ausschließlich ihrem Smartphone. Wozu kamen die überhaupt raus - das Feuerwerk am Himmel hat sie nicht interessiert und menschliche Nähe schon mal gleich gar nicht.
Bei der Arbeit in den Pausen ist es ähnlich - Gespräche untereinanden sind immer weniger möglich, weil ständig ein Handy piept oder vibriert und dann vollste Aufmerksamkeit beansprucht. Wir haben in den letzten zwei, drei Jahren schon mehrere Aushilfen und sogar Auszubildende entlassen müssen, weil diese es partout nicht einsehen wollten, dass während der Arbeitszeit das Privathandy tabu ist. Im Fall des Falles bekommst du dann so Schwachsinnsargumente zu hören, wie "Aber ich muss doch antworten, wenn mir jemand schreibt!" :dead:

Ich erlebe auch immer wieder, wenn ich in der Innenstadt unterwegs bin und ein Auto an der Straße parkt, dass bspw. kleine Kinder ungehindert auf die befahrene Straße rennen, während Mami oder Papi konzentriert ihr Smartphone studieren und nix mehr mitkriegen. Heftig auch immer wieder, wenn sogenannte "Smombies" auf dich zulaufen und du ihnen ausweichen musst, um einen Zusammenprall zu verhindern.

Traurigerweise habe ich auch viele Freundschaften reduzieren müssen, bzw. gehe nicht mehr so gerne aus, weil eben Smartphoneritis und das mobile Internet immer dazwischenstehen. Es ist mir in der Vergangenheit schon einige Male passiert, dass ich mich bspw. mit einem Bekannten in der Kneipe zu einem Bierchen verabredet habe und absolut kein Gespräch zustande kam, weil mein Bekannter erstmal ausgiebig und tief versunken seine Whatsapp-Nachrichten lesen und beantworten musste. Einmal bin ich einfach mal so abgehauen, hat mein Kollege gar nicht bemerkt. 'ne gute Dreiviertelstunde später (!) dann ein Anruf, wo ich denn plötzlich abgeblieben sei... :rolleyes:
"Man sollte auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen." Erich Kästner
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1618
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Lässt Social Media die Menschen stumpfsinnig werden?

Beitragvon Raskolnikof » Mi 3. Jan 2018, 00:47

Du sprichst mir aus der Seele Uffhausen! Es ist wirklich grotesk. Ich gehe hin und wieder mit meiner Frau abends schön essen. Nicht in die Dönerbude sondern ins Restaurant. Und wenn ich mich da so umschaue denke ich manchmal, ich wäre in einem Panoptikum. Da sitzen sich dann beispielsweise Pärchen am Tisch beim Candle-Light-Dinner gegenüber und bearbeiten beide ihr Smartphone. Da frage ich mich dann, warum die überhaupt ins Restaurant gekommen sind und nicht zuhause eine Tiefkühlpizza in den Ofen geschoben oder die Dönermafia gerufen haben.

Warst du schon mal in Antwerpen, Belgien? Da wurde in der gesamten Fußgängerzone eine spezielle Spur für Handynutzer eingerichtet um zu verhindern, dass es nicht ständig du Frontalzusammenstößen zwischen Smartphonezombies und solcher Gattung Menschen kommt, die sicherlich auch ein Smartphone besitzen, dieses aber nicht wie einen Herzschrittmacher zum Leben benötigen.
Da die Smartphonenutzer aber Gedankenversunken häufiger „entgleisen“ kommt es auch dort, wenn auch nicht mehr so häufig, zu unliebsamen Begegnungen.

Allem Anschein nach gibt es derartige Telefonjunkies auch hier im Forum. Papier und Kugelschreiber sind längst abgeschafft. Es wird nur noch getippt. Anfangs noch ganze Sätze, dann nur noch Halbsätze bzw. Satzfragmente. Hauptsache, der Empfänger der Nachricht kann die irgendwie entschlüsseln. Aber auch das ist noch viel zu mühselig. Deshalb wurden WhatsApp und Co. mit einer riesengroßen Anzahl von Smilies bzw. Emoticons ausgestattet die es selbst einem Analphabeten ermöglichen, seine Gedanken seinem „Gesprächspartner“ zu übermitteln. Nun ja, die Zahl der Analphabeten steigt ja derzeit wieder an…

So ist es dann wohl auch zu der Unsitte gekommen, Freunden auch zu Weihnachten kein einziges persönliches Wort mehr zu übermitteln. Da wird einfach irgendein witziger Spruch, Bild oder Clip von irgendwoher übernommen und an fünf oder mehr Freundeskreise stumpf übermittelt, deren einzelne Empfänger genau diesen Gruß bestimmt schon fünfmal erhalten haben. Weihnachtsgrüße im Schneeballsystem also.
Wenn sich da Schantalle noch sagt „Das ist aber schön, dass Kevin an mich gedacht hat“ dann... Ach, ich sags lieber nicht. :rolleyes:

Noch ein schönes Restjahr euch allen!
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 3984
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Lässt Social Media die Menschen stumpfsinnig werden?

Beitragvon Misterfritz » Mi 3. Jan 2018, 06:36

Ich sehe schon, der Untergang des Abendlandes stet bevor :D

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast