Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32968
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 11. Dez 2017, 23:08

Boraiel hat geschrieben:(11 Dec 2017, 20:24)

Ich brauche Sauerstoff zu atmen, und für den brauche ich keine Wälder, keine Parks und bestimmt keine Naturschutzgebiete.

Flieg zum Mond und lebe dort, da hast du keine störenden Wälder, Parks und ganz bestimmt keine Naturschutzgebiete.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4031
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Boraiel » Mo 11. Dez 2017, 23:14

Tom Bombadil hat geschrieben:(11 Dec 2017, 23:08)

Flieg zum Mond und lebe dort, da hast du keine störenden Wälder, Parks und ganz bestimmt keine Naturschutzgebiete.

Wälder und Parks stören mich nicht, aber es gibt wichtigeres. Wenn man auch auf dem Mond leben könnte, fände ich das super, allerdings sehe ich auf absehbare Zeit keine Zukunft für mich da. ;)
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Di 12. Dez 2017, 00:04

Sextus Ironicus hat geschrieben:(11 Dec 2017, 09:57)

Na, mit deiner Orthografie kommst du aber schon in der vierten Klasse auch nicht weit :D
mein deutsch is exzellent und meine orthografie perfekt...- :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32968
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Tom Bombadil » Di 12. Dez 2017, 02:53

Boraiel hat geschrieben:(11 Dec 2017, 23:14)

Wenn man auch auf dem Mond leben könnte, fände ich das super, allerdings sehe ich auf absehbare Zeit keine Zukunft für mich da. ;)

Geht wohl doch nicht so einfach, das Leben ohne Natur...
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12244
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Dampflok94 » Di 12. Dez 2017, 09:02

Boraiel hat geschrieben:(11 Dec 2017, 20:26)
Das ist halt alles Realität, ich möchte mir nicht wieder mein Brennholz im Wald zusammensuchen.

Wieder? Wann hast Du denn das letzte mal Brennholz im Wald sammeln müssen? (Gibt da übrigens eine neumodische Variante. Nennt sich Pellets und ist beliebt.)

Zwischen absoluter Technikgläubigkeit und Technikfeindlichkeit ist ein großer Bereich. Und ein gesundes Mißtrauen ist immer richtig. Sonst sitzt man plötzlich auf einer unsinkbaren Titanic und wundert sich, warum kein Rettungsboot mehr da ist.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13723
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Dark Angel » Di 12. Dez 2017, 09:43

Boraiel hat geschrieben:(11 Dec 2017, 20:24)

Ich brauche Sauerstoff zu atmen, und für den brauche ich keine Wälder, keine Parks und bestimmt keine Naturschutzgebiete.

Aha - du brauchst Sauerstoff. Und was meinst du, wo der Sauerstoff herkommt?

Boraiel hat geschrieben:(11 Dec 2017, 20:24)]Anstatt den Regenwald unter Naturschutz zu stellen, ihn abzuholzen und dort Soja anzubauen, bedeutet menschlichen Erfolg - so einfach ist das.

Aha - so einfach ist das? Soja macht doof, impotent und unfruchtbar.

Boraiel hat geschrieben:(11 Dec 2017, 20:24)]Auch in Deutschland können wir für mehr Erfolg Naturschutzgebiete abschaffen, Wälder abholzen und dort Lebensmittel anbauen. Es gibt aber auch bessere Wege um mehr anzubauen.

Dir ist aber schon bewusst, dass sich nicht alle Böden als landwirtschaftliche Nutzfläche eignen?
Permafrostboden zum Bleistift - macht etwa 11% der gesamten Landmasse der Erde aus oder Wüstengebiete, sind auch etwa 11% der Landmasse, Hochgebirge etc.
Insgesamt sind nur etwa 30% der Landmasse der Erde überhaupt landwirtschaftlich nuztbar und von dieser landwirtschaftlich nutzbaren Fläche eignen sich wiederum nur 40% als Ackerland.
Welche "besseren Wege" Lebensmittel "anzubauen" gibt es denn? Erklär mal!
Du reitest doch immer so auf Naturwissenschaften herum, dann müsstest du doch auch seriöse Quellen vorweisen können, die deine seltsamen Vorstellungen stützen oder sind das nur irgendwelche sinnbefreiten Spinnereien?
Wo sollen denn deine "viel mehr Menschen wohnen" - schon mal darüber nachgedacht?

Boraiel hat geschrieben:(11 Dec 2017, 20:24)]Die deutsche Landwirtschaft ist relativ primitiv, man kann viel kontrollierter Landwirtschaft betreiben und damit deutlich mehr Menschen ernähren als bisher.

Ooh die deutsche Landwirtschaft ist primitiv? Hast du dafür irgendwelche Belege?
Und nochmal - wo sollen die "deutlich mehr Menschen" wohnen?
Was ist mit der Artenvielfalt, mit dem Lebensraum der Tiere?
Was hälst du eigentlich vom ökologischen Gleichgewicht, welches Leben auf der Erde überhaupt ermöglicht?
Kommt das in deinen Spinnereien überhaupt vor?

Boraiel hat geschrieben:(11 Dec 2017, 20:24) Man die Temperatur konstant halten, die Beleutung kontrollieren, die Wasserzufuhr genau kontrollieren, vor Hagel schützen, Frassschäden ausschließen, Nährstoffversorgung optimal gewährleisten etc., ...

Aaah kontrollieren - du willst also alles kontrolliere, regulieren, bestimmen bevormunden?
Was ist denn mit Grundrechten, mit individuellen Freiheiten?

Boraiel hat geschrieben:(11 Dec 2017, 20:24) Ergebnis wäre eine Vervielfachung der Agrarproduktion. Momentan ist einfacher die Produktion in Brasilien, Australien etc. auszubauen, aber auch bei uns gibt es eigentlich keine Grenzen, wenn man nach naturwissenschaftlichen Regeln vorgeht.

Welche "naturwissenschaftlichen Regeln" sollten das denn sein? Erklär mal!
Und eine entscheidende Frage hast du immer noch nicht beantwortet:
Was sollen denn die "viel mehr Menschen" trinken, womit sollen sie sich waschen?

Dir ist schon bekannt, dass nur etwa 3,5% des Gesamtwasserhaushaltes der Erde Süßwasser ist?
Dir ist ebenso bekannt, dass von dieser Gesamtmenge an Süßwasser 69% in Gletschern gebunden ist?

Also mal Butter bei die Fische: Welche "naturwissenschaftlichen Regeln" sollten das sein?
Vor allem in welcher Naturwissenschaft werden denn solche irren Vorstellungen vertreten?
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23117
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon relativ » Di 12. Dez 2017, 10:46

Boraiel hat geschrieben:(11 Dec 2017, 20:24)

Ich brauche Sauerstoff zu atmen, und für den brauche ich keine Wälder, keine Parks und bestimmt keine Naturschutzgebiete.
Anstatt den Regenwald unter Naturschutz zu stellen, ihn abzuholzen und dort Soja anzubauen, bedeutet menschlichen Erfolg - so einfach ist das.
Auch in Deutschland können wir für mehr Erfolg Naturschutzgebiete abschaffen, Wälder abholzen und dort Lebensmittel anbauen. Es gibt aber auch bessere Wege um mehr anzubauen. Die deutsche Landwirtschaft ist relativ primitiv, man kann viel kontrollierter Landwirtschaft betreiben und damit deutlich mehr Menschen ernähren als bisher. Man die Temperatur konstant halten, die Beleutung kontrollieren, die Wasserzufuhr genau kontrollieren, vor Hagel schützen, Frassschäden ausschließen, Nährstoffversorgung optimal gewährleisten etc., also das, was heute in Gewächshäuser geschieht und noch mehr, im ganz großen Stil überall machen. Ergebnis wäre eine Vervielfachung der Agrarproduktion. Momentan ist einfacher die Produktion in Brasilien, Australien etc. auszubauen, aber auch bei uns gibt es eigentlich keine Grenzen, wenn man nach naturwissenschaftlichen Regeln vorgeht.

Das ist doch ne provo post, oder?
Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie ein denkender Mensch, auf unseren mom. Wissensstand, ernsthaft auf so eine absolut Falsche und auch im hohen Maße lächerliche Einstellung kommen kann.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
immernoch_ratlos
Beiträge: 1890
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon immernoch_ratlos » Di 12. Dez 2017, 12:17

Diese Grafik stellt die "endlichen" Energiereserven auf diesem Planeten dar. In Terawattyears [TWy] eine etwas unbekanntere Angabe, aber 1 terawatt-year = 8.760 TWh "Total" meint, soviel ungefähr ist von der "Non-Renewable Energy" noch vorhanden. Wo "TWy" steht, ist die jährliche solare Energiemenge gemeint. Das kann also jährlich - jedes Jahr - dort mit den verschiedenen Methoden "abgegriffen" werden.

Unabhängig wie die Energie "eingesammelt" wurde, im Jahr 2009 beträgt der gesamte irdische Energieverbrauch 16 TWy oder 140.160 TWh. Der jährlichen Bedarfszuwachs muss selbstverständlich noch hinzugerechnet werden. Ein recht hoher exponentieller Zuwachs - bedeuten höher als der parallel dazu verlaufende Zuwachs der Bevölkerung, die jährlich mit min. 1,1% wächst. Kennt man den Prozentsatz (leider eine Mischung aus sämtlichen Methoden der Energiegenerierung, lässt sich der Zeitpunkt der nächsten Verdoppelung recht einfach bestimmen. Das wären dann 32 TWy oder 280.320 TWh. Was selbstverständlich in die folgende Rechnung "einfließen" muss.

Wem GWh bekannter vorkommen 140.160.000 GWh. Gern auch als [MWh] = 140.160.000.000 MWh ein Maß welches über die AKW-Leistung womöglich weiter bekannt sein dürfte. "Isar 2" schafft max. (netto) 1.410 MW um also diese Jahresleistung zu erbringen, wären 99.404.255 mal ein "Isar 2" notwendig. Wer sich größere Hoffnungen macht, in China wird gerade das Kernkraftwerk Taishan gebaut, das soll mit einer Nettoleistung von 1.660 MW ans Netz gehen - davon würde man dann "nur" 84.433.734 Stück benötigen.

Brutto elektrisch ! soll das AKW Taishan 1.750 MW die Differenz 90 MW (~5%) werden für die Kraftwerksanlage selbst benötigt

Ein "winziges Problem" ein AKW ist ein "Wärmekraftwerk" und hat aus physikalischen Gründen um überhaupt produzieren zu können, einen beachtlichen Kühlbedarf. Da ich die Werte des chin. AKW hier nicht kenne - zurück zu "Isar 2" :

1.485 MW Bruttoleistung
1.410 MW Nettoleistung = Eigenbedarf 75 MW (~5%)
3.950 MW thermische Reaktorleistung
2.465 MW Kühllast (~62%)


Um also max. 1,410 MW stündlich ins Netz abgeben zu können, muss das ~1,66fache der generierten Energie =62% "weggekühlt" werden, 5% der el. Bruttoleistung gehen in den Eigenbedarf (größte davon die 4 Hauptkühlmittelpumpen, Speisewasserpumpen usw.)

Dieses Verhältnis trifft auf alle Wärmekraftwerke zu, wobei AKW schon wegen der zahlreichen sicherheitsrelevanten Anlagen den größten Eigenbedarf vor Ort haben. Allein schon die Kühllast ist gigantisch und so wird hoffentlich jedem klar, es werden nicht nur ~60% nutzlose thermische Energie produziert, sondern diese muss auch noch über Fließgewässer "wegtransportiert" werden. Womit jeder Kraftwerksstandort eine "thermische Obergrenze" hat, die sich zu einer "thermischen Obergrenze" für das betreffende Land addiert - hinzu kommen noch all die Kühllasten, welche sowohl Industrie, als auch private Haushalte über ihre Abwässer einleiten.

Irgendwie hat also alles auf DIESER Welt physikalisch bedingte "Obergrenzen". Wobei, selbst, wenn man tatsächlich das Äquivalent von ~ 84.433.734 modernen AKW bauen würde, wäre davon noch kein einziger Tropfen (dann synt.) Diesel im Tank der gigantischen Transportflotte, welche aus Schiffen, Fahrzeugen und Flugzeugen besteht. Nichts davon wäre zu diesem Zeitpunkt in die Landwirtschaft geflossen, die ja momentan recht beachtliche Erdölmengen für sich allein zu Nahrungsmittelerzeugung benötigt.

Da "wir" allerdings bislang noch keineswegs so tolle Fortschritte in Sachen Kernfusion zu erwarten haben - selbst wenn das in ~50 Jahren klappen sollte (was keiner z.Z. zu prognostizieren vermag), müssten all diese feinen Sachen erst noch gebaut werden - was die Kühllast angeht, da hat die Physik (Natur) einen unüberwindlichen "Riegel" vorgeschoben - nennt sich "Carnot-Faktor". Moderne Steinkohle-Dampfkraftwerke haben einen Wirkungsgrad von bis zu 46 % (Braunkohle 43 %). Mit KWK (Kraft-Wärme-Kopplung) lassen sich günstigere Gesamtwirkungsgrade erzielen - wenn - ja wenn man weiß "wohin" mit der anfallenden "Abfallwärme" (Anergie).

Warum all das innerhalb des Themas "Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner" ? Weil - wenn man genügend darüber nachdenkt sich alles, selbstverständlich auch die notwendige Energie "pro Kopf" errechnen kann. Damit hat man dann eine "Hausnummer" was es bedeutet, wenn man einerseits eine permanente Steigerung nahezu aller Komponenten hat und nun auch noch die Anzahl der Bevölkerung vergrößert.
Da sind dann schon zwei Multiplikatoren im Spiel. Da ist nix mehr mit bloßem Addieren. Ob das mal endlich überall einsickert ?

Für den "Moment" gilt in Abwandlung eines bekannten christlich Gebets :

Vater unser, gib uns unseren täglich Ölbedarf, das wir damit unser "Brot" erzeugen können, die Kohle und sämtliche sonstigen Rohstoffe aus dem Boden holen können - jährlich einmal um die halbe Welt fliegen und was wir sonst noch so täglich - monatlich - jährlich wichtiges tun müssen - O Herr usw. usf. :rolleyes:

Warum ich dabei - wie Boraiel meint "Traurig, wie tief Menschen sinken können" - tief sinke, will sich mir nun wirklich nicht erschließen.

Besonders, wenn man sein "geniales Programm" zukünftiger Zuchthaltung von Menschen ansieht. Losgelöst von jeglichem natürlichen Bezug folgen "wir" dem Beispiel der Massentierhaltung - ähnlich wie "wir" das den Tieren antun, rücksichtslos deren sozialen Bedürfnisse unterdrücken - das soll nun sich auch der Homo sapiens selbst antun. Da frage ich mich ernsthaft, wie "normal" im besten Sinn, jemand noch sein kann der solche Ideen propagiert. Dagegen sind alle sonstigen "Denkmodelle" (Faschismus usw.) eine geradezu erfreuliche menschengerechte Lebensweise....
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Aristide
Beiträge: 1046
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:01
Benutzertitel: Forumrekordhalter

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Aristide » Di 12. Dez 2017, 12:18

Man sollte auch nicht ausschließen, dass Deutschland künftig sogar 90 mio. Einwohner haben wird. Schließlich wird sich der anteil der moslems bis 2050 verdreifachen von 5 auf 15 millionen!
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23117
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon relativ » Di 12. Dez 2017, 12:28

Aristide hat geschrieben:(12 Dec 2017, 12:18)

Man sollte auch nicht ausschließen, dass Deutschland künftig sogar 90 mio. Einwohner haben wird. Schließlich wird sich der anteil der moslems bis 2050 verdreifachen von 5 auf 15 millionen!

Hat dir dies die Kristallkugel rechts von dir eingeflüstert?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Aristide
Beiträge: 1046
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:01
Benutzertitel: Forumrekordhalter

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Aristide » Di 12. Dez 2017, 12:34

Die prognosen meiner kristallkugel waren bislang ziemlich präzise. Dieses szenario stammt zwar nicht von mir sondern von pew research, aber ich habe mit meiner expertise wenig gründe das anzuzweifeln!
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13723
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Dark Angel » Di 12. Dez 2017, 12:35

relativ hat geschrieben:(12 Dec 2017, 10:46)

Das ist doch ne provo post, oder?
Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, wie ein denkender Mensch, auf unseren mom. Wissensstand, ernsthaft auf so eine absolut Falsche und auch im hohen Maße lächerliche Einstellung kommen kann.

Nee - wer den Menschen als "komplexe Struktur bewegter Atome" sieht, der meint auch sowas erst
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23117
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon relativ » Di 12. Dez 2017, 12:43

Aristide hat geschrieben:(12 Dec 2017, 12:34)

Die prognosen meiner kristallkugel waren bislang ziemlich präzise. Dieses szenario stammt zwar nicht von mir sondern von pew research, aber ich habe mit meiner expertise wenig gründe das anzuzweifeln!

Nunja evtl. solltest du zum Vergleich auch noch andere Expertisen lesen und damit deine Kristallkugel füttern. Evt. fallen dann die Prognosen anders aus.
Hier wäre schon eine dieser.
https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten ... hnung.html
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Aristide
Beiträge: 1046
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:01
Benutzertitel: Forumrekordhalter

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Aristide » Di 12. Dez 2017, 12:50

relativ hat geschrieben:(12 Dec 2017, 12:43)

Nunja evtl. solltest du zum Vergleich auch noch andere Expertisen lesen und damit deine Kristallkugel füttern. Evt. fallen dann die Prognosen anders aus.
Hier wäre schon eine dieser.
https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten ... hnung.html

Gehts auch etwas präsziser!? Keine angst in sachen demografie bin ich schon sehr bewandert!
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 4031
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Boraiel » Di 12. Dez 2017, 12:58

Dark Angel hat geschrieben:(12 Dec 2017, 12:35)

Nee - wer den Menschen als "komplexe Struktur bewegter Atome" sieht, der meint auch sowas erst

Gut erkannt. Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar. :thumbup:
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23117
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon relativ » Di 12. Dez 2017, 13:00

Aristide hat geschrieben:(12 Dec 2017, 12:50)

Gehts auch etwas präsziser!? Keine angst in sachen demografie bin ich schon sehr bewandert!

Die Seite ist da ziemlich präzise. Ich glaube deine Sandkastenrechnung kann da nicht mithalten. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Aristide
Beiträge: 1046
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:01
Benutzertitel: Forumrekordhalter

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Aristide » Di 12. Dez 2017, 13:03

relativ hat geschrieben:(12 Dec 2017, 13:00)

Die Seite ist da ziemlich präzise. Ich glaube deine Sandkastenrechnung kann da nicht mithalten. ;)

Das glaube ich nicht! :mad2: Deutschland hat doch schon seit einem halben jahrhundert eine höhere sterberate als geburtsrate. Ist Deutschlands bevölkerung deswegen geschrumpft!? :p Mit 15 mio. moslems im land wird sie erst recht nicht! Die frage wird eher sein, ob sie noch deutsch sein wird...
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23117
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon relativ » Di 12. Dez 2017, 13:07

Aristide hat geschrieben:(12 Dec 2017, 13:03)

Das glaube ich nicht! :mad2: Deutschland hat doch schon seit einem halben jahrhundert eine höhere sterberate als geburtsrate. Ist Deutschlands bevölkerung deswegen geschrumpft!? :p Mit 15 mio. moslems im land wird sie erst recht nicht! Die frage wird eher sein, ob sie noch deutsch sein wird...

Ne du liegst völlig falsch, die geburtenstarken Jahrgänge leben noch und die kommen gerade so ins Rentenalter.
Also besser Informieren, der Stammtisch und diverse Internetwahrheiten, sind einseitig konsumiert, häufig nicht der beste Ratgeber.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 13818
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Billie Holiday » Di 12. Dez 2017, 13:07

Rational denkende Menschen auf der einen Seite und religiös verblendete bzw. aus dem Bauch heraus agierende mit Sitz auf rosa Wolken der Harmonie...... :cool: schon spannend.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 13723
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Dark Angel » Di 12. Dez 2017, 13:16

Boraiel hat geschrieben:(12 Dec 2017, 12:58)

Gut erkannt. Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar. :thumbup:

Von welcher Wahrheit sprichst du eigentlich?

Naturwissenschaften kennen keine Wahrheiten, die kennen nur hinreichend genaue und zeitkernig gültige Erklärungen.
Wissenschaftliche Erklärungen sind nachvollziehbar, an/in der Realität überprüfbar und falsifizierbar und um das sein zu können, müssen sie ohne inner Widersprüche formuliert sein.
Du bist also in der Pflicht, deine so genannte "Wahrheit" zu belegen!
Also bitte, Butter bei die Fische!

Und dann ist da noch ein Beitrag mit diversen Fragen, die auf Antworten warten.
Kommt da irgendwas?
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste