Was macht glücklich?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3709
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon lila-filzhut » So 7. Okt 2018, 17:54

Billie Holiday hat geschrieben:(07 Oct 2018, 18:38)

Das erste Szenarium würde wohl bevorzugt werden. Mit ein wenig Sinn für Realitäten weiß man(n) aber, dass die flotte Blondine auch so ihre Ansprüche hat und unter all den Geifernden sich die attraktivsten, vermögendsten und einflußreichsten Männer aussuchen kann für temporären Spaß und eigenes Weiterkommen.
All das hat wenig mit Glück und Liebe zu tun, es ist Kalkül, um Brosamen zu ernten, die vom Tisch der Reichen und Mächtigen stammen.
Natürlich will jeder Mann lieber die flotte Biene als besagte Imke mit unvorteilhafter Figur. Warum sollte Mann das nicht zugeben? :?: Ich finde das nicht verwerflich.


Gut, wo findet man den die attraktivsten Blondinen. Oder sagen wir einfach mal überdurchschnittlich schöne Frauen
(Attraktivität ist messbar, also bitte jetzt kein "persönlicher Geschmack, inneren Werte"-Blabla.)

a) Orte, an denen sich vermögende Menschen treffen, oder den Ruf haben solche anzuziehen

b) in Dippoldiswalde beim antikapitalistischen Schleiertanz mit Großstadtindianer Ulf

Du kannst den Faktor Geld bei Glück und Liebe nicht einfach weglassen. Das ist Realitätsverweigerung.
Allein deswegen schon:
https://www.gofeminin.de/liebe/trennung ... 47200.html

Platz 3
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3709
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon lila-filzhut » So 7. Okt 2018, 17:57

Billie Holiday hat geschrieben:(07 Oct 2018, 18:52)

Jupp, so wird es wohl sein. Weshalb ich denke, seine Pussy-Grabbler-Äußerung ist in einigen Fällen korrekt. Der hat nicht Otto-Normalfrau gemeint, der meinte seine Groupies.

Und du würdest 400.000,- zahlen? Deshalb macht Geld also glücklich, weil man sich jemanden ins Bett holen kann, der die größten, liebevollsten Gefühle deinem Portemonnaie entgegenbringt? :?:


Ich dachte bei extremen Reichtum eher an die schönsten Hotels, Rennbote, Premium-Steaks, so was eben....Frauen eher als Beiwerk. Aber ich würd keine 400.000 für ein Treffen mit ner Alten zahlen, dann lieber die Kohle spenden - würde mich glücklicher machen.
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14192
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon Billie Holiday » So 7. Okt 2018, 18:17

lila-filzhut hat geschrieben:(07 Oct 2018, 18:57)

Ich dachte bei extremen Reichtum eher an die schönsten Hotels, Rennbote, Premium-Steaks, so was eben....Frauen eher als Beiwerk. Aber ich würd keine 400.000 für ein Treffen mit ner Alten zahlen, dann lieber die Kohle spenden - würde mich glücklicher machen.


Ich würde auch keine 400.000 für ein Treffen mit jemandem zahlen, der dieses Geld zur Bedingung macht.

Ach, ich finde es nicht schlimm, wenn jemand sein Glück im Materiellen findet. Ich selbst habe nur gemerkt, dass die Freude an einem neuen Auto oder sonstigen Dingen nicht lange anhält und oft weitere Mühe und Arbeit nach sich zieht.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3709
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon lila-filzhut » So 7. Okt 2018, 18:36

Billie Holiday hat geschrieben:(07 Oct 2018, 19:17)

Ich würde auch keine 400.000 für ein Treffen mit jemandem zahlen, der dieses Geld zur Bedingung macht.

Ach, ich finde es nicht schlimm, wenn jemand sein Glück im Materiellen findet. Ich selbst habe nur gemerkt, dass die Freude an einem neuen Auto oder sonstigen Dingen nicht lange anhält und oft weitere Mühe und Arbeit nach sich zieht.


Du denkst auch wieder zu sehr als Angestellte oder kleine Unternehmerin. Ich mein nicht mal 10.000 Euro im Monat mehr. Ich mein 50-60 Millionen Euro zur freien Verfügung. Wobei 10.000 Euro mehr im Monat bei vielen Alleinerziehenden Frauen wahrscheinlich zu wahren Glücksorgasmen führen würde (jetzt ergreif ich schon Partei für Alleinerziehende Frauen,... )

Bei 50 bis 60 Millionen musst du dich nicht um deine Autos kümmern, da hast du sogar Träger die dich in die Karre hieven. Und genau dieses Glück meine ich und auch gar nicht, den beruflich/kriminellen Weg dorthin.

Ich hab von den Lottogewinnern gelesen, die nach einer Zeit nicht mehr so glücklich sind wie am Anfang, aber denen fehlt einfach die Kreativität.

Meine Beobachtung am Tresen: Männer, die am lautesten gegen Besitz und Reichtum wettern, und das ist wichtig: einen Dutt tragen, sind die größten Rafkes überhaupt. Sie verteidigen hren Speermüllfund bis auf Blut, obwohl sie schon ein schönes Sofa haben. Man stellt ein paar Bücher ins Treppenhaus, damit die Nachbarn etwas zu lesen haben, der Dutt kommt, räumt kompletto ab und versucht die dann bei ebay kleinanzeigen zu verkloppen. Aber am Tresen vor der hässlichen Imken einen auf Weltverbesserer machen.
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5174
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon Misterfritz » So 7. Okt 2018, 19:21

lila-filzhut hat geschrieben:(07 Oct 2018, 19:36)

Du denkst auch wieder zu sehr als Angestellte oder kleine Unternehmerin. Ich mein nicht mal 10.000 Euro im Monat mehr. Ich mein 50-60 Millionen Euro zur freien Verfügung. Wobei 10.000 Euro mehr im Monat bei vielen Alleinerziehenden Frauen wahrscheinlich zu wahren Glücksorgasmen führen würde (jetzt ergreif ich schon Partei für Alleinerziehende Frauen,... )

Bei 50 bis 60 Millionen musst du dich nicht um deine Autos kümmern, da hast du sogar Träger die dich in die Karre hieven. Und genau dieses Glück meine ich und auch gar nicht, den beruflich/kriminellen Weg dorthin.
Ab einer gewissen Summe Geld steigert sich das Glücksgefühl nicht mehr. Was macht es für einen Unterschied, ob ich 10 oder 40 Millionen auf dem Konto habe?
Sicherlich würde eine alleinerziehende Mutter sich über 10.000€ im Monat freuen, sicherlich wäre am Anfang das Glücksgefühl hoch - bis man sich an diese Situation gewöhnt hat.
Damit hat man aber immer noch keine Liebe und Freundschaft. Hatte man das vorher, gut, hatte man das vorher nicht, bekommt man das mit Geld auch nicht.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14192
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon Billie Holiday » So 7. Okt 2018, 19:21

lila-filzhut hat geschrieben:(07 Oct 2018, 19:36)

Du denkst auch wieder zu sehr als Angestellte oder kleine Unternehmerin. Ich mein nicht mal 10.000 Euro im Monat mehr. Ich mein 50-60 Millionen Euro zur freien Verfügung. Wobei 10.000 Euro mehr im Monat bei vielen Alleinerziehenden Frauen wahrscheinlich zu wahren Glücksorgasmen führen würde (jetzt ergreif ich schon Partei für Alleinerziehende Frauen,... )

Bei 50 bis 60 Millionen musst du dich nicht um deine Autos kümmern, da hast du sogar Träger die dich in die Karre hieven. Und genau dieses Glück meine ich und auch gar nicht, den beruflich/kriminellen Weg dorthin.

Ich hab von den Lottogewinnern gelesen, die nach einer Zeit nicht mehr so glücklich sind wie am Anfang, aber denen fehlt einfach die Kreativität.

Meine Beobachtung am Tresen: Männer, die am lautesten gegen Besitz und Reichtum wettern, und das ist wichtig: einen Dutt tragen, sind die größten Rafkes überhaupt. Sie verteidigen hren Speermüllfund bis auf Blut, obwohl sie schon ein schönes Sofa haben. Man stellt ein paar Bücher ins Treppenhaus, damit die Nachbarn etwas zu lesen haben, der Dutt kommt, räumt kompletto ab und versucht die dann bei ebay kleinanzeigen zu verkloppen. Aber am Tresen vor der hässlichen Imken einen auf Weltverbesserer machen.


:D Nette Geschichte.

Du hast recht, ich sehe die Dinge als kleine Angestellte mit geregeltem Einkommen. Nicht reich, aber weißgott nicht arm.
Willst du Millionär sein und Angst um deine Kinder haben? Angst vorm Verlust der Millionen? Stress haben, weil du die vielen Steuern am Fiskus vorbei ins Ausland bringen mußt? Angst, dem Steuerberater nicht vertrauen zu können? Angst, deine Gattin verblödet vor lauter Shopping und steckt die Kinder an? Wieviele Autos kann man gleichzeitig fahren, wieviele Pferde reiten? Willst du umgeben sein von Stiefelleckern und Reichen, die dich solange akzeptieren, wie du selber reich bist? Von goldenen Tellern essen? Warum, von Porzellan schmeckt es auch.

Gottseidank brauche ich das nicht. Ich brauche natürlich mein Einkommen, um meinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Aber dann brauche ich Menschen. Und die kann man nicht bezahlen.
Letztes Jahr -im Trennungsjahr- hat ständig das Telefon geklingelt, mein Terminkalender war voll. Freunde haben sich um mich gekümmert -obwohl es nicht nötig war, mein Ex und ich verstehen uns besser als zuvor.
Echte Freunde, eine Familie, nette, involvierte Kollegen.....das macht glücklich. Menschen, die verläßlich sind und die sich nicht für dein Portemonnaie interessieren.
Und dann jemand, der einen so liebt, wie man ist....
Dafür verschenke ich jede Million und behalte ein wenig für die hohe Kante zurück. :)
Meine 50 Cent, du siehst das wohl anders.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3709
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon lila-filzhut » So 7. Okt 2018, 19:54

Misterfritz hat geschrieben:(07 Oct 2018, 20:21)

Ab einer gewissen Summe Geld steigert sich das Glücksgefühl nicht mehr. Was macht es für einen Unterschied, ob ich 10 oder 40 Millionen auf dem Konto habe?
Sicherlich würde eine alleinerziehende Mutter sich über 10.000€ im Monat freuen, sicherlich wäre am Anfang das Glücksgefühl hoch - bis man sich an diese Situation gewöhnt hat.
Damit hat man aber immer noch keine Liebe und Freundschaft. Hatte man das vorher, gut, hatte man das vorher nicht, bekommt man das mit Geld auch nicht.


Nun, wie wohl die Gefühlslage der Alleinerziehenden aussieht, wenn auf einmal die 10.000 € wieder ausbleiben. Dann will se die Kohle wahrscheinlich nur "aus Prinzip" und nicht weil sie "die Kohle wirklich braucht".... :rolleyes:

Man kann auch mit 60 Millionen Freunde haben und Liebe und so....

Das unfassbare geht sogar weiter: Es soll 90-60-90 Blondinen geben, die intelligent sind :rolleyes:

Dass Armut, bzw. Durchschnittlichkeit immer gleich ein Garant für ehrliche Freundschaft und tiefe Liebe ist, aber in diesem Irrglauben oder auch angeblichen Mangelbenefit kann man den unterbezahlten und ausgebeuteten Pöbel eben auch stillhalten.

10 Millionen kostet doch schon allein die Insel... :(
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5174
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon Misterfritz » So 7. Okt 2018, 20:04

lila-filzhut hat geschrieben:(07 Oct 2018, 20:54)Dass Armut, bzw. Durchschnittlichkeit immer gleich ein Garant für ehrliche Freundschaft und tiefe Liebe ist, aber in diesem Irrglauben oder auch angeblichen Mangelbenefit kann man den unterbezahlten und ausgebeuteten Pöbel eben auch stillhalten.
Es hat Niemand behauptet, dass Armut gute Freundschaften oder gar Liebe fördert. Nur tut Reichtum das eben auch nicht.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14192
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon Billie Holiday » So 7. Okt 2018, 21:00

lila-filzhut hat geschrieben:(07 Oct 2018, 20:54)

Nun, wie wohl die Gefühlslage der Alleinerziehenden aussieht, wenn auf einmal die 10.000 € wieder ausbleiben. Dann will se die Kohle wahrscheinlich nur "aus Prinzip" und nicht weil sie "die Kohle wirklich braucht".... :rolleyes:

Man kann auch mit 60 Millionen Freunde haben und Liebe und so....

Das unfassbare geht sogar weiter: Es soll 90-60-90 Blondinen geben, die intelligent sind :rolleyes:

Dass Armut, bzw. Durchschnittlichkeit immer gleich ein Garant für ehrliche Freundschaft und tiefe Liebe ist, aber in diesem Irrglauben oder auch angeblichen Mangelbenefit kann man den unterbezahlten und ausgebeuteten Pöbel eben auch stillhalten.

10 Millionen kostet doch schon allein die Insel... :(


Das hat doch niemand behauptet, dass Blondinen blöd sind. Es ist nur.....der alte, häßliche Hartz4-Empfänger hat eher selten den Stress, all die jungen knackigen Blondinen abzuweisen. Es zeugt schon von Plietschheit, einen Millionär dazuzubringen, sie zu heiraten, ehelos könnte er sein Leben doch viel besser genießen... vermute ich mal.
Natürlich kann man auch mit 60 Millionen Freunde und Liebe haben. Wird nur merkwürdig, wenn man vor den 60 Mille seine guten Freunde an einer Hand abzählen konnte und plötzlich der begehrteste Mann ist.

Egal, es ist müßig, an Millionen zu denken, die man nicht hat. Glück und Zufriedenheit im Hier und Jetzt zu finden, das ist die Kunst.

Liebe Grüße von
Fragen Sie Frau Billie. :D
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5174
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon Misterfritz » So 7. Okt 2018, 21:07

Billie Holiday hat geschrieben:(07 Oct 2018, 22:00)Egal, es ist müßig, an Millionen zu denken, die man nicht hat. Glück und Zufriedenheit im Hier und Jetzt zu finden, das ist die Kunst.

Liebe Grüße von
Fragen Sie Frau Billie. :D

So isset!
Und wenn dem Glück Zufriedenheit folgt, dann ist es gut ;)
Dann kann man im Rückblick in seiner Zufriedenheit sagen: Da habe ich Glück gehabt - ist so!
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 74
Registriert: Do 23. Aug 2018, 16:22

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon peterkneter » So 7. Okt 2018, 21:16

Na ich bin mal gespannt was aus dem Grundeinkommen wird. Generell finde ich das eine klasse Idee.
Ich denke auch dass man den technischen Fortschritt nicht verteufeln sollte, sondern sich freuen sollte, dass
In Zukunft die Maschinen das arbeiten übernehmen. Dafür sollte sich der Mensch nicht neue Arbeit suchen , sondern sich freuen, dass jetzt jemand für ihn übernimmt. Dafür mehr Freizeit für die Familie, für die Kinder. Spielzeit, Zeit um kreativ zu sein.
Ja, Zeit zu haben - mal richtig Zeit haben das würde mich glücklich machen, denke ich....
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14192
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon Billie Holiday » So 7. Okt 2018, 21:25

peterkneter hat geschrieben:(07 Oct 2018, 22:16)

Na ich bin mal gespannt was aus dem Grundeinkommen wird. Generell finde ich das eine klasse Idee.
Ich denke auch dass man den technischen Fortschritt nicht verteufeln sollte, sondern sich freuen sollte, dass
In Zukunft die Maschinen das arbeiten übernehmen. Dafür sollte sich der Mensch nicht neue Arbeit suchen , sondern sich freuen, dass jetzt jemand für ihn übernimmt. Dafür mehr Freizeit für die Familie, für die Kinder. Spielzeit, Zeit um kreativ zu sein.
Ja, Zeit zu haben - mal richtig Zeit haben das würde mich glücklich machen, denke ich....


Der eine oder andere Mensch, der aufgrund Arbeitslosigkeit Zeit im Überfluss hat, oder wegen Krankheit in Frührente ist, dürfte nicht so glücklich sein.
Genießt man sein Wochenende oder den Urlaub nicht eher, wenn man in der Woche gearbeitet hat? Also mir geht das so.
Ist aber rein subjektiv. Aber ein Hobby, welches man 24/7 ausüben kann....wie schnell wird das langweilig?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7637
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Was macht glücklich? - Die Dosis macht das Gift!

Beitragvon Bleibtreu » So 7. Okt 2018, 21:38

peterkneter hat geschrieben:(07 Oct 2018, 22:16)
[...] Ja, Zeit zu haben - mal richtig Zeit haben das würde mich glücklich machen, denke ich....

Die Dosis macht das Gift! :)

Der moderne Mensch hat mehr Freizeit, als jemals zuvor. Die fM entscheidende Frage ist, was er damit Sinnvolles anfaengt. Ich erlebe bei Vielen, dass sie im PrivatLeben von einem Termin zum Naechsten, von einem Event zum Naechsten hecheln. Wehe, es hat niemand das Smartphone vollgequatscht oder getextet. Wehe, Mann/Frau ist nicht ebenfalls von spontanen Terminen oder unangemeldeten Ueberfallen begeistert, wie ich zB. :D

Was Vielen fehlt ist mE Ruhe + die Faehigkeit sich mit sich selbst beschaeftigen zu koennen, wie gemuetlich ein Buch auf der Couch lesen oder mit geschlossenen Augen, entspannt + voller Hingabe einem herrlichen MusikWerk lauschen. Oder [gern auch gemeinsam] etwas umwerfend Leckeres kochen und es anschliessend mit vollem Genuss zu verschmausen. Das sind fuer mich GluecksMomente, die ich geniesse. Viele andere ergehen sich stattdessen in Hektik und Aktionismus - wie ewig Getriebene. Freizeit ist mE die Frage, was fang ich nur [Sinnvolles] mit mir an? :)
Zuletzt geändert von Bleibtreu am So 7. Okt 2018, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Alpha Centauri
Beiträge: 3006
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon Alpha Centauri » So 7. Okt 2018, 21:40

peterkneter hat geschrieben:(07 Oct 2018, 22:16)

Na ich bin mal gespannt was aus dem Grundeinkommen wird. Generell finde ich das eine klasse Idee.
Ich denke auch dass man den technischen Fortschritt nicht verteufeln sollte, sondern sich freuen sollte, dass
In Zukunft die Maschinen das arbeiten übernehmen. Dafür sollte sich der Mensch nicht neue Arbeit suchen , sondern sich freuen, dass jetzt jemand für ihn übernimmt. Dafür mehr Freizeit für die Familie, für die Kinder. Spielzeit, Zeit um kreativ zu sein.
Ja, Zeit zu haben - mal richtig Zeit haben das würde mich glücklich machen, denke ich....


Ja vor allem würde es mehr an Freiheit und Selbstbestimmung bedeuten und nicht irgendeinem diktierten Zwang und Existenzängsten unterworfen zu sein , ein Grundeinkommen gehört für mich eindeutig zu einem demokratisch freiheitlichen Gemeinwesen dazu, und nicht so ein Pseudo Sozialstaat wie heute mit seiner überbordenden Bürokratie
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3709
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon lila-filzhut » Mo 8. Okt 2018, 16:18

Billie Holiday hat geschrieben:(07 Oct 2018, 20:21)

:D Nette Geschichte.

Du hast recht, ich sehe die Dinge als kleine Angestellte mit geregeltem Einkommen. Nicht reich, aber weißgott nicht arm.
Willst du Millionär sein und Angst um deine Kinder haben? Angst vorm Verlust der Millionen? Stress haben, weil du die vielen Steuern am Fiskus vorbei ins Ausland bringen mußt? Angst, dem Steuerberater nicht vertrauen zu können? Angst, deine Gattin verblödet vor lauter Shopping und steckt die Kinder an? Wieviele Autos kann man gleichzeitig fahren, wieviele Pferde reiten? Willst du umgeben sein von Stiefelleckern und Reichen, die dich solange akzeptieren, wie du selber reich bist? Von goldenen Tellern essen? Warum, von Porzellan schmeckt es auch.

.


Kinder, warum?
Heiraten, wozu?
Von Tellern? Ich ess direkt aus dem Kühlschrank
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13624
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Tragic Kingdom

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon Milady de Winter » Mo 8. Okt 2018, 19:29

Billie Holiday hat geschrieben:(07 Oct 2018, 18:38)

Das erste Szenarium würde wohl bevorzugt werden. Mit ein wenig Sinn für Realitäten weiß man(n) aber, dass die flotte Blondine auch so ihre Ansprüche hat und unter all den Geifernden sich die attraktivsten, vermögendsten und einflußreichsten Männer aussuchen kann für temporären Spaß und eigenes Weiterkommen.

Äh, hallo? Müssen die Blondinen mal wieder für die Klischees herhalten, ja? :x
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14192
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon Billie Holiday » Mo 8. Okt 2018, 19:57

Milady de Winter hat geschrieben:(08 Oct 2018, 20:29)

Äh, hallo? Müssen die Blondinen mal wieder für die Klischees herhalten, ja? :x


Ansprüche zu stellen ist nicht negativ. Ich will aber nicht verheimlichen, dass auch Brünette oder Rothaarige sehr attraktiv sein können.

Die flotte Blondine ist ein Platzhalter für eine junge (wir sind raus aus der Nummer) , knackige, begehrte Frau.....es gibt Schlimmeres. :x
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3709
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon lila-filzhut » Mo 8. Okt 2018, 20:20

Milady de Winter hat geschrieben:(08 Oct 2018, 20:29)

Äh, hallo? Müssen die Blondinen mal wieder für die Klischees herhalten, ja? :x


Ja müssen se. So spar ich Zeilen in meinen Werken.
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13624
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Tragic Kingdom

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon Milady de Winter » Mo 8. Okt 2018, 20:21

lila-filzhut hat geschrieben:(08 Oct 2018, 21:20)

Ja müssen se. So spar ich Zeilen in meinen Werken.

Ich kann Dir zeigen, wie man RICHTIG sparen kann! :D
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 14192
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Was macht glücklich?

Beitragvon Billie Holiday » Mo 8. Okt 2018, 20:22

lila-filzhut hat geschrieben:(08 Oct 2018, 21:20)

Ja müssen se. So spar ich Zeilen in meinen Werken.


Meine Busenfreundin ist eine Blondine, Abi und Diplom mit 1, Architektin....und hat die besten Blondinenwitze auf Lager. :cool:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: relativ und 4 Gäste