Welche Strömungen sind eine Gefahr für den Weltfrieden und was kann man dagegen tun?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
JohnAtarash
Beiträge: 217
Registriert: Mo 8. Mai 2017, 16:16

Welche Strömungen sind eine Gefahr für den Weltfrieden und was kann man dagegen tun?

Beitragvon JohnAtarash » So 25. Jun 2017, 13:21

Ich habe vor einiger Zeit eine Sendung gesehen. In dieser ging es um einen Holocaust-Überlebenden mit Namen Jack Terry und darüber wie er tapfer alle Schicksaalsprüfungen überstanden hat und trotz der KZ-Vergangenheit, in der er seine ganze Familie verlor, nicht aufgegeben hat. Als einer der Überlebenden wanderte in die USA aus, wurde zum erfolgreichen Geschäftsmann, später zum Psychotherapeuten, gründete eine Familie und führte ein erfolgreiches Leben. Zum Schluss sagte er aber: "Wenn ich nochmal in dieser Situation wäre, würde ich nicht kämpfen, ich würde gegen den elektrifizierten Stacheldraht laufen, denn die Menschen haben aus unserem Leiden nichts gelernt."

Trotz unserer gesamten menschlichen Vergangenheit voll von Kriegen mit unermesslichem Leid scheinen viele Menschen nichts gelernt zu haben. Nach wie vor ist unsere Welt voll von Krieg, Gewalt und Blutvergießen. Für mich stellt der radikale Islam eine Gefahr für den Weltfireden dar, denn überall wo der radikale Islam verbreitet wird herrschen Terror, Krieg und Gewalt und ich frage mich was wir als normale Bürger dafür tun können, um den radikalen Islam einzudämmen und zu beseitigen.

Ich möchte die Community fragen, was sind für euch die gefährlichsten, modernen Strömngen für den Weltfrieden und was sind eure Vorschläge, um diese Gefahr einzudämmen?
freeway80

Re: Welche Strömungen sind eine Gefahr für den Weltfrieden und was kann man dagegen tun?

Beitragvon freeway80 » So 2. Jul 2017, 07:34

Kriminalität allgemein sie untergräbt Staaten und sorgt dafür das die Gesellschaft verroht. Das Gegenmittel: der Staat darf keinen Millimeter weichen, sehe ich nur in DE nicht.
Pro&Contra

Re: Welche Strömungen sind eine Gefahr für den Weltfrieden und was kann man dagegen tun?

Beitragvon Pro&Contra » So 2. Jul 2017, 08:20

Die Waffenlobby und deren Politikermarionetten.
Benutzeravatar
harry52
Beiträge: 1517
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 09:35

Re: Welche Strömungen sind eine Gefahr für den Weltfrieden und was kann man dagegen tun?

Beitragvon harry52 » So 2. Jul 2017, 09:06

JohnAtarash hat geschrieben: Zum Schluss sagte er aber: "Wenn ich nochmal in dieser Situation wäre, würde ich nicht kämpfen, ich würde gegen den elektrifizierten Stacheldraht laufen, denn die Menschen haben aus unserem Leiden nichts gelernt."

Dann hat er sich aber nicht damit beschäftigt,
wie beispielsweise Japan, Österreich, Italien und Deutschland sich verändert haben und komplett übersehen, dass wir in allen westlichen Ländern einen großen Wertewandel erlebt haben. Man denke nur mal an die vielen neuen Gesetze bzgl. Frauen, Umwelt, Tiere, Arbeitsschutz, Homosexuelle, Behinderte (z.B. Inklusion), Pflege....

Die westl. Welt ist doch heute ganz anders drauf
als Deutschland in den Jahren 1933-45. Man denke auch mal an die ganzen NGOs bzgl. Menschenrechte, Umwelt, Tierschutz.... Sorry, das kann ich gar nicht unterschreiben, dass die Menschen nichts gelernt haben. Es gibt auch noch die Sozialwissenschaften, Naturwissenschaften. ...

Oh Mann, wir haben sogar verdammt viel gelernt.
Das ist die Wahrheit. Richtig explodiert ist das Wissen sogar. Man kann höchstens sagen, dass sehr viele abgehängt sind und vielleicht nie was vom Milgram Experiment gehört haben, oder von egoistischen Genen, oder ....

JohnAtarash hat geschrieben: Nach wie vor ist unsere Welt voll von Krieg, Gewalt und Blutvergießen...Islam..

Ja, aber werden in Europa und Amerika noch Hexen verbrannt,
Ehebrecher gesteinigt, oder Menschen gepfählt, gesteinigt, gevierteilt, gehäutet... Selbst in der islamischen Welt ist sowas ganz selten geworden. Ja, es gibt noch viel Gewalt und es wird vielleicht auch wieder deutlich gewaltvoller, wenn die Menschheit auf 10 milliarden ansteigt und die ersten wichtigen Rohstoffe knapp werden. Dann kann es sogar richtig brutal werden.

Du musst Dich unbedingt auch mal mit dem Blutbad in Ruanda,
den ethn. Säuberungen durch Serben, die Gewalt in den Townships Südafrikas, der Farc in Kolumbien... beschäftigen. Es ist keineswegs ein rein islamisches Problem und hier bei uns und denke an Breivik in Norwegen, sind auch Rechtsradikale voller Gewalt und vergießen Blut.

Das ist alles nicht so einfach!!! Sei kein rechter oder linker Vereinfacher. Das hilft uns nicht weiter.
"Gut gemeint" ist nicht das Gleiche wie "gut gemacht".

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ammianus und 2 Gäste