Heroin-Fixen an schönen Frühlingstagen...

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7173
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Heroin-Fixen an schönen Frühlingstagen...

Beitragvon Ein Terraner » Fr 5. Okt 2018, 20:57

jack000 hat geschrieben:(05 Oct 2018, 21:53)

Wie funktioniert das denn bei Falschparker und den Flächen wo es jetzt schon verboten ist?

Gar nicht, es werden Strafzettel geschrieben und die Stadt freut sich über die Einnahmen. ;)
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5203
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Heroin-Fixen an schönen Frühlingstagen...

Beitragvon Misterfritz » Fr 5. Okt 2018, 21:02

jack000 hat geschrieben:(05 Oct 2018, 21:53)

Wie funktioniert das denn bei Falschparker und den Flächen wo es jetzt schon verboten ist?
Fast gar nicht,
es werden immer nur sehr wenige tatsächlich erwischt und "bestraft" - und das trotz grossem Aufwand. Zudem ist es einfacher, Falschparker - resp. Parker, die nix zahlen - zu erwischen. Die Autos stehen dort, selbst wenn der Fahrer nicht dort ist.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7173
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Heroin-Fixen an schönen Frühlingstagen...

Beitragvon Ein Terraner » Fr 5. Okt 2018, 21:05

Misterfritz hat geschrieben:(05 Oct 2018, 22:02)

Fast gar nicht,
es werden immer nur sehr wenige tatsächlich erwischt und "bestraft" - und das trotz grossem Aufwand. Zudem ist es einfacher, Falschparker - resp. Parker, die nix zahlen - zu erwischen. Die Autos stehen dort, selbst wenn der Fahrer nicht dort ist.

Als ich noch in München Innenstadt gearbeitet habe waren die fast täglichen Strafzettel billiger als Parktickets. :D
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 1259
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Heroin-Fixen an schönen Frühlingstagen...

Beitragvon McKnee » Sa 6. Okt 2018, 07:26

Es gibt Konsumverbote für alle Rauschmittel. Man muss sie nur durchsetzen. Ziel dieser Verbote ist es nicht einen generellen Konsum zu unterbinden, sondern vielmehr, dass sich Treff- oder Brennpunkte bilden. Daraus entstehen Probleme, die in der Regel aus den Folgeerscheinungen bestehen, wie Müll und Pöbeleien/Konflikte. Da nimmst sich kein Rauschmittel aus, es gibt keine friedliche Rauschszene.

Wer mehr konsumiert, als sein Körper gerade verarbeiten kann, fällt eh aus dem Muster des "normalen" Konsums heraus. Das kann man nie und durch keine Maßnahme verhindern (naja, fast nicht).
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten.

Albert Einstein

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste