Kopftuchtragen ( Bart für Männer ) aus Solidarität ?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Könntet ihr euch vorstellen aus Solidarität mit muslimischen Frauen Kopftuch zu tragen ?

ja
2
8%
nein
22
88%
nur wenn es gesetzlich vorgeschrieben ist
1
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 25
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 21262
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Re:

Beitragvon Adam Smith » Di 2. Mai 2017, 19:36

Zunder hat geschrieben:(02 May 2017, 20:30)
Auf den Gedanken, daß in der Ethnologie nicht von Ethnien die Rede sein soll, muß man erstmal kommen.


Darauf muss man erst einmal kommen. :thumbup:
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 21262
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Re:

Beitragvon Adam Smith » Di 2. Mai 2017, 19:45

Das hier gibt es nicht mehr.

Rassentheorie
Rassentheorien (zusammenfassend auch als Rassenkunde oder Rassenlehre bezeichnet) sind Theorien, die die Menschheit in verschiedene Rassen einteilen. Sie waren vor allem im 19. und im frühen 20. Jahrhundert sehr einflussreich, gelten aber heute als überholt und wissenschaftlich nicht mehr haltbar. Die „Rassen“ wurden primär aufgrund äußerlicher Merkmale wie Hautfarbe, Behaarung oder Schädelform typologisch unterschieden, häufig wurden aber auch zusätzliche Unterschiede im Charakter und den Fähigkeiten entsprechender Individuen angenommen bzw. behauptet.


https://de.wikipedia.org/wiki/Rassentheorie

Es gibt keine Menschenrassen und demnach auch keine Rassenlehre mehr.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 8057
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Re:

Beitragvon schokoschendrezki » Di 2. Mai 2017, 19:46

Zunder hat geschrieben:(02 May 2017, 20:30)

Laß' bitte die Logik in Ruhe, sie hat dir nichts getan. Es steht eindeutig dort, daß der Begriff "Volk" nicht mehr verwendet wird. Das hat historische Gründe. Auf den Gedanken, daß in der Ethnologie nicht von Ethnien die Rede sein soll, muß man erstmal kommen.

Logik ist ein gutes und verlässliches Denkinstrument. Den Teufel werde ich tun, und es "in Ruhe lassen". Es ist nicht verboten, einen ganzen Wissenschaftsbereich als solchen oder zumindest wegen seiner grundsätzlichen Methodik zu kritisieren. Die VWL ist damit massiv konfrontiert aber ignoriert diese Kritik ebenso massiv mit gespielter Gelassenheit. Die Ethnolgie (und ich sage bewusst: = "Völkerkunde") wird im Vergleich damit wahrscheinlich als weniger relevant angesehen. Aber Kritik an dieser Wissenschaft (oder vielleicht doch eher "Pseudowissenschaft") nehme ich seit langem wahr. Und auch die teilweise massive Kritik an internationalen scheinbar gutmenschlichen Organisationen, die sich der Ethnien-Bewahrung widmen. Der Mensch ist der Mensch. Humanismus bedeutet, den Menschen als Individuum, und nicht als Teil einer Ethnie zu achten.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 21262
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Re:

Beitragvon Adam Smith » Di 2. Mai 2017, 19:49

schokoschendrezki hat geschrieben:(02 May 2017, 20:46)
Der Mensch ist der Mensch. Humanismus bedeutet, den Menschen als Individuum, und nicht als Teil einer Ethnie zu achten.


Demnach müssen sich die Frauen nicht verhüllen? Wobei laut Islam sich ja alle Frauen auf der Welt verhüllen sollen.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12376
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: weiß wie Schnee, rot wie Blut
Wohnort: -access denied-

Re: Kopftuchtragen ( Bart für Männer ) aus Solidarität ?

Beitragvon Milady de Winter » Di 2. Mai 2017, 19:50

MOD - da hier mittlerweile meilenweit an dem ohnehin schon sehr dünnen Thema vorbeidiskutiert wird, ist der Strang erst mal geschlossen. Ich möchte Euch jedoch ermutigen, Eure Diskussionen in passenden Strängen bzw. Unterforen fortzuführen. Danke für Eure Kooperation.
- When he called me evil I just laughed -

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast