Verrohung der Gesellschaft

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Milady de Winter
Beiträge: 13150
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: Böse Königin
Wohnort: -access denied-

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon Milady de Winter » So 25. Feb 2018, 09:49

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(25 Feb 2018, 01:05)

Ich habe Faueste nie als Argument benutzt, verbale Argumente koennen mehr Schmerz ausloesen als einen Schlag in die Magengrube.

Vrkehrte auch nie in Milieus wo es zu Schlaegereien kam und umgab mich nie mit Leuten die gerne zuschlugen.

Nun muss man dazu sagen, dass man natürlich ein Gegenüber braucht, das für solche Argumente zugänglich ist. Ansonsten geht der Schuss erst recht nach hinten los.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 830
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon TheManFromDownUnder » So 25. Feb 2018, 10:34

Milady de Winter hat geschrieben:(25 Feb 2018, 09:49)

Nun muss man dazu sagen, dass man natürlich ein Gegenüber braucht, das für solche Argumente zugänglich ist. Ansonsten geht der Schuss erst recht nach hinten los.


Erklaer das mal ausfuehrlich
Support the Australian Republican Movement
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12504
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon Provokateur » So 25. Feb 2018, 12:57

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(25 Feb 2018, 10:34)

Erklaer das mal ausfuehrlich


Wenn dir ein Straßenräuber einen Knüppel unter die Nase hält oder jemandem wirklich dein Gesicht nicht gefällt und der dich verprügeln will, wirst du mit einem Shakespeare-Zitat nicht davonkommen. Der wird durch dein Gerede höchstens noch wütender.
Wenn du hingegen das Zitat von N. Mashiro aus "Schwarze Medizin" beachtest, "Mit einem gebrochenen Arm kann man nicht angreifen", dann brichst du ihm den Arm oder Kiefer und kommst relativ unverletzt davon.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Rob Schuberth
Beiträge: 66
Registriert: Mi 21. Feb 2018, 10:53
Benutzertitel: HIN- u. nicht WEGseher
Wohnort: im Norden

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon Rob Schuberth » So 25. Feb 2018, 14:26

Hmm...ich würde bei dem Titel "Verrohung der Gesellschaft" nicht als erstes der Begriff 'Mädchenbanden' assoziieren.

M. E. gibt es, befeuert durch die vielen aufgedeckten Skandale - investigativem Journalismus sei Dank - die entweder aufzeigen wie sehr die sogn. Eliten u. ä. mächtige Menschen nicht nur unseren Staat ausplündern (z. B. per Cum Ex u. a. Steuerskandalen), oder meist große Wirtschaftsunternehmen uns (als Kunden) vorsätzlich betrügen u. belügen (z. B. Fleisch- u. andere Lebensmittelskandale, Abgasskandal VW u. a.), ein immer größer werdendes Frust-Potential.

Und das sucht sich dann z. B. in Wutausbrüchen, eigenem dreisten Verhalten uvm. sein Ventil.
Die Menschen merken, dass selbst ihre gewählten Volksvertreter ihnen nicht helfen da einzugreifen und das alles abzustellen.

Und weil es nicht nach Lösungen oder Verbesserungen aussieht, wird Frust angelassen...der wendet sich dann meist an den nächst Schwächeren (getreu dem Radfahrerprinzip = nach unten treten, nach oben wollen).

Der m. E. überbordende Lobbyismus, betrieben von einigen Wirtschaftsvertretern, ist da ein Primär-Übel.
Wenn wir diese enge Verflechtung von Politik u. Wirtschaft weiter tolerieren, wird es nur noch schlimmer werden.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon schelm » So 25. Feb 2018, 19:14

http://www.hessenschau.de/panorama/klei ... n-100.html

* Kopfschüttel *. Er wurde in eine psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses gebracht ? Wer hat denn den Grund für die Attacke so blitzschnell erkannt ?

Vielleicht könnten Teile der Hintergründe ja die Bevölkerung verunsichern ? Mann, Messer, nicht rechtzeitig zur Seite gesprungen.... keine Ehre erwiesen wie in Cottbus ? Lückenpresse.
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25934
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon jack000 » Mo 14. Mai 2018, 09:22

Es ist echt nicht zu fassen:
NETTELNBURG -
Manche Räuber haben überhaupt keine Hemmungen. Auf dem Wanderweg Billgrabendeich haben zwei junge Männer am Sonnabend gegen 14.55 Uhr eine 30-Jährige überfallen, die dort mit ihrem Kinderwagen unterwegs war. In dem Wagen: ein wenige Monate altes Baby.

Nach Angaben der Polizei näherten sich die beiden Täter der Mutter von hinten an. Einer von ihnen soll die Frau dann an den Haaren nach hinten, der andere der Frau das Smartphone aus der Gesäßtasche gezogen haben.

Danach öffnete der zweite Mann die Wickeltasche, die am Kinderwagen hing. Die Schreie des Opfers führten dazu, dass er die Tasche dann aber doch in Ruhe ließ. Stattdessen schubste er die Mutter zu Boden, wo ihr die Uhr vom Handgelenk gerissen wurde.

Die Männer flüchteten anschließend in Richtung Wehrdeich. Eine Fahndung der Polizei blieb erfolglos. Nun sucht sie nach Zeugen, die Hinweise zu dem Geschehen oder den Tätern machen können.

Beide Männer sind vermutlich nordafrikanischer Herkunft und zwischen 20 und 25 Jahren alt. Beide besitzen eine kräftige Statur und trugen zum Tatzeitpunkt ein schwarzes T-Shirt sowie eine schwarze Hose. Einer von ihnen ist circa 1,80 Meter groß und trägt schwarze, etwas längere, gelockte Haare. Der Andere soll circa 1,65 Meter groß sein und seine schwarz-gelockten Haare kurz tragen.

Hinweise nimmt die Polizei Hamburg unter der Telefonnummer 4286 56789 entgegen.

https://amp.mopo.de/hamburg/polizei/auf ... n-30172968
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5686
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon firlefanz11 » Mo 28. Mai 2018, 15:07

jack000 hat geschrieben:(14 May 2018, 10:22)

Es ist echt nicht zu fassen:

https://amp.mopo.de/hamburg/polizei/auf ... n-30172968

Wieso? Soll sie doch froh sein, dass die beiden Goldstücke sie nicht noch vor dem Baby zwangsbereichert haben...
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2648
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon BingoBurner » Mo 28. Mai 2018, 20:55

Provokateur hat geschrieben:(25 Feb 2018, 12:57)

Wenn dir ein Straßenräuber einen Knüppel unter die Nase hält oder jemandem wirklich dein Gesicht nicht gefällt und der dich verprügeln will, wirst du mit einem Shakespeare-Zitat nicht davonkommen. Der wird durch dein Gerede höchstens noch wütender.
Wenn du hingegen das Zitat von N. Mashiro aus "Schwarze Medizin" beachtest, "Mit einem gebrochenen Arm kann man nicht angreifen", dann brichst du ihm den Arm oder Kiefer und kommst relativ unverletzt davon.


Was hält der Typ den von Insulin.....?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2648
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon BingoBurner » Mo 28. Mai 2018, 21:07

schelm hat geschrieben:(25 Feb 2018, 19:14)

http://www.hessenschau.de/panorama/klei ... n-100.html

* Kopfschüttel *. Er wurde in eine psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses gebracht ? Wer hat denn den Grund für die Attacke so blitzschnell erkannt ?

Vielleicht könnten Teile der Hintergründe ja die Bevölkerung verunsichern ? Mann, Messer, nicht rechtzeitig zur Seite gesprungen.... keine Ehre erwiesen wie in Cottbus ? Lückenpresse.



Häh ?...........ein 28 jähriger der auffällig wird. Und ? Was jetzt ? Alle 28 Jährigen Männer in den Knast sperren ?
Die wollen sowieso nur Frauen begatten ?
?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5804
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 29. Mai 2018, 07:22

BingoBurner hat geschrieben:(28 May 2018, 22:07)

Häh ?...........ein 28 jähriger der auffällig wird. Und ? Was jetzt ? Alle 28 Jährigen Männer in den Knast sperren ?
Die wollen sowieso nur Frauen begatten ?
?

Viele Frauen wollen ja auch begattet werden. Die Schnittmenge machts.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10240
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon Cat with a whip » Di 29. Mai 2018, 13:12

Supi Beispiel für die Verrohung der Gesellschaft.
Einen Tag nach dem Unfall hatte sich Verkehrssenatorin Regine Günther den Unfallort angesehen, bereits einen Monat später wurde eine der beiden Autospuren in der Kolonnenstraße umgewidmet in eine Radspur. Diese wurde mit roter Farbe auf dem Asphalt markiert, ein dicker weißer Trennstrich zur Autospur gezogen. „Farbe hilft nicht“, predigt dagegen der Erfinder des Volksentscheids Fahrrad, Heinrich Strößenreuther, seit zwei Jahren. Er sollte Recht behalten. Nur eine Minderheit der Autofahrer respektierte den Radweg.
Radverbände fordern bauliche Trennung seit Langem

Einen Tag später veröffentlichte der Tagesspiegel Fotos, wie Autofahrer die neue Regelung schlicht ignorieren und den Radweg als zweite Autospur missbrauchen. Darunter waren Lastwagen, aber auch BVG-Busse und BSR-Fahrzeuge.


https://www.tagesspiegel.de/berlin/berl ... 18072.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5804
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 29. Mai 2018, 17:14

Können die den Radweg nicht normal auf den Fußweg legen wie es sich gehört?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Uffzach
Beiträge: 1175
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon Uffzach » Di 29. Mai 2018, 18:21

jack000 hat geschrieben:(20 Apr 2017, 16:28)
Ist es soweit gekommen, dass jede Gelegenheit sofort ohne jegliche Rücksicht (Das Opfer hätte sterben können) genutzt wird um sich einen Vorteil zu verschaffen?


Früher war alles besser :cool:
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon Polibu » Di 29. Mai 2018, 18:23

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(29 May 2018, 18:14)

Können die den Radweg nicht normal auf den Fußweg legen wie es sich gehört?


Nö. In Zeiten des umweltbewussten Verhaltens gehören die Radfahrer auf die Straße. Um ein Zeichen gegen die Dreckschleudern zu setzen. :cool:
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5804
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 29. Mai 2018, 19:23

Polibu hat geschrieben:(29 May 2018, 19:23)

Nö. In Zeiten des umweltbewussten Verhaltens gehören die Radfahrer auf die Straße.

Dann landen die Fahrräder im Müll und die Fahrer im Krankenhaus. Vielleicht hilft das wenigstens den Fußgängern.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18220
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon H2O » Mi 30. Mai 2018, 07:01

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(29 May 2018, 18:14)

Können die den Radweg nicht normal auf den Fußweg legen wie es sich gehört?


In meiner Stadt wurde das so gemacht, weil eine alte Dorfstraße sich zum Zubringer entwickelt hatte. Ein viel zu schmaler holperiger Weg, der dem viel zu schmalen Zubringer abgerungen wurde. Radfahrer und Fußgänger in beiden Richtungen auf diesem nur einseitig angelegten Fußweg. Scharen von Schülern und Berufstätigen begegnen sich dort, Mütter mit Kind zu Fuß und hoch zu Rad. Auf dem Zubringer gilt Tempo 30 in beiden Richtungen. Manchmal hält sich auch jemand daran. Lebensgefährlich!

Ich meine, daß diese Angelegenheit nicht nur unter "Meisterstücken der Stadtplanung" abgehandelt werden sollte, sondern auch unter Verrohung einer Ellbogengesellschaft.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5804
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 30. Mai 2018, 07:40

H2O hat geschrieben:(30 May 2018, 08:01)

In meiner Stadt wurde das so gemacht, weil eine alte Dorfstraße sich zum Zubringer entwickelt hatte. Ein viel zu schmaler holperiger Weg, der dem viel zu schmalen Zubringer abgerungen wurde. Radfahrer und Fußgänger in beiden Richtungen auf diesem nur einseitig angelegten Fußweg. Scharen von Schülern und Berufstätigen begegnen sich dort, Mütter mit Kind zu Fuß und hoch zu Rad. Auf dem Zubringer gilt Tempo 30 in beiden Richtungen. Manchmal hält sich auch jemand daran. Lebensgefährlich!

Ich meine, daß diese Angelegenheit nicht nur unter "Meisterstücken der Stadtplanung" abgehandelt werden sollte, sondern auch unter Verrohung einer Ellbogengesellschaft.

Man muss das von zwei Seiten sehen. Oft sind Geldmittel knapp, die Warteliste ist lang und vieles ist zwar nicht schön, aber zumutbar. Manches ist auch einfach politisches Abstellgleis. In Thüringen gibt es eine beliebte Abkürzungsroute zwischen zwei Autobahnen zu einer größeren Stadt hin. Man spart das Autobahnkreuz und etwa 20 km Umweg und fährt ganz überwiegend über gut ausgebaute Bundesstraße, aber auch durch einen historischen Ortskern, der seit den 30er Jahren (!) auf seine Ortsumgehung wartet. Es sind zwei enge gemauerte Durchfahrten dabei, wo sich nur mit Vorsicht zwei Autos begegnen können. Jeweils hinter schwer einsehbaren Kurven. Fußgänger und Radler müssen da auch durch oder einen größeren Umweg laufen. Im ganzen Ort stehen Schilder "freiwillig bitte 30", aber erlaubt ist 50. Je nach Verkehrslage und Tageszeit respektiere ich den Wunsch oder suche einen Mittelweg. Ich wurde aber auch schon mal angehupt bei reichlich 30. Das ist nicht schön, aber Radler haben dort keinerlei Vorrang und wer bei Verstand ist, probiert es auch nicht aus. Geradelt wird dort trotzdem viel.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2648
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon BingoBurner » Mi 30. Mai 2018, 09:10

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(29 May 2018, 08:22)

Viele Frauen wollen ja auch begattet werden. Die Schnittmenge machts.


Ich dene Menschen brauchen Sex...so wird ein Schuh draus.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5804
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 30. Mai 2018, 10:34

BingoBurner hat geschrieben:(30 May 2018, 10:10)

Ich dene Menschen brauchen Sex...so wird ein Schuh draus.

Brauchen, naja. Viele Menschen wollen sehr gern Sex und wenn sie sich paarweise oder in größeren Zahlen einigen ist alles in Ordnung. Das ist im Allgemeinen nicht so einseitig.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25934
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Verrohung der Gesellschaft

Beitragvon jack000 » Mi 30. Mai 2018, 10:41

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(30 May 2018, 08:40)
In Thüringen gibt es eine beliebte Abkürzungsroute zwischen zwei Autobahnen zu einer größeren Stadt hin. Man spart das Autobahnkreuz und etwa 20 km Umweg und fährt ganz überwiegend über gut ausgebaute Bundesstraße,

A4 / A71 ?
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste