Kriegsindex

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 941
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Kriegsindex

Beitragvon Ebiker » So 2. Apr 2017, 13:18

Zum ersten mal bin ich auf diese Theorie im Zusammenhang mit den Friedensvertrag in Kolumbien gestoßen. Da stellte jemand die Theorie auf das es zum Friedensvertrag kommen mußte weil beiden Seiten einfach die Kämpfer ausgingen.
In diesem Artikel

http://www.zeit.de/2015/45/bevoelkerungsentwicklung-einwanderung-buergerkrieg-fluechtlinge-maenner

wird diese Theorie näher erklärt. Je mehr junge Männer in die Position der Alten drängen desto höher ist das Risiko für Krieg. Umgekehrt je geringer die Geburtenrate desto friedlicher die Gesellschaft. Klingt irgendwie logisch, wenn nur wenige da sind die ein Gewehr halten können kann man keinen Krieg führen.

Wäre das die Lösung für das von Bürgerkriegen zerrüttete Afrika, drastische Geburtenkontrolle, evtl. sogar ohne Einwilligung der Betroffenen ?
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Hyde
Beiträge: 733
Registriert: Di 14. Jun 2016, 17:15

Re: Kriegsindex

Beitragvon Hyde » So 2. Apr 2017, 13:34

Ebiker hat geschrieben:(02 Apr 2017, 14:18)
wird diese Theorie näher erklärt. Je mehr junge Männer in die Position der Alten drängen desto höher ist das Risiko für Krieg. Umgekehrt je geringer die Geburtenrate desto friedlicher die Gesellschaft.


Ich sehe die Faktoren "niedrige Geburtenrate" und "Friedlichkeit der Gesellschaft" nicht unbedingt in einem direkten Zusammenhang. Eher sind beides Folgen der sozialen und wirtschaftlichen Fortschrittlichkeit der Gesellschaft.

Wirtschaftskraft, Bildung und ein fortschrittlicher Rechtstaat (z.B. Gleichberechtigung) führt zu niedriger Geburtenrate. Gleichzeitig führen die gleichen Faktoren (also Wirtschaftskraft, Bildung und ein fortschrittlicher Rechtstaat) auch zu sinkender Gewaltaffiniät und steigendem Pazifismus.
Somit sehe ich niedrige Geburtenrate und Friedfertigkeit beide als notwendige Folge fortschrittlicher Gesellschaften, aber nicht unbedingt (oder nur teilweise) in kausalem direkten Zusammenhang miteinander stehend. Aber wie gesagt, beide ergeben sich parallel nebeneinander, beide als Folge von soziokulturellem Fortschritt.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11123
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Kriegsindex

Beitragvon Teeernte » So 2. Apr 2017, 13:50

Ebiker hat geschrieben:(02 Apr 2017, 14:18)

Zum ersten mal bin ich auf diese Theorie im Zusammenhang mit den Friedensvertrag in Kolumbien gestoßen. Da stellte jemand die Theorie auf das es zum Friedensvertrag kommen mußte weil beiden Seiten einfach die Kämpfer ausgingen.
In diesem Artikel

http://www.zeit.de/2015/45/bevoelkerungsentwicklung-einwanderung-buergerkrieg-fluechtlinge-maenner

wird diese Theorie näher erklärt. Je mehr junge Männer in die Position der Alten drängen desto höher ist das Risiko für Krieg. Umgekehrt je geringer die Geburtenrate desto friedlicher die Gesellschaft. Klingt irgendwie logisch, wenn nur wenige da sind die ein Gewehr halten können kann man keinen Krieg führen.

Wäre das die Lösung für das von Bürgerkriegen zerrüttete Afrika, drastische Geburtenkontrolle, evtl. sogar ohne Einwilligung der Betroffenen ?



Bei der Primatenforschung nennt sich das vor der Horde laufende Getier (junge männliche Primaten) ......das "Löwenfutter".
Occham
Beiträge: 1502
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Kriegsindex

Beitragvon Occham » So 2. Apr 2017, 15:03

Teeernte hat geschrieben:(02 Apr 2017, 14:50)

Bei der Primatenforschung nennt sich das vor der Horde laufende Getier (junge männliche Primaten) ......das "Löwenfutter".

Der Mensch ist ein Allesfresser, der Löwe nicht. Ausser du würdest in ökonomisch schlechteren Zeiten nucht das pflanzliche Futter fressen wollen, dann währest du ein Primant, aber auch nur weil du dich aufgrund deiner Vielseitigkeit dazu entscheiden kannst :p
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11123
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Kriegsindex

Beitragvon Teeernte » So 2. Apr 2017, 15:05

Occham hat geschrieben:(02 Apr 2017, 16:03)

Der Mensch ist ein Allesfresser, der Löwe nicht. Ausser du würdest in ökonomisch schlechteren Zeiten nucht das pflanzliche Futter fressen wollen, dann währest du ein Primant, aber auch nur weil du dich aufgrund deiner Vielseitigkeit dazu entscheiden kannst :p


...und nachts ists Dunkler als draussen... :D :D :D
Occham
Beiträge: 1502
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Kriegsindex

Beitragvon Occham » So 2. Apr 2017, 15:19

Teeernte hat geschrieben:(02 Apr 2017, 16:05)

...und nachts ists Dunkler als draussen... :D :D :D

Mensch, dann drück doch den Lichrschalter, sonst komm ich runter und verpass dir einen Sonnenbrand :mad2: das ist keine Bitte!
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 1584
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Kriegsindex

Beitragvon Progressiver » So 2. Apr 2017, 15:21

Der ZEIT-Artikel ist mir zu lang, um ihn jetzt auf die Schnelle durchzulesen. Ich habe mal aber vor Jahren irgendetwas ähnliches über den Bürgerkrieg im Libanon gelesen. Die Geburtenrate war dort auch mal ziemlich hoch. Und als die vielen jungen Männer erwachsen wurden, aber gleichzeitig nicht genug Beschäftigung hergestellt werden konnte, hat dies, neben den religiösen Differenzen, dazu beigetragen, dass sich die verschiedenen Religionsgruppen gegenseitig bekämpften. Als die Geburtenrate dann sank, half dies dann letztendlich mit, den Bürgerkrieg zu beenden.

Um Verhütungsmittel in der Dritten Welt zu verteilen, braucht es aber eine Umerziehung der dortigen Leute, damit sie kapieren, dass weniger Kinder plus ausreichende Bildung besser sind. Genauer gesagt, wird man schon bei den Eltern die Idee aus dem Kopf kriegen müssen, dass enormer Kinderreichtum ein Segen sei, während Bildung auch für Frauen Teufelszeug seien. Dafür braucht es aber ein Mehrfaches an Entwicklungshilfe, um die Geburtenrate auf der südlichen Halbkugel zu stoppen. Letztendlich wäre das Geld aber besser investiert als darauf zu warten, dass die nächste Generation sich in einigen Staaten entweder gegenseitig umbringt oder aber die Flucht nach Europa antritt.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Kriegsindex

Beitragvon Sozialdemokrat » So 2. Apr 2017, 15:38

Occham hat geschrieben:(02 Apr 2017, 16:19)

Mensch, dann drück doch den Lichrschalter, sonst komm ich runter und verpass dir einen Sonnenbrand :mad2: das ist keine Bitte!

Was genau ist Deine Botschaft?
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Occham
Beiträge: 1502
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Kriegsindex

Beitragvon Occham » So 2. Apr 2017, 15:49

Sozialdemokrat hat geschrieben:(02 Apr 2017, 16:38)

Was genau ist Deine Botschaft?

Meine Botschaft ist ein Gefüge, wo Strom nicht in Kübeln produziert wird :eek:
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Benutzeravatar
Sozialdemokrat
Beiträge: 2278
Registriert: Mo 4. Jan 2016, 11:54
Benutzertitel: Migrant und AfD-Wähler

Re: Kriegsindex

Beitragvon Sozialdemokrat » So 2. Apr 2017, 15:56

Occham hat geschrieben:(02 Apr 2017, 16:49)

Meine Botschaft ist ein Gefüge, wo Strom nicht in Kübeln produziert wird :eek:

Ich bin Elektroingenieur und trotzdem hab ich Dich wieder nicht verstanden. Kannst Du das bitte in einfachen Worten erklären?
Die Balkanroute ist nicht ganz dicht.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11123
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Kriegsindex

Beitragvon Teeernte » So 2. Apr 2017, 16:47

Sozialdemokrat hat geschrieben:(02 Apr 2017, 16:56)

Ich bin Elektroingenieur und trotzdem hab ich Dich wieder nicht verstanden. Kannst Du das bitte in einfachen Worten erklären?


....einfach "Occ" gegen wieder einschalten sichern... :D :D
Occham
Beiträge: 1502
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Kriegsindex

Beitragvon Occham » Mo 3. Apr 2017, 07:57

Teeernte hat geschrieben:(02 Apr 2017, 17:47)

....einfach "Occ" gegen wieder einschalten sichern... :D :D

Du bist ja Meschugge, die Vorstellung von Lichtschaltern mit Sicherungen die verhindern das beim drücken das Licht angeht, ist ungefähr so Meschugge wie die Vorstellung von Türen die beim auf und zu machen „Halts Maul“ krächzen! Aber ich seh schon, das Leben war andauernd in Wirklichkeit nur eine Irrenanstalt, wenn der Lichtschalter nun verzweifelt quietscht: „drück mich, drück mich, drück mich“.
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Occham
Beiträge: 1502
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Kriegsindex

Beitragvon Occham » Mo 3. Apr 2017, 07:58

Sozialdemokrat hat geschrieben:(02 Apr 2017, 16:56)

Ich bin Elektroingenieur und trotzdem hab ich Dich wieder nicht verstanden. Kannst Du das bitte in einfachen Worten erklären?

hmm... einfachheit hat seine grenzen.
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11305
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Kriegsindex

Beitragvon Provokateur » Mo 3. Apr 2017, 08:00

Es gibt die Theorie des "Youth bulge". Sie lautet: Wo zu viele junge Männer sind, die erstens keine Frau und zweitens keine Arbeit finden, droht Bürgerkrieg oder Krieg.

Ist ein interessantes Thema.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 5902
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Kriegsindex

Beitragvon aleph » Mo 3. Apr 2017, 08:10

Ebiker hat geschrieben:(02 Apr 2017, 14:18)

Zum ersten mal bin ich auf diese Theorie im Zusammenhang mit den Friedensvertrag in Kolumbien gestoßen. Da stellte jemand die Theorie auf das es zum Friedensvertrag kommen mußte weil beiden Seiten einfach die Kämpfer ausgingen.
In diesem Artikel

http://www.zeit.de/2015/45/bevoelkerungsentwicklung-einwanderung-buergerkrieg-fluechtlinge-maenner

wird diese Theorie näher erklärt. Je mehr junge Männer in die Position der Alten drängen desto höher ist das Risiko für Krieg. Umgekehrt je geringer die Geburtenrate desto friedlicher die Gesellschaft. Klingt irgendwie logisch, wenn nur wenige da sind die ein Gewehr halten können kann man keinen Krieg führen.

Wäre das die Lösung für das von Bürgerkriegen zerrüttete Afrika, drastische Geburtenkontrolle, evtl. sogar ohne Einwilligung der Betroffenen ?


Nein, das Problem ist, dass es zu viele junge Leute gibt, die keine Arbeit haben. Dass sie in die Position der Alten drängen, ist nicht das Problem. Die gehen schließlich in Rente.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8506
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Kriegsindex

Beitragvon odiug » Mo 3. Apr 2017, 08:11

Jugendliche, arbeitslose Maenner fangen keine Kriege an.
Das sind dann doch eher alte Saecke in gut bezahlten Positionen, mit ueppigen Pensionsanspruechen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Occham
Beiträge: 1502
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Kriegsindex

Beitragvon Occham » Mo 3. Apr 2017, 08:17

Provokateur hat geschrieben:(03 Apr 2017, 09:00)

Es gibt die Theorie des "Youth bulge". Sie lautet: Wo zu viele junge Männer sind, die erstens keine Frau und zweitens keine Arbeit finden, droht Bürgerkrieg oder Krieg.

Ist ein interessantes Thema.

Der Überbegriff wäre die Gesellschaftsaufstellung, die bei mehreren Menschen auf einen Platz wichtig und fatal ist. Ich kann mir vorstellen das es Kriegstreiber gibt, die Krieg durch falsche Gesellschaftskonstrukte anstreben.
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11305
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Kriegsindex

Beitragvon Provokateur » Mo 3. Apr 2017, 08:23

odiug hat geschrieben:(03 Apr 2017, 09:11)

Jugendliche, arbeitslose Maenner fangen keine Kriege an.
Das sind dann doch eher alte Saecke in gut bezahlten Positionen, mit ueppigen Pensionsanspruechen.


Haben sie in Syrien. Ich erinnere an den arabischen Frühling. Alles junge Männer.

Occham hat geschrieben:Der Überbegriff wäre die Gesellschaftsaufstellung, die bei mehreren Menschen auf einen Platz wichtig und fatal ist. Ich kann mir vorstellen das es Kriegstreiber gibt, die Krieg durch falsche Gesellschaftskonstrukte anstreben.


Indien hat derzeit das Problem, dass zu viele Frauen abgetrieben werden. Da es aber genug Arbeit gibt, sind Unruhen zumeist lokal und schnell vorbei.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11123
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Kriegsindex

Beitragvon Teeernte » Mo 3. Apr 2017, 08:54

odiug hat geschrieben:(03 Apr 2017, 09:11)

Jugendliche, arbeitslose Maenner fangen keine Kriege an.
Das sind dann doch eher alte Saecke in gut bezahlten Positionen, mit ueppigen Pensionsanspruechen.


:thumbup:

...die entmachtet werden .....wenn die jungen Männer - ohne Arbeit - rebellieren.

Es ist also eine Ersatzvornahme.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8506
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Kriegsindex

Beitragvon odiug » Mo 3. Apr 2017, 11:34

Provokateur hat geschrieben:(03 Apr 2017, 09:23)

Haben sie in Syrien. Ich erinnere an den arabischen Frühling. Alles junge Männer.



Indien hat derzeit das Problem, dass zu viele Frauen abgetrieben werden. Da es aber genug Arbeit gibt, sind Unruhen zumeist lokal und schnell vorbei.

Ach wirklich ?
Wie alt ist Assad denn und wie alt sind seine Generaele und Berater?
Wie alt sind die Hassprediger des IS ?
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste