In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13040
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon think twice » Mo 27. Feb 2017, 21:40

Provokateur hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:36)

Diskriminieren bedeutet unterschiedlich zu behandeln. Und jemandem eilfertig Hilfe anzutragen nur aufgrund seiner Hautfarbe ist eine Diskriminierung.

Es geht nicht um die Definition der Diskriminierung sondern um Rassismus. Und der besteht dann, wenn jemand die Diskriminierung für gerechtfertigt hält. Ist doch nicht so schwer zu verstehen.
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13040
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon think twice » Mo 27. Feb 2017, 21:41

Billie Holiday hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:39)

Und du sei nicht so beschränkt. Provokateur hat es sehr gut beschrieben. Öffne die Schranken in deinem Köpfchen.

Wer eindeutige Definitionen nicht kapiert, der ist beschränkt.
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11308
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon Provokateur » Mo 27. Feb 2017, 21:42

think twice hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:40)

Es geht nicht um die Definition der Diskriminierung sondern um Rassismus. Und der besteht dann, wenn jemand die Diskriminierung für gerechtfertigt hält. Ist doch nicht so schwer zu verstehen.


Und auch die Rechtfertigung "der arme Schwarze braucht unsere Hilfe, er kann sich ja nicht selber helfen" ist eine ebensolche.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13040
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon think twice » Mo 27. Feb 2017, 21:44

Provokateur hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:42)

Und auch die Rechtfertigung "der arme Schwarze braucht unsere Hilfe, er kann sich ja nicht selber helfen" ist eine ebensolche.

Das ist aber mal sehr um 5 Ecken gedacht. Klingt eher so, als wolltet ihr eure mangelnde Emphatiefähigkeit rechtfertigen. :)
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12212
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon Billie Holiday » Mo 27. Feb 2017, 21:47

think twice hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:44)

Das ist aber mal sehr um 5 Ecken gedacht. Klingt eher so, als wolltet ihr eure mangelnde Emphatiefähigkeit rechtfertigen. :)


Welche Empathie? Für was? Für dunkle Haut? Empathie und Mitleid für dunkle Haut....merkst du noch was?
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11308
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon Provokateur » Mo 27. Feb 2017, 21:47

think twice hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:44)

Das ist aber mal sehr um 5 Ecken gedacht. Klingt eher so, als wolltet ihr eure mangelnde Emphatiefähigkeit rechtfertigen. :)


Nö. Rassismus ist Rassismus. Auch das koloniale Denken des "armen Negers", der die kulturbringende Hilfe des weißen Mannes braucht, weil er sonst nicht weiter weiß und machetenschwingend im Busch verschwindet, ist rassistisch.

Wie wäre es, wenn man die Hautfarbe einfach mal weglässt und sich nur um das Individuum kümmert.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13040
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon think twice » Mo 27. Feb 2017, 21:48

Billie Holiday hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:47)

Welche Empathie? Für was? Für dunkle Haut? Empathie und Mitleid für dunkle Haut....merkst du noch was?

Für diskriminierte Menschen...solange sie nicht unter ner Burka stecken.
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12212
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon Billie Holiday » Mo 27. Feb 2017, 21:51

think twice hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:48)

Für diskriminierte Menschen...solange sie nicht unter ner Burka stecken.


Jemanden wegen seiner Hautfarbe zu bemitleiden ist Diskriminierung. Was hat das jetzt mit Burkas zu tun? Gegen die Form der Diskriminierung hast du ja auch nichts, hat jetzt aber nichts mit Hautfarbe zu tun, nur mit Verachtung Frauen gegenüber. :dead:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13040
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon think twice » Mo 27. Feb 2017, 21:54

Billie Holiday hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:51)

Jemanden wegen seiner Hautfarbe zu bemitleiden ist Diskriminierung.

Wer bemitleidet denn überhaupt jemanden wegen seiner Hautfarbe? Das ist doch schon völlig verblödet.
Zeit für mehr Gerechtigkeit. Dafür trete ich ein.
Benutzeravatar
Perdedor
Beiträge: 3227
Registriert: Do 5. Jun 2008, 22:08

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon Perdedor » Mo 27. Feb 2017, 21:59

Diese Mitleidsdiskussion ist völlig fehl am Platze und lenkt von der Problematik ab. Wer bemitleidet denn hier Menschen, weil sie schwarz sind? Wenn überhaupt werden Menschen bemitleidet, die diskriminiert werden, weil sie schwarz sind.
Arbeit. Leben. Zukunft.
JFK
Beiträge: 7309
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon JFK » Di 28. Feb 2017, 01:02

Provokateur hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:36)

Diskriminieren bedeutet unterschiedlich zu behandeln. Und jemandem eilfertig Hilfe anzutragen nur aufgrund seiner Hautfarbe ist eine Diskriminierung. Das ist genau der selbe Bullshit wie "Schwarze können keine Rassisten sein. Weil sie schwarz sind."

Hatten wir alles schon. "Schwarze können nicht studieren, weil sie schwarz sind."

Das ist alles die selbe rassistische Kackscheiße. Niemand hat bestimmte Eigenschaften nur aufgrund seiner Hautfarbe. Und Hilflosigkeit ist eine solche Eigenschaft.


Ich habe mitleid mit Menschen, die wegen Oberflächlichkeiten diskriminiert werden, ich habe nicht mitleid mit Menschen wegen Oberflächlichkeit, der unterschied ist klar gegeben.

Wenn wir es genau nehmen, ist das auch irgendwo Mitgefühl und nicht Mitleid.
JFK
Beiträge: 7309
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon JFK » Di 28. Feb 2017, 01:06

think twice hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:54)

Wer bemitleidet denn überhaupt jemanden wegen seiner Hautfarbe? Das ist doch schon völlig verblödet.


Ja, das ist wieder Typisch für Billie, Hauptsache Links Pfui.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11903
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon Dark Angel » Di 28. Feb 2017, 10:41

think twice hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:36)

Ups...haben Nazis eigene Karnevalsvereine?

Ehe du irgendwelchen cerebralen Dünnsch*** von dir gibst, lies den Link im Eingangsbeitrag.
Es ist ein ganz normaler Karnevalsverein, welcher Polizeischutz erhält, damit er seinen Umzug veranstalten kann.
Polizeischutz gegen Linksextreme(!).
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11903
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon Dark Angel » Di 28. Feb 2017, 11:11

think twice hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:44)

Das ist aber mal sehr um 5 Ecken gedacht. Klingt eher so, als wolltet ihr eure mangelnde Emphatiefähigkeit rechtfertigen. :)

Empathie bedeutet Mitgefühl.
Weshalb sollte ein dunkelhäutiger Mensch unseres Mitgefühls bedürfen? Wofür sollte er dieses Mitgefühls bedürfen?
Mangelnde Empathie? Wie kommst du denn auf dieses schmale Brett?
Haben wir da etwa einen Fall von latenten Rassismus?
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11903
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon Dark Angel » Di 28. Feb 2017, 12:42

Perdedor hat geschrieben:(27 Feb 2017, 19:58)

Gut. Dann würde ich mir an deiner Stelle aber auch nicht deren Vokabular zu eigen machen.
Du kannst deine Meinung sicher auch ohne Verwendung von propagandistischen Quatschbegriffen wie "Meinungsdiktat", "Lügenpresse" etc. begründen.

Wo hast du jemals von mir den Begriff "Lügenpresse" gelesen?
Der Begriff "Meinungsdiktat" ist weder ein "propagandistischer Quatschbegriff" als den DU zu bezeichnen geruhst, noch hat der etwas mit "rechtsesoterisch" zu tun.
Der Begriff Meinungsdiktat wird, im Zusammenhang mit der AAS und deren "Machenschaften" normalen Medien verwendet. Die AAS lässt Facebook kontrollieren und "missliebige" Meinungen entfernen, "missliebige" Accounts sperren, sie maßt sich die Deutungs- und Definitionshoheit an, was so genanntes Hatespeech ist, was Diskriminierung etc pp. Was ist das anderes als Untergrabung des Rechts auf freie Meinungsäußerung, als Meinungsdiktat?
Es hat doch einen Grund, dass gem. einer Studie 2016 43% der Bundesbürger der Meinung sind, ihre Meinung nicht mehr frei äußern zu können, man vorsichtig sein muss. In den 1990ern waren das nur 22%.
Die sitzen also alle "propagandistischem Quatsch" auf.

Perdedor hat geschrieben:(27 Feb 2017, 19:58)Hier geht es aber nicht um die Stiftung, sondern eine ganz bestimmte Aktion. Diese wurde von Studenten in den USA entwickelt und wird hierzulande mit der Unterstüzung der AAS übernommen. Angenommen die AAS wäre an der Aktion nicht beteiligt, sondern lediglich das Forum gegen Rassismus und Diskriminierung, der Antidiskriminierungsverband Deutschland und der Verein der Bundestagsfraktion Die Linke e.V. hättest du mit der Plakataktion kein Problem?

Es geht um eine Aktion, welche VON dieser Stiftung und einigen anderen Gruppierungen initiiert wurde und nur weil die aus dem USA übernommen wurde, macht sie nicht besser oder "richtiger".
Gerade in den USA treibt die Selbstviktimisierung seltsame Stilblüten - das beginnt damit mit der Indizierung von Literatur (u.a. Werken der Weltliteratur) in Bibliotheken, da dürfen Professoren bestimmte Begriffe nicht mehr verwenden, Sachverhalte nicht mehr erörtern, weil sich jemand (in diesem Falle wirklich nur Einzelene) diskriminiert und/oder traumatisiert fühlen könnten und endet noch lange nicht bei bestimmten Speisen/Nahrungsmitteln.

Perdedor hat geschrieben:(27 Feb 2017, 19:58)Eine moralische Autorität vielleicht, aber keine legislative. Folglich kann sie deine Rechte nicht beschneiden.

Welche moralische Autorität denn? Einbildung hat nichts mit "moralischer Autorität" zu tun und persönliche Probleme und Defizite, die auf die Gesamtgsellschaft projziert werden schon gar nicht.
Nicht ohne Grund spricht "Die Welt" von Unsinnschmiede.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9009
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon schokoschendrezki » Di 28. Feb 2017, 12:52

Billie Holiday hat geschrieben:(26 Feb 2017, 11:16)
Können die Verkleidungswütigen sich denn überall so verkleiden, wie sie selbst es wollen, ohne dass sie dafür in irgendeiner Form büßen müssen?

Solange sie mich nicht dazu zwingen, mit kleinen Kindern an der Hand in Köln durch Kotzepfützen waten zu müssen, meinetwegen ...
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9009
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon schokoschendrezki » Di 28. Feb 2017, 13:05

Wenn ich an Gott glauben würde, würde ich dreimal am Tag ein Dankgebet dafür aufsagen, dass vergleichbare traditionalistische Linien im Kulturleben von Berlin im Großen und Ganzen ausgeblieben sind. Zum Beispiel das Klischeebild vom Zille-Millieu mit Kutscherkneipe, Kümmel und Korn, Solei und Würstchen. Gibts eigentlich nur ganz vereinzelt und in entsprechenden historischen Abhandlungen. Das war noch vor wenigen Jahrzehnten nicht unbedingt absehbar.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11903
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon Dark Angel » Di 28. Feb 2017, 13:54

schokoschendrezki hat geschrieben:(28 Feb 2017, 13:05)

Wenn ich an Gott glauben würde, würde ich dreimal am Tag ein Dankgebet dafür aufsagen, dass vergleichbare traditionalistische Linien im Kulturleben von Berlin im Großen und Ganzen ausgeblieben sind. Zum Beispiel das Klischeebild vom Zille-Millieu mit Kutscherkneipe, Kümmel und Korn, Solei und Würstchen. Gibts eigentlich nur ganz vereinzelt und in entsprechenden historischen Abhandlungen. Das war noch vor wenigen Jahrzehnten nicht unbedingt absehbar.

Was hat das mit dem Thread-Thema zu tun?
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Perdedor
Beiträge: 3227
Registriert: Do 5. Jun 2008, 22:08

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon Perdedor » Di 28. Feb 2017, 23:03

Dark Angel hat geschrieben:Der Begriff Meinungsdiktat wird, im Zusammenhang mit der AAS und deren "Machenschaften" normalen Medien verwendet.


Stimmt. Zum Beispiel hier:
"„Lügenpresse“, „Meinungsdiktatur“ oder „Toleranzfaschismus“: Die Sprache der Populisten soll Menschenmassen provozieren und komplexe Zusammenhänge simplifizieren."
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/a ... 95386.html
Wenn du das inzwischen als normal empfindest, solltest du dich gelegentlich aus deiner Filterblase hinaustrauen.

Dark Angel hat geschrieben:Was ist das anderes als Untergrabung des Rechts auf freie Meinungsäußerung, als Meinungsdiktat?


Dein Recht wird in keiner Weise eingeschränkt. Wenn es so wäre, könntest du übrigens Klage erheben.

Dark Angel hat geschrieben:Es geht um eine Aktion, welche VON dieser Stiftung und einigen anderen Gruppierungen initiiert wurde und nur weil die aus dem USA übernommen wurde, macht sie nicht besser oder "richtiger".


Aber auch nicht "falscher". Folglich ist der Hintergrund mancher AAS Mitglieder vollkommen irrelevant für die Beurteilung der Aktion an sich.
Du findest es nicht schlimm, wenn sich manche von bestimmten Kostümen stigmatisiert fühlen. Ist dein gutes Recht. Aber ebenso ist es das Recht anderer auf diese Problematik aufmerksam zu machen. Und du hast NICHT das Recht es ihnen zu verbieten und deine Meinung aufzuzwingen.
Arbeit. Leben. Zukunft.
Benutzeravatar
Kael
Beiträge: 1234
Registriert: Mo 24. Dez 2012, 17:59

Re: In ein paar Tagen ist es wieder so weit ...

Beitragvon Kael » Mi 1. Mär 2017, 17:13

Das ganze ist im übrigen eine Kopie von was amerikanischen (glaub ich zumindest!)

http://i0.kym-cdn.com/photos/images/new ... 1319694675

http://cdn.smosh.com/sites/default/file ... tume-6.jpg

http://cdn.smosh.com/sites/default/file ... e-egon.jpg

http://cdn.smosh.com/sites/default/file ... -dalek.jpg



Letztlich, ist es aber auch nur wiederrum Schwachfug.

Das Karneval eine VERBALLHORNUNG von ALLEM ist was es gibt, ist denen wohl noch nicht klar oder? Da wird ALLES auf die Schippe genommen, kulturelle Klischees aufs stärkste provoziert und auch man selbst wird immer wieder im Karneval auf die Schippe genommen.
So was nennt sich HUMOR.

Was ist ein Karnevalszug eigentlich? Ein Karnevalszug ist nichts anderes wie ein militärischer Marsch - mit dem Unterschied das dieser verballhornt wird und damit die preußischen Marschparaden und Co verunglimpft wurden.
Ja, es war ein Klischee und weiter?

Nichts von dem was ich da sehe ist schlimm, außer die Leute die Karneval nicht verstehen und was der Sinn dahinter ist. Nicht umsonst lässt die Stadt Köln, symbolisch, das Rathaus für ein paar Stunden von 'Narren' besetzen oder wird selbst zum Narren.

Es heißt ja auch Karnevalsnarren und nicht Karnevalsoberschüler

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste