befreit die Brüste

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Jekyll
Beiträge: 9383
Registriert: Di 31. Aug 2010, 16:35
Benutzertitel: Je suis Jekyll

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Jekyll » Do 6. Jul 2017, 19:30

Keoma hat geschrieben:(06 Jul 2017, 20:23)

Eher ein gravierender Unterschied,.
Wie hoch schätzt du die Chance ein, dass eine Kopftuchträgerin auf einen FKK - Strand geht?
Geringer als bei einer Nichtkopftuchträgerin. Daher gradueller Unterschied, nicht prinzipieller.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9455
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: befreit die Brüste

Beitragvon schokoschendrezki » Do 6. Jul 2017, 19:40

gödelchen hat geschrieben:(06 Jul 2017, 20:01)

Nun ist der Unterschied zwischen einem Nudisten und einer Vertuchten der, dass der Nudist sich in allem frei fühlt und das zeigt. So ne Kopfumwickelte aber nur die Freiheit hat, in dem sich zu bewegen, was andere ihr vorschreiben. Raffen die, die seit 800 Jahren die Entwicklung von Freiheit verpasst haben, aber nicht.


Ich würde es her so sehen, dass einem Nudisten aufgrund seiner intellektuellen Unterentwickeltheit nix anderers übrig bleibt, als auf Muskeln, Brüste, Schwanz und Körpergröße zu verweisen. Während einem kultiviertem Menschen die ganze komplexe, erotische Sprache der gezielten Ver- und auch wieder Enthüllung zur Verfügung steht. Und natürlich auch die der Andeutung von Überschreitungen. Von exzessiven Tabubrüchen. Das verstehen biologistisch orientierte Menschen natürlich nicht bzw. ordnen es zum teil als irgendwie "verkopft" und zu einem weiteren kleineren Teil (wenn auch meist unbewusst) als "irgendwie jüdisch" ein.
Zuletzt geändert von schokoschendrezki am Do 6. Jul 2017, 19:57, insgesamt 1-mal geändert.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2207
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Misterfritz » Do 6. Jul 2017, 19:49

Anderus hat geschrieben:(06 Jul 2017, 20:29)

Schreib nicht so ein dummes Zeug. Wenn Du mich mal nackt sehen würdest, würden Dir die Augen aus dem Kopf fallen.
Ja, natürlich.... :p
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3239
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Kritikaster » Do 6. Jul 2017, 20:18

Misterfritz hat geschrieben:(06 Jul 2017, 20:49)

Ja, natürlich.... :p

...
"Hundewelpen!"
...
"Katzenbabys!"
...
:D
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2207
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Misterfritz » Do 6. Jul 2017, 20:31

Kritikaster hat geschrieben:(06 Jul 2017, 21:18)

...
"Hundewelpen!"
...
"Katzenbabys!"
...
:D
Nackte Hundewelpen und Katzenbabys sind auch ned gerade schön - weil ihnen das Fell feht :D
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12640
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Billie Holiday » Do 6. Jul 2017, 20:34

Anderus hat geschrieben:(06 Jul 2017, 20:29)

Schreib nicht so ein dummes Zeug. Wenn Du mich mal nackt sehen würdest, würden Dir die Augen aus dem Kopf fallen.


Alternativ kann Misterfritz mich in die Sauna begleiten, wenn die jungen Sportler nach dem Training dazukommen. Hat sie mehr von. :cool:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6984
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Quatschki » Do 6. Jul 2017, 20:52

schokoschendrezki hat geschrieben:(06 Jul 2017, 20:40)

Ich würde es her so sehen, dass einem Nudisten aufgrund seiner intellektuellen Unterentwickeltheit nix anderers übrig bleibt, als auf Muskeln, Brüste, Schwanz und Körpergröße zu verweisen. Während einem kultiviertem Menschen die ganze komplexe, erotische Sprache der gezielten Ver- und auch wieder Enthüllung zur Verfügung steht. Und natürlich auch die der Andeutung von Überschreitungen. Von exzessiven Tabubrüchen. Das verstehen biologistisch orientierte Menschen natürlich nicht bzw. ordnen es zum teil als irgendwie "verkopft" und zu einem weiteren kleineren Teil (wenn auch meist unbewusst) als "irgendwie jüdisch" ein.

Du hast nicht begriffen, dass es beim FKK eben nicht darum geht, irgendwie sexuelle Tabus zu brechen.
Es ist ein psychologisches Spiel, einerseits die eigene Scham zu überwinden wie auch andererseits ebenso nackte Mitmenschen, Fremde, Freunde, Arbeitskollegen, Kommilitonen oder Mitschüler /-innen so, wie Gott sie geschaffen hat, einander als Mensch zu respektieren und eben nicht als Sexualobjekt, Wichsvorlage oder auch Lästerobjekt zu betrachten und dadurch ein reiferer, bewußter und kultivierterer Mensch zu werden.
Deshalb ist das eigentlich nichts für intellektuell unterentwickelte Menschen.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14449
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Umetarek » Do 6. Jul 2017, 20:54

Quatschki hat geschrieben:(06 Jul 2017, 21:52)

Du hast nicht begriffen, dass es beim FKK eben nicht darum geht, irgendwie sexuelle Tabus zu brechen.
Es ist ein psychologisches Spiel, einerseits die eigene Scham zu überwinden wie auch andererseits ebenso nackte Mitmenschen, Fremde, Freunde, Arbeitskollegen, Kommilitonen oder Mitschüler /-innen so, wie Gott sie geschaffen hat, einander als Mensch zu respektieren und eben nicht als Sexualobjekt, Wichsvorlage oder auch Lästerobjekt zu betrachten und dadurch ein reiferer, bewußter und kultivierterer Mensch zu werden.
Deshalb ist das eigentlich nichts für intellektuell unterentwickelte Menschen.

Das Zwanghafte ist nichts für mich, wenn jeder so rumlaufen kann wie er will, bin ich gerne nackig, aber so doch nicht.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Cat with a whip » Do 6. Jul 2017, 20:55

Platon hat geschrieben:(11 May 2016, 18:23)

Gab es denn schon mal eine urbane Gesellschaft wo oben ohne kein Problem war? :?:
Sind die Leute in urbanisierten Gesellschaften die keiner vorderasiatischen/abrahamitischen Religion folgten, wie z.B. China, Indien, Südamerika oben ohne herum gelaufen?

Teilweise. Auch die Nordamerikaner hatten urbane Kultur vor dem Eintreffen der sexuell verklemmten Christen. Zumindest im Südosten war oben ohne nichts ungewöhnliches.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12640
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Billie Holiday » Do 6. Jul 2017, 20:56

Die wenigsten nackten Menschen können Neuigkeiten bieten.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9455
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: befreit die Brüste

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 7. Jul 2017, 04:47

Quatschki hat geschrieben:(06 Jul 2017, 21:52)

Du hast nicht begriffen, dass es beim FKK eben nicht darum geht, irgendwie sexuelle Tabus zu brechen.
Es ist ein psychologisches Spiel, einerseits die eigene Scham zu überwinden wie auch andererseits ebenso nackte Mitmenschen, Fremde, Freunde, Arbeitskollegen, Kommilitonen oder Mitschüler /-innen so, wie Gott sie geschaffen hat, einander als Mensch zu respektieren und eben nicht als Sexualobjekt, Wichsvorlage oder auch Lästerobjekt zu betrachten und dadurch ein reiferer, bewußter und kultivierterer Mensch zu werden.
Deshalb ist das eigentlich nichts für intellektuell unterentwickelte Menschen.


Du kannst nicht (verstehend) lesen! Und das gilt vor allem auch für das von mir - stellvertretend für zahlreiche ähnliche Analysen - eingestellte Zitat
Nacktheit war das Gegenmittel gegen die angebliche Degeneration der Menschen als Folge der Zivilisation.


In seinem kulturhistorischen Ursprung war Nudismus, FKK (wie auch Barfußlaufen, Vollwertkost und vor allem Anthroposophie) eine Reaktion auf Elektrizität, Quantentheorie, Einstein, Jazz, Dadaismus, Strawinski, Berlin, Paris, New York etc. pp. Kurz, auf das, was von vielen Zeitgenossen, von einer Mehrhreit vor zirka hundert Jahren als Zeichen von Krankheit, Verfall, Degeneration angesehen wurde. Was aber einfach nur der Beginn der Moderne war. Daran besteht doch nun wirklich überhaupt kein Zweifel.

Es bleiben zwei Fragen offen: Das ambivalente Verhältnis dieser Lebensreform-Bewegung zum aufkommenden Nationalsozialismus. Historisch gesehen überaus interessant. Und natürlich die Frage, was all das für uns heutige Zeitgenossen zu besagen hat bzw. ob es überhaupt etwas zu besagen hat. Ich will letzteres noch nicht mal ausschließen (auch wenn es für mich persönlich zumindest nicht gilt).
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: befreit die Brüste

Beitragvon gödelchen » Fr 7. Jul 2017, 06:38

schokoschendrezki hat geschrieben:(06 Jul 2017, 20:40)

Ich würde es her so sehen, dass einem Nudisten aufgrund seiner intellektuellen Unterentwickeltheit nix anderers übrig bleibt, als auf Muskeln, Brüste, Schwanz und Körpergröße zu verweisen. Während einem kultiviertem Menschen die ganze komplexe, erotische Sprache der gezielten Ver- und auch wieder Enthüllung zur Verfügung steht. Und natürlich auch die der Andeutung von Überschreitungen. Von exzessiven Tabubrüchen. Das verstehen biologistisch orientierte Menschen natürlich nicht bzw. ordnen es zum teil als irgendwie "verkopft" und zu einem weiteren kleineren Teil (wenn auch meist unbewusst) als "irgendwie jüdisch" ein.


Du wolltest sicher eine Satire schreiben ? Oder wolltest du dein Unverstehen dessen, was hinter der FReikörperKULTUR steckt, ausbreiten ? Nur mal so als Einstieg aus wik:

Die Freikörperkultur (FKK; auch Nacktkultur, Naturismus, Nudismus; für Unterschiede siehe unten) bezeichnet die gemeinschaftliche Nacktheit, vielfach im Freien, aber auch in Gebäuden (Sauna, Schwimmbad, Gymnastiksaal, Clubräume usw.). Anliegen dabei ist die Freude am Erlebnis der Natur oder auch am Nacktsein selbst, in der Regel ohne dies mit Sexualität in Verbindung


Alles, was du schriebst trifft auf die "Bewegung" der Nacktheit nicht zu. Einfach mal mit Femen prechen, mit den Studenten/innen , der Kommune 1, der world naked bike riders usw usw... Du wirst da auch proportional mehr Intelligenz finden , als bei den Kopfumhüllten

Deine Ableitung zum Vexierspiel des Bekleidens, Verkleidens, Entkleidens in der komplexen Kommunikation des sich Annäherns hat mit dem Nacktsein an sich und dem Kopftuch-Gezumples nichts zu tun, weil es sich bei dem Umwickeln bis zum Eintüten um ein Gebot handelt und nicht um ein Spiel für die Sinne, bei dem Nacksein um eine "Befreiungsaktion".

Dein letzter Satz ist so was von albern, dass ich ihn auf den Genuss von den ersten drei Gläsern Rotwein schiebe........-)
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9455
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: befreit die Brüste

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 7. Jul 2017, 07:20

@gödelchen: Siehe oben zu den historischen Wurzeln des Nudismus als Teil der Lebensreform ab Ende 19. Jh. Alle namhaften FKK-Aktivisten vor ca. 100 Jahren (Surén, Ungewitter usw.) waren gleichzeitig extreme Antisemiten. Lesetipp: Bernd Wedemeyer-Kolbe: Der neue Mensch: Körperkultur im Kaiserreich und in der Weimarer Republik (https://www.amazon.de/neue-Mensch-K%C3%B6rperkultur-Kaiserreich-Weimarer/dp/3826027728) :)
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
gödelchen
Beiträge: 924
Registriert: Mi 21. Dez 2016, 20:05

Re: befreit die Brüste

Beitragvon gödelchen » Fr 7. Jul 2017, 07:48

schokoschendrezki hat geschrieben:(07 Jul 2017, 08:20)

@gödelchen: Siehe oben zu den historischen Wurzeln des Nudismus als Teil der Lebensreform ab Ende 19. Jh. Alle namhaften FKK-Aktivisten vor ca. 100 Jahren (Surén, Ungewitter usw.) waren gleichzeitig extreme Antisemiten. Lesetipp: Bernd Wedemeyer-Kolbe: Der neue Mensch: Körperkultur im Kaiserreich und in der Weimarer Republik (https://www.amazon.de/neue-Mensch-K%C3%B6rperkultur-Kaiserreich-Weimarer/dp/3826027728) :)


Mir nicht unbekant. Ende des 19. Jhd. war eine Zeit in dem der Antisemitismus in den bourgeoisen Kreisen tief eindringen konnte. Da zeigt sich, dass in einer Kultur sich auch Unkultur ( aus heutiger Sicht) breit machen konnte. Ändert nichts daran, dass der Nudismus ein Zeichen gegen die üblichen kulturellen Gepflogenheiten war oder ein Zeichen für eine schwärmerische bis reaktionäre Rückwärtsbesinnung, alles auf freiwilliger Basis.

Etwas anderes als das, was die Kopfumhüllten heute 2017 so ihrem Umfeld zumuten.

Alles gesagt.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9455
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: befreit die Brüste

Beitragvon schokoschendrezki » Fr 7. Jul 2017, 08:04

gödelchen hat geschrieben:(07 Jul 2017, 08:48)

Mir nicht unbekant. Ende des 19. Jhd. war eine Zeit in dem der Antisemitismus in den bourgeoisen Kreisen tief eindringen konnte. Da zeigt sich, dass in einer Kultur sich auch Unkultur ( aus heutiger Sicht) breit machen konnte. Ändert nichts daran, dass der Nudismus ein Zeichen gegen die üblichen kulturellen Gepflogenheiten war oder ein Zeichen für eine schwärmerische bis reaktionäre Rückwärtsbesinnung, alles auf freiwilliger Basis.

Etwas anderes als das, was die Kopfumhüllten heute 2017 so ihrem Umfeld zumuten.

Alles gesagt.

Ich bin mir selbst nicht ganz im Klaren darüber, ob der Antimodernismus der gegenwärtigen Renaissance der Religionen (betrifft ja bei weitem nicht nur den Islam, siehe auch die unfassbare Wiederauferstehung der russisch-orthodoxen Kirche) mit dem Antimodernismus der Lebensreformbewegungen vor hundert Jahren vergleichbar ist. Ich hab' auch weiter oben geschrieben, dass man sein Verhältnis dazu persönlich ausloten muss. Was ich ganz speziell zum Antisemitismus der FKK-Bewegung ab etwa 1910 gelesen habe, reicht mir persönlich jedenfalls, um einen gewissen Ekel vor entsprechenden Bewegungen heute nicht unterdrücken zu können. Auch wenns möglicherweise objektiv nicht ganz berechtigt ist.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6984
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Quatschki » Fr 7. Jul 2017, 12:15

schokoschendrezki hat geschrieben:(07 Jul 2017, 05:47)
Es bleiben zwei Fragen offen: Das ambivalente Verhältnis dieser Lebensreform-Bewegung zum aufkommenden Nationalsozialismus. Historisch gesehen überaus interessant. Und natürlich die Frage, was all das für uns heutige Zeitgenossen zu besagen hat bzw. ob es überhaupt etwas zu besagen hat. Ich will letzteres noch nicht mal ausschließen (auch wenn es für mich persönlich zumindest nicht gilt).

Diese Bewgung, auf die du so fixiert bist, hatte selbst zu ihren besten Zeiten nie mehr als einige tausend Anhänger. Eine randständige Sekte, die mit der millionenfachen Massenbewegung der 70er und 80er Jahre nichts gemein hat und deren Geschichte, sofern man überhaupt davon wußte, allenfalls als historische Kuriosiät wahrgenommen wurde
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27118
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: befreit die Brüste

Beitragvon JJazzGold » Fr 7. Jul 2017, 13:09

Nachdem ich heute am See wieder mit einigen Exemplaren der definitiv nicht mehr appetitlichen Sorte konfrontiert wurde, kann ich nur empfehlen, “verhüllt sie“.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12640
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Billie Holiday » Fr 7. Jul 2017, 13:14

JJazzGold hat geschrieben:(07 Jul 2017, 14:09)

Nachdem ich heute am See wieder mit einigen Exemplaren der definitiv nicht mehr appetitlichen Sorte konfrontiert wurde, kann ich nur empfehlen, “verhüllt sie“.


Und wenn Du einfach woanders hinguckst?
Ich bin auch manchmal fassungslos, bewundere aber auch den Mut. Nur sehe ich auch viel Wabbelfleisch um die Hüften oder häßliche Gesichter.....soll doch jeder zeigen, was er hat. Ein Anrecht darauf, dass andere das dann sexy finden, gibt es eh nicht.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27118
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: befreit die Brüste

Beitragvon JJazzGold » Fr 7. Jul 2017, 13:22

Billie Holiday hat geschrieben:(07 Jul 2017, 14:14)

Und wenn Du einfach woanders hinguckst?
Ich bin auch manchmal fassungslos, bewundere aber auch den Mut. Nur sehe ich auch viel Wabbelfleisch um die Hüften oder häßliche Gesichter.....soll doch jeder zeigen, was er hat. Ein Anrecht darauf, dass andere das dann sexy finden, gibt es eh nicht.


Das schlichtweg unmöglich, wenn der gesamte Steg, über den ich das Wasser verlasse, mit Mollies oder Oldies, oder einer Kombination von beidem belegt ist. Es gibt ein ausgewiesenes FKK Areal, aber soweit wollen die Damen dann doch wieder nicht gehen. Ein Stoffdreieck, unter den Massen oft nur noch beim genauen Hinsehen zu entdecken, muss dann schon noch sein, um die Schamgrenze zu wahren. Ich halte das weniger für mutig, als für ein letztes, verzweifeltes Angebot.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12640
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: befreit die Brüste

Beitragvon Billie Holiday » Fr 7. Jul 2017, 13:27

JJazzGold hat geschrieben:(07 Jul 2017, 14:22)

Das schlichtweg unmöglich, wenn der gesamte Steg, über den ich das Wasser verlasse, mit Mollies oder Oldies, oder einer Kombination von beidem belegt ist. Es gibt ein ausgewiesenes FKK Areal, aber soweit wollen die Damen dann doch wieder nicht gehen. Ein Stoffdreieck, unter den Massen oft nur noch beim genauen Hinsehen zu entdecken, muss dann schon noch sein, um die Schamgrenze zu wahren. Ich halte das weniger für mutig, als für ein letztes, verzweifeltes Angebot.


:D :D das kann auch sein. Altern muß so schwer sein. Leider erkennen einige nicht, dass wir alle mit Jung und Knackig nicht mehr mithalten können. Nun, ich hatte meine Zeit und gebe das Zepter gern weiter. :cool:

Mich selbst stören die vielen unterschiedlichen Körper nicht so sehr. :)
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sextus Ironicus und 1 Gast