Ich bin ein Nazi

Moderator: Moderatoren Forum 8

JFK
Beiträge: 6500
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon JFK » Do 14. Jan 2016, 17:57

Atheist hat geschrieben:(14 Jan 2016, 17:51)

Wer sich einige Stunden lang Affen im Gehege anschaut, lernt viel über Menschen. ;)


Ich sag ja immer, Pegida findet in 10 Jahren auf den Bäumen statt :D
Demolit
Beiträge: 7538
Registriert: So 22. Jun 2014, 17:48

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon Demolit » Do 14. Jan 2016, 18:01

Jekyll hat geschrieben:(14 Jan 2016, 17:41)

Das ist aber recht unpraktisch, zumal es ohnehin deutlich mehr deutsche Nazis gibt als ausländische.



Auch hier irrst du......

Die USA haben nachweislich ca 250.000 Nazi-Anhänger unter ihren Mitbürgern

soziokulturell ein Unding... ;)

echt ;)

http://www.welt.de/geschichte/article13 ... logie.html
The artist formerly known as Bakelit.
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon Atheist » Do 14. Jan 2016, 18:01

JFK hat geschrieben:(14 Jan 2016, 17:52)

Dieser Picipic oder wie dieser Devote Untermensch bei Pegida heißt, hat doch eine Lösung vorgestellt..... Ich als Demokrat lehne es aber grundsätzlich ab


Meinst du Pirincci? :D Solche nützlichen Idioten werden beseitigt, sobald sie nicht mehr von Nutzen sind. Es gab ja auch genügend jüdische Kollaborateure, die dem Hitlerfaschismus zugearbeitet haben. Ironischerweise war es letztenendes das arische Aussehen von einigen wenigen darunter, das sie vor der Deportation schützte und nicht etwa der Lohn für die Kollaboration.
Zuletzt geändert von Atheist am Do 14. Jan 2016, 18:03, insgesamt 2-mal geändert.
"Wir Diskordier müssen auseinanderhalten!" (unbekannter Weiser)
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5483
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon Bleibtreu » Do 14. Jan 2016, 18:02

JFK hat geschrieben:(14 Jan 2016, 17:24)

Wo würdest du die Grenze ziehen? Ich meine die Ganzen Moslemshasser sind ja nichts anderes als stramme Antisemiten,

Wie bitte? Das erklär mal deutlicher. Was macht einen MoslemHasser automatisch zum JudenHasser? :|

[Neo]Nazi kann nur der sein, der auch die NazenIdeologie vertritt, nicht nur Teile [Faschismus oder Rassismus oder Antisemitismus] davon. Ein Faschist ist nicht automatisch ein Judenhasser, ein JudenHasser ist nicht automatisch Faschist. JudenHass findest du in allen politischen Strömungen auch unter linken und anarchistischen. Aber ein Nazi ist mit Sicherheit JudenHasser, Rassist und Faschist, weil es zu seiner Ideologie gehört!

es gibt zwar berechtigte Islamkritiker wie Ruchdie oder Abdel samad, die den Finger auf die Wunde legen, es fällt aber schnell auf wenn gewisse Kreise nur basching betrieben um einen Ganzen Kulturkreis was Negatives anzudichten

Es gibt sogar so ehrenwerte Vertreter in diesen Reihen, wie Prof. Dr. Mouhanad Khorchide. Und der wird nicht wenig aus den Reihen der Ummah, also von Muslimen, angefeindet. ;)
Mit berechtigter Kritik ist das nämlich so eine Sache und viele Muslime ertragen alles, nur keine berechtigte und auch sachliche Kritik am Islam, schon gar nicht von eigenen Leuten, geschweige ÄnderungsVersuche; das ist ein heiliges Tabu!

die Parallelen zur vor-NS sind definitiv gegeben, das diese sogenannten "Neuen Rechten" auf Judenversteher tuen um ihre Ideologie hinter denen zu verstecken, sieht jeder der sich halbwegs mit der Materie auseinander setzt.

Siehe oben. Ja, das manche MuslimHasser sich als IsraelVerteidiger gerieren, das habe ich auch schon mehrfach im Forum schmerzlich beklagt.
Aber was du in deinem ersten Satz abgelassen hast, alle IslamAblehner seien automatisch JudenHasser, das ist gelinde gesagt Blödsinn.
Zuletzt geändert von Bleibtreu am Do 14. Jan 2016, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State. [Ben-Gurion]
https://www.mossad.gov.il/Pages/default.aspx
Cloudfox
Beiträge: 4259
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 14:02

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon Cloudfox » Do 14. Jan 2016, 18:08

:D Man versucht sie halt so gut als möglich zu "integrieren" ...alle diese Hasser, und wen sie auch hassen...
JFK
Beiträge: 6500
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon JFK » Do 14. Jan 2016, 18:12

Bleibtreu hat geschrieben:(14 Jan 2016, 18:02)

Wie bitte? Das erklär mal deutlicher. Was macht einen MoslemHasser automatisch zum JudenHasser? :|

[Neo]Nazi kann nur der sein, der auch die NazenIdeologie vertritt, nicht nur Teile [Faschismus oder Rassismus oder Antisemitismus] davon. Ein Faschist ist nicht automatisch ein Judenhasser, ein JudenHasser ist nicht automatisch Faschist. JudenHass findest du in allen politischen Strömungen auch unter linken und anarchistischen. Aber ein Nazi ist mit Sicherheit JudenHasser, weil es zu seiner Ideologie gehört!


Es gibt sogar so ehrenwerte Vertreter in diesen Reihen, wie Prof. Dr. Mouhanad Khorchide. Und der wird nicht wenig aus den Reihen der Ummah, also von Muslimen, angefeindet. ;)
Mit berechtigter Kritik ist das nämlich so eine Sache und viele Muslime ertragen alles, nur keine berechtigte und auch sachliche Kritik am Islam, schon gar nicht von eigenen Leuten, geschweige ÄnderungsVersuche; das ist ein heiliges Tabu!


Siehe oben. Ja, das manche MuslimHasser sich als IsraelVerteidiger gerieren, das habe ich auch schon mehrfach im Forum schmerzlich beklagt.
Aber was du in deinem ersten Satz abgelassen hast, alle IslamAblehner seien automatisch JudenHasser, das ist gelinde gesagt Blödsinn.


Nein, wenn doch hat mich Wiki übers Ohr gehauen

Als Semiten werden (historische) Völker bezeichnet, die eine semitische Sprache sprechen.


gehören zu den Semiten die Amharen, Tigrinya, Araber, Hyksos, Malteser, Minäer, Sabäer, Amoriter, Ammoniter, Akkader/Babylonier/Assyrer/Aramäer, Hebräer, Kanaaniter, Moabiter, Nabatäer, Phönizier und Samaritaner.


Das mit der Kritik müssen die noch lernen, das stimmt, die halten ihre lächerliche "Unverfälschtheit" wie eine Trophäe in den Himmel, weil die sonnst nichts haben.
JFK
Beiträge: 6500
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon JFK » Do 14. Jan 2016, 18:20

Atheist hat geschrieben:(14 Jan 2016, 18:01)

Meinst du Pirincci? :D Solche nützlichen Idioten werden beseitigt, sobald sie nicht mehr von Nutzen sind. Es gab ja auch genügend jüdische Kollaborateure, die dem Hitlerfaschismus zugearbeitet haben. Ironischerweise war es letztenendes das arische Aussehen von einigen wenigen darunter, das sie vor der Deportation schützte und nicht etwa der Lohn für die Kollaboration.


Da hatte ich vor langer Zeit eine Reportage gesehen, so hat ein Jude entgegen der Meinung seines Rabbi-Vaters, sein glauben geleugnet und dank seines Aussehens die Vorhaut-Check übersprungen, die Mutter hat ihn bei Trennung gesagt, er soll alles unternehmen um zu überleben, war sehr aufwühlend.
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon Atheist » Do 14. Jan 2016, 18:27

JFK hat geschrieben:(14 Jan 2016, 18:20)

Da hatte ich vor langer Zeit eine Reportage gesehen, so hat ein Jude entgegen der Meinung seines Rabbi-Vaters, sein glauben geleugnet und dank seines Aussehens die Vorhaut-Check übersprungen, die Mutter hat ihn bei Trennung gesagt, er soll alles unternehmen um zu überleben, war sehr aufwühlend.


Klar ist so was möglich. Es sind ja auch bei weitem nicht alle Juden beschnitten, so wie es für gewöhnlich angenommen wird. Sich aber unter Selbstverleugnung und Dank des entsprechenden Aussehens oder hilfreicher Kontakte zu verstecken oder ins Ausland zu flüchten, ist aber etwas anderes als mit einem Mörderregime zu kollaborieren, ganz gleich ob aus egoistischen oder aus idealistischen Gründen.
"Wir Diskordier müssen auseinanderhalten!" (unbekannter Weiser)
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 5483
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: תל אביב-יפו

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon Bleibtreu » Do 14. Jan 2016, 18:30

JFK hat geschrieben:(14 Jan 2016, 18:12)

Nein, wenn doch hat mich Wiki übers Ohr gehauen
"Als Semiten werden (historische) Völker bezeichnet, die eine semitische Sprache sprechen."


Gute Güte, ich ahnte es schon, weil ich diese Schiene nur zu gut kenne und du weißt hoffentlich nicht, WAS du damit tust, mit welchen Leuten du dich damit gemein machst! Es geht nicht um den Begriff, was Semiten sind, sondern was Antisemitismus bedeutet, wofür er steht, wofür er verwendet wird. Ne, das in einer Diskussion gerade zu rücken, das tu ich mir nicht mehr an. Denn dann kann ich mit dem Kotzen nicht mehr aufhören. Bäh, ich krieg jetzt schon Ausschlag vor Ekel! :dead:

Schlag hier nach, WAS Antisemitismus, JudenHass ist - nix mit Hass gegen alle Semiten oder Muslime:
Judenfeindlichkeit – Wikipedia
Antisemitismus (bis 1945) – Wikipedia
Antisemitismus (nach 1945) – Wikipedia

Das mit der Kritik müssen die noch lernen, das stimmt, die halten ihre lächerliche "Unverfälschtheit" wie eine Trophäe in den Himmel, weil die sonnst nichts haben.

Jo - das muss halt gelernt und gelöst werden.
Haben Vertreter andere Religionen auch nur unter Schmerzen gelernt. Manche Spinner liegen heute noch in den Wehen, weil sie das nicht wahr haben wollen. :D :D
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State. [Ben-Gurion]
https://www.mossad.gov.il/Pages/default.aspx
JFK
Beiträge: 6500
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon JFK » Do 14. Jan 2016, 18:37

Bleibtreu hat geschrieben:(14 Jan 2016, 18:30)

Gute Güte, ich ahnte es schon, weil ich diese Schiene nur zu gut kenne und du weißt hoffentlich nicht, WAS du damit tust, mit welchen Leuten du dich damit gemein machst! Es geht nicht um den Begriff, was Semiten sind, sondern was Antisemitismus bedeutet, wofür er steht, wofür er verwendet wird. Ne, das in einer Diskussion gerade zu rücken, das tu ich mir nicht mehr an. Denn dann kann ich mit dem Kotzen nicht mehr aufhören. Bäh, ich krieg jetzt schon Ausschlag vor Ekel! :dead:

Schlag hier nach, WAS Antisemitismus, JudenHass ist - nix mit Hass gegen alle Semiten oder Muslime:
Judenfeindlichkeit – Wikipedia
Antisemitismus (bis 1945) – Wikipedia
Antisemitismus (nach 1945) – Wikipedia


Jo - das muss halt gelernt und gelöst werden.
Haben Vertreter andere Religionen auch nur unter Schmerzen gelernt. Manche Spinner liegen heute noch in den Wehen, weil sie das nicht wahr haben wollen. :D :D


Ahh ok, wieder was gelernt.

Aber nach Definition könnten Molems also keine antisemiten sein?
JFK
Beiträge: 6500
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon JFK » Do 14. Jan 2016, 18:41

Atheist hat geschrieben:(14 Jan 2016, 18:27)

Klar ist so was möglich. Es sind ja auch bei weitem nicht alle Juden beschnitten, so wie es für gewöhnlich angenommen wird. Sich aber unter Selbstverleugnung und Dank des entsprechenden Aussehens oder hilfreicher Kontakte zu verstecken oder ins Ausland zu flüchten, ist aber etwas anderes als mit einem Mörderregime zu kollaborieren, ganz gleich ob aus egoistischen oder aus idealistischen Gründen.


Klar, das ist wieder eine ganz andere Nummer.
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon Atheist » Do 14. Jan 2016, 18:45

JFK hat geschrieben:(14 Jan 2016, 18:37)

Ahh ok, wieder was gelernt.

Aber nach Definition könnten Molems also keine antisemiten sein?


Nun ja... wer sich die aktuellen Entwicklungen nicht nur am rechten Rand anschaut, könnte durchaus den Eindruck gewinnen, dass sich der Begriff des Antisemitismus wandelt und sich seiner sprachlogischen und wortwörtlichen Bedeutung annähert.
"Wir Diskordier müssen auseinanderhalten!" (unbekannter Weiser)
Benutzeravatar
Umetarek
Vorstand
Beiträge: 13769
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon Umetarek » Do 14. Jan 2016, 18:46

Bleibtreu hat geschrieben:(14 Jan 2016, 18:30)
Schlag hier nach, WAS Antisemitismus, JudenHass ist - nix mit Hass gegen alle Semiten oder Muslime:

Ist aber auch nicht besser.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
JFK
Beiträge: 6500
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon JFK » Do 14. Jan 2016, 19:03

Atheist hat geschrieben:(14 Jan 2016, 18:45)

Nun ja... wer sich die aktuellen Entwicklungen nicht nur am rechten Rand anschaut, könnte durchaus den Eindruck gewinnen, dass sich der Begriff des Antisemitismus wandelt und sich seiner sprachlogischen und wortwörtlichen Bedeutung annähert.


Äuserlich sehen sie ja auch alle gleich aus, und Chirurgische präsizion traue ich diesen Deppen ehh nicht zu.
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon Atheist » Do 14. Jan 2016, 19:06

Ich denke, dass bei der gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit bedacht werden muss, woran sie sich zumeist ausrichtet. In der Regel sind das wahrnehmbare Merkmale, so wie z.B. Haut-, Augen- und Haarfarbe, Gewicht, Geschlecht, Alter, Kleidung etc. Vor der Neuzeit gab es in Deutschland nicht allzu viele Bevölkerungsteile, die sich tendenziell optisch vom Rest abhebten, so wie z.B. Juden, Sinti/Roma, Satanisten/Ketzer/Hexen etc. Daher wurden sie bereits aufgrund der optischen Abweichung von der (angeblichen) Norm als fremd wahrgenommen. Heutzutage aber sieht der gewöhnliche Fremdenfeind Menschen in Deutschland rumlaufen, die nicht nur dunkle Haare und eine dunkle Augenfarbe, sondern auch eine dunklere Haut haben und sogar auffällige Textilien (z.B. Kopftuch und Niqab) tragen. Das ist dann doch etwas zu viel Normabweichung für jemanden, der so wie Tatjana Festerling von blonden deutschen Frauen fantasiert.
"Wir Diskordier müssen auseinanderhalten!" (unbekannter Weiser)
Benutzeravatar
cleopatra
Beiträge: 123
Registriert: Sa 23. Mär 2013, 17:15

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon cleopatra » Do 14. Jan 2016, 19:17

Ich finde dieses outing hier mal sehr kreativ, erinnert mich sogar an den Charme des Urahnen dieses Forums.

wir sind doch alle ein bisschen nazi, oder. ^^
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3624
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon Fuerst_48 » Do 14. Jan 2016, 19:34

Bleibtreu hat geschrieben:(14 Jan 2016, 18:30)

Gute Güte, ich ahnte es schon, weil ich diese Schiene nur zu gut kenne und du weißt hoffentlich nicht, WAS du damit tust, mit welchen Leuten du dich damit gemein machst! Es geht nicht um den Begriff, was Semiten sind, sondern was Antisemitismus bedeutet, wofür er steht, wofür er verwendet wird. Ne, das in einer Diskussion gerade zu rücken, das tu ich mir nicht mehr an. Denn dann kann ich mit dem Kotzen nicht mehr aufhören. Bäh, ich krieg jetzt schon Ausschlag vor Ekel! :dead:

Schlag hier nach, WAS Antisemitismus, JudenHass ist - nix mit Hass gegen alle Semiten oder Muslime:
Judenfeindlichkeit – Wikipedia
Antisemitismus (bis 1945) – Wikipedia
Antisemitismus (nach 1945) – Wikipedia


Jo - das muss halt gelernt und gelöst werden.
Haben Vertreter andere Religionen auch nur unter Schmerzen gelernt. Manche Spinner liegen heute noch in den Wehen, weil sie das nicht wahr haben wollen. :D :D

Es kommt einem mancherlei sowas von bekannt vor, dass es entweder zum Ekel führt, oder zum verzweifelten Lachen, wobei der Schmerz verborgen bleiben soll.
Shalom!
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3624
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon Fuerst_48 » Do 14. Jan 2016, 19:35

cleopatra hat geschrieben:(14 Jan 2016, 19:17)

Ich finde dieses outing hier mal sehr kreativ, erinnert mich sogar an den Charme des Urahnen dieses Forums.

wir sind doch alle ein bisschen nazi, oder. ^^

Eben NICHT alle...
Du verstehst, hoffe ich.
Demolit
Beiträge: 7538
Registriert: So 22. Jun 2014, 17:48

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon Demolit » Do 14. Jan 2016, 19:57

Neuigkeiten von der Nazi-Front

Aufnahmestudie Radio Eriwan Reporter:

Also Herr Höckemann, hier ist ihr Text, den Sie gleich den Hörer und Hörerinnen zu Ohr bringen können. Damit sollen Ihre Verdienste um die Parteienlandschaft in Deutschland gewürdigt werden.

Das ist ihr Text: Ich heiße Bernd Höckemann, bin ein Cleverly und habe durch gute Goldgeschäfte meine Partei vor dem Untergang bewahrt. Jetzt reise ich mit meiner Frau Frauke nach Dresden und bei der nächsten Landtagswahl ziehe ich in den Thüringer Landtag ein.

So jetzt bitte Sie!
Klappe, Aufnahme….

Los !
Ich heiße Bernd Höckemann , bin Nazi und reiße mit meiner Frau Frauke Dresden ab, mach da goldige Geschäfte und ziehe den Landtag dem Untergang vor, besonders in Thüringen

Reporter:

Ähhh ja Danke das reicht…Klappe zu.
The artist formerly known as Bakelit.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9070
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Ich bin ein Nazi

Beitragvon Cat with a whip » Do 14. Jan 2016, 21:36

watisdatdenn? hat geschrieben:(13 Jan 2016, 23:34)
Ich bin ein Nazi
Hier mein outing als Nazi.



Ist ok, danke für den Mut zur Wahrheit.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast