Was ist Rassismus?

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon think twice » Di 26. Jun 2018, 16:04

apartofme hat geschrieben:(26 Jun 2018, 17:01)

Jetzt aber mal Hand auf's Herz. Wurdest du in deinem Leben, jenseits eines Zeitungsartikels, bisher jemals in deinem Grundrecht eingeschränkt, dir von einem Muslim ein Bier über's Band ziehen zu lassen!?

:D

Ist es überhaupt ein Grundrecht, sich von einem Moslem eine Flasche Bier uebers Band ziehen zu lassen?
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7779
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Selina » Di 26. Jun 2018, 16:06

think twice hat geschrieben:(26 Jun 2018, 16:38)

Ich glaube, du hast eher ein Problem mit dem Leseverstaendnis. Die Aufgabe lautete: Nenne ein Beispiel, in der die Lebensweise der Mehrheitsgesellschaft durch die religiösen Befindlichkeiten der Muslime eingeschränkt wird.


Das sind einfach mal die typischen Ammenmärchen der Neurechten. Sie glauben, sie müssen es nur ständig wiederholen, damit es sich dann ein für alle Male in den Köpfen verankert. Nichts als Demagogie und Hetze.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
apartofme
Beiträge: 516
Registriert: Mo 15. Jun 2009, 18:24

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon apartofme » Di 26. Jun 2018, 16:06

think twice hat geschrieben:(26 Jun 2018, 17:04)

Ist es überhaupt ein Grundrecht, sich von einem Moslem eine Flasche Bier uebers Band ziehen zu lassen?

Mag sein. Ich kenne mich mit österreichischem Recht nicht so gut aus.

:p
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon think twice » Di 26. Jun 2018, 16:12

Selina hat geschrieben:(26 Jun 2018, 17:06)

Das sind einfach mal die typischen Ammenmärchen der Neurechten. Sie glauben, sie müssen es nur ständig wiederholen, damit es sich dann ein für alle Male in den Köpfen verankert. Nichts als Demagogie und Hetze.

Ich finde es nur noch lächerlich. Als Antwort auf die Frage, inwieweit man durch religiöse Befindlichkeiten durch Muslime in seiner Lebensweise eingeschränkt wird, kommt:
Im Ramadan wird bis in Puppen gefeiert.
Muslime weigern sich, mit Alkohol zu kochen.

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7779
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Selina » Di 26. Jun 2018, 16:15

think twice hat geschrieben:(26 Jun 2018, 17:12)

Ich finde es nur noch lächerlich. Als Antwort auf die Frage, inwieweit man durch religiöse Befindlichkeiten durch Muslime in seiner Lebensweise eingeschränkt wird, kommt:
Im Ramadan wird bis in Puppen gefeiert.
Muslime weigern sich, mit Alkohol zu kochen.

:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:


:D :D :D

Fehlt nur noch: Braune Schuhe sind wärmer als draußen :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon think twice » Di 26. Jun 2018, 16:17

Selina hat geschrieben:(26 Jun 2018, 17:15)

:D :D :D

Fehlt nur noch: Braune Schuhe sind wärmer als draußen :D

So in etwa ;)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Keoma » Di 26. Jun 2018, 16:28

Man kann das natürlich ins Lächerliche ziehen, aber ausser einigen Zwangstoleranten und Sozialromantikern merkt jeder, dass da gesellschaftliche Verwerfungen auftreten.
Und die sind nicht ohne.
Aber da sind natürlich die Hetzer schuld, niemals Muslime.

Im Übrigen wünsche ich jedem, der früh raus muss, ein Fastenbrechen in der Nachbarschaft.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7779
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Selina » Di 26. Jun 2018, 16:29

Keoma hat geschrieben:(26 Jun 2018, 17:28)

Man kann das natürlich ins Lächerliche ziehen, aber ausser einigen Zwangstoleranten und Sozialromantikern merkt jeder, dass da gesellschaftliche Verwerfungen auftreten.
Und die sind nicht ohne.
Aber da sind natürlich die Hetzer schuld, niemals Muslime.

Im Übrigen wünsche ich jedem, der früh raus muss, ein Fastenbrechen in der Nachbarschaft.


Welche "gesellschaftlichen Verwerfungen" meinst du?
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Keoma » Di 26. Jun 2018, 16:41

Selina hat geschrieben:(26 Jun 2018, 17:29)

Welche "gesellschaftlichen Verwerfungen" meinst du?

Möglicherweise merkt man das in der Bobo-Blase nicht, dass immer mehr Mitbürgern beim Wort Islam das Frühstück hochkommt.
Und das machen diese vielen Kleinigkeiten aus.

Was tt so lustig findet, die Kochlehre, es gibt einen Lehrplan, aber sie wollen sich nicht daran halten, weil es die Religion verbietet.
And so on.
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7779
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Selina » Di 26. Jun 2018, 16:45

Keoma hat geschrieben:(26 Jun 2018, 17:41)

Möglicherweise merkt man das in der Bobo-Blase nicht, dass immer mehr Mitbürgern beim Wort Islam das Frühstück hochkommt.
Und das machen diese vielen Kleinigkeiten aus.

Was tt so lustig findet, die Kochlehre, es gibt einen Lehrplan, aber sie wollen sich nicht daran halten, weil es die Religion verbietet.
And so on.


Ist das so? Woher weißt du das, dass beim Wort Islam immer mehr Mitbürgern das Frühstück hochkommt? Ist das mehr so ein Bauchgefühl oder hast du für das "immer mehr Mitbürger" einen Beleg?
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon think twice » Di 26. Jun 2018, 16:49

Keoma hat geschrieben:(26 Jun 2018, 17:41)


Was tt so lustig findet, die Kochlehre, es gibt einen Lehrplan, aber sie wollen sich nicht daran halten, weil es die Religion verbietet.
And so on.

Und weil irgendwelche Muslime sich weigern, mit Alkohol zu kochen, bist du in deiner eigenen Lebensweise eingeschraenkt oder was?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon think twice » Di 26. Jun 2018, 16:53

Selina hat geschrieben:(26 Jun 2018, 17:45)

Ist das so? Woher weißt du das, dass beim Wort Islam immer mehr Mitbürgern das Frühstück hochkommt? Ist das mehr so ein Bauchgefühl oder hast du für das "immer mehr Mitbürger" einen Beleg?

In Österreich scheint das so zu sein. Aus lauter Verzweiflung haben sie schon einen rechten Teenie zum Bundeskanzler gemacht.
Occham
Beiträge: 2185
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Occham » Di 26. Jun 2018, 17:27

Rassismus ist die Angst vor dem Unbekannten,die in jeden Mensch steckt. Ein einfaches Hallo kann da viel bewirken...
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3723
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Europa2050 » Di 26. Jun 2018, 17:47

Keoma hat geschrieben:(26 Jun 2018, 17:41)

Möglicherweise merkt man das in der Bobo-Blase nicht, dass immer mehr Mitbürgern beim Wort Islam das Frühstück hochkommt.
Und das machen diese vielen Kleinigkeiten aus.

Was tt so lustig findet, die Kochlehre, es gibt einen Lehrplan, aber sie wollen sich nicht daran halten, weil es die Religion verbietet.
And so on.


Ich möchte nicht bestreiten, dass es Muslime gibt, die sich so benehmen, und in der Öffentlichkeit all das einfordern, was Du beschreibst.
Und ja, diese Autokorsos zur Feier von Erdogans Sieg gegen die Demokratie haben mich auch verstört.

Aber genau das ist es doch was Rassismus ausmacht - jeden Muslim bzw. Türken aus reiner Zugehörigkeit zu dieser Gruppe genau diese Eigenschaften zuzuordnen ohne den Menschen zu sehen.

Bei mir in der NORMA, in der ich meistens meine Brotzeit kaufe, haben die arabischen Kassiererinnen jedenfalls kein Problem, Schweinefleisch und Alkohol zu verkaufen und erwidern auch mein „Grüß Gott“ mit einem durchaus freundlichen „Guten Tag“.

Gibt halt „solchene und solchene“, aber unfair wäre es, den einen die anderen vorzuwerfen.

Und nach meiner Meinung sind in Bezug auf Rücksichtnahme die „Besserdeutschen“ meist nerviger als die Muslime selbst. Die wollen meist nämlich so wenig wie möglich auffallen.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7779
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Selina » Di 26. Jun 2018, 18:34

think twice hat geschrieben:(26 Jun 2018, 17:53)

In Österreich scheint das so zu sein. Aus lauter Verzweiflung haben sie schon einen rechten Teenie zum Bundeskanzler gemacht.


Richtig harter Kerl der Typ :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Neandertaler
Beiträge: 702
Registriert: Mi 25. Mär 2009, 09:28
Benutzertitel: neoliberalerSteinzeitkommunist

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Neandertaler » Di 26. Jun 2018, 18:52

Selina hat geschrieben:(26 Jun 2018, 13:07)Da geht es aber nie vordergründig um die Ethnie, die die Leute vereint, das ist höchstens marginal irgendwo im Hinterkopf vorhanden, wenn überhaupt. Bei mir nie. Da geht es immer um die jeweiligen gruppentypischen Anliegen, Ziele, Inhalte. Zum Beispiel gemeinsames Musizieren, Wandern, Schwimmen, Bogenschießen etcpp. Solche gemeinsamen Gruppenbedürfnisse sind auf alle Fälle vorhanden. Ja, mehr noch, sie bereichern das Individuum und prägen es. Mit Ethnie hat das aber wie gesagt nix zu tun.

Natürlich geht es bei derelei Aktivitäten im persönlichen Bekanntenkreis nicht (zumindest direkt) um Ethnie, da spielt da selbstverständlich keine Rolle.
Trotzdem prägen, auch wenn man sie als menschliche Konstrukte ansehen mag, Dinge wie Arbeitklasse, Viertel, oberen Zehntausend, linke Szene, Nationale Identität, kalifornischen Lebensgefühl, Mercedes Benz AG, Gothic Szene, Stamm etc. den einzelnen und seine Sozialisation und Erfahrungswelt völlig egal ob er sich hiermit bewusst indentifiziert.
Und damit haben sie Einfluss auf Träume, Ideen, Lieder des einzelnen und persönliche Sozialkontakte des einzelnen, spricht mein Gegenüber meine Sprache, sowohl im übertragenen als auch im direkten Sinne.
Ich bin linksliberal, ich habe mich testen lassen.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7237
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Bielefeld09 » Di 26. Jun 2018, 21:34

Neandertaler hat geschrieben:(26 Jun 2018, 19:52)

Natürlich geht es bei derelei Aktivitäten im persönlichen Bekanntenkreis nicht (zumindest direkt) um Ethnie, da spielt da selbstverständlich keine Rolle.
Trotzdem prägen, auch wenn man sie als menschliche Konstrukte ansehen mag, Dinge wie Arbeitklasse, Viertel, oberen Zehntausend, linke Szene, Nationale Identität, kalifornischen Lebensgefühl, Mercedes Benz AG, Gothic Szene, Stamm etc. den einzelnen und seine Sozialisation und Erfahrungswelt völlig egal ob er sich hiermit bewusst indentifiziert.
Und damit haben sie Einfluss auf Träume, Ideen, Lieder des einzelnen und persönliche Sozialkontakte des einzelnen, spricht mein Gegenüber meine Sprache, sowohl im übertragenen als auch im direkten Sinne.

Na und!
Unserer Rechtsstaat ist neutral.
Und das ist die Grundlage unseres Zusammenlebens.
Und nicht die Ideen irgendwelcher Spinner von irgendwo!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11913
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 27. Jun 2018, 08:27

Bielefeld09 hat geschrieben:(26 Jun 2018, 22:34)

Na und!
Unserer Rechtsstaat ist neutral.

nicht ganz. regierungen entscheiden was die kosten sind.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Marmelada
Beiträge: 9025
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Marmelada » Mi 27. Jun 2018, 08:46

Europa2050 hat geschrieben:(26 Jun 2018, 18:47)
...

Bei mir in der NORMA, in der ich meistens meine Brotzeit kaufe, haben die arabischen Kassiererinnen jedenfalls kein Problem, Schweinefleisch und Alkohol zu verkaufen und erwidern auch mein „Grüß Gott“ mit einem durchaus freundlichen „Guten Tag“.

...
Ebenso. Zeitungsmeldungen über Einzelfälle stehen aber über der Realität. Wahrscheinlich sind die Zeitungsleser maßlos enttäuscht, wenn die bekopftuchte Kassiererin Schweinefleisch und Alkohol über den Scanner zieht.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7779
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Was ist Rassismus?

Beitragvon Selina » Mi 27. Jun 2018, 09:24

Neandertaler hat geschrieben:(26 Jun 2018, 19:52)

Natürlich geht es bei derelei Aktivitäten im persönlichen Bekanntenkreis nicht (zumindest direkt) um Ethnie, da spielt da selbstverständlich keine Rolle.
Trotzdem prägen, auch wenn man sie als menschliche Konstrukte ansehen mag, Dinge wie Arbeitklasse, Viertel, oberen Zehntausend, linke Szene, Nationale Identität, kalifornischen Lebensgefühl, Mercedes Benz AG, Gothic Szene, Stamm etc. den einzelnen und seine Sozialisation und Erfahrungswelt völlig egal ob er sich hiermit bewusst indentifiziert.
Und damit haben sie Einfluss auf Träume, Ideen, Lieder des einzelnen und persönliche Sozialkontakte des einzelnen, spricht mein Gegenüber meine Sprache, sowohl im übertragenen als auch im direkten Sinne.


Natürlich prägen diese Dinge, da hast du recht. Das hat aber immer noch nichts mit "Ethnie" zu tun. Die Sozialisierung des Menschen vollzieht sich auf vielen Gebieten und durch viele Einflüsse (Familie, Erziehung, Schule, Freunde, Kollegen, Beruf, Hobbies etcpp), die Ethnie spielt da eher eine untergeordnete Rolle. Eigentlich gar keine. Die Ethnien-Debatte ist eine künstliche, etwas konstruierte Diskussion.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste