Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13605
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 28. Aug 2017, 21:07

Tom Bombadil hat geschrieben:(28 Aug 2017, 21:59)

Du drehst dich im Kreis.


Ich? Wohl eher du. Erklär doch mal welche Maßstäbe du an eine Verurteilung ansetzt. Und welche Konsequenzen das hat.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28927
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 28. Aug 2017, 21:12

Ich habe mehr als genug erklärt, du kannst gerne anderer Meinung sein.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11552
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Provokateur » Mo 28. Aug 2017, 21:13

Ich glaube, wir haben es hier mit dem schlimmsten Serienmörder der deutschen Nachkriegsgeschichte zu tun.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13605
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mo 28. Aug 2017, 21:17

Tom Bombadil hat geschrieben:(28 Aug 2017, 22:12)

Ich habe mehr als genug erklärt, du kannst gerne anderer Meinung sein.


du hast nichts erklärt....
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28927
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 28. Aug 2017, 21:22

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(28 Aug 2017, 22:17)

du hast nichts erklärt....

Ich springe nur nicht über deine Stöckchen, ich habe meine Meinung mittlerweile ausführlich dargelegt, nimm es hin oder lass es bleiben, juckt mich wie die sprichwörtliche Eiche.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 5567
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 28. Aug 2017, 21:44

Tom Bombadil hat geschrieben:(28 Aug 2017, 22:22)

Ich springe nur nicht über deine Stöckchen, ich habe meine Meinung mittlerweile ausführlich dargelegt, nimm es hin oder lass es bleiben, juckt mich wie die sprichwörtliche Eiche.

Es wird hier über die Todesstrafe geschrieben.
Macht doch das doch wo anders
Aus gutem Grund gibt es eben keine deutschen Henker.
Auch wenn es mal falsch rüberkommt, es ist nie persönlich gemeint. Sorry :( :(
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4698
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon unity in diversity » Mo 28. Aug 2017, 22:46

Billabong hat geschrieben:(28 Aug 2017, 19:43)

So wie ich das deutsche Gesundheitswesen kenne, gehe ich mal davon aus, dass auch hier Überlastung und Chaos zu einem Desinteresse für Missstände beim unterbezahlten und demotivierten Personal führte.

Da waren wohl einige froh, daß noch jemand freiwillig 2-3 Stunden an seine Schicht rangehängt hat, um nach "dem Rechten" zu sehen.

Selbst die Wiederbelebten können kaum froh sein.
Gebrochene Rippenknochen und die Sauerstoffversorgung des Gehirns für einige Zeit unterbrochen.
Das bedeutet im Allgemeinen für den Rest des Lebens an Kabeln und Schläuchen zu hängen.
Die Mehrkosten hat wohl noch keiner ausgerechnet.

Keine Ahnung, welche Strafe angemessen ist, aber Lebenslang muß wohl sein.
Nochmal auf eine Klinik loslassen, geht gar nicht.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
Nebnan
Beiträge: 5
Registriert: Mo 21. Aug 2017, 06:05

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Nebnan » Di 29. Aug 2017, 05:39

Ich sehe das auch so, lebenslang mit anschließender Sicherheitsverwahrung und Psychiatrie. Ich bezweifle das sich so ein Mensch resozialisieren kann. Vergreift sich an die Schwächsten und fühlt sich dann wahrscheinlich wie ein Gott, der über Leben und Tod entscheiden kann.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3239
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Kritikaster » Di 29. Aug 2017, 06:16

Tom Bombadil hat geschrieben:(28 Aug 2017, 21:24)

Nur bei der Todesstrafe, weil die nicht rückgängig zu machen ist.

Auch da wird eine hundertprozentige Sicherheit nicht zu erreichen sein, weshalb sich m.E. die Frage danach gar nicht stellt.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35080
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Liegestuhl » Di 29. Aug 2017, 06:35

Man muss natürlich auch den Menschen hinter dem Krankenpfleger sehen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1388
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Zinnamon » Di 29. Aug 2017, 07:04

Liegestuhl hat geschrieben:(29 Aug 2017, 07:35)

Man muss natürlich auch den Menschen hinter dem Krankenpfleger sehen.


Jack the Ri ..äh Retter? :?:
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3239
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Kritikaster » Di 29. Aug 2017, 07:09

Liegestuhl hat geschrieben:(29 Aug 2017, 07:35)

Man muss natürlich auch den Menschen hinter dem Krankenpfleger sehen.

Er ist nun mal ein Opfer der Umstände.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11552
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Provokateur » Di 29. Aug 2017, 07:22

Kritikaster hat geschrieben:(29 Aug 2017, 08:09)

Er ist nun mal ein Opfer der Umstände.


Vielleicht ist er mal von irgendwo geflohen, in der Schule beim Fangen spielen zum Beispiel. Schnell sind die üblichen Verdächtigen zur Hand, die "wir haben es immer gewusst!" schreien.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3239
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Kritikaster » Di 29. Aug 2017, 07:25

Provokateur hat geschrieben:(29 Aug 2017, 08:22)

Vielleicht ist er mal von irgendwo geflohen, in der Schule beim Fangen spielen zum Beispiel. Schnell sind die üblichen Verdächtigen zur Hand, die "wir haben es immer gewusst!" schreien.

Schuld ist natürlich unsere Gesellschaft. Mir werden Selbstvorwürfe jetzt wochenlang den Schlaf rauben.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28927
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Tom Bombadil » Di 29. Aug 2017, 07:29

Das Thema ist nicht zum Blödeln geeignet.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11552
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Provokateur » Di 29. Aug 2017, 07:31

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Aug 2017, 08:29)

Das Thema ist nicht zum Blödeln geeignet.


Humor ist eine Art, Dämonen zu entwaffnen. Denjenigen, über den man lacht, fürchtet man in diesem Moment nicht.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3239
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Kritikaster » Di 29. Aug 2017, 07:55

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Aug 2017, 08:29)

Das Thema ist nicht zum Blödeln geeignet.

Hmmm
...
Ja, stimmt wohl. Ist halt nur so, dass sich bei solchen Vorkommnissen immer wieder Leute finden, die die genannten und von Dir kritisierten "Argumente" ernsthaft vorbringen.

Und hier wurde ja auch schon von einigen mit Verweis auf das Arztgeheimnis der Täterschutz über das Aufklärungsinteresse der Öffentlichkeit und der betroffenen Angehörigen der Opfer gestellt. Es gibt also genügend Zeitgenossen, die Serienmörder wegen aus meiner Sicht falscher Prioritätensetzung schützen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
hafenwirt
Beiträge: 7619
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Wohnort: politopia.de

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon hafenwirt » Di 29. Aug 2017, 08:31

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Aug 2017, 08:29)

Das Thema ist nicht zum Blödeln geeignet.


Es ehrt dich, dass dir das auffällt.

Es ist schade, dass dir das jetzt erst auffällt. Das ist seit Jahren Monaten Usus bei derart Themen. Ok, der Typ ist kein Ausländer, sonst wär das schon auf Seite 1 los gegangen.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11552
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon Provokateur » Di 29. Aug 2017, 08:37

Ich denke, man MUSS blödeln. Es ist ein Effekt der Katharsis, der einsetzt. Man reflektiert und distanziert sich gleichzeitig von einem Geschehnis, man baut eine gesunde Entfernung auf, die gleichzeitig eine neutrale Beurteilung erlaubt.

Zudem zeigen Menschen, die schwarzen Humor aufweisen, einen höheren Grad an Realitätsbezug. Dazu gibt es Untersuchungen.

Es ist einfach gesund, einen Spaß darüber zu machen. Das hat nichts mit den Opfern zu tun. Kernpunkt der Betrachtung ist der Täter...und durch den Witz sagt man aus "Ich bin nicht wie er."
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
hafenwirt
Beiträge: 7619
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Wohnort: politopia.de

Re: Krankenpfleger gesteht 30! Morde

Beitragvon hafenwirt » Di 29. Aug 2017, 09:04

Provokateur hat geschrieben:(29 Aug 2017, 09:37)

Ich denke, man MUSS blödeln. Es ist ein Effekt der Katharsis, der einsetzt. Man reflektiert und distanziert sich gleichzeitig von einem Geschehnis, man baut eine gesunde Entfernung auf, die gleichzeitig eine neutrale Beurteilung erlaubt.

Zudem zeigen Menschen, die schwarzen Humor aufweisen, einen höheren Grad an Realitätsbezug. Dazu gibt es Untersuchungen.

Es ist einfach gesund, einen Spaß darüber zu machen. Das hat nichts mit den Opfern zu tun. Kernpunkt der Betrachtung ist der Täter...und durch den Witz sagt man aus "Ich bin nicht wie er."


Welche neutrale Beurteilung liegt denn vor, wenn bei einem Mörder ganz witzig "hihi, bestimmt ist die Gesellschaft schuld hoho aber niemals der Täter" geschrieben wird? Wir gehen doch wohl beide davon aus, dass bei den meisten Tätern eine psychische Vorgeschichte vorliegt, man geht ja nicht aus Spaß von heute auf morgen vor die Tür und bringt ein paar Leute um die Ecke. Und wir wissen wohl auch beide, dass psychische Vorgeschichten gesellschaftlich beeinflusst sein können, denn der Mensch wächst ja nun mal nicht im Dschungel auf, sondern hat Gesellschaft (im soziologischen Sinne) um sich herum während er aufwächst: Freunde. Eltern. Lehrer. Großeltern. Verwandte. Sportkameraden. Arbeitskollegen. Liebespartner. *

Es geht mir auch nicht um die Opfer, sondern die Plattform. Schwarzen Humor äußere ich vor Freunden. Nicht in einer seriösen Diskussion mit Anspruch. Aber vielleicht habe ich da auch andere Vorbedingungen gegenüber denen, die ihr tägliches "Oktoberfest" raushauen.

* Fernab von dem Fall, mit dem ich mich nicht beschäftigt habe, sondern generell gesprochen, da es ja nicht nur hier auftaucht "hihihi, Gesellschaft ist schuld" zu sagen.
Zuletzt geändert von hafenwirt am Di 29. Aug 2017, 09:08, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Sextus Ironicus und 2 Gäste