Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon ThorsHamar » Di 18. Sep 2018, 11:21

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Sep 2018, 11:15)

Es gibt nun mal in Deutschland einen Bodensatz, der solche Bücher kauft und auch Seiten wie PI, achgut & co durch Spenden und durch Erleben der Werbeeinblendungen fördert. Auffällig ist, dass der Rummel diesmal arg überschaubar bleibt. Nicht nur das Überangebot an rechtsradikalen Thesen zum Islam spielt dabei eine Rolle. Sarazen ist mittlerweile ein ziemlich ehemaliger in allen Fragen. Nur die SPD ist ihn noch nicht losgeworden.


Gibt es eigentlich Bücher, welche mal die Vorzüge und die Ungefährlichkeit des Islam ( natürlich aller möglichen Islame ) so darstellt, dass Sarrazins Tätigkeit als Schreiber erledigt wäre?
Ich meine sozusagen Werbung für den Islam als politisch unproblematischen Teil des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland ....
Gibt es sowas, ausser dem Koran selbst?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8484
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon imp » Di 18. Sep 2018, 11:29

ThorsHamar hat geschrieben:(18 Sep 2018, 12:21)

Gibt es eigentlich Bücher, welche mal die Vorzüge und die Ungefährlichkeit des Islam ( natürlich aller möglichen Islame ) so darstellt, dass Sarrazins Tätigkeit als Schreiber erledigt wäre?
Ich meine sozusagen Werbung für den Islam als politisch unproblematischen Teil des gesellschaftlichen Lebens in Deutschland ....
Gibt es sowas, ausser dem Koran selbst?

Werbung für Religionen machen die Religiösen. Die seriöse, wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Islam hat weder werbenden noch warnenden Charakter.
It's only words
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon ThorsHamar » Di 18. Sep 2018, 11:45

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Sep 2018, 12:29)

Werbung für Religionen machen die Religiösen. Die seriöse, wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Islam hat weder werbenden noch warnenden Charakter.


Aha .... :p
Wenn ich vom weltweiten Agieren der Werbeträger für den Islam ausgehe, brauche ich keinen Sarrazin, um den Islam so weit wie möglich fernzuhalten.

Nein, ich meine wirklich mal ein, meinetwegen anti-Sarrazin, Buch, in welchem die konkreten Vorteile, das Unproblematische, die konkreten positiven Auswirkungen, die politisch positiven Inhalte von Islam auf/in/für die liberale Gesellschaft Deutschlands dargestellt wird!
Gibt es sowas?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8484
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon imp » Di 18. Sep 2018, 11:59

ThorsHamar hat geschrieben:(18 Sep 2018, 12:45)

Aha .... :p
Wenn ich vom weltweiten Agieren der Werbeträger für den Islam ausgehe, brauche ich keinen Sarrazin, um den Islam so weit wie möglich fernzuhalten.

Das ist deine Angelegenheit. Hier geht es aber nicht um deine Befindlichkeiten in religiösen Fragen sondern um das Buch und seinen Autor.
It's only words
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon schokoschendrezki » Di 18. Sep 2018, 12:05

ThorsHamar hat geschrieben:(18 Sep 2018, 12:21)
Gibt es eigentlich Bücher, welche mal die Vorzüge und die Ungefährlichkeit des Islam ( natürlich aller möglichen Islame ) so darstellt, dass Sarrazins Tätigkeit als Schreiber erledigt wäre?

Himmel! Ist der Islam (oder das Christentum, Judentum, der Hinduismus, der Buddhismus) eine Art Schmerzmittel oder Fleckenlöser? Oder nicht vielleicht doch ein Phänomen mit einer erheblichen historischen Tiefendimension.

Was Sarrazin da über den Islam zusammenschreibt ist in etwa das, was dabei herauskäme, wenn ich über die "Vorzüge und Ungefährlichkeit" von CRISPR/CAS9 ein Buch schreiben würde.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon ThorsHamar » Di 18. Sep 2018, 12:33

schokoschendrezki hat geschrieben:(18 Sep 2018, 13:05)

Himmel! Ist der Islam (oder das Christentum, Judentum, der Hinduismus, der Buddhismus) eine Art Schmerzmittel oder Fleckenlöser? Oder nicht vielleicht doch ein Phänomen mit einer erheblichen historischen Tiefendimension.

Was Sarrazin da über den Islam zusammenschreibt ist in etwa das, was dabei herauskäme, wenn ich über die "Vorzüge und Ungefährlichkeit" von CRISPR/CAS9 ein Buch schreiben würde.


Ich habe doch eine ganz einfache Frage gestellt. Keine Antwort?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8484
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon imp » Di 18. Sep 2018, 12:38

ThorsHamar hat geschrieben:(18 Sep 2018, 13:33)

Ich habe doch eine ganz einfache Frage gestellt. Keine Antwort?

Deine Frage führt die Diskussion weg von dem unzulänglichen Buch und seinem fragwürdigen Autor. Kampfschrift, urteilt die FAZ
http://m.faz.net/aktuell/politik/inland ... 63054.html
It's only words
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon ThorsHamar » Di 18. Sep 2018, 12:43

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Sep 2018, 12:59)

Das ist deine Angelegenheit. Hier geht es aber nicht um deine Befindlichkeiten in religiösen Fragen sondern um das Buch und seinen Autor.


Aha, und da soll ich dann die Befindlichkeiten von Anderen schreiben oder gar beschreiben, also unterstellen?
Ich bin im Kopp noch so fit, dass ich hier MEINE Meinung schreibe, soweit klar?
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon ThorsHamar » Di 18. Sep 2018, 12:45

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Sep 2018, 13:38)

Deine Frage führt die Diskussion weg von dem unzulänglichen Buch und seinem fragwürdigen Autor. Kampfschrift, urteilt die FAZ
http://m.faz.net/aktuell/politik/inland ... 63054.html


Ich will einfach mal ein tatsächliches Gegenargument in der Sache lesen ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8484
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon imp » Di 18. Sep 2018, 12:47

ThorsHamar hat geschrieben:(18 Sep 2018, 13:43)

Aha, und da soll ich dann die Befindlichkeiten von Anderen schreiben oder gar beschreiben, also unterstellen?
Ich bin im Kopp noch so fit, dass ich hier MEINE Meinung schreibe, soweit klar?

Du bist sicher fit genug, die Überschrift zu lesen. Die handelt vom neuen Buch des alten Mannes. Sie lautet nicht "Mein Kampf mit dem Islam". Schreib also besser deine themenfremden Dinge woanders auf.

Sarrazin hat wegen Kritik rumgejammert und die FAZ hat das gedruckt.

https://m.faz.net/aktuell/politik/kontr ... 84365.html

Köstlich.
It's only words
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon schokoschendrezki » Di 18. Sep 2018, 12:50

ThorsHamar hat geschrieben:(18 Sep 2018, 13:33)

Ich habe doch eine ganz einfache Frage gestellt. Keine Antwort?

Nein. Darauf wirst du keine (vernünftige) Antwort bekommen können. Ganz grundsätzlich nicht. Und egal welche Religion es betrifft. Es liegt im Wesenskern von Religionen, dass man sich ihnen nicht wegen ihrer guten Gebrauchseigenschaftten anschließt oder sich nicht wegen mangelnder Gebrauchseigenschaften von ihnen distanziert.

Das ist ja aber auch gar nicht das Thema des Sarrazin-Buches. "Feindliche Übernahme"

Mit dem Begriff der feindlichen Übernahme bezeichnen in der Regel Manager eines Unternehmens die Handlung eines Investors, der beabsichtigt, dieses Unternehmen zu kaufen und sich zu diesem Zweck direkt an die Eigentümer des Unternehmens (in der Regel mit einem öffentlichen Übernahmeangebot) wendet, ohne vorher die Einwilligung des Übernahmekandidaten eingeholt zu haben.


Das Verstörende an diesem Buch besteht für mich nicht so sehr in der Tatsache, dass sein Autor SPD-Mitglied ist, sondern darin, dass er gelernter Volkswirt und ausgewiesener Finanz- und Bankenexperte ist. Und demzufolge genau weiß, was es mit Übernahmen auf sich hat. Und der auch mit SIcherheit genau weiß, in welchem Maße hier und heute große Unternehmen auch in Deutschland sich real und tatsächlich in der Hand arabischer Investmentfonds befinden. Aber statt uns in dieser Hinsicht mit Expertenwissen zu beglücken, liest der Volkswirt Sarrazin lieber den Koran, schwafelt über "Kultur" und schreibt allen möglichen Unsinn zusammen.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon ThorsHamar » Di 18. Sep 2018, 12:54

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Sep 2018, 13:47)

Du bist sicher fit genug, die Überschrift zu lesen. Die handelt vom neuen Buch des alten Mannes. Sie lautet nicht "Mein Kampf mit dem Islam". Schreib also besser deine themenfremden Dinge woanders auf. ...


Ich dachte, Du wärest fit genug, den Kontext erkennen zu können. Hab ich mich eben geirrt, so what ...
Bis dann mal wieder. :thumbup:
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon ThorsHamar » Di 18. Sep 2018, 13:02

schokoschendrezki hat geschrieben:(18 Sep 2018, 13:50)

Nein. Darauf wirst du keine (vernünftige) Antwort bekommen können. Ganz grundsätzlich nicht.


Ja, eben. Deshalb finde ich es so sonderbar, wie auf Contra reagiert wird, wenn es hier grundsätzlich gar kein Pro gibt!
Und das ist hier Thema!! Oder wollen wir einfach Sarrazin scheisse finden? Dazu brauche ich kein Forum mit 'nem Extrastrang.

Wenn es kein zu formulierendes PRO gibt, kann man formuliertem CONTRA kaum vernünftig begegnen. Es bleibt dann immer eine hämische Suche nach Formfehlern und nicht nach tatsächlichen Gegenargumenten.
Und das ist das beste Kaufargument.

btw. Dieser Strang ist auch nicht dem neuen Buch gewidmet ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon ThorsHamar » Di 18. Sep 2018, 13:06

schokoschendrezki hat geschrieben:(18 Sep 2018, 13:50)


Das Verstörende an diesem Buch besteht für mich nicht so sehr in der Tatsache, dass sein Autor SPD-Mitglied ist, sondern darin, dass er gelernter Volkswirt und ausgewiesener Finanz- und Bankenexperte ist. Und demzufolge genau weiß, was es mit Übernahmen auf sich hat. Und der auch mit SIcherheit genau weiß, in welchem Maße hier und heute große Unternehmen auch in Deutschland sich real und tatsächlich in der Hand arabischer Investmentfonds befinden. Aber statt uns in dieser Hinsicht mit Expertenwissen zu beglücken, liest der Volkswirt Sarrazin lieber den Koran, schwafelt über "Kultur" und schreibt allen möglichen Unsinn zusammen.


Die bereits realisierte Übernahme durch Araber passt doch bestens zum Thema. Auch das interessierte kaum jemanden, wenn Sarrazin darüber geschrieben hätte. Es interessiert sowieso nicht ....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Occham
Beiträge: 2195
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Occham » Di 18. Sep 2018, 13:13

ThorsHamar hat geschrieben:(18 Sep 2018, 14:06)

Die bereits realisierte Übernahme durch Araber passt doch bestens zum Thema. Auch das interessierte kaum jemanden, wenn Sarrazin darüber geschrieben hätte. Es interessiert sowieso nicht ....

Die Ursachen wie zum Beispiel Armut interessieren auch nicht :s und genau darauf begründet sich JEDE Religion... Wenn man also nicht diskutieren kann... Muss man streiten.
Die beste Lösung eines Problems ist meist die Einfachste.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11883
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon schokoschendrezki » Di 18. Sep 2018, 13:20

ThorsHamar hat geschrieben:(18 Sep 2018, 14:06)

Die bereits realisierte Übernahme durch Araber passt doch bestens zum Thema. Auch das interessierte kaum jemanden, wenn Sarrazin darüber geschrieben hätte. Es interessiert sowieso nicht ....

Da befindest Du dich in einem Irrtum. Unter anderem deswegen, weil es eine beträchtliche Anzahl von politisch interessierten Menschen gibt, denen das Geschreibsel eines Sarrazins vollkommen und sowieso am Hintern vorbei geht.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8484
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon imp » Di 18. Sep 2018, 13:20

Occham hat geschrieben:(18 Sep 2018, 14:13)

Die Ursachen wie zum Beispiel Armut interessieren auch nicht :s und genau darauf begründet sich JEDE Religion... Wenn man also nicht diskutieren kann... Muss man streiten.

Die Ursache von Religion ist nicht Armut. Religion ist aufwändig, den größten Aufwand treiben Reiche. Jedoch geht es bei Sarazen nicht um Religion. Es geht um seine Hassbotschaften, mit denen er die Leute belügt, Fakten verdreht, Statistiken passend manipuliert.
It's only words
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon ThorsHamar » Di 18. Sep 2018, 13:23

Occham hat geschrieben:(18 Sep 2018, 14:13)

Die Ursachen wie zum Beispiel Armut interessieren auch nicht :s und genau darauf begründet sich JEDE Religion... Wenn man also nicht diskutieren kann... Muss man streiten.


Ja, da ist was dran, "streiten" und gewinnen, um ein Problem aus der Welt zu schaffen.
Deshalb ja meine Frage:
Gibt es eigentlich Bücher, welche mal die Vorzüge und die Ungefährlichkeit des Islam ( natürlich aller möglichen Islame ) so darstellt, dass Sarrazins Tätigkeit als Schreiber erledigt wäre?

Wenn es solche Argumente halt nicht gibt, kann man Sarrazins Argumentation nur durch Suche nach Formfehlern begegnen. Und das ist eigentlich eine argumentative Bankrotterklärung, das Problem bleibt weiterhin bestehen und der Autor kann nur noch diffamiert werden, um ihn zum Schweigen zu bringen ....
Und damit wird er auch noch ein Held!
Also: Wo sind tatsächliche Gegenargumente wie zB: "Islamisierung Deutschlands kann passieren, ist aber nicht schlimm", "Muslimische Parallelgesellschaften - eine Chance für Deutschland", " Türkische Erdogan Fans - eine Festung der Demokratie in Deutschland" usw....
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 23163
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon ThorsHamar » Di 18. Sep 2018, 13:26

schokoschendrezki hat geschrieben:(18 Sep 2018, 14:20)

Da befindest Du dich in einem Irrtum. Unter anderem deswegen, weil es eine beträchtliche Anzahl von politisch interessierten Menschen gibt, denen das Geschreibsel eines Sarrazins vollkommen und sowieso am Hintern vorbei geht.


Das ist mir klar.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8484
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon imp » Di 18. Sep 2018, 13:32

ThorsHamar hat geschrieben:(18 Sep 2018, 14:23)

Ja, da ist was dran, "streiten" und gewinnen, um ein Problem aus der Welt zu schaffen.
Deshalb ja meine Frage:
Gibt es eigentlich Bücher, welche mal die Vorzüge und die Ungefährlichkeit des Islam ( natürlich aller möglichen Islame ) so darstellt, dass Sarrazins Tätigkeit als Schreiber erledigt wäre?

Wenn es solche Argumente halt nicht gibt, kann man Sarrazins Argumentation nur durch Suche nach Formfehlern begegnen. Und das ist eigentlich eine argumentative Bankrotterklärung, das Problem bleibt weiterhin bestehen und der Autor kann nur noch diffamiert werden, um ihn zum Schweigen zu bringen ....
Und damit wird er auch noch ein Held!

Man wird ein Held, indem man blühenden Unsinn behauptet, nur weil das glatte Gegenteil auch nicht behauptet wird? Glaube ich weniger. Die Auseinandersetzung mit Hasspropaganda läuft nicht so, dass man sagt, nein nein, die Juden machen aus normalem Brunnenwasser den Quell ewigen Lebens und die Muslime, die backen überhaupt die tollsten Hostien. So läuft das nicht. Man stellt die Lügen, Verdrehungen, Unwahrheiten heraus, die Sarazen auf seinen Seiten ejakuliert, die du so begierig schluckst.
It's only words

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste