Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
MäckIntaier
Beiträge: 412
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 10:21
Wohnort: Auch

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon MäckIntaier » Mi 29. Aug 2018, 09:56

Dampflok94 hat geschrieben:(29 Aug 2018, 10:37)

Was er da rausrotzt als Wahrheiten zu titulieren ist nun wirklich mehr als gewagt.

Und die SPD trägt immer noch das Wörtchen "Sozial" im Namen. Und im Programm (Ob sie dem immer gerecht wird, mag man in anderen Strängen diskutieren.) Und Herr Sarrazin sondert Asoziales ab. Auf die Schwächsten einzutreten ist jedenfalls kein zentraler Punkt der SPD.


Da werden Sie beneidet werrden, dass Sie das Rezensionsexemplar erhalten haben und schon lesen durften. Verstoßen Vorabbesprechungen, so kurz sie auch immer geraten, nicht gegen die mit den Rezensionsexemplaren verbundenen Auflagen?
Aufklärung: Lieber lass‘ ich mich vom tugendhaften Misanthropen verdunkeln als vom charakterlosen Philanthropen erhellen. Demokratie ohne Common Sense? Never ever.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12526
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Dampflok94 » Mi 29. Aug 2018, 11:01

MäckIntaier hat geschrieben:(29 Aug 2018, 10:56)

Da werden Sie beneidet werrden, dass Sie das Rezensionsexemplar erhalten haben und schon lesen durften. Verstoßen Vorabbesprechungen, so kurz sie auch immer geraten, nicht gegen die mit den Rezensionsexemplaren verbundenen Auflagen?

Eine Nachricht aus der Vergangenheit :?:

Herr Sarrazin hat inzwischen mehrere Bücher publiziert. Sein neuestes Werk war selbst seinem bisherigen Verlag zu eklig. (Das haben die natürlich netter formuliert.) Oder sollte der Verlag das abgelehnt haben, weil er plötzlich seine Meinung um 180 Grad gedreht hat? :eek: Dann nehme ich alles zurück. ;)
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24028
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon relativ » Mi 29. Aug 2018, 13:50

Dampflok94 hat geschrieben:(29 Aug 2018, 12:01)

Eine Nachricht aus der Vergangenheit :?:

Herr Sarrazin hat inzwischen mehrere Bücher publiziert. Sein neuestes Werk war selbst seinem bisherigen Verlag zu eklig. (Das haben die natürlich netter formuliert.) Oder sollte der Verlag das abgelehnt haben, weil er plötzlich seine Meinung um 180 Grad gedreht hat? :eek: Dann nehme ich alles zurück. ;)

Ich vermute er wollte mal wieder seinen persönlichen Schwanengesang als wissenschaftliche Arbeit verkaufen, daß war selbst dem Verlag, der ihm noch die Stange hält, zu viel. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Polibu » Mi 29. Aug 2018, 13:52

relativ hat geschrieben:(29 Aug 2018, 14:50)

Ich vermute er wollte mal wieder seinen persönlichen Schwanengesang als wissenschaftliche Arbeit verkaufen, daß war selbst dem Verlag, der ihm noch die Stange hält, zu viel. ;)


In einer Zeit, in der friedliche Demonstranten als Rechtsextreme bezeichnet werden muss man auch als Verlag abwägen, ob man sich dieser linksfaschistischen Stimmungsmache aussetzen will oder nicht.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24028
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon relativ » Mi 29. Aug 2018, 13:57

Polibu hat geschrieben:(29 Aug 2018, 14:52)

In einer Zeit, in der friedliche Demonstranten als Rechtsextreme bezeichnet werden muss man auch als Verlag abwägen, ob man sich dieser linksfaschistischen Stimmungsmache aussetzen will oder nicht.

Nunja wer sich in einen rechtsextremen Demozug befindet und bleibt muss damit rechnen, daß diese Minderheit auf ihn abfärbt, daß macht man btw. bei Demos wo die Antifa mitläuft so ähnlich, auch bei Fangruppen sitzt man häufig schämender Weise mit im gleichen Boot wie die Knallfräsche und auch damit muessen die Leute die in diesem Demos ect. bleiben, aus welchen Grund auch immer, mit leben.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4182
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Antonius » Mi 29. Aug 2018, 15:06

Zur allgemeinen Information:
Das neue Buch von Thilo Sarrazin heißt: Feindliche Übernahme, Verlag Random House, 2018.

Im Moment gibt es noch einige juristische Winkelzüge des Verlages.
(...)
    Im Verfahren zeigt sich, wie sich Random-House dreht und windet, um nicht den Buchvertrag für „Feindiche Übernahme“ erfüllen zu müssen.
    Es geht aktuell um die Frage eines Gutachtens über die Thesen in „Feindliche Übernahme“.
    Chefjurist Rainer Dresen hatte behauptet, Sarrazin habe es abgelehnt, vor Veröffentlichung des Buchs durch einen wissenschaftlichen Gutachter zu klären,
    ob seine Interpretation des Korans tragbar sei.
    Doch Sarrazin konnte eine Mail vorlegen, in der er explizit eine mit ihm abgestimmte Begutachtung akzeptiert hatte.
    Der Verlagsjustiziar musste daraufhin einen Fehler eingestehen.
    Seine Aussage sei „in der Tat nicht vollständig und damit nicht korrekt“, schrieb Dresen in einer Mail, die der F.A.Z. vorliegt....
https://www.tichyseinblick.de/feuilleto ... rt-werden/
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7832
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 17. Sep 2018, 12:25

Antonius hat geschrieben:(29 Aug 2018, 16:06)

Zur allgemeinen Information:
Das neue Buch von Thilo Sarrazin heißt: Feindliche Übernahme, Verlag Random House, 2018.

Im Moment gibt es noch einige juristische Winkelzüge des Verlages.
(...)
    Im Verfahren zeigt sich, wie sich Random-House dreht und windet, um nicht den Buchvertrag für „Feindiche Übernahme“ erfüllen zu müssen.
    Es geht aktuell um die Frage eines Gutachtens über die Thesen in „Feindliche Übernahme“.
    Chefjurist Rainer Dresen hatte behauptet, Sarrazin habe es abgelehnt, vor Veröffentlichung des Buchs durch einen wissenschaftlichen Gutachter zu klären,
    ob seine Interpretation des Korans tragbar sei.
    Doch Sarrazin konnte eine Mail vorlegen, in der er explizit eine mit ihm abgestimmte Begutachtung akzeptiert hatte.
    Der Verlagsjustiziar musste daraufhin einen Fehler eingestehen.
    Seine Aussage sei „in der Tat nicht vollständig und damit nicht korrekt“, schrieb Dresen in einer Mail, die der F.A.Z. vorliegt....
https://www.tichyseinblick.de/feuilleto ... rt-werden/

https://www.tagesspiegel.de/politik/sar ... 74564.html
https://www.zeit.de/2018/36/feindliche- ... ettansicht
Das Buch hat erste vernichtende Kritiken bekommen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7554
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Selina » Mo 17. Sep 2018, 16:47

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Sep 2018, 13:25)

https://www.tagesspiegel.de/politik/sar ... 74564.html
https://www.zeit.de/2018/36/feindliche- ... ettansicht
Das Buch hat erste vernichtende Kritiken bekommen.


Schon der Titel "Feindliche Übernahme" im Zusammenhang mit dem Islam sagt alles. Gemeint ist "der große Austausch", die "Umvolkung". Meine Güte, was isst der Mann eigentlich zum Abendbrot? Der muss solche Blähungen haben dauernd. Tut mir wirklich leid. Schleierhaft, warum der immer noch in der SPD ist. Und dass "Tichys Einblick" das Buch ganz sicher in den höchsten Tönen lobt und "Die Achse des Guten" sicher auch, da muss ich dort gar nicht erst reingucken, um das zu sehen. Das weiß man schon vorher.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3092
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Ammianus » Mo 17. Sep 2018, 20:25

Wie wäre es denn, wenn über dieses Buch nur von Leuten etwas geschrieben wird, die es auch gelesen haben? Am Bezeichnendsten war das sogenannten Interview eines Stern-Journalisten, ein faschistoider Hetzauftritt gegenüber Sarrazin, an dem Goebbels, von Schnitzler und Streicher ihre wahre Freude gehabt hätten. Sarrazin nahm es gelassen.
Tiefer ging es kaum noch. Aber auch die anderen sogenannten Kritiken zeugen nicht gerade von Könnerschaft. Jeder Morgenstuhl ist da intelligenter.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7832
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 17. Sep 2018, 20:38

Selina hat geschrieben:(17 Sep 2018, 17:47)

Schon der Titel "Feindliche Übernahme" im Zusammenhang mit dem Islam sagt alles. Gemeint ist "der große Austausch", die "Umvolkung". Meine Güte, was isst der Mann eigentlich zum Abendbrot? Der muss solche Blähungen haben dauernd. Tut mir wirklich leid. Schleierhaft, warum der immer noch in der SPD ist. Und dass "Tichys Einblick" das Buch ganz sicher in den höchsten Tönen lobt und "Die Achse des Guten" sicher auch, da muss ich dort gar nicht erst reingucken, um das zu sehen. Das weiß man schon vorher.

Da ist was dran. TE, Achgut, PI-News, Thiazi, Altermedia - solche Publikationen haben eine lange Tradition. Derzeit holen sie sich bei Sarrazin und Palmer ihre Stichwörter ab, früher bei Buschkowsky. Dem war das wenigstens noch peinlich. Immerhin: Altermedia ist schon weg.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7554
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Selina » Mo 17. Sep 2018, 22:52

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Sep 2018, 21:38)

Da ist was dran. TE, Achgut, PI-News, Thiazi, Altermedia - solche Publikationen haben eine lange Tradition. Derzeit holen sie sich bei Sarrazin und Palmer ihre Stichwörter ab, früher bei Buschkowsky. Dem war das wenigstens noch peinlich. Immerhin: Altermedia ist schon weg.


Ja. Verboten. Die anderen geben sich harmlos. Is aber dasselbe in Grün, nur durch die Hintertür.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4182
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Antonius » Di 18. Sep 2018, 09:15

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Sep 2018, 13:25)

https://www.tagesspiegel.de/politik/sar ... 74564.html
https://www.zeit.de/2018/36/feindliche- ... ettansicht
Das Buch hat erste vernichtende Kritiken bekommen.

Wie bei den früheren Werken von Islam-Kritikern, melden sich Islam-Apologeten vehement zu Wort.
Ob sie das neue Buch von Thilo Sarrazin (*) überhaupt gelesen haben? Es ist sehr zu bezweifeln. :mad:

(*) Thilo Sarrazin, Feindliche Übernahme, Finanzbuch Verlag, München, 2018.
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 24028
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon relativ » Di 18. Sep 2018, 09:28

Ammianus hat geschrieben:(17 Sep 2018, 21:25)

Wie wäre es denn, wenn über dieses Buch nur von Leuten etwas geschrieben wird, die es auch gelesen haben? Am Bezeichnendsten war das sogenannten Interview eines Stern-Journalisten, ein faschistoider Hetzauftritt gegenüber Sarrazin, an dem Goebbels, von Schnitzler und Streicher ihre wahre Freude gehabt hätten. Sarrazin nahm es gelassen.
Tiefer ging es kaum noch. Aber auch die anderen sogenannten Kritiken zeugen nicht gerade von Könnerschaft. Jeder Morgenstuhl ist da intelligenter.

Ich bin mir zu 100% sicher, daß man diesen Buch nicht lesen muss, wenn man z.B. sein vorheriges Werk gelesen hat, bzw. dessen Inhalte kennt. Sarrazin hat sich nicht geändert und auch seine Denkweise nicht. Also wird es auch keine neue Erkenntnis geben.

Ein Abschnitt aus einem Link hier ist genug um zu erkennen was einem in seinem Buch erwartet.
Der Plot dieser (komplett kunstfreien) Sachbuchvariante von Michel Houellebecqs „Unterwerfung“ ist schnell erzählt. Das Buch gliedert sich in fünf Großkapitel. Sie spiegeln den Fünfschritt von Sarrazins Argumentation, der so geht: Der Islam sei eine gewalttätige, das Individuum unterdrückende und isolationistische Religion (Kapitel 1). Er sei geprägt vom „Prinzip der Unterwerfung“, er verursache eine „geistige Steppe im Leben der Völker“, eine Religion, die die Künste „verödet“.

Was das bewirke, zeige sich in der „Rückständigkeit“ der muslimischen Welt, als deren Ursache Sarrazin die „kulturelle Prägung“ durch den Islam sieht: „Stark sind die islamischen Länder nur beim Bevölkerungswachstum“, urteilt der Autor in unübertrefflicher Pauschalität. „Schwach sind sie bei der Schaffung von Wohlstand, schwach sind sie bei der Bildung ihrer Menschen, und schwach sind sie in Wissenschaft und Technik.“ (Kapitel 2 und 3).

Jetzt kommt dieser Islam mit den Muslimen nach Europa. Wie ein Leitmotiv zieht Sarrazin das Bild von der Invasion durch das ganze Buch. Der Autor sieht eine „allmähliche demografische Überwältigung durch den Islam“, der Islam sei „in Deutschland und Europa langfristig auf dem Weg zur Mehrheitsreligion“, der Prozess der Einwanderung habe „möglicherweise überhaupt erst begonnen.“ Er vergleicht die heutige Einwanderung nach Europa mit der Völkerwanderung und den muslimischen Feldzügen des Mittelalters, verwirft den Vergleich dann zwar wieder, aber das Framing ist gesetzt. Im vierten Kapitel wiederholt Sarrazin dann seine Thesen aus „Deutschland schafft sich ab“, nun stärker mit kulturellem als ökonomischem Fokus.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7832
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 18. Sep 2018, 09:41

Antonius hat geschrieben:(18 Sep 2018, 10:15)

Wie bei den früheren Werken von Islam-Kritikern, melden sich Islam-Apologeten vehement zu Wort.
Ob sie das neue Buch von Thilo Sarrazin (*) überhaupt gelesen haben? Es ist sehr zu bezweifeln. :mad:

(*) Thilo Sarrazin, Feindliche Übernahme, Finanzbuch Verlag, München, 2018.

Wenn diese aus zitieren, werden's wohl gelesen haben. Insgesamt ist es diesmal kein Talkshow-Futter, kein Kommentarmaterial. Die bösen Fans in Chemnitz stehlen Opas Rampenlicht und Rente.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 3092
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Ammianus » Di 18. Sep 2018, 09:53

Tja, peinlich für dich das mit "Opas Rente" - was für eine argumentative Spitzenleistung. Aber das Buch ist Bestseller. Unter anderem auch wegen Leuten wie mir ...

Und ich gönn dem Mann das Geld auf seine alten Tage und euch die heruntergelassenen Hosen. Denn das mit dem Geld für Sarrazin war schon 2010 eins der Pseudoargumente mit dem an die niedrigsten Gefühle der Hörigen des Hetzmobs appelliert werden sollte.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11643
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon schokoschendrezki » Di 18. Sep 2018, 09:56

Bei dem von Antonius verwiesenen Artikel in Tichys Einblick (https://www.tichyseinblick.de/feuilleto ... rt-werden/) gehts ja gar nicht so sehr um das Buch selbst, sondern um die These, dass in der Bundesrepublik die Verbreitung bestimmter politischer Anschauungen bewusst und gezielt verhindert wird. Dass es ein geheimes Meinungskartell gibt. Dass eine Verlagsgruppe wie die von "Random House" in Wirklichkeit nicht frei entscheide sondern "gesteuert" sei. Von irgendwelchen fremden Mächten.

Und dann ist in dem Artikel davon die Rede, dass dem Autor "sachliche Fehler ... wohl nicht nachzuweisen." sind. Mein Gott. Selbst ich als Laie wusste, dass der Koran 114 und nicht 113 Suren (wie in dem Buch behauptet) umfasst.

Dass es von Fehlern wimmelt, von denen die Angabe, der Koran habe 113 – statt 114 – Suren einer der peinlicheren ist, ist offenbar weder ihm noch seinem Verlag aufgefallen; das Unterfangen, auch nur die schwerwiegenderen Ungereimtheiten erschöpfend aufzulisten, wäre im Rahmen einer Zeitungsrezension aussichtslos. Trotz fleißigen Faktensammelns misslingt es Sarrazin zudem, auch nur ansatzweise in die Themen einzudringen, über die er schreibt.


Wenn man wirklich direkt auf das Buch eingehen wollte, müsste man es tatsächlich lesen. Ja. Das eigentliche Problem besteht aber in dem Phänomen des Bestsellerstatus solcher Art von Büchern.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22744
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon ThorsHamar » Di 18. Sep 2018, 10:04

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(17 Sep 2018, 13:25)

https://www.tagesspiegel.de/politik/sar ... 74564.html
https://www.zeit.de/2018/36/feindliche- ... ettansicht
Das Buch hat erste vernichtende Kritiken bekommen.


...ein triftiger Grund, es zu lesen ...
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7832
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 18. Sep 2018, 10:15

schokoschendrezki hat geschrieben:(18 Sep 2018, 10:56)

Bei dem von Antonius verwiesenen Artikel in Tichys Einblick (https://www.tichyseinblick.de/feuilleto ... rt-werden/) gehts ja gar nicht so sehr um das Buch selbst, sondern um die These, dass in der Bundesrepublik die Verbreitung bestimmter politischer Anschauungen bewusst und gezielt verhindert wird. Dass es ein geheimes Meinungskartell gibt. Dass eine Verlagsgruppe wie die von "Random House" in Wirklichkeit nicht frei entscheide sondern "gesteuert" sei. Von irgendwelchen fremden Mächten.

Und dann ist in dem Artikel davon die Rede, dass dem Autor "sachliche Fehler ... wohl nicht nachzuweisen." sind. Mein Gott. Selbst ich als Laie wusste, dass der Koran 114 und nicht 113 Suren (wie in dem Buch behauptet) umfasst.



Wenn man wirklich direkt auf das Buch eingehen wollte, müsste man es tatsächlich lesen. Ja. Das eigentliche Problem besteht aber in dem Phänomen des Bestsellerstatus solcher Art von Büchern.

Es gibt nun mal in Deutschland einen Bodensatz, der solche Bücher kauft und auch Seiten wie PI, achgut & co durch Spenden und durch Erleben der Werbeeinblendungen fördert. Auffällig ist, dass der Rummel diesmal arg überschaubar bleibt. Nicht nur das Überangebot an rechtsradikalen Thesen zum Islam spielt dabei eine Rolle. Sarazen ist mittlerweile ein ziemlich ehemaliger in allen Fragen. Nur die SPD ist ihn noch nicht losgeworden.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 4182
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA
Wohnort: BRD

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon Antonius » Di 18. Sep 2018, 10:23

ThorsHamar hat geschrieben:(18 Sep 2018, 11:04)

...ein triftiger Grund, es zu lesen ...
D'accord, ThorsHamar.
Ich selbst werde zum Inhalt des Buches später noch etwas sagen; aber erst, nachdem ich es gelesen habe. :)
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 22744
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das neue Buch von Thilo Sarrazin: der Neue Tugendterror

Beitragvon ThorsHamar » Di 18. Sep 2018, 10:49

Antonius hat geschrieben:(18 Sep 2018, 11:23)

D'accord, ThorsHamar.
Ich selbst werde zum Inhalt des Buches später noch etwas sagen; aber erst, nachdem ich es gelesen habe. :)


Das ist klug und vernünftig .... :thumbup: Ich bin dabei.
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast