Diskussionen bezüglich der Moderation

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
uwe
Beiträge: 305
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 00:57

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon uwe » Sa 12. Dez 2015, 23:15

3x schwarzer Kater » Sa 12. Dez 2015, 23:15 hat geschrieben:
Ja. z.B. im Wohl von Flüchtlingen.


Auch im Wohl der durch Flüchtlinge Benachteiligten.
Zuletzt geändert von uwe am Sa 12. Dez 2015, 23:17, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 11776
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria & Upper Austria

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 12. Dez 2015, 23:19

uwe » Sa 12. Dez 2015, 23:15 hat geschrieben:
Auch im Wohl der durch Flüchtlinge benachteiligten.


Ich würde an deiner Stelle den Verein anzeigen, wenn dir das so wichtig ist. Obwohl mir immer noch nicht klar ist gegen welche Rechstnorm der Verein eigentlich verstoßen haben sollte.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Moses » Sa 12. Dez 2015, 23:21

uwe » Sa 12. Dez 2015, 23:15 hat geschrieben:
Auch im Wohl der durch Flüchtlinge Benachteiligten.

Bist Du ein solcher Schwächling, dass Du Dich durch ein paar Asylbewerber benachteiligt fühlst? Erbärmlich!
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
uwe
Beiträge: 305
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 00:57

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon uwe » Sa 12. Dez 2015, 23:24

Sollte sich in 14 Tagen nichts getan haben, werde ich das auch tun. Meine Beiträge wurden schon so oft wegen fadenscheiniger Argumente gelöscht, nur weil sie nicht politisch Korrekt sind.
Dieser Verein, das Forum, dient der Förderung der politischen Diskussion. Dies ist der Grund, warum dieser Verein ein eingetragener Verein ist. Widerspricht der Verein seinen eigenen Ansprüchen und missachtet grundlegende Gesetze, so verliert der Verein seinen Anspruch als juristische Person und die Betreiber dieses Forums werden persönlich haftbar. Was dies bedeutet darf sich jeder gerne selber ausmalen.
Zuletzt geändert von uwe am Sa 12. Dez 2015, 23:27, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Moses » Sa 12. Dez 2015, 23:28

uwe » Sa 12. Dez 2015, 23:24 hat geschrieben:Sollte sich in 14 Tagen nichts getan haben, werde ich das auch tun. Meine Beiträge wurden schon so oft wegen fadenscheiniger Argumente gelöscht, nur weil sie nicht politisch Korrekt sind.
Dieser Verein, das Forum, dient der Förderung der politischen Diskussion. Dies ist der Grund, warum dieser Verein ein eingetragener Verein ist. Widerspricht der Verein seinen eigenen Ansprüchen und missachtet grundlegende Gesetzte, so verliert der Verein seinen Anspruch als juristische Person und die Betreiber dieses Forums werden persönlich haftbar. Was dies bedeutet darf sich jeder gerne selber ausmalen.

Jetzt putz Dir erst mal den Schaum vom Mund, geh ins Bett, schlaf drüber und versuchs morgen mal mit Denken.
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 11776
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria & Upper Austria

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 12. Dez 2015, 23:30

uwe » Sa 12. Dez 2015, 23:24 hat geschrieben:Sollte sich in 14 Tagen nichts getan haben, werde ich das auch tun. Meine Beiträge wurden schon so oft wegen fadenscheiniger Argumente gelöscht, nur weil sie nicht politisch Korrekt sind.
Dieser Verein, das Forum, dient der Förderung der politischen Diskussion. Dies ist der Grund, warum dieser Verein ein eingetragener Verein ist. Widerspricht der Verein seinen eigenen Ansprüchen und missachtet Grundlegende Gesetzte, so verliert der Verein seinen Anspruch als juristische Person und die Betreiber dieses Forums werden persönlich haftbar. Was dies bedeutet darf sich jeder gerne selber ausmalen.


Nunja. Ich vermute ja, dass deine Beiträge vor allem wegen der grauenhaften Rechtschreibung und Grammatik gelöscht werden. Auch in Sozialkunde hast du anscheinend nicht aufgepasst. Wie soll ein eingetragener Verein "seinen Anspruch als juristische Person" verlieren. Was ist überhaupt "ein Anspruch als juristische Person"?

Und gegen welche Rechtsnorm sollte der Verein mit der Löschung deines Beitrages verstoßen haben?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
uwe
Beiträge: 305
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 00:57

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon uwe » Sa 12. Dez 2015, 23:40

3x schwarzer Kater » Sa 12. Dez 2015, 23:30 hat geschrieben:
Nunja. Ich vermute ja, dass deine Beiträge vor allem wegen der grauenhaften Rechtschreibung und Grammatik gelöscht werden. Auch in Sozialkunde hast du anscheinend nicht aufgepasst. Wie soll ein eingetragener Verein "seinen Anspruch als juristische Person" verlieren. Was ist überhaupt "ein Anspruch als juristische Person"?

Und gegen welche Rechtsnorm sollte der Verein mit der Löschung deines Beitrages verstoßen haben?


Artikel 5, Grundgesetz und weitere Gesetze, die ebenfalls betroffen sind.
Als e.V. ist das Forum dem Gemeinwohl verpflichtet. Verletzt der e.V. die Rechte des Gemeinwohls, verliert der e.V. seinen Status als e.V. und damit seine juristische Rechtsfähigkeit. Ein ehemals e.V. wird dann "nur noch" als "Nicht rechtsfähiger Verein" betrachtet bei dem die Mitglieder mit ihrem Privatvermögen vollständig haften.


EDIT: Ich werde die Diskussion jetzt ruhen lassen.
Zuletzt geändert von uwe am Sa 12. Dez 2015, 23:42, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 6637
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Moses » Sa 12. Dez 2015, 23:59

uwe » Sa 12. Dez 2015, 23:40 hat geschrieben:
Artikel 5, Grundgesetz und weitere Gesetze, die ebenfalls betroffen sind.
Als e.V. ist das Forum dem Gemeinwohl verpflichtet. Verletzt der e.V. die Rechte des Gemeinwohls, verliert der e.V. seinen Status als e.V. und damit seine juristische Rechtsfähigkeit. Ein ehemals e.V. wird dann "nur noch" als "Nicht rechtsfähiger Verein" betrachtet bei dem die Mitglieder mit ihrem Privatvermögen vollständig haften.


EDIT: Ich werde die Diskussion jetzt ruhen lassen.

Du bist so jämmerlich!
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8261
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon odiug » So 13. Dez 2015, 00:10

uwe » Sa 12. Dez 2015, 23:24 hat geschrieben:Sollte sich in 14 Tagen nichts getan haben, werde ich das auch tun. Meine Beiträge wurden schon so oft wegen fadenscheiniger Argumente gelöscht, nur weil sie nicht politisch Korrekt sind.
Dieser Verein, das Forum, dient der Förderung der politischen Diskussion. Dies ist der Grund, warum dieser Verein ein eingetragener Verein ist. Widerspricht der Verein seinen eigenen Ansprüchen und missachtet grundlegende Gesetze, so verliert der Verein seinen Anspruch als juristische Person und die Betreiber dieses Forums werden persönlich haftbar. Was dies bedeutet darf sich jeder gerne selber ausmalen.

Wie soll man sich nichts bitte ausmalen :?:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Mithrandir
Beiträge: 5858
Registriert: Di 3. Jun 2008, 02:30

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Mithrandir » So 13. Dez 2015, 00:36

uwe » So 13. Dez 2015, 00:03 hat geschrieben:
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten

Da steht aber nirgends, dass jeder das auch in diesem Forum tun darf.

uwe » Sa 12. Dez 2015, 23:51 hat geschrieben:Wenn es sich so offensichtlich um Hetze meinerseits handelt, wo besteht dann das Problem mir mit einer fundierten Beweisführung darzulegen wie sich diese "Hetze" manifestiert?

Gegen eine fundierte, offizielle Beweisführung spricht, dass dies noch viel mehr der wertvollen Zeit unserer geschätzten Moderation verschwenden würde, als es Du es durch diesen Strang ohnehin schon bewerkstelligt hast.
Ich persönlich würde unter den vorgeschlagenen Klassifizierungen allerdings »fremdenfeindliches Gesabbel« gegenüber »Hetze« bevorzugen. Nichts anderes ist es nämlich, dazu anzustacheln, z. B. Taxifahrer abzulehnen oder Geschäfte zu boykottieren, nur weil es sich bei den Angestellten um offensichtlich fremdländisch aussehende Menschen handelt.
(Man kann das politische Ziel einer anderen Zuwanderungspolitik auch auf eine Weise verfolgen, die weniger darauf abzielt, das friedliche Zusammenleben der Menschen zu beeinträchtigen.)
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4394
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Zunder » So 13. Dez 2015, 12:57

Zunder » Mi 9. Dez 2015, 01:02 hat geschrieben:Der diffamierende Lügendreck steht immer noch da:
viewtopic.php?p=3344913#p3344913

Totstellen klappt nicht.

Jekyll » Sa 28. Nov 2015, 15:34 hat geschrieben:[...] [...] [...]

Die Unterstellung, ich würde ständig versuchen, "Moslems bzw. die islamische Kultur zu stigmatisieren", ist eine Tatsachenbehauptung ohne jeglichen Wahrheitsgehalt und verfolgt ausschließlich das Ziel, mich zu diffamieren. Es scheint hier einigen nicht ganz klar zu sein, daß das Internet und somit auch dieses Forum keinen rechtsfreien Raum darstellt.

Im Klartext:

Strafgesetzbuch (StGB)

§ 186 Üble Nachrede
Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

§ 187 Verleumdung
Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Ich werde ganz bestimmt nicht auf Knien darum betteln, daß dieser Dreck entfernt wird. Es ist nicht meine üble Nachrede bzw. Verleumdung und ich bin auch nicht für den Inhalt des Forums verantwortlich. Wenn ich allerdings davon ausgehen muß, daß die Verantwortlichen diese Diffamierung billigen, bleibt mir nichts anderes übrig, als entsprechend zu reagieren. Das hat nichts mit Rechthaberei zu tun, sondern mit Selbstachtung.

Meinungsfreiheit im Internet

Mir liegt nichts daran, gegen irgendjemanden vorzugehen. Es hat aber alles seine Grenzen.

MOD Anmerkung: die Beiträge von Dir und Jekyll wurden entfernt. Sanktionen behalten wir uns vor.
Zuletzt geändert von Zunder am So 13. Dez 2015, 13:17, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 11776
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria & Upper Austria

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 13. Dez 2015, 13:00

uwe » Sa 12. Dez 2015, 23:40 hat geschrieben:
und weitere Gesetze, die ebenfalls betroffen sind.
.


Welche?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Cloudfox
Beiträge: 4259
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 14:02

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Cloudfox » So 13. Dez 2015, 14:13

Zunder » So 13. Dez 2015, 12:57 hat geschrieben:Totstellen klappt nicht.


Die Unterstellung, ich würde ständig versuchen, "Moslems bzw. die islamische Kultur zu stigmatisieren", ist eine Tatsachenbehauptung ohne jeglichen Wahrheitsgehalt und verfolgt ausschließlich das Ziel, mich zu diffamieren. Es scheint hier einigen nicht ganz klar zu sein, daß das Internet und somit auch dieses Forum keinen rechtsfreien Raum darstellt.

Im Klartext:

Strafgesetzbuch (StGB)

§ 186 Üble Nachrede
Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

§ 187 Verleumdung
Wer wider besseres Wissen in Beziehung auf einen anderen eine unwahre Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen oder dessen Kredit zu gefährden geeignet ist, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.


Ich werde ganz bestimmt nicht auf Knien darum betteln, daß dieser Dreck entfernt wird. Es ist nicht meine üble Nachrede bzw. Verleumdung und ich bin auch nicht für den Inhalt des Forums verantwortlich. Wenn ich allerdings davon ausgehen muß, daß die Verantwortlichen diese Diffamierung billigen, bleibt mir nichts anderes übrig, als entsprechend zu reagieren. Das hat nichts mit Rechthaberei zu tun, sondern mit Selbstachtung.

Meinungsfreiheit im Internet

Mir liegt nichts daran, gegen irgendjemanden vorzugehen. Es hat aber alles seine Grenzen.

[...]


Drohen finde ich daneben, ganz ehrlich. :mad2:
Zuletzt geändert von Cloudfox am So 13. Dez 2015, 14:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4394
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Zunder » So 13. Dez 2015, 14:19

Cloudfox » So 13. Dez 2015, 14:13 hat geschrieben:
Drohen finde ich daneben, ganz ehrlich. :mad2:

Solange du keine Probleme damit hast, daß Islamkritiker verleumdet werden, ist ja alles in Ordnung.
Da weiß man wenigstens, mit wem man es zu tun hat.
Benutzeravatar
Umetarek
Vorstand
Beiträge: 14065
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Umetarek » So 13. Dez 2015, 14:25

Zunder » So 13. Dez 2015, 14:19 hat geschrieben:Solange du keine Probleme damit hast, daß Islamkritiker verleumdet werden, ist ja alles in Ordnung.
Da weiß man wenigstens, mit wem man es zu tun hat.

Gegen Verleumdung bin ich durchaus, ein Nazi bist du nicht, aber den Kritiker lass ich dir nicht durchgehen. Ein Kritiker sieht noch das Ganze, du nicht.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Cloudfox
Beiträge: 4259
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 14:02

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Cloudfox » So 13. Dez 2015, 14:28

Zunder » So 13. Dez 2015, 14:19 hat geschrieben:Solange du keine Probleme damit hast, daß Islamkritiker verleumdet werden, ist ja alles in Ordnung.
Da weiß man wenigstens, mit wem man es zu tun hat.


Pass auf, wenn du der Meinung bist es läge ein Straftatbestand vor, dann zeige an...und drohe hier nicht rum.

Kritiker, tut mir leid, das reicht m.E. bei dir nicht aus, aber das ist ein anderes Thema und das habe ich dir auch in Diskussionen bereits gesagt...(by the way möchte ich mich nicht daran erinnern, als was du mich schon tituliert hast...!)
Zuletzt geändert von Cloudfox am So 13. Dez 2015, 14:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4394
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Zunder » So 13. Dez 2015, 14:31

Umetarek » So 13. Dez 2015, 14:25 hat geschrieben:Gegen Verleumdung bin ich durchaus, ein Nazi bist du nicht, aber den Kritiker lass ich dir nicht durchgehen. Ein Kritiker sieht noch das Ganze, du nicht.

Was du mir durchgehen läßt, interessiert mich herzlich wenig.
Solange der Islam als Religion gehandhabt wird, wirst du von mir kein negatives Urteil finden, weil es mir vollkommen egal ist, wer welchen Unfug glaubt. Mir geht es ausschließlich um den politisch-ideologischen Aspekt. Und der ist alles andere als harmlos.
Cloudfox
Beiträge: 4259
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 14:02

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Cloudfox » So 13. Dez 2015, 14:34

Zunder » So 13. Dez 2015, 14:31 hat geschrieben:Was du mir durchgehen läßt, interessiert mich herzlich wenig.
Solange der Islam als Religion gehandhabt wird, wirst du von mir kein negatives Urteil finden, weil es mir vollkommen egal ist, wer welchen Unfug glaubt. Mir geht es ausschließlich um den politisch-ideologischen Aspekt. Und der ist alles andere als harmlos.


Das dürfte jetzt die harmlosere Variante deiner bisherigen Thesen sein. Und dagegen hat auch bestimmt keiner was...ich meine allerdings bei dir jene Einschränkung gelesen zu haben, dass der Islam eben nicht nur eine Religion sei, sondern eine Staatsform...o.ä.

Nein und ich mache mir jetzt nicht die Mühe und suche dir das heraus...zumal davon auch einiges im Papierkorb landete...warum wohl?
Benutzeravatar
Umetarek
Vorstand
Beiträge: 14065
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Umetarek » So 13. Dez 2015, 14:35

Zunder » So 13. Dez 2015, 14:31 hat geschrieben:Was du mir durchgehen läßt, interessiert mich herzlich wenig.
Solange der Islam als Religion gehandhabt wird, wirst du von mir kein negatives Urteil finden, weil es mir vollkommen egal ist, wer welchen Unfug glaubt. Mir geht es ausschließlich um den politisch-ideologischen Aspekt. Und der ist alles andere als harmlos.

Was du meinst ist Islamismus, warum nennst du es dann nicht so? Mir kanns ja prinzipiell egal sein, aber damit tust du dir keinen Gefallen.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4394
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Zunder » So 13. Dez 2015, 14:41

Umetarek » So 13. Dez 2015, 14:35 hat geschrieben:Was du meinst ist Islamismus, warum nennst du es dann nicht so? Mir kanns ja prinzipiell egal sein, aber damit tust du dir keinen Gefallen.

Der Islamismus ist Teil des Islam. Es gibt keine zwei Islame.

Als Moderatorin hast du ja Zugang zur Ablage:

Zunder:
Selbstverständlich steht hinter dem politischen Islam eine Ideologie.
Als bloßes Glaubensbekenntnis ist der Islam genauso harmlos wie irrelevant.
viewtopic.php?p=3328144#p3328144

Nur ist es hier völlig egal, was man schreibt, weil die Reflexe immer die gleichen sind.

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast