Diskussionen bezüglich der Moderation

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9789
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Cat with a whip » Di 20. Sep 2016, 21:23

Hallo Mods, musste soeben ein paar störende Beiträge mit Beleidigungen, Gepöbel, ad hominem Spam melden. War leider eine handvoll, hoffe es dient dazu das Thema zu retten.
viewtopic.php?f=20&t=61999
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Antonius
Beiträge: 3945
Registriert: Mo 9. Jun 2008, 22:57
Benutzertitel: SURSUM CORDA

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Antonius » Do 4. Mai 2017, 11:28

Wann kann die "Grundsatzdiskussion Islam" wieder aufgenommen werden?

Mod Provokateur meinte zwar, es müsse geputzt werden; das dürfte aber inzwischen geschehen sein.
Im übrigen, soviel zu putzen gabs eigentlich gar nicht. ;)
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Provokateur » Do 4. Mai 2017, 11:34

Antonius hat geschrieben:(04 May 2017, 12:28)

Wann kann die "Grundsatzdiskussion Islam" wieder aufgenommen werden?

Mod Provokateur meinte zwar, es müsse geputzt werden; das dürfte aber inzwischen geschehen sein.
Im übrigen, soviel zu putzen gabs eigentlich gar nicht. ;)


Das ist das Baby vom Kollegen aleph, der das Religionsforum macht. Die Schließung war eine Feuerwehraktion.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
Bleibtreu
Beiträge: 6396
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: Freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Bleibtreu » Mi 24. Mai 2017, 06:03

Das Thema "Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlichen Umständen und intrapersonellen Gründen bei der Radikalisierung" (ehemals "Wie "züchten" wir Islamisten?") wurde auf Wunsch des TE in die Ablage verschoben.


Menno, ich war gerade dabei einen langen Beitrag einzustellen, drueck auf abschicken und bekomm voll das Brett vorgehauen. :mad: :mad2:
Ist nicht deine Schuld, ich weiss.
• This right is the natural right of the Jewish people to be masters of their own fate, like all other nations, in their own sovereign State [Ben-Gurion]

https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Senexx » Mi 24. Mai 2017, 06:06

Es war Provokateur, der meinen Titel geändert hat. Deshalb ist es seine Schuld.

Immerhin war er dann wenigstens so "nett", den Thread wieder zu löschen.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Provokateur » Mi 24. Mai 2017, 07:16

Bleibtreu hat geschrieben:(24 May 2017, 07:03)

Menno, ich war gerade dabei einen langen Beitrag einzustellen, drueck auf abschicken und bekomm voll das Brett vorgehauen. :mad: :mad2:
Ist nicht deine Schuld, ich weiss.


Kenne ich. Passiert mir auch. Nervt; ist aber leider manchmal unvermeidlich.

Senexx hat geschrieben:Es war Provokateur, der meinen Titel geändert hat. Deshalb ist es seine Schuld.

Immerhin war er dann wenigstens so "nett", den Thread wieder zu löschen.


Der Thread wurde mir als Provospam gemeldet - mit der Anweisung auf Löschprüfung. Nicht von irgendwem, sondern von einem Vorstandsmitglied.

Ich habe das geprüft und negativ beschieden; gleichwohl habe ich Shredderpotential erkannt. Der Titel musste versachlicht werden. Dass du die Diskussion nicht unter sachlicherem Titel weiterführen wolltest, ist nicht mein Problem.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Senexx » Mi 24. Mai 2017, 07:29

Danke für die ehrliche Auskunft.

Ah. Nun weiß ich, woher der Wind weht.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15780
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Skull » Mi 24. Mai 2017, 11:47

Senexx hat geschrieben:(24 May 2017, 08:29)

Danke für die ehrliche Auskunft.

Ah. Nun weiß ich, woher der Wind weht.

Hallo,

korrekt.

Gerade an so einem Beispiel wird eben deutlich, das auch Vorstandsmitglieder Moderatoren Hinweise geben,
die Moderatoren aber selbständig ihre Entscheidungen treffen können...und SOLLEN.

Manchmal entacheiden die Moderatoren eben anders. Und das ist auch gut so. :)
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Senexx
Beiträge: 2689
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Senexx » Mi 24. Mai 2017, 12:50

Ok,

wenn sich ein Vorstand schon zu mir herablässt, dann sollte ich mich dieser Gunst würdig erweisen, und artig antworten. :)

Mein Threadtitel war weder anstößig, noch war es, wie vermutet, ein Provostrang. Ich habe sachlich argumentiert bzw. die Fragen gestellt.

Die Änderung seitens des Moderators war eine völlig Veränderung des Sinn und Gehalts.

Ich gehe wohl fehl in der Annahme, dass dies ein Forum ist, in dem Meinungen ausgetauscht werden.

Und muss einsehen, dass der persönliche Geschmack des Führungspersonals entscheidet.

Damit muss ich leben.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15780
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Skull » Mi 24. Mai 2017, 13:30

Senexx hat geschrieben:(24 May 2017, 13:50)

Mein Threadtitel war weder anstößig, noch war es, wie vermutet, ein Provostrang. Ich habe sachlich argumentiert bzw. die Fragen gestellt.

Die Änderung seitens des Moderators war eine völlig Veränderung des Sinn und Gehalts.

Ich gehe wohl fehl in der Annahme, dass dies ein Forum ist, in dem Meinungen ausgetauscht werden.

Und muss einsehen, dass der persönliche Geschmack des Führungspersonals entscheidet.

Damit muss ich leben.

Hallo ein letztes mal.

Du gehst fehl mit Deiner Fehlannahme.

Hier werden Meinungen ausgetauscht. Hier gibt es Regeln.
Der Träger dieses Forum ist ein Verein.
Der Verein wählt einen Vorstand. DER trifft Entscheidungen im Sinne des Vereins.

Das Forum wird von Moderatoren moderiert. Durchaus unterschiedlich von und bei einigen Moderatoren.
Aber weder willkürlich, noch im luftleeren Raum.

Und das alles ehrenamtlich.

Darüber gibt es ebenfalls immer mal wieder Meinungsaustäusche. INTERN.

Hier fallen viele Entscheidungen VOLL demokratisch.
Aber NICHT unter Regie der User. Sodern unter Regie des VEREINS und deren Mitgliedern verantwortlich.
DER ist der Maßstab und oder die Messlatte.

DAS musst Du und jeder andere User hier akzeptieren.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Provokateur » Mi 31. Mai 2017, 09:17

Zinnamon hat geschrieben:(31 May 2017, 10:12)

Hätteste es gleich umghängt, wäre das alles nie geschehn. :thumbup:


(Ich habe mir einmal erlaubt, die Diskussion hier her zu verlagern, um den Strang nicht weiter zuzuspammen...)

Das hat vielleicht mit unterschiedlichen Bildern, die wir von Forenaktivität haben, zu tun.

Von einem Newbie erwarte ich, sich erstens erst einmal mit den Gegebenheiten eines Forums vertraut zu machen - Regeln, Aufbau, Nettiquette - und sich vor dem Eröffnen eigener Stränge vielleicht einmal einzulesen und in anderen Themen mitzudiskutieren. Oder auch, sich als Neuuser einmal vorzustellen (okay, das macht nicht jeder...muss also nicht sein).

Dann erst würde ich in einem neuen Forum ein eigenes Thema eröffnen, um für meine Partei zu werben.

Etwas als ersten Post hier reinzuklatschen, da wo es vielleicht passt, empfinde ich persönlich als etwas respektlos. Da fackel ich dann auch nicht lange.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13703
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 31. Mai 2017, 09:26

Provokateur hat geschrieben:(31 May 2017, 10:17)

(Ich habe mir einmal erlaubt, die Diskussion hier her zu verlagern, um den Strang nicht weiter zuzuspammen...)

Das hat vielleicht mit unterschiedlichen Bildern, die wir von Forenaktivität haben, zu tun.

Von einem Newbie erwarte ich, sich erstens erst einmal mit den Gegebenheiten eines Forums vertraut zu machen - Regeln, Aufbau, Nettiquette - und sich vor dem Eröffnen eigener Stränge vielleicht einmal einzulesen und in anderen Themen mitzudiskutieren. Oder auch, sich als Neuuser einmal vorzustellen (okay, das macht nicht jeder...muss also nicht sein).

Dann erst würde ich in einem neuen Forum ein eigenes Thema eröffnen, um für meine Partei zu werben.

Etwas als ersten Post hier reinzuklatschen, da wo es vielleicht passt, empfinde ich persönlich als etwas respektlos. Da fackel ich dann auch nicht lange.


Kann ich ansatzweise nachvollziehen. Nur widerspricht es halt nicht den Nutzungsbedingungen mit dem ersten Post gleich einen Thread zu eröffnen. Wir hatten da glaube ich hier schon mal eine Diskussion darüber. So in der Art, dass man erst ab einer bestimmten Anzahl von Beiträgen einen eigenen Thread eröffnen darf. Das würde ich nach wie vor für sinnvoll halten.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11766
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Diskussionen bezüglich der Moderation

Beitragvon Provokateur » Mi 31. Mai 2017, 09:28

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(31 May 2017, 10:26)

Kann ich ansatzweise nachvollziehen. Nur widerspricht es halt nicht den Nutzungsbedingungen mit dem ersten Post gleich einen Thread zu eröffnen. Wir hatten da glaube ich hier schon mal eine Diskussion darüber. So in der Art, dass man erst ab einer bestimmten Anzahl von Beiträgen einen eigenen Thread eröffnen darf. Das würde ich nach wie vor für sinnvoll halten.


Natürlich ist das konform. Dann aber auch bitte im richtigen Bereich. So viel Sorgfalt kann ich von einem Neuankömmling erwarten.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
uwe
Beiträge: 339
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 00:57

Verein zur Förderung der politischen Diskussion e.V.

Beitragvon uwe » Fr 18. Aug 2017, 17:47

Mein Beitrag wurde einfach kommentarlos verschoben! Euer Verein fördert in meinen Augen keine politische Diskussion, sondern dreht ihr den Hals um!

viewtopic.php?f=20&t=64343&p=3975449#p3975449

Das Verhalten einiger Moderatoren lässt wirklich zu wünschen übrig.

§ 2 Zweck, Aufgaben, Grundsätze
1. Zweck des Vereins ist es im Internet die freie Diskussion zu aktuellen Themen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaften und Gesellschaft zu ermöglichen.
2. Der Satzungszweck wird insbesondere dadurch verwirklicht, dass der Verein ein eigenes, jedermann zur Teilnahme offen stehendes, moderiertes und betreutes Diskussionsforum im Internet bereitstellt. Weiterhin kann der Verein, sobald es seine Mittel zulassen, öffentliche Diskussionsrunden und -treffen zu politischen und gesellschaftlichen Themen organisieren und - auch in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen - Vorträge, Seminare und Kongresse organisieren und mitgestalten.
3. Die Aktivitäten des Vereins stehen jedem zur Teilnahme offen. Aus organisatorischen oder rechtlichen Gründen kann es bei manchen Aktivitäten aber erforderlich sein, das teilnahmewillige Personen sich zu Veranstaltungen anmelden oder registrieren müssen.
4. Der Verein ist selbstlos tätig. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus den Mitteln des Vereins.
5. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.
6. Ehrenamtlich tätige Personen haben nur Anspruch auf Ersatz nachgewiesener Auslagen.
7. Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall seines bisherigen Zwecks fällt das Vermögen des Vereins an eine Körperschaft des öffentlichen Rechts oder eine andere steuerbegünstigte Körperschaft, die es unmittelbar und ausschließlich für Zwecke gemäß § 2 dieser Satzung zu verwenden hat.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13703
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Verein zur Förderung der politischen Diskussion e.V.

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 18. Aug 2017, 17:52

Es könnte auch sein, dass das Problem an dir liegt.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
uwe
Beiträge: 339
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 00:57

Re: Verein zur Förderung der politischen Diskussion e.V.

Beitragvon uwe » Fr 18. Aug 2017, 17:59

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(18 Aug 2017, 18:52)

Es könnte auch sein, dass das Problem an dir liegt.


Könnte das sein, ja? Werde ich nun aufgrund von Vermutungen angeklagt? Tatsache ist, mein Beitrag war vollkommen in Ordnung, wurde aber garantiert von einem Moderator gesperrt, weil meine Meinung nicht seinem politischen Weltbild entspricht. Dann noch nicht einmal den Anstand haben eine Begründung abzugeben oder sich gar erkenntlich zu zeigen.

So etwas nennt man umgangssprachlich auch Zensur. In meinen Augen, nach deutschen Gesetz, eine ungerechtfertigte Zensur. Es handelte sich in meinen Augen also um eine willkürliche Zensur. Wie da das Problem bei mir liegen soll, ist mir unbegreiflich.

Oder herrscht hier vielleicht diese Rechtsauffassung, bei welcher das Opfer die Schuld des Verbrechens selbst trägt, weil es doch bereitwillig das Opfer war?
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13703
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Verein zur Förderung der politischen Diskussion e.V.

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 18. Aug 2017, 18:02

uwe hat geschrieben:(18 Aug 2017, 18:59)

Könnte das sein, ja? Werde ich nun aufgrund von Vermutungen angeklagt?


Nun, deine Vermutung ist, dass es ein Problem des Vereins ist, meine, dass es an dir liegt. Also alles nur Vermutungen.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12906
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: More than meets the eye...
Wohnort: -access denied-

Re: Verein zur Förderung der politischen Diskussion e.V.

Beitragvon Milady de Winter » Fr 18. Aug 2017, 18:02

uwe hat geschrieben:(18 Aug 2017, 18:59)

Könnte das sein, ja? Werde ich nun aufgrund von Vermutungen angeklagt? Tatsache ist, mein Beitrag war vollkommen in Ordnung, wurde aber garantiert von einem Moderator gesperrt, weil meine Meinung nicht seinem politischen Weltbild entspricht. Dann noch nicht einmal den Anstand haben eine Begründung abzugeben oder sich gar erkenntlich zu zeigen.

So etwas nennt man umgangssprachlich auch Zensur. In meinen Augen, nach deutschen Gesetz, eine ungerechtfertigte Zensur. Es handelte sich in meinen Augen also um eine willkürliche Zensur. Wie da das Problem bei mir liegen soll, ist mir unbegreiflich.

Oder herrscht hier vielleicht diese Rechtsauffassung, bei welcher das Opfer die Schuld des Verbrechens selbst trägt, weil es doch bereitwillig das Opfer war?

Guten Tag, ich bin der Moderator, der Deinen Beitrag (zur Eröffnung eines Strangs im Forum 8) in die Ablage verschoben hat. Hier findest Du mein Statement dazu:

viewtopic.php?f=20&t=359&start=340#p3975469
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13703
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Verein zur Förderung der politischen Diskussion e.V.

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 18. Aug 2017, 18:05

Milady de Winter hat geschrieben:(18 Aug 2017, 19:02)

Guten Tag, ich bin der Moderator, der Deinen Beitrag (zur Eröffnung eines Strangs im Forum 8) in die Ablage verschoben hat. Hier findest Du mein Statement dazu:

viewtopic.php?f=20&t=359&start=340#p3975469


Na dann wär doch alles mal geklärt. Wieder mal die üblichen Verdächtigen, die sich nicht an die Forenregeln halten wollen.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15780
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Diskussion bezüglich der Moderation

Beitragvon Skull » Fr 18. Aug 2017, 18:08

Guten Tag,

was bleibt also von den Vorwürfen des Threaderöffners ?

Nichts.

Nichts was der Verein zu verantworten hat.

Einzig ein gerechtfertigter Eingriff des Moderators...mit zugehöriger zeitnaher Erklärung.

P.S.: Ich verschiebe diesen Thread mal ins 8 er in den Mod-Thread.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste