Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Moderator: Moderatoren Forum 8

vertretungsweise

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon vertretungsweise » Mi 12. Jan 2011, 11:30

Nun mittlerweile denke ich das Thema erfordert einen anderen Blickwinkel. Ich bin darum bemüht.


the problem is, that a woman can be fucking magic, u know?

Diese Magie hat immer das Herz, zwei Herzen als Basis. Sonst geht das nicht. Es geht nur aus dem tiefen Herzen heraus. Und dieses Risiko wird ja nirgendwo versichert.


Die Magie aus der wir aus Urzeiten kommen bzw. der Hunger danach ist ein archaisches Bedürfnis. Das tiefste das wir haben. Dieses wird gerne sprachlich herunter gekürzt in Richtung Vögeln, Ficken, was es da eben für Wörter gibt.

Es ist bzw. kann jedoch etwas anderes sein als Mechanik. Die ist beim Onanieren in Ordnung. Da weiß man wo und wie und zack und man dreht sich hernach um, das wars. Pure Entspannung mit Kopfkino. Eine feine Sache. Ich hoffe wir tuns alle hin und ab.


Der Vorgang an sich kann jedoch etwas anderes sein. Wir sind wieder beim Archaischen. Das Eintauchen in den Ur-Himmel, in die Ur-Sehnsucht, was es nur zwischen Mann und Frau gibt, bzw. geben kann. Auch in dieser Konstellation selten. Die Menschen können das Schönste und Beste meist nur in den Dreck ziehen. Die Angst ist der Grund. Wie immer wenns daneben geht.


Nun das Thema Ursprung wurde auch vielfach musikalisch aufbereitet, auf Heintje verzichte ich jetzt mal.


Lediglich nur dieses sei angeführt:

Pink Floyd, Mother
http://www.youtube.com/watch?v=wBkTUzKAiXQ


Lohn Lennon, Mother
http://www.youtube.com/watch?v=gmhRm_92L_8&translated=1

"mother u had me but i never had u"...

Welche grausame Ansage.

Und genau hier hängt es. Das Wieder-Ausgeworfen werden aus dem sicheren Schoß des Universums woher wir ja kommen.


Es macht keinen Sinn negative Erfahrungen zu generalisieren.Es kann immer nur angegangen werden wenn die Ur-Angst angegangen wird.

Speziell in dieser Sektion sprudelt die Angst dass sie mehr als spürbar ist.

Merkt das niemand hier? Eigenartig.

Ich hoffe hier sind wenigstens einige die es sich gestatten, mit dem Kopf so weit aus dem Konventionellen auszusteigen damit richtig eingesteigen werden kann.

Der marktwirtschaftliche Blick ist scheiße.
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3710
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 12:21

adal » Mi 12. Jan 2011, 10:16 hat geschrieben: ...was voraussetzt, dass Männer nach wie vor nach unten heiraten bezw. vor der Trauungszeremonie anästhesiert werden. Das ist natürlich Scheiße für die Männer, die selbst schon ganz unten stehen. :D


Einnert doch nen bisserl an ne Call Center -Teamleiterin, die meint jetzt die dicken Scheine zu machen... Naja, BWL-Proletinnen eben, da wird auch mal das Höschen vergessen, wenn´s um ne Beförderung geht...

Es geht nicht um die unten stehenden Männer, sondern um alle Männer, die vom Feminat aufgerufen werden, weniger Zeit mit Karriere sondern mehr für die Familie zu opfern. Also weniger Krieg im Büro sondern lieber Liebpappa zuhause. Die Männer, die sich daran halten (oder eher soziale Berufe wählen ohne dickes EInkommen und Karriere) werden wohl wenig Chancen auf dem Heiratsmarkt haben, bzw. aus der Familie verbannt sobald der Taler nicht mehr rollt, obwohl genau das vorher gefordert wurde.

Es geht also darum, daß von frauenseite genau das gefordert wird, was sie eigentlich unattraktiv finden. Aber bei einem Geschlecht welches sich seit Jahrtausenden nur so durch die Geschichte aalt wundert mich das überhaupt nicht. Wie sagt jüngst die Chefin vom Weiberrat: Was ist schon Eigenverantwortung....
Zuletzt geändert von lila-filzhut am Mi 12. Jan 2011, 12:23, insgesamt 2-mal geändert.
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:20

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon adal » Mi 12. Jan 2011, 12:27

lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 12:21 hat geschrieben:vom Feminat aufgerufen..., weniger Zeit mit Karriere sondern mehr für die Familie zu opfern.
Genau. Erst nach oben heiraten um dann gemeinsam in Hartz IV zu landen. So sind sie, die teuflischen Femifaschisten.
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3710
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 12:34

adal » Mi 12. Jan 2011, 12:27 hat geschrieben: Genau. Erst nach oben heiraten um dann gemeinsam in Hartz IV zu landen. So sind sie, die teuflischen Femifaschisten.


Es wird so gefordert, vom "modernen" Mann. In der Theorie. Wenn die Praxis dann in "Hartz4" endet, ist frau opferin und weg - mit Kind. Eine Frauenhilfsindustrie wird sie trösten.

Frauen-Theorie eben. Viele Frauen glauben ja auch die Frauen- Theorie , daß ihnen Seidenmalerei genauso viel Attraktivität einbringt, wie ein Gesicht ohne Krähenfüsse oder ein strammer Busen...
Zuletzt geändert von lila-filzhut am Mi 12. Jan 2011, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4049
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon becksham » Mi 12. Jan 2011, 12:49

lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 12:21 hat geschrieben:...Es geht nicht um die unten stehenden Männer, sondern um alle Männer, die vom Feminat aufgerufen werden, weniger Zeit mit Karriere sondern mehr für die Familie zu opfern. ...

Also, für wen Zeit mit der Familie zu verbringen ein Opfer wäre, sollte das Thema lieber gleich bleiben lassen.
vertretungsweise

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon vertretungsweise » Mi 12. Jan 2011, 12:57

becksham » Mi 12. Jan 2011, 12:49 hat geschrieben:Also, für wen Zeit mit der Familie zu verbringen ein Opfer wäre, sollte das Thema lieber gleich bleiben lassen.




Sehr gut. Es ist krank alles aus der Sicht der "Bürde" zu sehen.

Verantwortung ist etwas schönes. Das macht Erwachsensein aus.

Wer Verantwortung grundsätzlich nicht übernehmen will soll sich entmündigen lassen. Meine ich ernst.

Verantwortung ist das zentrale Thema des Lebens.
vertretungsweise

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon vertretungsweise » Mi 12. Jan 2011, 13:03

lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 12:34 hat geschrieben:
Es wird so gefordert, vom "modernen" Mann. In der Theorie. Wenn die Praxis dann in "Hartz4" endet, ist frau opferin und weg - mit Kind. Eine Frauenhilfsindustrie wird sie trösten.

Frauen-Theorie eben. Viele Frauen glauben ja auch die Frauen- Theorie , daß ihnen Seidenmalerei genauso viel Attraktivität einbringt, wie ein Gesicht ohne Krähenfüsse oder ein strammer Busen...



Und weiter geht das mit dieser gottsverdammten Hetze. Mit dieser verfluchten Entwertung.

Zum Teufel damit!
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3710
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 13:17

vertretungsweise » Mi 12. Jan 2011, 13:03 hat geschrieben:

Und weiter geht das mit dieser gottsverdammten Hetze. Mit dieser verfluchten Entwertung.

Zum Teufel damit!


Der marktwirtschaftliche Blick ist ein weiblicher Blick, darum geht es ja. Frauen heiraten ja nicht aus Zufall nach oben, oder weil der himmlische Wind der kleinen Fee am Waldesbacherl einen reichen Prinz zugeweht hat obwohl sie gerade einen gelähmten Maulwurf küssen wollt. Und genau diese Realität widerspricht der "neuen Mann"-Forderung.

Oft sieht es doch heutzutage so aus. Er arbeitet Vollzeit, kommt nach hause und kümmert sich um den Haushalt und füttert die Kinder und Haustiere um danach die Chipsreste seiner immer fetter werdenen Gattin aus den Sofaritzen zu saugen.
Zuletzt geändert von lila-filzhut am Mi 12. Jan 2011, 13:25, insgesamt 5-mal geändert.
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
vertretungsweise

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon vertretungsweise » Mi 12. Jan 2011, 13:21

lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 13:17 hat geschrieben:
Der marktwirtschaftliche Blick ist ein weiblicher Blick, darum geht es ja. Frauen heiraten ja nicht aus Zufall nach oben, oder weil der himmlische Wind der kleinen Fee am Waldesbacherl einen reichen Prinz zugeweht hat obwohl sie gerade einen gelähmten Maulwurf küssen wollt.



Hetze nächster Teil.

Grad dein erster Satz. Pure Hetze.


Schreib einfach mal, was dir eine angetan hat. Ich weiß, wie weh was tun kann und wie lange.

Die Welt ist jedoch anders gebaut wenn man gelernt hat "dont mess around with pigs".

Die sind in der Überzahl. Geschlechtsunabhängig.

Das mußt erstmal kapieren dann wirds leichter für dich. Ich weiß wie Bitternis schmeckt.

Auf Dauer eben scheiße.
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3710
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 13:25

vertretungsweise » Mi 12. Jan 2011, 13:21 hat geschrieben:

Hetze nächster Teil.



Nein, nix Hetze. Ich weise jedeglich daraufhin, daß Frauen nach wie vor nach oben heiraten und dieses doch irgendwie nicht mit den Forderungen an den "neuen" Mann zu vereinbaren ist. Gerade beim heutigen Arbeitsmarkt. Stellt sich auch die Frage, wer sich weiterentwickeln sollte. Die femifaschistischen Medien verweisen auf den Mann. Die Frau sei schon soweit. Die Partnerschaftskriterien sagen aber etwas ganz anderes aus. Komisch nicht oder irritiert das nicht weiter, weil ein Frauenleben ja sowieso voller Lügen ist?
Zuletzt geändert von lila-filzhut am Mi 12. Jan 2011, 13:32, insgesamt 2-mal geändert.
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
vertretungsweise

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon vertretungsweise » Mi 12. Jan 2011, 13:27

Das muss passieren:

http://img1.classistatic.com/cps/bln/10 ... _id=2C4000


Sonst wird an innerer Vergiftung gestorben.

Und das ist richtig scheiße.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4049
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon becksham » Mi 12. Jan 2011, 13:36

lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 13:17 hat geschrieben:
...
Oft sieht es doch heutzutage so aus. Er arbeitet Vollzeit, kommt nach hause und kümmert sich um den Haushalt und füttert die Kinder und Haustiere um danach die Chipsreste seiner immer fetter werdenen Gattin aus den Sofaritzen zu saugen.

Sagt dir das dein Bauchgefühl? Bist du ein Mädchen?
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3710
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 14:22

becksham » Mi 12. Jan 2011, 13:36 hat geschrieben:Sagt dir das dein Bauchgefühl? Bist du ein Mädchen?


Das sagen mir Bekannte, die ihren Funzen Karriere, Haus & Hof zugetraut haben....bis das Kind da war.
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 4049
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon becksham » Mi 12. Jan 2011, 14:33

lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 14:22 hat geschrieben:
Das sagen mir Bekannte, die ihren Funzen Karriere, Haus & Hof zugetraut haben....bis das Kind da war.

Und das ist dann generell so. Aha. Wenn ich dir jetzt sage, dass das bei mir nicht so ist und noch so ein paar Bekannte bringe, bei denen das auch nicht so ist, dann änderst du deine Meinung, Witzbold?
Rebhahn

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon Rebhahn » Mi 12. Jan 2011, 14:40

lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 13:25 hat geschrieben: weil ein Frauenleben ja sowieso voller Lügen ist?


Womit ist dein Resthirn voll?
Rebhahn

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon Rebhahn » Mi 12. Jan 2011, 15:34

lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 14:22 hat geschrieben:
Das sagen mir Bekannte, die ihren Funzen Karriere, Haus & Hof zugetraut haben....bis das Kind da war.


In Kreisen, in denen man mit "Funzen" liiert ist wehen keine reichen Prinzen.

Und wieso traut einer ausgerechnet einer Funze Karriere, Haus und Hof zu? - kleiner Widerspruch am Rande.
Wie, dass der angewehte reiche Prinz das nicht bereits alles hat, somit nicht drauf angewiesen ist, dass eine Funze das heranschafft.............

Dann suchten deine Bekannten also ausdrücklich emotional dumme Frauen, die nicht merken wenn sie ausgenutzt werden, die ihnen zu Haus und Hof verhelfen sollten, hängten ihnen ein Kind an, um sie an sich zu binden, und dann war sie nicht dumm genug, ihn weiter alleine zu versorgen trotz Kind, sie wollte vom Kind auch was haben?
Er sollte gar auch arbeiten?

Dumm gelaufen, was?
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3710
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 15:47

becksham » Mi 12. Jan 2011, 14:33 hat geschrieben:Und das ist dann generell so. Aha. Wenn ich dir jetzt sage, dass das bei mir nicht so ist und noch so ein paar Bekannte bringe, bei denen das auch nicht so ist, dann änderst du deine Meinung, Witzbold?


Zusätzlich bestätigen Studien, daß Frauen immer noch nach oben heiraten (Eigentliches Thema). Diese Studien versuchst du mit deiner Dorf-Erfahrung zu widerlegen. Bitte, lassen wir persönliche Erfahrungen beiseite. Bleibt, daß Frauen immer noch nach oben heiraten aber gleichzeitig fordern, daß der Mann sich karrieretechnisch zurückhält. Bisserl schizo, nich?
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3710
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 15:48

Rebhahn » Mi 12. Jan 2011, 15:34 hat geschrieben:
In Kreisen, in denen man mit "Funzen" liiert ist wehen keine reichen Prinzen.

Und wieso traut einer ausgerechnet einer Funze Karriere, Haus und Hof zu? - kleiner Widerspruch am Rande.
Wie, dass der angewehte reiche Prinz das nicht bereits alles hat, somit nicht drauf angewiesen ist, dass eine Funze das heranschafft.............

Dann suchten deine Bekannten also ausdrücklich emotional dumme Frauen, die nicht merken wenn sie ausgenutzt werden, die ihnen zu Haus und Hof verhelfen sollten, hängten ihnen ein Kind an, um sie an sich zu binden, und dann war sie nicht dumm genug, ihn weiter alleine zu versorgen trotz Kind, sie wollte vom Kind auch was haben?
Er sollte gar auch arbeiten?

Dumm gelaufen, was?


Funzen ist eine höfliche Umschreibung für Frauen im Allgemeinen :rolleyes:
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3710
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 15:48

Rebhahn » Mi 12. Jan 2011, 14:40 hat geschrieben:
Womit ist dein Resthirn voll?


Pornos
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/
Benutzeravatar
lila-filzhut
Beiträge: 3710
Registriert: So 28. Nov 2010, 14:54
Benutzertitel: total netter aber Nur-Freund

Re: Ich glaub mein Schwein pfeift: Frauen heiraten nach oben

Beitragvon lila-filzhut » Mi 12. Jan 2011, 15:53

Ihr mußt das alles im Kontext zu den einst so hochgejubelten "Alleinerziehenden" sehen. Das Frauenprojekt ist ja dermaßen gescheitert.
Nun sollen Frauen ihre Macker karrieretechnisch entlasten - ob es ihnen gelingt, alte Rollenmuster zu überwinden. Bisher "sollen" Männer ja die größeren Schwierigkeiten damit haben.
weil ich ja sowieso gewinn, da ich nen Filzi bin :)
Die Knowledge Base für Kenner & Profis
http://genderama.blogspot.de/

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Audi, Ingolstädter und 3 Gäste