Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Moderator: Moderatoren Forum 8

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14670
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon think twice » Do 7. Dez 2017, 20:19

Dark Angel hat geschrieben:(07 Dec 2017, 18:57)

Merkste was? Erkennst du den Unterschied?
Da sind Voruassetzungen mitzubringen, um in Kanada eine dauerhafte Arbeits- und Aufenthaltserlaubnis zu bekommen.
Da spielen Schulbildung, Berufsausbildung, Berufserfahrung und Sprachkenntnisse eine Rolle. Die müssen vorhanden sein, da kann nicht jeder Analphabet kommen und sagen "da bin ich nu macht mal", das funktioniert in Kanada nicht. Das funktioniert nur in Deutschland.
Wer nach Kanada einwandern will muss über die benötigte Ausbildung bereits verfügen bzw er muss bereits einen Arbeitsplatz nachweisen, da kommt nicht der Staat für grundlegende Schulbildung, Berufsausbildung etc auf, das ist Bringepflicht des Einwanderungswilligen.

.
Ein weiterer Weg führt über die Geltendmachung von “humanitären Gründen”.


Hattest du wohl "vergessen" zu zitieren.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
immernoch_ratlos
Beiträge: 1305
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon immernoch_ratlos » Do 7. Dez 2017, 22:15

Die "Sache" ist simpel wie sie ist - der modernen Universalgelehrte Issaac Asimov bringt es mit seiner "Bathroom Metapher" auf den Punkt :
Issaac Asimov (17 October 1988) hat geschrieben:.....And in the same way, democracy cannot survive overpopulation. Human dignity cannot survive it. Convenience and decency cannot survive it. As you put more and more people onto the world, the value of life not only declines, but it disappears. It doesn't matter if someone dies.
weiter - drastischer kann man die Wahrheit kaum formulieren :
Issaac Asimov hat geschrieben:What is the greater danger - nuclear warfare or the population explosion? The latter absolutely! To bring about nuclear war, someone has to DO something; someone has to press a button. To bring about destruction by overcrowding, mass starvation, anarchy, the destruction of our most cherished values-there is no need to do anything. We need only do nothing except what comes naturally - and breed. And how easy it is to do nothing.
Ein anderer Mensch, dem niemand seine humane Einstellung absprechen will (hoffe ich jedenfalls) :
Martin Luther King on population hat geschrieben:Unlike plagues of the dark ages or contemporary diseases we do not yet understand, the modern plague of overpopulation is soluble by means we have discovered and with resources we possess. What is lacking is not sufficient knowledge of the solution but universal consciousness of the gravity of the problem and education of the billions who are its victims.
Mit Googles Hilfe :
Martin Luther King on population hat geschrieben:Im Gegensatz zu den Plagen des dunklen Zeitalters oder der heutigen Krankheiten, die wir noch nicht verstehen, ist die moderne Seuche der Überbevölkerung löslich durch Mittel, die wir entdeckt haben und mit Ressourcen, die wir besitzen. Was fehlt, ist nicht ausreichende Kenntnis der Lösung, sondern universelles Bewusstsein der Schwere des Problems und der Bildung der Milliarden, die ihre Opfer sind.

Diese Frage sollten sich alle stellen, die warum auch immer nicht genügend darüber nachgedacht haben zu welchem Zweck ein beständiges Anwachsen einer Bevölkerung wohl dienen mag :
Albert Allen Bartlett hat geschrieben:Can you think of any problem in any area of human endeavor on any scale, from microscopic to global,whose long-term solution is in any demonstrable way aided, assisted, or advanced by further increases in population,locally, nationally, or globally ?
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12599
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Dark Angel » Do 7. Dez 2017, 22:49

think twice hat geschrieben:(07 Dec 2017, 20:19)

.
Ein weiterer Weg führt über die Geltendmachung von “humanitären Gründen”.


Hattest du wohl "vergessen" zu zitieren.

Was humanitäre Gründe sind ist festgelegt, dazu zählen Vergolgung aufgrund "Rasse", Religion, Nationalität, Verfolgung aus politischen Gründen, Genfer Konvention.
Armut zählt nicht als Asylgrund und somit auch nicht als humanitärer Grund.
Die Mehrzahl der Migranten hatten und haben keinen Fluchtgrund und damit auch kein Recht auf Asyl.
Mal ganz davon abgesehen, von der (bis heute) unbekannten Anzahl derer, die mit Mehrfachidentitäten unterwegs sind, falsche Herkunftsländer angegeben haben und sich mit falschen Altersangaben einen Aufenthaltstitel erschlichen haben.
Dieses Chaos haben die Behörden bis heute nicht beseitigen können und sie werden in dem Bemühen zusätzlich von so genannten Hilfsorganisationen torpediert.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14670
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon think twice » Fr 8. Dez 2017, 06:22

Dark Angel hat geschrieben:(07 Dec 2017, 22:49)

Was humanitäre Gründe sind ist festgelegt, dazu zählen Vergolgung aufgrund "Rasse", Religion, Nationalität, Verfolgung aus politischen Gründen, Genfer Konvention.
Armut zählt nicht als Asylgrund und somit auch nicht als humanitärer Grund.
Die Mehrzahl der Migranten hatten und haben keinen Fluchtgrund und damit auch kein Recht auf Asyl.
Mal ganz davon abgesehen, von der (bis heute) unbekannten Anzahl derer, die mit Mehrfachidentitäten unterwegs sind, falsche Herkunftsländer angegeben haben und sich mit falschen Altersangaben einen Aufenthaltstitel erschlichen haben.
Dieses Chaos haben die Behörden bis heute nicht beseitigen können und sie werden in dem Bemühen zusätzlich von so genannten Hilfsorganisationen torpediert.

Möchtest du mir wieder meinen Job erklären? Humanitäre Gründe liegen z.B. bei Abschiebungsverboten und subsidaerem Schutz vor. Die alleinerziehende Mutter aus Somalia bekommt ein Abschiebungsverbot, der schwer kranke Iraker auch und die Familie aus Afghanistan, deren Kinder in eine Gegend abgeschoben würden, in der sie NULL Bildung erfahren würden erhaelt subsidaeren Schutz.
Nein, Armut wird als Fluchtgrund nicht anerkannt ( obwohl es sehr wohl einer ist), aber die Menschen aus Syrien, Irak , Eritrea und Afghanistan fliehen auch nicht vor der Armut und das sind nunmal die Mehrzahl der Flüchtlinge. Und der kleine russische Junge, der an Epilepsie leidet und in Georgien nicht ausreichend behandelt werden kann, bleibt aus humanitären Gründen mit seiner Familie auch hier.
Im Übrigens hat sich das Chaos schon seit Mitte letzten Jahres erledigt. Zum größten Teil finden schon in der ersten Woche nach Ankunft in Deutschland die Anhörungen statt. Mehrfachidentitäten waren nur ohne Speicherung in die europäische Datei möglich, aber spätestens mit der Anhörung werden sie registriert und auch auf Herz und Nieren geprüft.
Die Zahlen, die ich verlinkt habe, sind von 2017.
Du kannst gern noch 100x wiederholen, dass die Mehrzahl der Flüchtlinge keinen Fluchtgrund hat, es wird deshalb nicht wahrer.
Bei diesem Thema bin ich die Fachfrau und nicht du.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8838
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon odiug » Fr 8. Dez 2017, 06:42

think twice hat geschrieben:(08 Dec 2017, 06:22)

Möchtest du mir wieder meinen Job erklären? Humanitäre Gründe liegen z.B. bei Abschiebungsverboten und subsidaerem Schutz vor. Die alleinerziehende Mutter aus Somalia bekommt ein Abschiebungsverbot, der schwer kranke Iraker auch und die Familie aus Afghanistan, deren Kinder in eine Gegend abgeschoben würden, in der sie NULL Bildung erfahren würden erhaelt subsidaeren Schutz.
Nein, Armut wird als Fluchtgrund nicht anerkannt ( obwohl es sehr wohl einer ist), aber die Menschen aus Syrien, Irak , Eritrea und Afghanistan fliehen auch nicht vor der Armut und das sind nunmal die Mehrzahl der Flüchtlinge. Und der kleine russische Junge, der an Epilepsie leidet und in Georgien nicht ausreichend behandelt werden kann, bleibt aus humanitären Gründen mit seiner Familie auch hier.
Im Übrigens hat sich das Chaos schon seit Mitte letzten Jahres erledigt. Zum größten Teil finden schon in der ersten Woche nach Ankunft in Deutschland die Anhörungen statt. Mehrfachidentitäten waren nur ohne Speicherung in die europäische Datei möglich, aber spätestens mit der Anhörung werden sie registriert und auch auf Herz und Nieren geprüft.
Die Zahlen, die ich verlinkt habe, sind von 2017.
Du kannst gern noch 100x wiederholen, dass die Mehrzahl der Flüchtlinge keinen Fluchtgrund hat, es wird deshalb nicht wahrer.
Bei diesem Thema bin ich die Fachfrau und nicht du.

Na ja ... das Chaos ist eher schlimmer geworden, schließlich werden fast die Hälfte der Ablehnung von Asylanträgen von den Gerichten wieder kassiert :eek:
Aber man kann den Beamten nicht wirklich einen Vorwurf machen, denn wer das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ausgerechnet in der Stadt der Rassengesetze und dann auch noch in einer ehemaligen SS Kaserne unterbringt, der wird sich was dabei gedacht haben :eek:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14670
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon think twice » Fr 8. Dez 2017, 07:00

odiug hat geschrieben:(08 Dec 2017, 06:42)

Na ja ... das Chaos ist eher schlimmer geworden, schließlich werden fast die Hälfte der Ablehnung von Asylanträgen von den Gerichten wieder kassiert :eek:
Aber man kann den Beamten nicht wirklich einen Vorwurf machen, denn wer das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ausgerechnet in der Stadt der Rassengesetze und dann auch noch in einer ehemaligen SS Kaserne unterbringt, der wird sich was dabei gedacht haben :eek:

Ich meinte auch das Chaos der unkontrollierten Einwanderung, die es 2015 unbestritten gab.Aber auch diese Altfälle sind inzwischen abgearbeitet.
Die Entscheidungen des BAMF sind ne andere Hausnummer. Die Entscheidungen der Gerichte leider auch. Eine Aufenthaltserlaubnis zu erlangen ist reine Glueckssache. Es kommt auf den Entscheider an, auf den Richter, auf den Dolmetscher und auch auf den Flüchtling, wie weit er in der Lage ist, sich selbst zu repräsentieren. Es ist doch z.B. nicht normal, dass bei einem Geschwisterpaar aus dem Irak mit der gleichen Vita und den gleichen Fluechtgruenden der eine abgelehnt und der andere subsidaeren Schutz erhaelt, nur weil der eine in Duesseldorf und der Andere in Osnabrueck gestrandet ist.
Was mir auch erst seit kurzem bekannt ist, ist die Tatsache, dass nicht nur die Flüchtlinge klagen, sondern auch das BAMF, wenn ein Richter zugunsten des Flüchtlinge entschieden hat. So halten sie sich gegenseitig auf Trab. :rolleyes:
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
krone
Beiträge: 256
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 13:25

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon krone » Fr 8. Dez 2017, 08:10

odiug hat geschrieben:(08 Dec 2017, 06:42)


Aber man kann den Beamten nicht wirklich einen Vorwurf machen, denn wer das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ausgerechnet in der Stadt der Rassengesetze und dann auch noch in einer ehemaligen SS Kaserne unterbringt, der wird sich was dabei gedacht haben :eek:

Was hast dir dabei gedacht als du den Blödsinn in die Tastatur gehauen hast ?
Benutzeravatar
Sextus Ironicus
Beiträge: 514
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 14:04
Benutzertitel: Normativer Minimalismus
Wohnort: Südwest

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Sextus Ironicus » Fr 8. Dez 2017, 08:14

odiug hat geschrieben:(08 Dec 2017, 06:42)

Na ja ... das Chaos ist eher schlimmer geworden, schließlich werden fast die Hälfte der Ablehnung von Asylanträgen von den Gerichten wieder kassiert :eek:
Aber man kann den Beamten nicht wirklich einen Vorwurf machen, denn wer das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ausgerechnet in der Stadt der Rassengesetze und dann auch noch in einer ehemaligen SS Kaserne unterbringt, der wird sich was dabei gedacht haben :eek:


Das gilt natürlich nicht für Bescheide, die andersrum lauten. Da haben die Beamten dann vorbildlich gearbeitet :?
… habe ich mich sorgsam bemüht, menschliche Tätigkeiten nicht zu verlachen, nicht zu beklagen und auch nicht zu verdammen, sondern zu begreifen. (Spinoza)
pikant
Beiträge: 53063
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon pikant » Fr 8. Dez 2017, 08:15

Dark Angel hat geschrieben:(07 Dec 2017, 10:25)

Man kann sich auch nen Knopp an die Backe nähen und ein Klavier dran hängen, dann weiß man wie schwer Musik ist!



was hat so eine Aussage mit meinem Posting zu tun?
nichts.

ich habe Ihnen ja die Gesetzeslage geschildert, dass in Deutschland Asylbewerber in Ausbildung nicht abgeschoben werden duerfen und diese danach mindestens 6 Monate Zeit haben sich einen Job zu suchen und wenn das der Fall ist, wird aus einem Asylanten ein Einwanderer mit Bleiberecht.

Es waere doch hirnrissig einen Asylbewerber abzuschieben, wenn dieser dem Staat Geld einbringt und einem Unternehmen nuetzt - eine Fachkraft abschieben bei unserem Fachkraeftemangel?
so dumm ist nun die Politik in Deutschland auch wieder nicht
pikant
Beiträge: 53063
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon pikant » Fr 8. Dez 2017, 08:25

Dark Angel hat geschrieben:(07 Dec 2017, 11:00)


Es gehört ein Einwanderungsgesetz nach dem Vorbild moderner Einwanderungsländer - wie Kanada - her.


Dieses Einwanderungsgesetz liegt doch im Bundestag und das hat uebrigens in dieser Legislatur nicht die FDP, sondern die SPD eingebracht und wird nun im Ausschuss beraten.

Ein Einwanderungsgesetz hat aber nichts damit zu tun, dass man Asylbewerber die Moeglichkeit gibt in Deutschland nach 3 Monaten einer Arbeit nachzugehen, auch wenn diese bis dorthin noch nicht als Fleuchtling anerkannt worden sind - Auch kann ein Fluechtling eine Ausbildung machen - Wenn der Asylbewerber einen Arbeit findet und fuer das Unternehmen nuetzlich ist, bekommt er ein befristetetes Bleiberecht meist fuer 3 Jahre und das kann dann unbefristet verlaengert werden.

das hat uebrigens die grosse Koalition 2016 beschlossen, da bis dorthin ein Asylbewerber erst nach einem Jahr arbeiten durfte und auch dann nur, wenn sich kein geeigneter EU-Bewerber finden laesst.

Aus einem Asylanten wird dann ein Einwaderer -Ist diese Rechtslage so schwer zu verstehen? oder wollen Sie einen Fluechtling mit Fachkenntnissen aus ideologischen Gruenden auch abschieben, wenn dieser dem Staat Steuereinnahmen bringt und dem Unternehmen nuetzt? - das kann doch kein vernuenftig denkender Mensch wollen, dass man dem Staat bewusst schaden will und dem Unternehmen eine Fachkarft entzieht.
pikant
Beiträge: 53063
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon pikant » Fr 8. Dez 2017, 08:30

Dark Angel hat geschrieben:(07 Dec 2017, 22:49)

.
Die Mehrzahl der Migranten hatten und haben keinen Fluchtgrund und damit auch kein Recht auf Asyl.
.


Asyl wird ja auch nur in einem Prozentbereich erteilt und die meisten Fluechtlingen bekommen den Status als Buergerkriegsfluechtlinge nach Genf
Etwa 60% aller hier registrierten Fluechtlingen erhalten aus unterschiedelichen humanitaeren Gruenden ein befristetes Bleiberecht.
die Mehrzahl der Migranten hatten und haben einen Fluchtgrund und damit ein Anrecht hier bleiben zu duerfen - das sind die Fakten und sogar Fluechtlinge, die nicht ankerkannt worden sind, bekommen vor Gerichten ab und an Recht und duerfen dann auch bleiben

unser Rechtssystem in Deutschland dem vertraue ich mehr, als ihrem Gefuehl, das durch Fakten null unterlegt ist.
krone
Beiträge: 256
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 13:25

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon krone » Fr 8. Dez 2017, 08:33

pikant hat geschrieben:(08 Dec 2017, 08:25)

Dieses Einwanderungsgesetz liegt doch im Bundestag und das hat uebrigens in dieser Legislatur nicht die FDP, sondern die SPD eingebracht und wird nun im Ausschuss beraten.

Ein Einwanderungsgesetz hat aber nichts damit zu tun, dass man Asylbewerber die Moeglichkeit gibt in Deutschland nach 3 Monaten einer Arbeit nachzugehen, auch wenn diese bis dorthin noch nicht als Fleuchtling anerkannt worden sind - Auch kann ein Fluechtling eine Ausbildung machen - Wenn der Asylbewerber einen Arbeit findet und fuer das Unternehmen nuetzlich ist, bekommt er ein befristetetes Bleiberecht meist fuer 3 Jahre und das kann dann unbefristet verlaengert werden.

das hat uebrigens die grosse Koalition 2016 beschlossen, da bis dorthin ein Asylbewerber erst nach einem Jahr arbeiten durfte und auch dann nur, wenn sich kein geeigneter EU-Bewerber finden laesst.

Aus einem Asylanten wird dann ein Einwaderer -Ist diese Rechtslage so schwer zu verstehen? oder wollen Sie einen Fluechtling mit Fachkenntnissen aus ideologischen Gruenden auch abschieben, wenn dieser dem Staat Steuereinnahmen bringt und dem Unternehmen nuetzt? - das kann doch kein vernuenftig denkender Mensch wollen, dass man dem Staat bewusst schaden will und dem Unternehmen eine Fachkarft entzieht.

Das Märchen von den "Fachkräften" wurde doch längst widerlegt.
Wirtschaft ,Politik und Medien berichten heute darüber vollkommen anders als noch vor 2 Jahren.
pikant
Beiträge: 53063
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon pikant » Fr 8. Dez 2017, 08:36

krone hat geschrieben:(08 Dec 2017, 08:33)

Das Märchen von den "Fachkräften" wurde doch längst widerlegt.
Wirtschaft ,Politik und Medien berichten heute darüber vollkommen anders als noch vor 2 Jahren.



Was hat das mit meinem Posting und der Rechtslage in Deutschland zu tun?
nichts

es ist doch unbestritten dass unter den Fleuchtlingen viele drunter sind, die schwer dem Arbeitsmarkt zu vermitteln sind, aber etwa 30% kommen innerhalb von 3 Jahren in Arbeit - Fakt!
pikant
Beiträge: 53063
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon pikant » Fr 8. Dez 2017, 08:41

Dark Angel hat geschrieben:(07 Dec 2017, 11:00)

Das GG wird doch mit einem Einwanderungsgesetz gar nicht tangiert.
In Art 16a GG steht ganz eindeutig, wer Anspruch auf Asyl hat.


so ist es und wie der Art.16a GG ausgelegt wird, entscheidet in Deutschland das Bundesamt fuer Migration und Fluechtlinge und dagegen kann man Einspruch einlegen und dann entscheiden bei uns die Richter und gegen diesen Entscheid kann das BMIF wiederum Einspruch einlegen - das ist der Rechtsweg.

uebrigens ist diese Verahren in Deutschland seit dem zweiten Weltkrieg so, dass Behoerden entscheiden und am Ende bei Streitigkeiten die Gerichte das letzte Wort haben.

Wollen Sie das aendern und wenn ja, wie sollte nach Ihrer Meinung ein neues Verfahren aussehen, das rechtsstaatlich fundiert ist?
krone
Beiträge: 256
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 13:25

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon krone » Fr 8. Dez 2017, 08:41

pikant hat geschrieben:(08 Dec 2017, 08:36)

Was hat das mit meinem Posting und der Rechtslage in Deutschland zu tun?
nichts

es ist doch unbestritten dass unter den Fleuchtlingen viele drunter sind, die schwer dem Arbeitsmarkt zu vermitteln sind, aber etwa 30% kommen innerhalb von 3 Jahren in Arbeit - Fakt!

Bezog mich darauf.
das kann doch kein vernuenftig denkender Mensch wollen, dass man dem Staat bewusst schaden will und dem Unternehmen

Das sind jetzt auch nicht DIE Unternehmen die ausbilden.
Das sind staatliche Förderprogramme ,für die Unternehmen eher eine Belastung als eine Chance Fachkräfte zu gewinnen.
krone
Beiträge: 256
Registriert: Mo 11. Sep 2017, 13:25

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon krone » Fr 8. Dez 2017, 08:45

pikant hat geschrieben:(08 Dec 2017, 08:41)

so ist es und wie der Art.16a GG ausgelegt wird, entscheidet in Deutschland das Bundesamt fuer Migration und Fluechtlinge und dagegen kann man Einspruch einlegen und dann entscheiden bei uns die Richter und gegen diesen Entscheid kann das BMIF wiederum Einspruch einlegen - das ist der Rechtsweg.

uebrigens ist diese Verahren in Deutschland seit dem zweiten Weltkrieg so, dass Behoerden entscheiden und am Ende bei Streitigkeiten die Gerichte das letzte Wort haben.

Wollen Sie das aendern und wenn ja, wie sollte nach Ihrer Meinung ein neues Verfahren aussehen, das rechtsstaatlich fundiert ist?

Das läuft ja falsch.
Das alles ist längst durch internationale Verträge geregelt.
Und dann empört man sich in Deutschland das andere Nationen diesen Wahnsinn nach deutschen Vorbild nicht folgen wollen.
pikant
Beiträge: 53063
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon pikant » Fr 8. Dez 2017, 08:48

krone hat geschrieben:(08 Dec 2017, 08:41)

Bezog mich darauf.

Das sind jetzt auch nicht DIE Unternehmen die ausbilden.
Das sind staatliche Förderprogramme ,für die Unternehmen eher eine Belastung als eine Chance Fachkräfte zu gewinnen.


natuerlich bilden auch Unt'ernehmen Fluechtlinge aus!
ich habe Ihnen ja die Zahlen hier mitgeteilt, dass nach 3 Jahren etwa 30% der Fluechtlinge hier eine Stelle bekommen, wenn diese sich noch im Land befinden.
staatliche Foerderprogramme sind meist vor der Ausbildung geschaltet und zu begruessen.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7080
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon Quatschki » Fr 8. Dez 2017, 08:50

pikant hat geschrieben:(08 Dec 2017, 08:36)
sind, aber etwa 30% kommen innerhalb von 3 Jahren in Arbeit - Fakt!

In staatlich finanzierten Stellen in der Flüchtlingsbetreuung selbst oder als Drogendealer am Bahnhof?
Aber selbst das sind keine 30%
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8838
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon odiug » Fr 8. Dez 2017, 10:55

krone hat geschrieben:(08 Dec 2017, 08:10)

Was hast dir dabei gedacht als du den Blödsinn in die Tastatur gehauen hast ?

Das ist kein Blödsinn, das ist der aktuelle Stand der Erinnerungskultur in Deutschland.
Zur Geschichte der Gebäude des BAMF:
Mit der Bestimmung Nürnbergs zur "Stadt der Reichsparteitage", wurde 1933 auch die Entscheidung gefällt, einen Kasernenneubau als Herberge der SS-Truppen für den Aufenthalt während jener Reichsparteitage zu errichten.
...
Zwischen 40 und 300 Häftlinge wurden zunächst für die Fertigstellung der Kasernenanlage eingesetzt.

http://www.bamf.de/DE/DasBAMF/Chronik/S ... -node.html
Das ist doch toll ... da weiß der Flüchtling doch gleich, woran er ist :eek:
Zuletzt geändert von odiug am Fr 8. Dez 2017, 11:15, insgesamt 2-mal geändert.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8838
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Deutschland hat künftig 83 Millionen Einwohner

Beitragvon odiug » Fr 8. Dez 2017, 11:02

Sextus Ironicus hat geschrieben:(08 Dec 2017, 08:14)

Das gilt natürlich nicht für Bescheide, die andersrum lauten. Da haben die Beamten dann vorbildlich gearbeitet :?

Findest du es nicht bedenklich, wenn eine Behörde eine Trefferquote von 50% hat :?:
Zuwas brauche ich die :?:
Da kann ich auch Münzen schmeißen und mir die Pensionsansprüche der Beamten dort sparen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:

Zurück zu „8. Gesellschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast