Genetische Voraussetzungen fürs Gesellschaftsleben

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Europafreund1990
Beiträge: 70
Registriert: Di 22. Mai 2018, 16:28

Genetische Voraussetzungen fürs Gesellschaftsleben

Beitragvon Europafreund1990 » Di 22. Mai 2018, 19:23

Hallo,

Welche Eigenschaften braucht es, um in der Gesellschaft anzukommen und Fuß zu fassen?
Ich muss dazu sagen ich habe einen chronischen Gendefekt. Was hat das zu bedeuten?

Wesentlich krank im Geist fühle ich mich nicht.
Aber ich merke dass ich anders eingestellt bin als die meisten menschen. Ich hasse nicht ich habe nicht gelernt andere für irgendwas zu hassen. Ich liebe das leben und die menschen. Aber ich spüre als wenn ich irgendwie eine falsche Wahrnehmung habe.

Ich liebe aus reinem herzen und bin nicht schnell unterwegs. Ich bin nicht so ausgeprägt egoistisch. Ich empfinde ego ist teil vom Verstand und ich bin kein Verstandsmensch. Meine gedanken laufen über das herz.

Jetzt wollte ich mal fragen. Braucht es in der gesellschaft ein schnelles Grundtempo?

Gruss.
Europafreund1990
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 18217
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Genetische Voraussetzungen fürs Gesellschaftsleben

Beitragvon H2O » Di 22. Mai 2018, 20:22

Europafreund1990 hat geschrieben:(22 May 2018, 20:23)

Hallo,

Welche Eigenschaften braucht es, um in der Gesellschaft anzukommen und Fuß zu fassen?
Ich muss dazu sagen ich habe einen chronischen Gendefekt. Was hat das zu bedeuten?

Wesentlich krank im Geist fühle ich mich nicht.
Aber ich merke dass ich anders eingestellt bin als die meisten menschen. Ich hasse nicht ich habe nicht gelernt andere für irgendwas zu hassen. Ich liebe das leben und die menschen. Aber ich spüre als wenn ich irgendwie eine falsche Wahrnehmung habe.

Ich liebe aus reinem herzen und bin nicht schnell unterwegs. Ich bin nicht so ausgeprägt egoistisch. Ich empfinde ego ist teil vom Verstand und ich bin kein Verstandsmensch. Meine gedanken laufen über das herz.

Jetzt wollte ich mal fragen. Braucht es in der gesellschaft ein schnelles Grundtempo?

Gruss.
Europafreund1990


Oh, das kann ein "Gesunder" kaum ermessen, und "Kranke" gibt es so viele unterschiedlichster Art, daß auch die sich kaum gegenseitig einschätzen können.

In einer frühen Lebensphase werden wir Menschen auf unsere Gesellschaft geprägt, am besten durch die Liebe unserer Eltern und deren gutes Beispiel. Wenn da etwas daneben gerät, dann wird die weitere Entwicklung schwierig. So weit man Ihren Text erfassen kann, sind Ihnen gute menschliche Eigenschaften doch sehr bewußt, und damit auch das schlechte Gegenteil. Damit können Sie es in einer Gesellschaft weit bringen.

Für mich erstaunlich, daß Sie keinen Freundes- und Bekanntenkreis haben, der Sie darin bestätigt.
In welcher Weise drückt sich denn Ihre vermeintlich "falsche Wahrnehmung" aus? Völlig ungebildet können Sie ja auch nicht sein, wie man leicht an Ihrer Ausdrucksweise, Grammatik und Rechtschreibung erkennt.

Von daher habe ich den Verdacht, daß Sie uns hier unter der Überschrift "Gendefekt" ein wenig veräppeln möchten. Sagen Sie doch bitte rundheraus, worum es Ihnen wirklich geht!
Benutzeravatar
Europafreund1990
Beiträge: 70
Registriert: Di 22. Mai 2018, 16:28

Re: Genetische Voraussetzungen fürs Gesellschaftsleben

Beitragvon Europafreund1990 » Di 22. Mai 2018, 20:41

Okay dann möchte ich ehrlich sein.
Ich habe im Gesicht eine schiefe Unterlippe. Wenn ich am Lachen bin dann verzerrt sie sich und formt eine behinderte Grimasse. Jetzt habe ich mich darauf ausgeruht und das Bild zurecht geschustert: Menschen wollen mit einem der behindert grinst und nicht symmetrisch lachen kann nichts zu tun haben. Ich dachte dass mich mein Lächeln hässlich macht und dass ich wenn ich auf Menschen zu gehen würde denke gleich abgelehnt würde weil ich in einem Wohnheim für psych. Kranke lebe. Deswegen male ich mit dem Stift auf das Papier das die Menschen nichts mit mir zu tun haben wollen weil diese mit mir nicht umgehen können. Andererseits hab ich mich noch nicht getraut die Menschen freundlich anzusprechen. Weil ich bisher recht zufrieden war mit dem Leben im Hintergrund .
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Genetische Voraussetzungen fürs Gesellschaftsleben

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Di 22. Mai 2018, 20:59

Europafreund1990 hat geschrieben:(22 May 2018, 21:41)
Ich habe im Gesicht eine schiefe Unterlippe. Wenn ich am Lachen bin dann verzerrt sie sich und formt eine behinderte Grimasse....
das hat zb sly stallone auch. trotzdem lebt er ein leben mit freunden und so...- :thumbup:

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast