Sind die Aliens böse?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Billabong
Beiträge: 710
Registriert: Do 2. Apr 2015, 20:44

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Billabong » Mo 17. Jul 2017, 17:15

Wie ist das eigentlich, wenn hier Ausserirdische landen und man knallt sie einfach ab. Ist das dann Mord? Sind ja keine Menschen.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 2657
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Kritikaster » Mo 17. Jul 2017, 17:19

Europa2050 hat geschrieben:(17 Jul 2017, 18:05)

Womit bewiesen wäre, dass unsere Intelligenz (insbesondere die der Amerikaner) durchaus noch steigerungsfähig ist.

Hätten die Indianer bereits den großen Alex oder veni-vidi-Cäsar auf sich aufmerksam gemacht, hätten die sie damals schon abgemurkst wie später dann der Cortez und unsere Bakterien hatten wir damals auch schon.

Aber in galaktischen Dimensionen fliegen die beiden Voyagers zum Glück eh nicht weit.

Es dürfte in der Tat wahrscheinlicher sein, dass eine im Südpazifik ausgesetzte Flaschenpost einen vorgesehenen Adressaten in Murmansk erreicht, als dass die beiden kleinen "Überflieger" je mit extraterrestrischen Intelligenzen in Kontakt kommen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2095
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Europa2050 » Mo 17. Jul 2017, 17:21

Billabong hat geschrieben:(17 Jul 2017, 18:15)

Wie ist das eigentlich, wenn hier Ausserirdische landen und man knallt sie einfach ab. Ist das dann Mord? Sind ja keine Menschen.


Schlimmstenfalls Sachbeschädigung. Gehört aber ja niemandem.

Aber du wirst dir schwer tun, etwas nicht stoffliches abzuknallen.

Deswegen fallen auch die amerikanischen, russischen und chinesischen Weltraumwaffen als Schutzgürtel aus.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 1849
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Alter Stubentiger » Mo 17. Jul 2017, 17:23

Europa2050 hat geschrieben:(17 Jul 2017, 18:05)

Womit bewiesen wäre, dass unsere Intelligenz (insbesondere die der Amerikaner) durchaus noch steigerungsfähig ist.

Hätten die Indianer bereits den großen Alex oder veni-vidi-Cäsar auf sich aufmerksam gemacht, hätten die sie damals schon abgemurkst wie später dann der Cortez und unsere Bakterien hatten wir damals auch schon.

Aber in galaktischen Dimensionen fliegen die beiden Voyagers zum Glück eh nicht weit.


Unsere Bakterien haben so manchen Indianerstamm dahingerafft. Es hätte auch anders laufen können. Das amerikanische Bakterien die Europäer vernichtet hätten. Die Pest hat auch so einige erldigt. Man sollte das alles nicht unterschätzen.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14536
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon John Galt » Mo 17. Jul 2017, 17:39

Dampflok94 hat geschrieben:(17 Jul 2017, 08:30)

Ein Wissenschaftler will lautstark im All auf und aufmerksam machen. Einige sind dagegen, sie befürchten die Aliens könnten mit unfreundlichen Absichten bei uns vorbei schauen.

Quelle

Haltet ihr ein solches Szenario für wahrscheinlich? Ich jedenfalls nicht. Allein schon deswegen, weil es bis heute nichts gibt was darauf hindeutet, die Geschwindigkeitsbarriere der maximalen Lichtgeschwindigkeit wäre zu brechen.


Für den Reisenden vergehen aufgrund von Zeitdilatation nur ein paar Jahre während er Tausende von Lichtjahre zurücklegt. Zeitdilatation entsteht schon ausreichend ab ca. 90% der Lichtgeschwindigkeit.


Wenn die Aliens feindselig sind, dann werden die auch nicht Laser und Co. benutzen sondern ganz einfach kinetische Waffen.


Es ist übrigens wahrscheinlicher, dass die Aliens schon da waren, allein schon nur an der Zeit gerechnet.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22501
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Adam Smith » Mo 17. Jul 2017, 17:40

Kritikaster hat geschrieben:(17 Jul 2017, 17:40)

Ja, Krieg der Welten ist mir geläufig. ;)
Meine Schlüsse ziehe ich u.a. auch aus den Erfahrungen, die wir auf der Erde mit Kolonisationen gemacht haben. Diejenigen, die etwas unbedingt haben wollten, haben sich sehr häufig gegen die mit "Heimvorteil" durchgesetzt.


Oder es passiert ganz einfach.

Als biologische Invasion bezeichnet man allgemein die Ausbreitung einer Art in einem Gebiet, in dem sie nicht heimisch ist. Die eingebürgerten Arten nennt man Neobiota; man unterscheidet eingebürgerte Tiere (Neozoen), Pflanzen (Neophyten) und Pilze (Neomyceten). Von besonderem Interesse ist die Einschleppung von Arten durch den Menschen. Die invasiven Spezies (oder Bioinvasoren) können unter Umständen die Ökosysteme verändern, heimische Arten verdrängen und die Artenvielfalt reduzieren.

In Neuseeland gibt es heute etwa 1570 invasive Arten gegenüber 1790 nativen Arten. 2016 kündigte Neuseelands Premierminister an, ein landesweite Offensive zu starten, um Ratten, Wiesel und Possums auf der Insel innerhalb der nächsten 34 Jahre komplett auszurotten.

Auf Hawaii sind etwa zwei Drittel der Pflanzen eingeführt worden. Insgesamt gibt es auf Hawaii 861 Invasoren und 956 native Arten.


https://de.wikipedia.org/wiki/Biologische_Invasion
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 2657
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Kritikaster » Mo 17. Jul 2017, 17:42

Alter Stubentiger hat geschrieben:(17 Jul 2017, 18:23)

Unsere Bakterien haben so manchen Indianerstamm dahingerafft. Es hätte auch anders laufen können. Das amerikanische Bakterien die Europäer vernichtet hätten. Die Pest hat auch so einige erldigt. Man sollte das alles nicht unterschätzen.

Ja, es hätte auch anders laufen können. Aber ist es nicht auffallend, dass sich die Kolonisten, unabhängig davon, in welche Himmelsrichtung sie sich ausbreiteten, so gut wie immer durchsetzten, egal, welche Krankheitserreger bei den sich begegnenden Kulturen aufeinander trafen?
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22501
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Adam Smith » Mo 17. Jul 2017, 17:47

Alter Stubentiger hat geschrieben:(17 Jul 2017, 18:23)

Unsere Bakterien haben so manchen Indianerstamm dahingerafft. Es hätte auch anders laufen können. Das amerikanische Bakterien die Europäer vernichtet hätten. Die Pest hat auch so einige erldigt. Man sollte das alles nicht unterschätzen.


Zustimmung.

Als Kolumbus Hispaniola erreichte, gab es dort acht Millionen Indianer, bis 1535 keinen einzigen mehr. In Mexiko fiel die Bevölkerung von ursprünglich 20 Millionen bis 1618 auf 1,6 Millionen [2]. Ähnliche Statistiken gibt es für Australien und den Pazifischen Raum, denn wo immer die Europäer auftauchten, brachten sie den Tod mit: Die Seuchen der Alten Welt.

Der Verlauf der Epidemien in Süd- und Mittelamerika ist am besten bekannt. Ein einziger Spanier [PDF] brachte die Pocken nach Mexiko. Von dort breiteten sie sich nach Süden aus und erreichten 1525 die Inkas in Peru – sieben Jahre, bevor die Spanier selbst dort ankamen. Mindestens die Hälfte der Bevölkerung starb, darunter Kaiser Huayna Capac. Um die Nachfolge brach ein Bürgerkrieg aus und Francisco Pizarro eroberte mit 168 Männern ein Reich, das größer war als Spanien und Italien zusammen. Es folgten weitere Epidemien: Typhus 1546, Influenza und die Pocken 1558, nochmal die Pocken 1589, Diphtherie 1614 und Masern 1618.


https://usaerklaert.wordpress.com/2007/ ... tenzahlen/

Den Gewehren der Spanier hatten die amerikanischen Ureinwohner wenig entgegenzusetzen. Zwischen 1492 und 1650 schrumpfte die einheimische Bevölkerung auf ein Zehntel. Doch weit mehr Indianer starben an Krankheiten als an Gewehrkugeln. Die eigentlichen Eroberer des Kontinents sind daher weniger die Soldaten der spanischen Krone als die von ihnen eingeschleppten Viren.


http://www.zeit.de/1993/09/fluch-der-ahnen

Allein durch den Kontakt mit Aliens könnten Milliarden von Menschen sterben. Oder die Aliens erfinden eine Biowaffe.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 2657
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Kritikaster » Mo 17. Jul 2017, 17:48

Adam Smith hat geschrieben:(17 Jul 2017, 18:40)

Oder es passiert ganz einfach.

https://de.wikipedia.org/wiki/Biologische_Invasion

"Ganz einfach" passiert das doch aber auch nicht. Wer oder was immer eine bessere Anpassungsfähigkeit mit bringt oder auf keine natürlichen Konkurrenten trifft, setzt sich durch.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14536
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon John Galt » Mo 17. Jul 2017, 17:51

Adam Smith hat geschrieben:(17 Jul 2017, 18:47)

Zustimmung.

Allein durch den Kontakt mit Aliens könnten Milliarden von Menschen sterben.


Es ist allerdings wahrscheinlicher, dass die Viren der Aliens mit dem Menschen als Wirt überhaupt nichts anfangen können. Den Vorteil hatten die Indianer nicht.

Abgesehen davon, würde man sowieso versuchen die erst mal in Quarantäne zu stecken.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 307
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon syna » Mo 17. Jul 2017, 19:06

Alter Stubentiger hat geschrieben:(17 Jul 2017, 18:23)

Unsere Bakterien haben so manchen Indianerstamm dahingerafft. Es hätte auch anders laufen können. Das amerikanische Bakterien die Europäer vernichtet hätten. Die Pest hat auch so einige erldigt. Man sollte das alles nicht unterschätzen.


Die haben mit Sicherheit eine ganz andere Biochemie. D.h. unsere Bakterien und Viren
sind überhaupt nicht kompatibel - und können den Aliens somit überhaupt nicht
schaden. Hollywood denkt sich da gerne mal ziemlich unmögliche Happy-Ends aus.
--~~/§&%"$!\~~--
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 307
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon syna » Mo 17. Jul 2017, 19:11

Billabong hat geschrieben:(17 Jul 2017, 18:15)

Wie ist das eigentlich, wenn hier Ausserirdische landen und man knallt sie einfach ab. Ist das dann Mord? Sind ja keine Menschen.


Haha, stell Dir vor, die Engländer oder Holländer
landen in Neu-Guinea. So im 17.ten Jahrhundert.
Und die dort ansässigen Eingeborenen erdolchen gleich mal
einen der Eindringlinge - also einen von den Engländern oder
Holländern, die ihre Territorium betreten.

Was glaubst Du wäre dann passiert?
--~~/§&%"$!\~~--
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11099
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Dampflok94 » Mo 17. Jul 2017, 19:17

Europa2050 hat geschrieben:(17 Jul 2017, 17:48)

Der Heimvorteil hat weder den tausenden ausgerotteten Tierarten noch dem Neandertaler noch der amerikanischen oder australischen Bevölkerung geholfen, als die Eroberer kamen.

Und unseren Bakterien und Viren gebe ich auch wenig Chancen, da ich davon ausgehe, das die Lebensform, die die uns bekannten physikalischen Gesetze überwindet (s. Bisherige Diskussion) nicht organischer, vermutlich überhaupt nicht stofflicher Natur ist (was dann auch das Thema Einstein und Lichtgeschwindigkeit erledigt).
Was uns hilft - ist vermutlich die reine Statistik - unter Milliarden Sonnen.

Wenn die Lebensform nicht stofflicher Natur ist, was sollte sie dann von uns wollen?

Da ist es doch wohl ahrscheinlicher, daß die Erde doch einer galaktischen Superautobahn im Weg ist. :)
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9373
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Cat with a whip » Mo 17. Jul 2017, 21:08

Billabong hat geschrieben:(17 Jul 2017, 18:15)

Wie ist das eigentlich, wenn hier Ausserirdische landen und man knallt sie einfach ab. Ist das dann Mord? Sind ja keine Menschen.

Zumindest nicht in einigen US-Bundesstaaten wenn so ein verdurstender Alien versucht in einer Garage Trinkbares Wasser aufzutreiben. Dann muß der Alien leider abgeballert werden.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9373
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Cat with a whip » Mo 17. Jul 2017, 21:18

syna hat geschrieben:(17 Jul 2017, 20:11)

Haha, stell Dir vor, die Engländer oder Holländer
landen in Neu-Guinea. So im 17.ten Jahrhundert.
Und die dort ansässigen Eingeborenen erdolchen gleich mal
einen der Eindringlinge - also einen von den Engländern oder
Holländern, die ihre Territorium betreten.

Was glaubst Du wäre dann passiert?


Falls Trump noch keinen Travel-Ban für Proxima-Centauri erlassen hat wäre jetzt der richtige Zeitpunkt.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3315
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon X3Q » Mo 17. Jul 2017, 22:36

syna hat geschrieben:(17 Jul 2017, 20:06)

Die haben mit Sicherheit eine ganz andere Biochemie. D.h. unsere Bakterien und Viren
sind überhaupt nicht kompatibel - und können den Aliens somit überhaupt nicht
schaden. Hollywood denkt sich da gerne mal ziemlich unmögliche Happy-Ends aus.

Was aber nicht bedeutet, daß die eine oder andere chemische Verbindung, die für uns absolut harmlos ist, für außerirdische Besucher tötlich ist. Man könnte solchen Invasoren einfach ins Gesicht furzen und die fallen um wie die Fliegen.

--X
Olympus
Beiträge: 612
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Olympus » Mo 17. Jul 2017, 23:14

X3Q hat geschrieben:(17 Jul 2017, 23:36)

Was aber nicht bedeutet, daß die eine oder andere chemische Verbindung, die für uns absolut harmlos ist, für außerirdische Besucher tötlich ist. Man könnte solchen Invasoren einfach ins Gesicht furzen und die fallen um wie die Fliegen.

--X

Wenn den Aliens unser Geisteszustand bewusst wird, werden sie schreiend fliehen und nie wieder kommen. Die Erde würde zum Quarantäneplanet eingestuft und alles abgeschossen was herauskommt.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4374
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon unity in diversity » Mo 17. Jul 2017, 23:48

Um es bis auf die Erde zu schaffen, müssen die Aliens ihr Energieproblem gelöst haben und sie können wahrscheinlich alle Elemente des Periodensystems beliebig ineinander konvertieren.
Sie haben ihre Altersgene ausgeschaltet und heilen sich von allein.
Sie haben das Weltall nach Koordinaten aufgeteilt, alles kartiert und in ihren Navis abgespeichert.
Sie kommen nicht, weil sie Rohstoffe suchen, denn sie können jederzeit selber welche herstellen.
Gegen Infektionen sind sie immun, weil sie jedes körperfremde Eiweiß in eigenes umwandeln können. Das ist eine fortgeschrittene Art der Nahrungsaufnahme.
Sie kommen dann wohl als Touristen, um ihren Kindern zu zeigen, daß die Erdlinge eine sehr frühe Lebensform sind, man sei vor Epochen so ähnlich gewesen.
Dann ziehen sie sich zurück, weil sie nicht in die Erdgeschichte eingreifen wollen. Sie überlassen es den Menschen, ihren Lebenswillen zu beweisen, oder einander auszurotten.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9373
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Cat with a whip » Di 18. Jul 2017, 00:09

Olympus hat geschrieben:(18 Jul 2017, 00:14)

Wenn den Aliens unser Geisteszustand bewusst wird, werden sie schreiend fliehen und nie wieder kommen. Die Erde würde zum Quarantäneplanet eingestuft und alles abgeschossen was herauskommt.



Vielleicht waren sie ja schon da auf der Suche nach anderen intelligenten Lebensformen und sind entäuscht weitergeflogen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Billabong
Beiträge: 710
Registriert: Do 2. Apr 2015, 20:44

Re: Sind die Aliens böse?

Beitragvon Billabong » Di 18. Jul 2017, 00:22

syna hat geschrieben:(17 Jul 2017, 20:11)

Haha, stell Dir vor, die Engländer oder Holländer
landen in Neu-Guinea. So im 17.ten Jahrhundert.
Und die dort ansässigen Eingeborenen erdolchen gleich mal
einen der Eindringlinge - also einen von den Engländern oder
Holländern, die ihre Territorium betreten.

Was glaubst Du wäre dann passiert?


Es hätte Engländer- bzw. Holländersuppe zum Mittag gegeben.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast