wissenschaftliche entdeckungen, erfindungen und neuigkeiten

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9787
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: wissenschaftliche entdeckungen, erfindungen und neuigkeiten

Beitragvon Cat with a whip » So 10. Sep 2017, 18:34

Cassinis Reise geht am 15. September nach 20 Jahren zuende.

https://nyti.ms/2xRPLTN

https://saturn.jpl.nasa.gov/mission/sat ... ssini-now/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9787
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: wissenschaftliche entdeckungen, erfindungen und neuigkeiten

Beitragvon Cat with a whip » Mi 20. Sep 2017, 19:58

Derzeit gelingen mit den neusten Teleskopgenerationen fasziniernde Beobachtungen: Hochauflösende Bilder eines Kohlenstoffsterns im Radiobereichmit ALMA, der Material in Blasen abstösst.

"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10264
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: wissenschaftliche entdeckungen, erfindungen und neuigkeiten

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 20. Sep 2017, 20:36

in unserer provinz groningen gab es eine revolutionäre technische entwicklung: 3D-betonprinting von einem pilaster für eine brücke. die belastungsprobe war dreimal so hoch wie gefordert. jetzt wird der pilaster an mehreren stellen durchgeschnitten um zu sehen ob es in dem pilaster keine änderungen gab.

wenn dieser technik tatsächlich so gut ist, ist es sowohl eine schnellere konstruktionsmethode als viel billiger. dieses beton kann man »recyclen«.
Zuletzt geändert von Nomen Nescio am Do 21. Sep 2017, 18:22, insgesamt 1-mal geändert.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
immernoch_ratlos
Beiträge: 1283
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: wissenschaftliche entdeckungen, erfindungen und neuigkeiten

Beitragvon immernoch_ratlos » Do 21. Sep 2017, 00:09

Du meinst wohl das da ?

Ja, der 3D Druck wird nicht nur diesen Bereich revolutionieren
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10264
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: wissenschaftliche entdeckungen, erfindungen und neuigkeiten

Beitragvon Nomen Nescio » Do 21. Sep 2017, 18:24

immernoch_ratlos hat geschrieben:(21 Sep 2017, 01:09)

Du meinst wohl das da ?

Ja, der 3D Druck wird nicht nur diesen Bereich revolutionieren

genau, dieses apparat. das war damals ein prototyp. und jetzt scheint es also produktionsreif zu sein.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10264
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: wissenschaftliche entdeckungen, erfindungen und neuigkeiten

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 29. Sep 2017, 19:44

schau mal an, einen neuen kontinent.

Mysterium Zealandia: Größtenteils verborgen unter Wasser, doch nach geologischen Kriterien ein Kontinent. Forscher haben ihn neun Wochen lang untersucht - mit spannenden Resultaten.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9597
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: wissenschaftliche entdeckungen, erfindungen und neuigkeiten

Beitragvon schokoschendrezki » Sa 30. Sep 2017, 20:57

Heute habe ich ein Radio-Feature, irgendwo zwischen Wissenschaft, Philosophie, Essayistik usw. gehört .. über eine Sorte von Tier-Winzlingen mit extremen Eigenschaften und war erstmal hochinteressiert .. und dann im Verlauf der Sendung immer mehr der Meinung, es handle sich um eine geniale Parodie auf populäre Wissenschaftssendungen. Unfassbar wie echt diese Dialoge und Interviews mit angeblichen Spezialisten, Professoren usw. klangen. Ich hab' richtig lachen müssen. Nur: anscheinend war das gar keine Parodie sondern ernst und seriös gemeint. Warum zum Teufel hab' ich mein Lebtag noch nix von "Bärtierchen" gehört? Dass es Lebewesen gibt,, die an der Außenoberfläche von Raumflugkörpern unter extremsten Bedingungen überleben, gut, davon hatte ich schon was miitbekommen, aber das unter "irgendwie Mikroben" eingeordnet. Warum habe ich noch nie irgendetwas über diese seltsam-absurden "Bärtierchen" gehört? Die auch noch zu Milliarden zwischen Moosstellen und feuchten Ziegelsteinen überall herumkrabbeln. Und die man angeblich 10 Jahre einfrieren kann und sie erwachen dann erneut zum Leben. Allein schon der Name: "Bärtierchen". Haribo-Fauna. :p :s Geht mir das nur allein so? Bin ich einfach hinterm Mond in der Sache?
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: wissenschaftliche entdeckungen, erfindungen und neuigkeiten

Beitragvon Olympus » Sa 30. Sep 2017, 22:02

schokoschendrezki hat geschrieben:(30 Sep 2017, 21:57)

Heute habe ich ein Radio-Feature, irgendwo zwischen Wissenschaft, Philosophie, Essayistik usw. gehört .. über eine Sorte von Tier-Winzlingen mit extremen Eigenschaften und war erstmal hochinteressiert .. und dann im Verlauf der Sendung immer mehr der Meinung, es handle sich um eine geniale Parodie auf populäre Wissenschaftssendungen. Unfassbar wie echt diese Dialoge und Interviews mit angeblichen Spezialisten, Professoren usw. klangen. Ich hab' richtig lachen müssen. Nur: anscheinend war das gar keine Parodie sondern ernst und seriös gemeint. Warum zum Teufel hab' ich mein Lebtag noch nix von "Bärtierchen" gehört? Dass es Lebewesen gibt,, die an der Außenoberfläche von Raumflugkörpern unter extremsten Bedingungen überleben, gut, davon hatte ich schon was miitbekommen, aber das unter "irgendwie Mikroben" eingeordnet. Warum habe ich noch nie irgendetwas über diese seltsam-absurden "Bärtierchen" gehört? Die auch noch zu Milliarden zwischen Moosstellen und feuchten Ziegelsteinen überall herumkrabbeln. Und die man angeblich 10 Jahre einfrieren kann und sie erwachen dann erneut zum Leben. Allein schon der Name: "Bärtierchen". Haribo-Fauna. :p :s Geht mir das nur allein so? Bin ich einfach hinterm Mond in der Sache?

Kennt doch jeder. Gehört doch zur Allgemeinbildung.
http://www.agentur-focus.de/Lightboxen/ANGEBOTE/FEATURES/2016/Tiere/EOSBaertierchen/tn_55117190_1.jpg
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9597
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: wissenschaftliche entdeckungen, erfindungen und neuigkeiten

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 2. Okt 2017, 07:59


Na. Ich weiß ja nicht. Eine kleine Umfrage in meinem Freundes-/Verwandten-/Bekanntenkreis, alles Leute, die zwar nicht genau wissen, worum es sich handelt, die aber wenigstens schon mal die Begriffe Stringtheorie, Javaprogrammierung, "Gottesteilchen" usw. usf. gehört haben ... ein einziger hatte schon mal das Wort "Bärtierchen" gehört. Das ist doch fast ein ebenso merkwürdiges Phänomen wie die Überlebenskunst der Bärtierchen, absolut einzigartig unter allen bekannten Lebewesen, selbst ... Oder? Etwas, wovon man meinen könnte, es stamme aus dem Universum und sei gar nicht auf der Erde entstanden.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: wissenschaftliche entdeckungen, erfindungen und neuigkeiten

Beitragvon Olympus » Mo 2. Okt 2017, 10:22

schokoschendrezki hat geschrieben:(02 Oct 2017, 08:59)

Na. Ich weiß ja nicht. Eine kleine Umfrage in meinem Freundes-/Verwandten-/Bekanntenkreis, alles Leute, die zwar nicht genau wissen, worum es sich handelt, die aber wenigstens schon mal die Begriffe Stringtheorie, Javaprogrammierung, "Gottesteilchen" usw. usf. gehört haben ... ein einziger hatte schon mal das Wort "Bärtierchen" gehört. Das ist doch fast ein ebenso merkwürdiges Phänomen wie die Überlebenskunst der Bärtierchen, absolut einzigartig unter allen bekannten Lebewesen, selbst ... Oder? Etwas, wovon man meinen könnte, es stamme aus dem Universum und sei gar nicht auf der Erde entstanden.

Eventuell überleben einige ja auf Weltraumschrott und landen irgendwann irgendwo auf einem Mond, Planeten.
Es gibt viel skurriles auf der Welt.

http://www.writingfordesigners.com/wp-content/uploads/2015/11/297278.jpg

Kaum etwas was es nicht gibt. Dagegen kann ein Mensch vor Neid nur erblassen.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9787
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: wissenschaftliche entdeckungen, erfindungen und neuigkeiten

Beitragvon Cat with a whip » Di 17. Okt 2017, 11:21

Das Universum besteht nur zu 4-5% aus der Art Materie, die wir alltäglich wahrnehmen. Bisher konnte man von dieser Baryonischen Materie im Universum selbst nur einen kleinen Bruchteil von 10% sehen (missing baryon problem).
Nun gelang der indirekte Nachweis eines weiteren sehr großen Anteils (30%) baryonischer Materie als heisses intergalaktisches Gas WHIM über den Sunyaev-Zel'dovich-Effekt aus den Daten von Planck (ESA) und SDSS. Das intergalaktische Gas selbst ist aufgrund seiner Temperatur unsichtbar und durchsichtig, was eben zu dem "Problem der fehlenden Baryonen" beiträgt.

https://arxiv.org/abs/1709.10378v1
https://arxiv.org/abs/1709.05024
https://www.theguardian.com/science/201 ... e-universe
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast