Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12376
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Dark Angel » Mo 6. Feb 2017, 16:44

Adam Smith hat geschrieben:(06 Feb 2017, 16:27)

Und aus welchem Grund kann der Mensch dann nicht in der Natur vorkommende Elemente herstellen?

Lies dir die Links durch, da steht alles drin. Lesen wirst du ja wohl können!
Kleiner Hinweis: Leichtere Elemente bis Eisen, entstehen im Kern der Sterne ==> notwendig extrem hohe Temperaturen (Plasma), extrem hoher Druck, damit Kernfusion stattfinden kann.
Kann Mensch Plasma erzeugen - NEIN! Kann Mensch den notwenigen Druck erzeugen - NEIN! Beherrscht Mensch die Kernfusion - NEIN!
Reicht dir das als Begründung?
Wenn du mehr wissen willst, lies die genannten Links und wenn dir di immer noch nicht reichen, dann lies diesen hier!
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4554
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Ein Terraner » Mo 6. Feb 2017, 16:49

Dark Angel hat geschrieben:(06 Feb 2017, 16:44)

Lies dir die Links durch, da steht alles drin. Lesen wirst du ja wohl können!
Kleiner Hinweis: Leichtere Elemente bis Eisen, entstehen im Kern der Sterne ==> notwendig extrem hohe Temperaturen (Plasma), extrem hoher Druck, damit Kernfusion stattfinden kann.
Kann Mensch Plasma erzeugen - NEIN! Kann Mensch den notwenigen Druck erzeugen - NEIN! Beherrscht Mensch die Kernfusion - NEIN!
Reicht dir das als Begründung?
Wenn du mehr wissen willst, lies die genannten Links und wenn dir di immer noch nicht reichen, dann lies diesen hier!


Wendelstein 7-x hat für 1/4 Sekunde gezündet, recht viel weiter sind wird da noch nicht.

Aber was sagst du dazu ?
http://www.chemie.de/lexikon/Goldsynthese.html

Bis ein Fusionsreaktor Wasserstoff zu Gold "verbrennt" wird es aber wohl noch ein Weilchen dauern.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22908
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Adam Smith » Mo 6. Feb 2017, 16:51

Dark Angel hat geschrieben:(06 Feb 2017, 16:44)

Lies dir die Links durch, da steht alles drin. Lesen wirst du ja wohl können!
Kleiner Hinweis: Leichtere Elemente bis Eisen, entstehen im Kern der Sterne ==> notwendig extrem hohe Temperaturen (Plasma), extrem hoher Druck, damit Kernfusion stattfinden kann.
Kann Mensch Plasma erzeugen - NEIN! Kann Mensch den notwenigen Druck erzeugen - NEIN! Beherrscht Mensch die Kernfusion - NEIN!
Reicht dir das als Begründung?
Wenn du mehr wissen willst, lies die genannten Links und wenn dir di immer noch nicht reichen, dann lies diesen hier!

Der Mensch ist nicht in der Lage aus der Kernfusion eine positive Energiemenge zu erzeugen. So rein unwissenschaftlich. Es wird mehr Energie reingesteckt als rauskommt. Müsste mich da aber mal reinlesen.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3711
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let's rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Boraiel » Mo 6. Feb 2017, 17:08

Dark Angel hat geschrieben:Wissen wie etwas funktioniert, bedeutet noch lange nicht, dass es auch funktioniert und erst recht nicht, dass es auch kontrollierbar ist.
Es gibt mehrere Forschungsanlagen (Tokamak-Anlagen) und Projekte zur Nutzung der Kernfusion, aber bisher ist es noch nicht gelungen, eine Kernfusion unter kontrollierten Bedingungen auf der Erde durchzuführen.

Das ist schlicht die Unwahrheit. Du hängst der Entwicklung Jahrzehnte hinterher und informierst dich noch nicht mal, wenn man dich auf etwas hinweist.
1991 haben Forscher am britischen JET Versuchsreaktor erstmals eine kontrollierte Kernfusion gestartet. Seitdem sind Fusionsreaktoren immer raffinierter geworden. Nur für die Energieerzeugung taugen sie noch nicht.

http://www.dw.com/de/ein-vierteljahrhundert-kontrollierte-kernfusion/a-36304780
Dark Angel hat geschrieben:Beim gegenwärtigen Stand der Technik finden Kernfusionen - immer noch - nur im Inneren der Sterne statt, unter kontrollierten Bedingungen - auf der Erde - ist diese noch nicht möglich!
Das ist falsch.
Dark Angel hat geschrieben:Wir wissen nicht unter welchen Bedingungen und durch welche Prozesse Wasserstoff entsteht und so lange wir das nicht wissen, können wir Wasserstoff auch nicht herstellen.
Im Sinne meiner Ausgangsfrage ist das auch falsch , wir wissen wie man Wasserstoff aus einem Ausgangselement und/ oder Elementarteilchen herstellt.
Dark Angel hat geschrieben:Nein - wir können nicht Tritium aus Lithium herstellen!
Tritium ist immer noch ein Nebenprodukt, welches bei Kernspaltungen entsteht - d.h. es ist kein kontrollierter/kontrollierbarer Vorgang.

Wenn Kernspaltungen nicht kontrolliert werden können, dann sollten wir ziemlich besorgt über die Kernkraftwerke in diesem Land sein.
Wir können nicht sagen, dass dieses oder jenes Atom gleich von einem Neutron zur Kernspaltung gebracht wird, aber insgesamt ist Kernspaltung kontrollierbar und wir nutzen diese zur Energiegewinnung. Es ist offensichtlich unwahr, was du schreibst.
Die Einteilung in Neben- und Hauptprodukt ist nicht sonderlich relevant.
Dark Angel hat geschrieben:Für Kernfusionsreaktoren ist die Produktion von Tritium aus Lithium auf demselben Weg vorgesehen: Anfangs, insbesondere für den Betrieb von Forschungsreaktoren, soll Tritium mittels des Neutronenflusses in Kernreaktoren erbrütet werden. Später soll das nötige Tritium im Blanket der Kernfusionsreaktoren hergestellt werden.
"...ist vorgesehen ...", "... soll hergestellt werden ..." bedeutet schlicht und einfach, man kennt zwar die theoretischen Grundlagen und wird es in Zukunft können, aber jetzt kann man es noch nicht und hat es noch nicht getan.

Es wird momentan nach meinen Erkenntnisstand von den Team vom ITER nicht gemacht.
Tritium wurde aus Lithium aber schon von der Menschheit gewonnen, wie ich mir nach einer kurzen Internetrecherche versichern konnte. Was du schreibst, ist daher wieder die Unwahrheit.
Tritium production[edit]
The NRC operating license for Watts Bar was modified in September 2002 to allow TVA to irradiate tritium-producing burnable absorber rods at Watts Bar to produce tritium for the U.S. Department of Energy's (DOE's) National Nuclear Security Administration. The Watts Bar license amendment currently permits TVA to install up to 240 tritium-producing rods in Watts Bar Unit 1. Planned future license amendments would allow TVA to irradiate up to approximately 2,000 tritium-producing rods in the Watts Bar reactor.
TVA began irradiating tritium-producing rods at Watts Bar Unit 1 in the fall of 2003. TVA removed these rods from the reactor in the spring of 2005. DOE successfully shipped them to its tritium-extraction facility at Savannah River Site in South Carolina. DOE reimburses TVA for the cost of providing the irradiation services, and also pays TVA a fee for each tritium-producing rod that is irradiated.

https://en.wikipedia.org/wiki/Watts_Bar_Nuclear_Generating_Station
Dark Angel hat geschrieben:Auch in Teilchenbeschleunigern wurde nicht jedes "natürlich vorkommende Element" hergestellt. Das ist Unsinn!
1. kennen wir nicht alle Prozesse, die für die Entstehung von Elementen erforderlich sind bzw wir wissen nicht durch welche Prozesse sie entstehen,
2. finden in einem Teilchenbeschleuniger keine Kernfusionen statt und
3. reicht die gesamte, auf der Erde verfügbare, Ernergiemenge nicht aus, um schwerere Elemente als Helium (Ordnungszahl 2 im Periodensystem) herzustellen!
Zur Erinnerung: alle Elemente, die schwerer sind als Eisen - heißt eine höhere Ordnungszahl im Periodensystem haben - entstehen (erst) bei Supernovae.
Lies dir dazu mal die Links zur Entstehung von Elementen durch, die ich gesetzt habe!

Und last but not least ist die Entdeckung neuer Elemente etwas vollkommen anderes als die Herstellung bekannter Elemente.

Wenn neue Element mithilfe von Teilchenbeschleunigern entdeckt werden, dann waren sie da. Sie wurden erzeugt, hergestellt, sie waren vorher nicht existent, dann aber schon.
Die Menschheit hat also deiner Ansicht nach superschwere, neue Element erzeugt, das gleich aber nicht mit allen Elementen, die auf der Erde so vorkommen gemacht?
Du erzählst hier im großen Maßstab Unwahrheiten.
Zeit für mehr Kompetenz.
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3711
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let's rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Boraiel » Mo 6. Feb 2017, 17:21

Adam Smith hat geschrieben:(06 Feb 2017, 16:51)

Der Mensch ist nicht in der Lage aus der Kernfusion eine positive Energiemenge zu erzeugen. So rein unwissenschaftlich. Es wird mehr Energie reingesteckt als rauskommt. Müsste mich da aber mal reinlesen.

Vor einiger Zeit gab es auch dazu schon ein Meldung:
Sie hätten erstmals weniger Energie in den Brennstoff zur Kernfusion gesteckt als herauskam, berichten US-Forscher.
http://www.zeit.de/wissen/2014-02/kernfusion-energie-erfolg-usa
Eine positive Energiemenge insgesamt kann man nicht erzeugen, es gilt ja Energieerhaltung. Was du im ersten Satz ausdrückst, wird also auch nie funktionieren.
Zeit für mehr Kompetenz.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22908
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Adam Smith » Mo 6. Feb 2017, 17:23

Boraiel hat geschrieben:(06 Feb 2017, 17:21)

Vor einiger Zeit gab es auch dazu schon ein Meldung: http://www.zeit.de/wissen/2014-02/kernfusion-energie-erfolg-usa
Eine positive Energiemenge insgesamt kann man nicht erzeugen, es gilt ja Energieerhaltung. Was du im ersten Satz ausdrückst, wird also auch nie funktionieren.

Stimmt. Ernergieerhaltungssatz.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12376
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Dark Angel » Mo 6. Feb 2017, 17:53

Adam Smith hat geschrieben:(06 Feb 2017, 16:51)

Der Mensch ist nicht in der Lage aus der Kernfusion eine positive Energiemenge zu erzeugen. So rein unwissenschaftlich. Es wird mehr Energie reingesteckt als rauskommt. Müsste mich da aber mal reinlesen.

Hää? Wovon redest du überhaupt?

Der Mensch ist bisher nicht in der Lage eine Kernfusion zu erzeugen. Punkt, Aus Ende!
Die Kernfusion ist eine Kernreaktion, bei der die Kerne von zwei leichten Atomen, normalerweise Wasserstoff und Wasserstoffisotope (Deuterium und Tritium) zu einem schwereren Kern verschmelzen. Dabei werden Teilchen freigesetzt, im Fall von Deuteriumkernen wird zum Beispiel ein Neutron freigesetzt. Bei der Kernfusionsreaktion wird eine große Menge Energie in Form von Gammastrahlung freigesetzt oder aufgenommen. Dazu kommt die kinetische Energie der freigesetzten Teilchen. Diese große Energiemenge ermöglicht es der Materie in den Plasmazustand überzugehen. [...]
In den Sternen, einschließlich der Sonne, treten ständig Kernfusionsreaktionen auf. Das Licht und die Wärme der Sonne sind das Ergebnis solcher Fusionsreaktionen: Wasserstoffkerne treffen aufeinander und verschmelzen zu einem schwereren Heliumkern. Dabei wird eine sehr große Menge Energie freigesetzt, die als elektromagnetische Strahlung die Erde erreicht.
Die Schwerkraft des Universums schafft die optimalen Bedingungen für die Kernfusion.
Die Kernfusionsreaktionen werden wegen der hohen Temperaturen auch thermonukleare Reaktionen genannt. Im Inneren der Sonne herrscht eine Temperatur von fast 15 Millionen Grad Celsius.


Ziel der Fusionsforschung ist es, aus der Verschmelzung von Atomkernen in einem Kraftwerk Energie zu gewinnen. Unter irdischen Bedingungen verschmelzen am leichtesten die beiden Wasserstoffsorten Deuterium und Tritium. Dabei entsteht ein Helium-Kern, außerdem wird ein Neutron frei sowie große Mengen nutzbarer Energie: Ein Gramm Brennstoff könnte in einem Kraftwerk 90 000 Kilowattstunden Energie erzeugen – die Verbrennungswärme von 11 Tonnen Kohle.

Ich empfehle dir auch die weiterführenden Links/Erklärungen des Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik zu lesen
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22908
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Adam Smith » Mo 6. Feb 2017, 18:08

Dark Angel hat geschrieben:(06 Feb 2017, 17:53)

Hää? Wovon redest du überhaupt?



Davon:

In der Anlage wurde am 10. Dezember 2015 das erste Helium-Plasma,[2] am 3. Februar 2016 das erste Wasserstoff-Plasma (1H) erzeugt.[3] Um ein flexibles Experimentieren zu ermöglichen, verwendet Wendelstein 7-X im Gegensatz zu ITER und den für die Zukunft geplanten Kernfusionsreaktoren noch kein Gemisch aus Deuterium (schwerer Wasserstoff) und radioaktivem Tritium (überschwerer Wasserstoff), sondern in der ersten Experimentphase ein Wasserstoffplasma aus reinem 1H (Protium, normaler Wasserstoff), so dass keine Neutronen freigesetzt werden. Später soll ein Protium-Deuterium-Gemisch verwendet werden; darin ist bei den geplanten Temperaturen und Dichten die Reaktionsrate der Deuterium-Deuterium-Fusion sehr gering, so dass nur wenige Neutronen freigesetzt werden. Die Aktivierung der Reaktormaterialien wird dadurch im Vergleich mit zukünftigen Leistungsreaktoren stark verringert. Das Experiment Wendelstein 7-X soll in erster Linie die guten Einschlusseigenschaften eines optimierten Stellarators sowie dessen Dauerbetriebsfähigkeit zeigen.


https://de.wikipedia.org/wiki/Wendelstein_7-X

Kernstück der Anlage ist ein kreisförmiger Magnetfeldkäfig mit einem Innendurchmesser von 5,5 Metern, der das 100 Millionen Grad heiße Plasma einschließt.


Und wie heiß ist es noch mal in der Sonne?

Und dabei glaube ich noch nicht mal an diese Technologie.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22908
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Adam Smith » Mo 6. Feb 2017, 18:19

Boraiel hat geschrieben:(05 Feb 2017, 13:14)
Kann man mit dem Stand der heutigen Technik auch jedes Element aus Elementarteilchen und/ oder Ausgangselementen selektiv gewinnen?


Um mal wieder auf das Thema zurück zu kommen. Meines Erachtens geht das. Dazu stehe ich immer noch, auch wenn ich dafür bisher viel Kritik einstecken musste.

Mit chemischen Prozessen ist das natürlich nicht möglich. Aus Quecksilber lässt sich Gold herstellen. Natürlich nur physikalisch.

Also, wie geht das mit der künstlichen Gold-Herstellung? Gold kann, so sagt mein Physiker, über verschiedene Kernreaktionen aus anderen Elementen vergleichbarer Massen hergestellt werden. Um beispielsweise ein Gramm Gold auf Basis von Quecksilber der Masse 199 herzustellen, muss man dieses etwa 30 Jahre lang mit Deuteronen beschießen. Die Kosten dafür für Strom, Wartung und Abschreibung belaufen sich dabei nach seinen Aussagen auf ungefähr zehn Millionen Euro. Doch was sind zehn Millionen Dollar?

Wie man künstlich Gold herstellt | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
http://www.wallstreet-online.de/nachric ... -herstellt
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12376
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Dark Angel » Mo 6. Feb 2017, 18:44


Es handelt sich um eine Testanlage, die der Forschung dient.
Wendelstein 7-X ist die weltweit größte Fusionsanlage vom Typ Stellarator. Ihre Aufgabe ist es, die Kraftwerkseignung dieses Bautyps zu untersuchen. Dazu wird sie ein optimiertes Magnetfeld für den Einschluss des Plasmas testen. Es wird von einem System aus 50 speziell geformten, supraleitenden Magnetspulen erzeugt – das technische Kernstück der Anlage.
Es geht um Untersuchungen und Tests. Untersuchungen und Test bedeutet nicht, dass Menschen die Kernfusion beherrschen und kontrollieren können.

Adam Smith hat geschrieben:(06 Feb 2017, 18:08)]Und wie heiß ist es noch mal in der Sonne?

15 Mio Grad und 200 Mrd Atmosphären Druck.

Adam Smith hat geschrieben:(06 Feb 2017, 18:08)Und dabei glaube ich noch nicht mal an diese Technologie.

Glauben kannst du in der Kirche. Wissenschaftler stellen Theorien auf und testen diese in der Praxis/Realität und entweder die Theorien bewähren sich oder sie werden verworfen.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22908
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Adam Smith » Mo 6. Feb 2017, 18:48

Dark Angel hat geschrieben:(06 Feb 2017, 18:44)
Es geht um Untersuchungen und Tests. Untersuchungen und Test bedeutet nicht, dass Menschen die Kernfusion beherrschen und kontrollieren können.


Demnach kann der Mensch kein Plasma erzeugen und Kerne kann er erst recht nicht fusionieren. Dann können wir uns ja wieder dem Thread-Thema widmen.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12376
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Dark Angel » Mo 6. Feb 2017, 20:04

Boraiel hat geschrieben:(06 Feb 2017, 17:08)

Das ist schlicht die Unwahrheit. Du hängst der Entwicklung Jahrzehnte hinterher und informierst dich noch nicht mal, wenn man dich auf etwas hinweist.

http://www.dw.com/de/ein-vierteljahrhundert-kontrollierte-kernfusion/a-36304780
Das ist falsch. [/quote]
Nein ich hänge der Entwicklung nicht Jahrzehnte hinterher. Erstmals für 2 Sekunden ein Plasma zünden und kontrollierte Kerfusion durchführen, bei der aus leichteren Atomkernen (2 Wasserstoffkerne) zu schweren (1 Heliumkern) verschmelzen sind zwei verschiedene Paar Schuhe.
Von einer kontrollierten Fusion sind wir noch sehr weit entfernt.
Aus deinem Link:
Die Forscher waren dem Traum, die Energie der Sonne in einen vom Menschen kontrollierten Raum zu sperren, ein ganzes Stück näher gekommen. Seitdem ist die Entwicklung von Fusionsreaktoren immer weiter vorangeschritten. Aber das große Ziel - nutzbare Energie dauerhaft durch Kernfusion in einem Reaktor zu gewinnen - liegt immer noch in weiter Ferne.

Boraiel hat geschrieben:(06 Feb 2017, 17:08)] Im Sinne meiner Ausgangsfrage ist das auch falsch , wir wissen wie man Wasserstoff aus einem Ausgangselement und/ oder Elementarteilchen herstellt.

Nöö- wir wissen nicht durch welche Prozesse Wasserstoff entsteht und können deshalb auch keinen Wasserstoff herstellen.
Wir wissen lediglich wie aus Wasserstoff die Isotopen Deuterium und Tritium hergesellt werden können und d.h. wir wissen wie die Anreicherung funktioniert.
Und wir wissen wie durch Neutronenbeschuss ein Lithiumatom aufgespalten werden kann (Kernspaltung). Und bei dieser Kernspaltung durch Neutronenbeschuss entsteht eben nicht ein Element, sondern (mindestens) 2 - nämlich Helium und Tritium, aber kein Wasserstoff!

Boraiel hat geschrieben:(06 Feb 2017, 17:08)Wenn Kernspaltungen nicht kontrolliert werden können, dann sollten wir ziemlich besorgt über die Kernkraftwerke in diesem Land sein.
Wir können nicht sagen, dass dieses oder jenes Atom gleich von einem Neutron zur Kernspaltung gebracht wird, aber insgesamt ist Kernspaltung kontrollierbar und wir nutzen diese zur Energiegewinnung.

Habe ich irgendwo geschrieben, dass Kernspaltung nicht kontrollierbar wäre? Habe ich nicht!
Im Gegenteil, ich schrieb: "Tritium ist ein Nebenprodukt der Kernspaltung" und ich schrieb:
"Die Zündung einer Wasserstoffbombe - die in drei Phasen abläuft, nämlich Kernspaltung-Kernfusion-Kernspaltung - bei der etwas spontan als Nebenprodukt entsteht, sind keine kontrollierten Laborbedingungen."
Da geht es um kontrollierte Kernfusion. Das benötigte Tritium entsteht erst bei der 1. Phase der Reaktion, die bei Bomben immer eine Kettenreaktion ist.
Das beobachtete bzw beobachtbare Prozesse - z.B. bei Explosionen (auch) zu neuen Erkenntnissen führen, die für andere Prozesse nutzbar sind, ist eine Binsenweisheit.
Dennoch bleibt die Aussage bestehen, dass Tritium derzeit noch nicht auf kontrolliertem Wege aus Lithium herstellbar ist.
Es ist vorgesehen Tritium durch Neutronenbeschuss herzustellen (zu erbrüten) und vorgesehen bedeutet, es wird noch nicht praktiziert.
Also nichts mit Unwahrheit!

Boraiel hat geschrieben:(06 Feb 2017, 17:08)Die Einteilung in Neben- und Hauptprodukt ist nicht sonderlich relevant.

Oh - das ist sehr wohl relevant, sogar sehr relevant!

Boraiel hat geschrieben:(06 Feb 2017, 17:08)Es wird momentan nach meinen Erkenntnisstand von den Team vom ITER nicht gemacht.
Tritium wurde aus Lithium aber schon von der Menschheit gewonnen, wie ich mir nach einer kurzen Internetrecherche versichern konnte. Was du schreibst, ist daher wieder die Unwahrheit.

Als Nebenprodukt bei Kernspaltungsprozessen aus dem Kühlwasser von Reaktoren!
Alles andere ist zu teuer und zu aufwändig.

Boraiel hat geschrieben:(06 Feb 2017, 17:08)Wenn neue Element mithilfe von Teilchenbeschleunigern entdeckt werden, dann waren sie da. Sie wurden erzeugt, hergestellt, sie waren vorher nicht existent, dann aber schon.
Die Menschheit hat also deiner Ansicht nach superschwere, neue Element erzeugt, das gleich aber nicht mit allen Elementen, die auf der Erde so vorkommen gemacht?
Du erzählst hier im großen Maßstab Unwahrheiten.

Nein, die Menschheit hat keine neuen superschweren Elemente erzeugt!
Alle Elemente mit größerer Ordnungszahl als 94 (Plutonium) sind Spaltprodukte von Uran oder Actinium - sie sind extrem instabil- heißt sie existieren teilweise nur Sekunden bzw Sekundenbruchteile und sie haben auch eine sehr kurze Halbwertzeit, zerfallen also in andere Elemente. es ist daher mehr als Zufall solche neue Elmente (Zerfallsprodukte) zu entdecken.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22908
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Adam Smith » Mo 6. Feb 2017, 20:10

Dark Angel hat geschrieben:(06 Feb 2017, 20:04)

Nein, die Menschheit hat keine neuen superschweren Elemente erzeugt!


Das wäre jetzt eine alternative Sichtweise.

Im Jahr 2006 wurde erneut die Erzeugung des Elements 118 bekanntgegeben.[5][6][7] Die insgesamt drei nachgewiesenen Elemente wurden bereits 2002 und 2005 in Dubna in einer Joint-Venture-Einrichtung des Vereinigten Instituts für Kernforschung und des Lawrence Livermore National Laboratory künstlich hergestellt.


https://de.wikipedia.org/wiki/Oganesson
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4554
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Ein Terraner » Mo 6. Feb 2017, 20:15

Die Synthese überschwerer Elemente

Hat anscheinend schonmal geklappt.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3711
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let's rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Boraiel » Mo 6. Feb 2017, 20:25

Dark Angel, da, wo ich herkomme, sagt man zu Menschen wie dir, die lügen, wenn sie den Mund aufmachen. :rolleyes:
Ich bin selten so einen ignoranten Menschen begegnet.
Zeit für mehr Kompetenz.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10156
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 6. Feb 2017, 21:38

hier ist deutlich rede von worten die verschiedene bedeutungen bekommen.
hat erzeugen die bedeutung »auf laboratoriumskala« oder »industriell«. die eine seite meint deutlich »wenn man nur ein millionstel mikrogramm anzeigen könnte, ist es bewiesen«. die andere seite »man muß es anfassen können und soviel davon haben, daß es günstig produziert werden kann«.

es gibt noch eine zwischenlösung »wie teuer es auch sei, andere umstände machen es dennoch akzeptabel«. für diese alternative haben wir natürlich die plutoniumbomben. und evt könnte man sogar noch daran denken thorium- oder aber kobaltbomben zu machen. kobalt sollte erst recht schmutzig wirken.

abgesehen von dieser zwischenlösung bleibt es eine patstellung. ich neige mehr zum gedanke daß es industriell fabriziert werden muß. sonst ist es eher ein gedankenspiel, wovon im lab ausprobiert wird ob man eine lösung gefunden hat.
denn vergiß nicht: von element A nach element B gehen ist theoretisch einen weg zu finden. die frage ist natürlich ob das verfahren praktisch auch läuft. oder muß es über einen umweg??

ich komme nochmals zurück auf meinem beispiel von stickstoff, sauerstoff und stickstoffmonoxid. die reaktion liegt bei normalen temperaturen wahnsinnig stark auf der seite von stickstoffmonoxid.
AAABER... die geschwindigkeitserfolg der reaktion nähert NULL. ==> resultat ist keine reaktion zwischen stickstoff (80% unserer atmosphäre) und sauerstoff (20% unserer atmosphäre).

eben dies, die reaktionsgeschwindigkeit, ist unbekannt. erst danach weiß man wie etwas unter günstigen bedingungen künstlich herzustellen sei. das natürlich abgesehen von den unmengen an benötigten energie.
ich fürchte also daß es noch dezennien dauern wird bevor es wirklich praktisch nützen hat.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10156
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 6. Feb 2017, 21:39

Boraiel hat geschrieben:(06 Feb 2017, 20:25)

Dark Angel, da, wo ich herkomme, sagt man zu Menschen wie dir, die lügen, wenn sie den Mund aufmachen. :rolleyes:
Ich bin selten so einen ignoranten Menschen begegnet.

ignorant und lügen vertragen sich nicht.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22908
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Adam Smith » Mo 6. Feb 2017, 21:50

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 Feb 2017, 21:38)
ich komme nochmals zurück auf meinem beispiel von stickstoff, sauerstoff und stickstoffmonoxid. die reaktion liegt bei normalen temperaturen wahnsinnig stark auf der seite von stickstoffmonoxid.
AAABER... die geschwindigkeitserfolg der reaktion nähert NULL. ==> resultat ist keine reaktion zwischen stickstoff (80% unserer atmosphäre) und sauerstoff (20% unserer atmosphäre).

Stickstoffmonoxid ist eine chemische Verbindung. Und damit offtopic. Um Chemie geht es hier nicht. Auch wenn der zweite Beitrag davon handelt.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10156
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 6. Feb 2017, 21:52

Adam Smith hat geschrieben:(06 Feb 2017, 21:50)

Stickstoffmonoxid ist eine chemische Verbindung. Und damit offtopic. Um Chemie geht es hier nicht. Auch wenn der zweite Beitrag davon handelt.

nein, um chemie geht es hier nicht. es betrifft reaktionsgeschwindigkeiten.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22908
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Kann die Menschheit jedes Element selektiv herstellen?

Beitragvon Adam Smith » Mo 6. Feb 2017, 21:57

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 Feb 2017, 21:52)

nein, um chemie geht es hier nicht. es betrifft reaktionsgeschwindigkeiten.

Das ist jetzt Chemie.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast