Nahtoderfahrungen

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Marlies
Beiträge: 39
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 05:10
Benutzertitel: Konglomerantin

Re: Nahtoderfahrungen

Beitragvon Marlies » Do 13. Jul 2017, 10:23

In der Wind-el.
;)
Benutzeravatar
Postfach
Beiträge: 351
Registriert: Di 19. Apr 2016, 10:55

Re: Nahtoderfahrungen

Beitragvon Postfach » Do 13. Jul 2017, 11:11

Billie Holiday hat geschrieben:(06 Nov 2016, 20:00)

Das Gehirn ist so komplex, warum sollten im Sterbevorgang nicht noch Dinge ablaufen im Hirn?
Ich war dabei, als meine Oma starb und habe sie genau beobachtet trotz aller Trauer. Sie hat auch wild hin und hergeguckt, als ob sie Dinge sieht, ihre Augäpfel rollten unter den Lidern hin und her, wie jemand, der träumt.


Hab eine ähnliche erfahrung bei meiner Mutter gemacht ... bevor Sie verstarb, hatte sie noch stundenlang zuckungen, ihre augäpfel rollten ebenfalls hin und her ...
Nur mein Vater und ich waren bei ihr ... als mein Vater das Zimmer verließ und ich ihre hand hielt, hatte ich kurz danach sowas wie einen ganz kurzen impuls, durch meine hand gespürt
(hört sich komisch an, aber war so ) Das war genau der augenblick an dem sie verstarb.
Bin weder sonderlich religiös noch esoteriker ... aber da war etwas, was ich mir trotz aller emotionen bis heute nicht erklären kann.
Benutzeravatar
Postfach
Beiträge: 351
Registriert: Di 19. Apr 2016, 10:55

Re: Nahtoderfahrungen

Beitragvon Postfach » Do 13. Jul 2017, 11:17

Billie Holiday hat geschrieben:(06 Nov 2016, 21:23)

Ich bin nicht aggressiv, ich kann bloß ohne Anwesenheit anderer Gehirne denken.
Das mit den Babys habe ich auch gelesen, ihnen fehlte alles, um sich zu Menschen zu entwickeln. Furchtbarer Menschenversuch. :(
Bin bloß der Meinung, mit mir sterben auch meine Gedanken und Träume. Wir bleiben nur noch in der Erinnerung anderer zurück.


.... und in dem vererbten genmaterial unserer kinder ....

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast