Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14536
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon John Galt » Do 3. Aug 2017, 18:43

Traurig ist eher, wie die ganzen Ethik- und Theologieheinis meinen, der Zufall wäre heilig und der böse Mensch dürfte nichts daran ändern.

Zeigt mal wieder deutlich wie hinterwäldlerisch diese verkappten Kreationisten sind.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9869
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Nomen Nescio » Do 3. Aug 2017, 21:17

Provokateur hat geschrieben:(03 Aug 2017, 18:15)

Fortschritt aufhalten hat noch nie wirklich funktioniert.

doch. denn apparaten werden gebaut mit einer bestimmten lebensdauer. natürlich hat man abweichungen nach oben und nach unten, aber die sind ausnahme. es ist nicht schwierig eine längere lebensdauer zu erreichen beim bau. da kommt aber die wirtschaft und sagt NEIN. und so wird fortschritt gehemmt.

warum gibt es noch immer nicht die neue antibiotika, wonach so gesehnt wird? nicht profitabel.
geld spielt da die wichtigste rolle.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9869
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Nomen Nescio » Do 3. Aug 2017, 21:18

John Galt hat geschrieben:(03 Aug 2017, 19:43)

Traurig ist eher, wie die ganzen Ethik- und Theologieheinis meinen, der Zufall wäre heilig und der böse Mensch dürfte nichts daran ändern.

Zeigt mal wieder deutlich wie hinterwäldlerisch diese verkappten Kreationisten sind.

du hast überhaupt nicht verstanden warum ich dagegen bin. AUCH wissenschaftlich.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2252
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon BingoBurner » Do 3. Aug 2017, 22:38

Na dann wollen wir mal ........
Was ist Crispr ?

Wie schon geschrieben nichts neues.
Was ist daran so gefährlich ?

Wollt Ihr blaue Augen ausrotten ?

Kein Problem.

Wollt ihr Frauen unter 170cm ausrotten ?

Kein Problem.

Männer unter 195cm ausrotten ?

Kein Poblem.

Aber dont panic normalerweise hat sich die Evolution bzw. Mutter Natur da immer "schützend" dazwischen geschaltet.
Mit Cirspr lässt sich die Evolution sprichwörtlich aufs Kreuz legen.....(Gendrift/shift)....ausschalten.
Und zwar für jeden der einen Chemie-Baukausten hat.

Kranken Menschen helfen.....dagegen spricht rein gar nichts um sie von Ihren Leiden zu erlösen.
Aber es geht eben auch in die andere Richtung.

Hatte jemand von euch schon mal Karies ?
Natürlich.

Die Idee war mal gut. Stechmücken die Malaria übertagen durch Selektion so verändern das Sie es nicht mehr können.
Was daraus geworden ist passiert gerade jetzt.


Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14536
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon John Galt » Do 3. Aug 2017, 23:07

Nomen Nescio hat geschrieben:(03 Aug 2017, 22:18)

du hast überhaupt nicht verstanden warum ich dagegen bin. AUCH wissenschaftlich.


Wissenschaftlich kam von dir überhaupt nichts.

Es ist immer das gleiche:
- Mimimi meine Schöpfung
- Arme können sich das nicht leisten
- EUGENIK

gemacht wird es trotzdem.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4551
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon unity in diversity » Fr 4. Aug 2017, 01:24

John Galt hat geschrieben:(04 Aug 2017, 00:07)

Wissenschaftlich kam von dir überhaupt nichts.

Es ist immer das gleiche:
- Mimimi meine Schöpfung
- Arme können sich das nicht leisten
- EUGENIK

gemacht wird es trotzdem.

Forschung kostet Geld, welches wieder reinkommen muß, sonst macht keiner was.
Außerdem formiert sich zu allem eine Gegenlobby, mit der man rechnen muß.
Wer im freien Spiel der Kräfte gewinnt, kann man, durch die Wahl von „geeigneten“ Rahmenbedingungen, beeinflussen.
Mein Beispiel:

Die Derivate werden zunächst auf einer Insel kontrolliert ausgesetzt und man fertigt Langfriststudien an.
Besucher zahlen Eintritt, um Teil der Langfriststudien zu werden.
Es gibt Tages-, Wochen-, Monats- und Dauerkarten.
Das technische Personal ist ebenfalls in die Langfriststudien einbezogen.
Bewirb dich noch heute.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9869
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 4. Aug 2017, 05:38

John Galt hat geschrieben:(04 Aug 2017, 00:07)

Wissenschaftlich kam von dir überhaupt nichts.

Es ist immer das gleiche:
- Mimimi meine Schöpfung
- Arme können sich das nicht leisten
- EUGENIK

gemacht wird es trotzdem.

du weißt offensichtlich nicht einmal was bedeutet «spezializiert« sein. ein sehr bekianntes begriff in der paleontologie und biologie.

über die schöpfung sagte ich nichts. und inhaltlich über »eugenik« und »nicht so reich« sagtest du eigentlich nichts wertvolles.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
elmore
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34
Benutzertitel: Scheues Rehlein

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon elmore » Fr 4. Aug 2017, 09:48



Deine Feststellung, dass der techn. Fortschritt, also das, was einfach wissenschaftlich/technisch möglich sein wird, irgendwann auch angewendet werden wird,
ist sicher richtig. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis irgendwelche ethische Schranken fallen, so sie weltweit überhaupt gleichlautend je existieren sollten.

Bezogen auf Genforschung bzw. die sich immer weiter entwickelnden Fähigkeiten des Menschen, sein eigenes Ergut zu verändern (im positiv verstandenen Sinn,
leider wird es dadurch auch die Option geben, es für andere Zwecke zu "optimieren" z.B. the universal soldier) stellt sich die Frage eher so, ob der natürliche Weg einer Kindszeugung
irgendwann einfach altmodisch und "unverantwortlich" sein wird, weil man die Gendefekte wie in dem angesprochenen Fall ja nur beheben kann, wenn
man künstliche Befruchtung als Fortpflanzungsmethode benutzt. Zumindest verstehe ich die momentanen Erbebnisse der Forschungen dahingehend,
dass es nicht möglich ist, bei bereits bestehenden Gendefekten - wie Erbkrankheiten - diese aus dem Vater oder der Mutter prophylaktisch zu eliminieren,
um damit diese Gen- bzw. DNA-Reparaturen auch für den natürlichen Weg der Reproduktion positiv wirkend (im Sinne optimierter "Menschenkinder" ) zu ermöglichen.

Andererseits ist es ja bisher ein Vorzug der Natur, der Evolution gewesen, solche Eigenschaften, wie körperlich widerstandsfähige, "sportliche" und durchsetzungsfähige
Reproduktion sicherzustellen. Die Qualitätsauslese der Frau sorgt ja nicht zuletzt bis heute weltweit für einen ganz passablen Intelligenz- und körperlichen Robustheitsdurchschnitt.
Ich finde, auch wenn ich weder gesetzl. Verbote oder ethisch tabuisierenden Bann für sinnlos und realitätsfremd halte, mit dem bisherigen Stand der Menschheitsentwicklung
kann man insgesamt doch recht zufrieden sein. No need for designed human beings…

Und vielleicht noch dies: Trotz der mittlerweile enormen Möglichkeiten, auf "künstlich" beschrittenen Wegen menschliche Reproduktion zu erreichen, ist es nur
eine Nischentechnik. Den Lauf der Evolution und den von ihr initiierten üblichen Weg der menschlichen Reproduktion hat das bisher in der Summe aller
neu entstehenden oder entstandenen Menschen wenig beeinflusst. Dass heisst, das Zufallsprinzip, die Laune der Evolution, dürfte noch ziemlich lange
dominant sein.

Kennt jemand das Verhältnis (weltweit) zwischen natürlich gezeugten Menschen und jenen neuen Erdenbürgern und -bürgerinnen, die durch künstliche
Befruchtungen entstanden? - Gibt es dazu überhaupt schon Zahlen?
Ein Fröschlein sitzt auf dem Kopf von Erdogan.
"Fröschlein, wie geht es dir?" - "Bis auf das Geschwür an meinem Arsch ganz gut", erwiderte dieses.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2252
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon BingoBurner » Fr 4. Aug 2017, 10:37

elmore hat geschrieben:(04 Aug 2017, 10:48)



Kennt jemand das Verhältnis (weltweit) zwischen natürlich gezeugten Menschen und jenen neuen Erdenbürgern und -bürgerinnen, die durch künstliche
Befruchtungen entstanden? - Gibt es dazu überhaupt schon Zahlen?




"Erbkrankheiten entfernen – noch vor der Geburt

Im Reagenzglas schufen die Wissenschaftler künstlich gesunde Embryonen, die einen Gendefekt enthalten hätten, wären sie natürlich entstanden (Nature: Hong Ma et al., 2017). Nie zuvor war das so fehlerfrei gelungen. Hätte man diese Embryonen nicht nach knapp fünf Tagen – in einer Phase also, in der sie aus 64 bis 128 Zellen bestanden – im Labor abgetötet, sondern in die Gebärmutter einer Frau eingepflanzt, wären vielleicht lebensfähige Föten herangereift. Sie hätten ohne die sonst unheilbare, mitunter lebensbedrohliche Herzmuskelschwäche geboren werden können. Allerdings ist nur schwer vorherzusagen, ob und wann die Kinder, die die Mutation tragen, die Krankheit wirklich entwickelt hätten."

ZON kann ich in dieser Hinsicht nur empfehlen...http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/20 ... igner-baby

Aber wir sind mehr als die Summe unserer Gene. Und das kein philo. Gequatsche. Den wir wachsen. So einfach ist das letztlich. Da führt kein Weg dran vorbei.

Es gibt kein Gen für das Schicksal !!!!!!!!!!!! :



Den noch..............zehn Finger.......zehn Zehn........die Zeiten sind vorbei

Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
elmore
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34
Benutzertitel: Scheues Rehlein

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon elmore » Fr 4. Aug 2017, 11:26

BingoBurner hat geschrieben:(04 Aug 2017, 11:37)

"Erbkrankheiten entfernen – noch vor der Geburt
...
ZON kann ich in dieser Hinsicht nur empfehlen...http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/20 ... igner-baby

Aber wir sind mehr als die Summe unserer Gene. Und das kein philo. Gequatsche. Den wir wachsen. So einfach ist das letztlich. Da führt kein Weg dran vorbei.

Es gibt kein Gen für das Schicksal !!!!!!!!!!!! :
...
youtube-movie links


Du zitierst mich mit einer Frage, ohne sie auch nur ansatzweise zu beantworten. Den Rest, den du hierzu als Antwort einstelltest,
hättest du dir sparen können. Die Fakten, die auch der ZON-Artikel beschreibt, sind bereits bekannt. Auch mir.
Ansonsten wäre es schön, wenn du nicht nur auf die Errungenschaften bezüglich der neuesten gentechnischen Möglichkeiten
z.B. zu dieser nunmehr gelungen Genscheren-Erfolgsstory eingehen würdest und welche Folgen oder Auswirkungen
überhaupt - bei aller Euphorie - vor allem für die menschliche Fortpflanzung daraus in der Zukunft entstehen werden oder
können.

Stichwort, wie relevant diese gentechnischen Eingriffe insgesamt für das gesamte Reproduktionspotenzial der Menschheit sein wird.
Und welche Auswirkungen für den überwiegend - ohne jedes medizinisch gecheckte Vorwissen - erfolgenden Vermehrungsvorgang der Menschheit,
den man Zeugung oder auch Vögeln oder Schnackseln nennt, das haben kann oder wird…

Was glaubst du, wie hoch ist der Prozentsatz (weltweit) aller fortpflanzungsfähigen Menschen (Männer und Frauen) überhaupt davon
Kenntnis haben oder erlangen, dass sie Gendefekte oder gentechnisch behebbare Genhandicaps haben?
Und wie hoch wird dieser Anteil sein? An sog. Genhandicaps, welcher Art auch immer? (Es geht ja nicht nur um die Behebung
von Erbkrankheiten, sondern auch die Veranlagung von Allergien usw.).

Und wieviel von den Gen-Handicaps hat die Wissenschaft bereits entdeckt?

Weiter in die Zukunft blickend und in der vielleicht jetzt noch futuristischen Annahme, die Menschen bzw. die Wissenschaft
werde irgendwann sämtliche Handicaps, die durch Genreparatur behoben werden können, entdeckt und nachgewiesen haben:

Was wird dann sein? - Geht die Menschheit dann tatsächlich einer traumhaften Zukunft entgegen?

Mit weltweit Datenbanken des kompletten menschlichen Genpools und zwangsweiser Untersuchung jedes fortpflanzungsfähigen
Menschen auf etwaige Gendefekte. Und wie hoch wird der Anteil am gesamten Genpool der Menschheit sein? - Und damit
jener Teil fortpflanzungsfähiger Menschen, die auf natürlichem Weg keine Kinder zeugen sollten oder gar nicht mehr dürfen?
Weil nur die Genreparatur vorher und ausserhalb des menschlichen Körpers diese Ausschaltung bzw. Behebung von
Gendefekten sicherstellt oder möglich macht.

Ist das die schöne neue Welt? :aldus huxley:
Ein Fröschlein sitzt auf dem Kopf von Erdogan.
"Fröschlein, wie geht es dir?" - "Bis auf das Geschwür an meinem Arsch ganz gut", erwiderte dieses.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2252
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon BingoBurner » Fr 4. Aug 2017, 15:15

elmore hat geschrieben:(04 Aug 2017, 12:26)


Ansonsten wäre es schön, wenn du nicht nur auf die Errungenschaften bezüglich der neuesten gentechnischen Möglichkeiten
z.B. zu dieser nunmehr gelungen Genscheren-Erfolgsstory eingehen würdest und welche Folgen oder Auswirkungen
überhaupt - bei aller Euphorie - vor allem für die menschliche Fortpflanzung daraus in der Zukunft entstehen werden oder
können.


Ganz ruhig, genau das steht da doch. Bzw. genau das habe ich doch schon beschrieben.
(Ich) schreibe es mal etwas provokanter :

""Was spricht gegen intelligente, kreative, heterosexuelle Nachkommen?"

http://www.zeit.de/wissen/2016-06/crisp ... en/seite-3

Crispr ist billig, leicht verständlich weil ein Verfahren benutzt wird was z.b. Bakterien die du im deinen Körper hast so oder so machen.
Oder anderes Viren schleusen ihre DNA in Körperzellen ein. Wo wir beim Gendrift wären.
Sowas ist im Labor möglich aber sehr teuer......klar soweit ?

Damit kann das jeder Hans und Franz in seiner Garage machen.
Gefahren ? Eine Menge........hab ich aber schon geschrieben.........

Willst du keine Menschen mehr mit blauen Augen.............das ist machbar.

Möglichkeiten ? Im Grunde unbegrenzt.

"Welche ethischen Bedenken gibt es gegen die Vermischung menschlicher und tierischer Gene, Zellen
und Gewebe zu Forschungszwecken? Diese Frage war Thema einer international besetzten öffentlichen
Anhörung des Deutschen Ethikrates am 25. Februar 2010."

Schau mal auf das Datum......http://www.ethikrat.org/dateien/pdf/infobrief-01-10.pdf

Die Büchse ist geöffnet. Und glaube ja nicht das andere Länder auf diesen Planeten großartig über ethische Bedenken lamentieren.

Ich kenne das von Klimawandel. Jahr für Jahr halten Forscher ihre Flagge hoch und schreien Leute wir haben hier ein Problem. Es wird kommen.
Wir brauchen eine Debatte wie wir damit umgehen.
Und Jahr für Jahr gerät es in Vergessenheit.

Und auch bei deinen Kommentar sehe ich das. Im Grunde habe ich schon alles beantwortet was du hinterfragst.
Ok im Groben zu gegeben......aber soll ich jetzt hier eine Vorlesung halten oder was ?


EDIT

1. Wenn du meinst ich schreibe an dir vorbei, ok. Dann stelle präzise Fragen für eine Antwort. Woher soll ich wissen was du weißt bzw. meinst verstanden zu haben.
2. Wenn du meinst ich habe eh keine Ahnung brechen wir das hier einfach ab und alles ist gut, ok ?
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
elmore
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34
Benutzertitel: Scheues Rehlein

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon elmore » Fr 4. Aug 2017, 16:27

BingoBurner hat geschrieben:(04 Aug 2017, 16:15)

"Was spricht gegen intelligente, kreative, heterosexuelle Nachkommen?"


Ich denke, du hast den Kontext meines Beitrags nicht oder falsch verstanden.
Wie du auf obige Frage kommst, erschließt sich mir nicht. Ich hatte nichts dergleichen behauptet
oder dagegen gesprochen…ausser der Feststellung, dass die Evolution bisher
in Summa auf die gesamte Menschheit bezogen recht passable - und ich präzisiere hier extra für dich nochmals,
teils sogar sehr intelligente, kreative - Nachkommen hervorbrachte. Und so wie ich das sehe, auch in ausreichender Zahl, auf die gesamte
Menschheit bezogen. Und wenn dir dabei auch noch sehr wichtig ist, dass die alle heterosexuell sein müssen, bittschön, dann auch das.
Wir werden dann ja sehen, ob die Evolution beledigt sein wird, wenn Homosexualität ausstirbt oder auch andere sexuellen Orientierungen.
Und damit der sehnliche Wunsch so mancher in Erfüllung geht. ;)

Meine Fragen waren allerdings weitergehend und dabei sind diese Ergebnisse dieser Genschere,
die da von dir in der ZEIT so gefeiert wurde oder auch andere in dieser Richtung bald realisierbaren
Ergebnisse hinsichtlich Gentechnik am oder mit dem menschlichen Genom, nur der Anfang.
Lies dir nochmals durch, was ich dazu schrieb…

Die Feststellung, dass angeblich dann jedermann in der Garage Gentechnik anwenden könne,
halte ich für etwas steil…als realisierbare Zukunft. Sozusagen Heimwerker Gentechnik für jedermann
aus dem Baumarkt…Naja, du bist hier der "Wissenschaftler". ;)

Wenn das so einfach ist oder irgendwann sein wird,
möchte ich mir diese Menschheit in Zukunft nicht unbedingt so gerne vorstellen.
Da ist mir das Zufallsprinzip der bisherigen Evolution bedeutend sympathischer. Sofern ich die Wahl hätte. Was eher unwahrscheinlich ist.
Aber nicht deshalb, weil ich derlei Gentechnik per se ablehnen würde.
Keine Ahnung, ob du begreifst (oder begreifen willst?), was ich damit meine. Ist auch egal...


BingoBurner hat geschrieben:1. Wenn du meinst ich schreibe an dir vorbei, ok. Dann stelle präzise Fragen für eine Antwort. Woher soll ich wissen was du weißt bzw. meinst verstanden zu haben.

Ja, in gewisser Weise ist das zutreffend. Präzise Fragen hatte ich gestellt, genügend. Allerdings bist du genau darauf nicht eingegangen…

BingoBurner hat geschrieben:2. Wenn du meinst ich habe eh keine Ahnung brechen wir das hier einfach ab und alles ist gut, ok ?

Habe oder hatte ich irgendwo anklingen lassen, du hättest keine Ahnung? Nein! Was soll dieses Mimimi-Gehabe?

Falls du damit deine Youtube-Movies meintest…diese halte ich in der Tat für wenig beweiskräftig.

movie ist Film - fiction - ja auch science fiction - Letztere kann durchaus in der grundsätzlichen Vorausschau
der Welt der Zukunft nah dran sein, muss aber nicht. In wieweit das dann tatsächlich wissenschaftlich seriöse
Realität darstellt oder doch nicht, kann leider erst die Zukunft im Rückblick zeigen und belegen.
Ein Fröschlein sitzt auf dem Kopf von Erdogan.
"Fröschlein, wie geht es dir?" - "Bis auf das Geschwür an meinem Arsch ganz gut", erwiderte dieses.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2252
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon BingoBurner » Fr 4. Aug 2017, 18:05

elmore hat geschrieben:(04 Aug 2017, 17:27)


Die Feststellung, dass angeblich dann jedermann in der Garage Gentechnik anwenden könne,
halte ich für etwas steil…als realisierbare Zukunft. Sozusagen Heimwerker Gentechnik für jedermann
aus dem Baumarkt…Naja, du bist hier der "Wissenschaftler". ;)


Pass auf, falls ich pampig rüberkam. Das tut mir leid.
Aber du irrst dich.

Genau wie im Baumarkt funktioniert das. Jetzt schon.
By the way ich bin kein Genetiker.

Und Evolution ist total Fehler anfällig bzw. ganz und gar nicht perfekt !
Darwin..........80 Prozent der Arten sterben aus um Platz zu machen für neue Arten.
Das ist Evolution.

Du willst eine Meinung von mir dazu ? Ich habe keine. Ich weiß es auch nicht.

Es gibt Menschen die werden krank geboren. Nimm meinetwegen Blutgerinnung. Die müssen Ihr Leben lang Marcumar nehmen.
Wenn man ihnen dies nehmen könnte.......was spricht dagegen ?
Nur und genau das findest unter anderen bei ZON der Mist geht auch in die andere Richtung. Waffe z.b.

Und die Evolution austricken ? Das geht schon lange. Aber wie soll ich dir das in drei Sätzen erklären ?

Sagen wir mal so, per Gendrift ist es möglich bestimmte Sequenzen des Genoms stetig............STETIG........an die Nachkommen weiter zu geben.
Das klingt erstmal harmlos. Ist es aber defacto ganz und gar nicht.

Du wirst ja eine Mama und einen Papa haben. Aber du bist eben keine 1/1 Kopie von denen.
Das ist Evolution. Und genau das kann man ausschalten. Genau das ist die Scheiße. Keine Mulitikulturen mehr sondern wenn du willst einfach Monokultur per Knopfdruck.

Anders kann ich das nicht so kurz erklären.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2252
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon BingoBurner » Fr 4. Aug 2017, 18:50

Wer hat die Grizzly getötet ?

Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42161
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon frems » Fr 4. Aug 2017, 20:33

John Galt hat geschrieben:(04 Aug 2017, 00:07)

Wissenschaftlich kam von dir überhaupt nichts.

Es ist immer das gleiche:
- Mimimi meine Schöpfung
- Arme können sich das nicht leisten
- EUGENIK

gemacht wird es trotzdem.

Du hast Ableismus vergessen.

Die „schreckliche Krankheit“, vor der Mitalipov in diesem Fall „die Kinder schützen“ will, ist eine genetisch vererbbare Herzmuskelschwäche, deren Hauptauswirkung eine Einschränkung der Belastbarkeit des Herzens ist. Leistungssport sollten die Betroffenen besser nicht betreiben. Aber wie schrecklich ist das? Hier beginnt ein Problem, das nichts mit den Techniken an sich zu tun hat: Wann wird ein solcher Diskurs behindertenfeindlich und ableistisch, weil er suggeriert, dass eigentlich jede „Erbkrankheit“ „schrecklich“ ist und vermieden werden sollte?

http://taz.de/Gentechnik-gegen-Erbkrankheiten/!5432390/
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9869
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 4. Aug 2017, 21:01

als iich studierte, lernte ich daß jedes mensch ± 6 mutationen des elterlichen teils zeigt. inzwischen (das hörte ich vor einigen tagen :D ) ist die zahl 40. vermutlich wird diese 40, wenn DNA noch detaillierter entschlüsselt wird, noch größer werden.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
elmore
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34
Benutzertitel: Scheues Rehlein

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon elmore » Sa 5. Aug 2017, 03:02

BingoBurner hat geschrieben:(04 Aug 2017, 19:05)

a)Pass auf, falls ich pampig rüberkam. Das tut mir leid.
Aber du irrst dich.

b)Genau wie im Baumarkt funktioniert das. Jetzt schon.
By the way ich bin kein Genetiker.


a) nein, nicht pampig. Ich fand es eher etwas überempfindlich. Aber das nur nebenher.
Und es soll auch keine Kritik sein. Was mich betrifft, erledigt und ab in die Würmerkiste. ;)


b) auch wenn du kein Gentechniker bist, scheinst du zumindest genau zu wissen, wovon du da
sprichst = dass es total einfach ist oder bald sein wird, und so gut wie für jedermann, also Laien
machbar, die hier angesprochene Genschere anzuwenden, mit der dieser Wissenschaftler
ein defektes Gen reparierte und dann via künstlicher Befruchtung die Eizelle zwar nicht
eine Frau eingesetzt wurde, aber das letztlich die Konsequenz gewesen wäre:
ein Kind zu "erzielen", das das Genhandicap einer bestimmten Erbkrankheit nicht (mehr) gehabt hätte.
Soviel ich verstand, ist das auch deshalb unterblieben, weil die Einpflanzung einer solchen Eizelle
auch in den USA, dem Forschungsstandort des Wissenschaftlers, verboten ist. In D sowieso.

Persönlich glaube ich, bzw. das ist meine Prognose, dass diese Verbote oder Tabus irgendwann fallen werden.

BingoBurner hat geschrieben:[

Und Evolution ist total Fehler anfällig bzw. ganz und gar nicht perfekt !
Darwin..........80 Prozent der Arten sterben aus um Platz zu machen für neue Arten.
Das ist Evolution.

Du willst eine Meinung von mir dazu ? Ich habe keine. Ich weiß es auch nicht.

Ich habe nie behauptet, dass die Evolution, hier hinsichtlich der Reproduktion und Fortpflanzung
der Spezies homo sapiens sapiens perfekt ist oder je gewesen sei.
Allerdings ist es ca. 7-Mrd.-facher Fakt, dass die Spezies (Art) homo sapiens alles andere als vom Austerben bedroht wäre.
Trotz Fehleranfälligkeit und Nicht-Perfektion der Evolution, wie du das beschreibst.

Und ja, bezüglich der Fehler bzw. Handicaps, die Menschen einfach vererbt bekommen, teils mit wirklich
schlimmen lebenslangen Beschwernissen, ist es keine Frage, dass man hinsichtlich dieses Aspektes
der Menschheit natürlich wünschen möchte, dass sie das per Gentechnik ändern könne.
Und vielleicht auch, dass generell neue bahnbrechende medizinische Forschungsergebnisse
nicht nur Gendefekte beheben können, sondern auch sog. Geißel der Menschheit wie HIV oder Krebs,
oder auch generell gefährliche Erkrankungen geheilt oder wenigstens nicht mehr weitervererbt werden können.

Andererseits ist es durchaus einer näheren Diskussion wert, bestimmte - medizinisch angeblich zwingende -
Handicaps mit gesunder Skepsis hinsichtlich ihrer tatsächlichen Notwendigkeit bzw. faktischen Aussagekraft
zu betrachten:
Eine mir mal sehr nahegestanden habende Frau, die gottseidank noch putzmunter und gesund ist,
hatte sehr viele, in meinen Augen, liebenswerte Leberflecken, besonders an ihrem schönen, langen und geraden
Rücken. Zwei davon verfärbten sich und wurden untersucht, waren nicht bösartig, dennoch hielt man es vorsorglich
für angebracht, diese zu entfernen. So ihr Hautarzt. Das man allerdings auch empfahl, wegen der Gefahr
möglicher bösartiger Hautkarzinome, die aufgrund ihrer "vorhandenen Veranlagung" (der vielen kleinen lustigen Leberflecken)
es vernünftig und angebracht sei, aus medizinischer Sicht, ihr die alle prophylaktisch wegzuschneiden,
war dann schon sehr fragwürdig. Letztlich war sie sehr verunsichert und ich war der böse Finger, der sie aufstachelte,
dies auf keinen Fall zu tun: "Der Hautarzt hat nicht mehr alle Tassen im Schrank".
Eine zweite, fachärtzliche Gegenmeinung kam dann zur Feststellung:
"Der hat die Brustwarzen vergessen…" = Selbstverständlich NICHT machen.

Und weil ich gerade bei diesem Thema bin. Es ist schon einige Zeit her, da hat irgendein Forscher "bewiesen" (??), dessen Name
mir entfallen ist, dass Brustkrebs bei Frauen vererbbar sei, ein Gendefekt. Dessen tödliche Gefahr man aber durch
prophylaktische Entfernung der Brüste vermeiden könne. Er empfahl in jenen Fällen, wo sich generationenübergreifend
Brustkrebs feststellen lässt, einer Mutter ernsthaft, ihre 17-jährige, gesunde Tochter zu überreden, sich ihre Brüste
vorsorglich wegschneiden zu lassen, weil sie ganz sicher irgendwann Brustkrebs bekommen werde.
Die Mutter war angeblich dafür. Die Tochter nicht.

Alles nicht so einfach. Medizinische Fortschritte sind gut und wünschenswert. Und es war durchaus ein
Fortschritt in der Menschheit bzw. dessen Fortpflanzung, dass Frauen nicht mehr an Kindbettfieber elend verrecken mussten,
nur weil sich damals noch - die Herren - Mediziner ihre Hände … Egal.


BingoBurner hat geschrieben:(04 Aug 2017, 19:05)

Es gibt Menschen die werden krank geboren. Nimm meinetwegen Blutgerinnung. Die müssen Ihr Leben lang Marcumar nehmen.
Wenn man ihnen dies nehmen könnte.......was spricht dagegen ?


Nur und genau das findest unter anderen bei ZON der Mist geht auch in die andere Richtung. Waffe z.b.

Ich fürchte, das ist ein weiteres Missverständnis bzw. interpretierst du da in meine Sicht der Dinge etwas hinein,
(= ich sei gegen solche Heilungschancenn). Es spricht nichts dagegen. Meine Mutter lehnte allerdings
die ärztlicherseits angeblich bei ihr dringend angeratene Einnahme von Marcumar mehr als vierzig Jahre lang stets ab, und wurde fast 98
damit. Gesund, mobil und geistig frisch. Nur den Oberschenkelhalsbruch überlebte sie dann nicht mehr.
Was aber nicht an der Verweigerung der Marcumareinnahme lag. Ich will damit aber beileibe nicht Marcumar et. alt. "verdammen", oder
als nicht sinnvoll bewerten. Es war ihre Entscheidung, zu der sie selbstbestimmt auch stand.
"Ich nehme mein ASS 100 und das muss reichen. Punkt." Und damit vielleicht nur viel Glück hatte.
Marcumar hat natürlich durchaus auch Folgen und Einschränkungen, die nicht ohne sind.

Ja, also her mit der Genreparatur, die Marcumar überflüssig macht. Sofort! Gerne und jederzeit!



BingoBurner hat geschrieben:(04 Aug 2017, 19:05)

Sagen wir mal so, per Gendrift ist es möglich bestimmte Sequenzen des Genoms stetig............STETIG........an die Nachkommen weiter zu geben.
Das klingt erstmal harmlos. Ist es aber defacto ganz und gar nicht.

Du wirst ja eine Mama und einen Papa haben. Aber du bist eben keine 1/1 Kopie von denen.
Das ist Evolution. Und genau das kann man ausschalten. Genau das ist die Scheiße. Keine Mulitikulturen mehr sondern wenn du willst einfach Monokultur per Knopfdruck.

Anders kann ich das nicht so kurz erklären.

Es gab ja schon den Klon dieses Schafes "Dolly"?

Heisst das, du bist beim Thema Gentechnik, speziell im Bereich der menschlichen Reproduktion und der Chancen und Risiken
der gentechnischen Veränderungsmöglichkeiten des menschlichen Genoms auch durchaus zwiegespalten?
Dann würde ich dir nicht widersprechen wollen: Eine Medaille hat üblicherweise zwei Seiten. Auch eine unangenehme Kehrseite.


btw: Man kann der Evolution nur danken, dass ich keine 1/1-Kopie meiner spätgebährenden Mutter oder meines frühverstorbenen Vaters bin.
Im letzteren Fall wäre ich wohl längst Fischfutter. :D :D
Ein Fröschlein sitzt auf dem Kopf von Erdogan.
"Fröschlein, wie geht es dir?" - "Bis auf das Geschwür an meinem Arsch ganz gut", erwiderte dieses.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9869
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 5. Aug 2017, 06:16

pfui, laien die über sachen reden wovon sie absolut keine ahnung haben.

marcumar ist ein blutverdünnungsmittel. es sorgt dafür, daß das blut nicht so schnell gerinnt.
bei menschen mit hämophilie ist die blutverdünnungsfaktor (welche denn auch, denn es ist ein komplizierter cascadeprozeß) abwesend. da fließt also das blut reichtlich.

stattdessen muß man also blutgerinnungsmittel einspritzen, sowie vitamin K.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Nathan » Sa 5. Aug 2017, 06:54

Nomen Nescio hat geschrieben:(05 Aug 2017, 07:16)

pfui, laien die über sachen reden wovon sie absolut keine ahnung haben.

marcumar ist ein blutverdünnungsmittel. es sorgt dafür, daß das blut nicht so schnell gerinnt.
bei menschen mit hämophilie ist die blutverdünnungsfaktor (welche denn auch, denn es ist ein komplizierter cascadeprozeß) abwesend. da fließt also das blut reichtlich.

stattdessen muß man also blutgerinnungsmittel einspritzen, sowie vitamin K.

:thumbup: Schlimmer als selbst ernannte Geschichtsforscher sind selbsternannte Mediziner. Trauen kann man nur Kraft Geburt ernannten Holländern und Bayern. Oranje boven! Was für tolle Fußballmädchen!
Benutzeravatar
elmore
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34
Benutzertitel: Scheues Rehlein

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon elmore » Sa 5. Aug 2017, 11:34

Nomen Nescio hat geschrieben:(05 Aug 2017, 07:16)

pfui, laien die über sachen reden wovon sie absolut keine ahnung haben.

marcumar ist ein blutverdünnungsmittel. es sorgt dafür, daß das blut nicht so schnell gerinnt.
bei menschen mit hämophilie ist die blutverdünnungsfaktor (welche denn auch, denn es ist ein komplizierter cascadeprozeß) abwesend. da fließt also das blut reichtlich.

stattdessen muß man also blutgerinnungsmittel einspritzen, sowie vitamin K.


Du meinst wohl, das war mir oder meiner Mutter nicht bekannt? Genau aus dem blutverdünnenden Grund wurde
ihr von Ärzten, allerdings deutschen, Marcumar dringend zur Einnahme empfohlen…
Nur soviel zu deinem Kommentar und ohne diese persönliche Geschichte weiter ausdehnen zu wollen...
Ein Fröschlein sitzt auf dem Kopf von Erdogan.
"Fröschlein, wie geht es dir?" - "Bis auf das Geschwür an meinem Arsch ganz gut", erwiderte dieses.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast