Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11411
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Provokateur » Mi 2. Aug 2017, 21:31

Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9873
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Nomen Nescio » Do 3. Aug 2017, 06:31

es gibt es sehr kleines wesen, eine mikrobe (name vergessen). das wurde auf raumflügen mitgenommen um zu sehen was der raum (strahlung und kälte) für einfluß hatten. einmal zurück auf erde zeigte sich daß es nur einen sehr geringen effekt hatte, denn daß die meiste mikroben weiterlebten und sich ruhig vermehrten.
in einem lab wurde eine probe vergessen, und die blieb unter kryo-umständen bewahrt. kürzlich wurde die probe entdeckt und enttaut. und noch immder gab es da akrive mikroben. jetzt utersucht man DNA/RNA dieser mikrobe, denn was ist es wodurch das möglich ist.
es sind zwei getrennte mechanismen, das ist sicher. das erste sorgt dafür daß wenn es zu kalt wird, das wasser in den zellen ersetzt wird durch ein eiweiß. so künnen die wände nicht kaputt frieren. das zweit ist ein mechanismus wodurch DNA/RNA auch nach der reproduktion noch aktiv kontrolliert und repariert wird.

für menschen ist dies interessant, denn es gibt eine möglichkeit um es sofort zu benützen. jetzt haben impfungsstoffe nur eine begrenzte verwendungszeit. durch diese stoffen könnte das verlängert werden.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11411
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Provokateur » Do 3. Aug 2017, 06:35

Nomen Nescio hat geschrieben:(03 Aug 2017, 07:31)

es gibt es sehr kleines wesen, eine mikrobe (name vergessen). das wurde auf raumflügen mitgenommen um zu sehen was der raum (strahlung und kälte) für einfluß hatten. einmal zurück auf erde zeigte sich daß es nur einen sehr geringen effekt hatte, denn daß die meiste mikroben weiterlebten und sich ruhig vermehrten.
in einem lab wurde eine probe vergessen, und die blieb unter kryo-umständen bewahrt. kürzlich wurde die probe entdeckt und enttaut. und noch immder gab es da akrive mikroben. jetzt utersucht man DNA/RNA dieser mikrobe, denn was ist es wodurch das möglich ist.
es sind zwei getrennte mechanismen, das ist sicher. das erste sorgt dafür daß wenn es zu kalt wird, das wasser in den zellen ersetzt wird durch ein eiweiß. so künnen die wände nicht kaputt frieren. das zweit ist ein mechanismus wodurch DNA/RNA auch nach der reproduktion noch aktiv kontrolliert und repariert wird.

für menschen ist dies interessant, denn es gibt eine möglichkeit um es sofort zu benützen. jetzt haben impfungsstoffe nur eine begrenzte verwendungszeit. durch diese stoffen könnte das verlängert werden.


Du meinst wahrscheinlich das Bärtierchen, Tardigrada.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9873
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Nomen Nescio » Do 3. Aug 2017, 06:40

Provokateur hat geschrieben:(03 Aug 2017, 07:35)

Du meinst wahrscheinlich das Bärtierchen, Tardigrada.

stimmt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1475
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon watisdatdenn? » Do 3. Aug 2017, 06:54


Keine Sorge in Deutschland wird das nicht so schnell kommen.
Meine Frau hat das studiert und findet hier keine Arbeit in dem Bereich.
Andere Länder werden hier voranschreiten und wir werden irgendwann hinterherlaufen aber nicht an der Spitze sein.

Was ich letztens beim Arzt gelesen habe: Wir sind eine der wenigen Tierarten, welche selbst kein vitamin c produzieren, sondern über Nahrung aufnehmen müssen. Das wäre für mich ein toller Anwendungsfall für gentechnische Veränderung auch über Generationen hinweg.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9873
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Nomen Nescio » Do 3. Aug 2017, 09:01

watisdatdenn? hat geschrieben:(03 Aug 2017, 07:54)

Wir sind eine der wenigen Tierarten, welche selbst kein vitamin c produzieren, sondern über Nahrung aufnehmen müssen.

daher daß noch immer von mehreren seiten gesagt wird, daß vitamin C kein echtes vitamin ist. denn die mengen davon die wir täglich brauchen sind viel größer als die von »anderen« vitaminen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5329
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon firlefanz11 » Do 3. Aug 2017, 09:17


Ja, un dsofort kommt wiedr das Gejammer der Pseudohumanisten das wäre unmoralisch u. würde den Weg ebnen für Designerbabies... :rolleyes:
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11411
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Provokateur » Do 3. Aug 2017, 09:20

firlefanz11 hat geschrieben:(03 Aug 2017, 10:17)

Ja, un dsofort kommt wiedr das Gejammer der Pseudohumanisten das wäre unmoralisch u. würde den Weg ebnen für Designerbabies... :rolleyes:


Ich finde Designerbabies nicht schlimm. Also jammere ich auch nicht. Wenn man bestimmte Eigenschaften genetisch festlegen kann bzw. bestimmte Krankheiten verhindert, dann ist das eigentlich etwas gutes, was die gesamte Menschheit voranbringt. Immerhin wird dadurch Leid verhindert - die Kinder sind fit und bestens zum Überleben ausgestattet.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5329
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon firlefanz11 » Do 3. Aug 2017, 09:24

Provokateur hat geschrieben:(03 Aug 2017, 10:20)

Ich finde Designerbabies nicht schlimm. Also jammere ich auch nicht. Wenn man bestimmte Eigenschaften genetisch festlegen kann bzw. bestimmte Krankheiten verhindert, dann ist das eigentlich etwas gutes, was die gesamte Menschheit voranbringt. Immerhin wird dadurch Leid verhindert - die Kinder sind fit und bestens zum Überleben ausgestattet.

100% d'accord. Nur leider sehen die in der Minderheit befindlichen Pseudohumanisten das ganz anders aber verschaffen sich wie immer bei extremistischen Minderheiten am lautesten Gehör... :rolleyes:
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9873
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Nomen Nescio » Do 3. Aug 2017, 09:47

firlefanz11 hat geschrieben:(03 Aug 2017, 10:24)

100% d'accord. Nur leider sehen die in der Minderheit befindlichen Pseudohumanisten das ganz anders aber verschaffen sich wie immer bei extremistischen Minderheiten am lautesten Gehör... :rolleyes:

wenn es dabei bliebe, sehen vermutlich nicht viel menschen probleme. nein, die eigentliche beschwerde ist, daß es IMMER menschen geben wird die in der schöpfung eingreifen willen. die am liebsten ein athletischen und superintelligenten kind haben, daß weiter natürlich fehlerfrei sein muß.

und DAS ist n.m.m. tatsächlich nicht zu akzeptieren.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11411
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Provokateur » Do 3. Aug 2017, 09:56

Nomen Nescio hat geschrieben:(03 Aug 2017, 10:47)

und DAS ist n.m.m. tatsächlich nicht zu akzeptieren.


Wenn wir es können....warum nicht?
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9873
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Nomen Nescio » Do 3. Aug 2017, 10:51

Provokateur hat geschrieben:(03 Aug 2017, 10:56)

Wenn wir es können....warum nicht?

himmel, das ist eigentlich ein ethisches problem. ich werde aber versuchen wissenschaftlich zu erklären warum es auch nicht gewünscht ist.

in afrika gibt es ein großes gebiet wo ±35% der einwöhner sichelzellanämie haben. dadurch leben sie kürzer und es gibt noch mehr probleme. dennoch werden noch dauernd kindern geboren mit dieser krankheit. es muß ein grund zu finden sein, warum offensichtlich diese krankheit »bevorzugt« wird.
der gibt es auch: malaria. menschen mit sichelzellanämie bekommen nicht oder nur sehr gering malaria. weil diese krankheit in jenem gebiet endemisch ist, bietet die sichelzelle also einen schütz, die eine normale rote blutzelle nicht bietet.
die menschen dort sind »spezialisiert« (so nennt man das).

kommen wir jetzt zum thema »verbessern von menschen«. so wie wir jetzt sind, sind wir sehr anpassungsfähig. ändert die umwelt, dann ändern wir vermutlich auch. haben wir aber im DNA gepfuscht, dann könnte es sein, daß wir nicht mehr so gut »adaptationsfähig« sind. DAS ist die gefahr.
was passierte mit (super)spezialisierten wesen, davon wissen wir durch aufgrabungen mehr als genug.

aber nochmals, ich bin schon auf ethischen gründe dagegen. denke an die experimenten die während WK II statt fanden. solche »wissenschaftler« gibt es ja immer.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4551
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon unity in diversity » Do 3. Aug 2017, 12:34

Provokateur hat geschrieben:(03 Aug 2017, 10:56)

Wenn wir es können....warum nicht?

Führungskräfte werden immer gebraucht und wenn du ordentlich bezahlst, wird dein Kind perfekt.
Die DNA wird gescannt und alles Verdächtige entfernt, bzw. durch besser geeignete Erbanlagen ersetzt.
Eventuell werden Amphibiensequenzen eingefügt, damit dein Kind für Infrarotkameras unsichtbar wird und seine Hautfarbe verändern kann.
Weitere Wünsche können berücksichtigt werden, gegen Aufpreis.
Das ist gewissermaßen der Weiselfuttersaft, der Könige aus der Masse hervorkehrt.
Kinder anderer Eltern, na ja, irgendwer muß ja auch in Zukunft arbeiten.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5329
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon firlefanz11 » Do 3. Aug 2017, 14:50

Nomen Nescio hat geschrieben:(03 Aug 2017, 11:51)
himmel, das ist eigentlich ein ethisches problem.

Nein, Ethik ist nur ein vorgeschobenes Argument! Es ist mal von reliösen Pseudoargumenten abgesehen wie: "Man darf "Gott" nicht ins Handwerk pfuschen, das ist Sünde!" :rolleyes: schlichtweg ein Problem der ANGST, welche die Leute vor der Vorstellung der Eugenik haben.
- Angst davor der Nachbar könnte ein besseres, schöneres, gesünderes Kind haben als man selbst weil er es sich leisten kann.
- Angst davor sich "minderwertig" zu fühlen gegenüber den optimierten Menschen.
- Angst vor Größenwahn u. Lust auf Macht der optimierten Menschen.
- Angst vor Unterdrückung durch die optimierten Menschen.
- Angst vor Arbeitslosigkeit weil die optimierten Menschen alles besser könnten.

Dabei sollte es eigentlich das Ziel JEDER Eltern sein, für das Kind ein Leben ohne Krankheit, mit besten Leistungen u. grösstmöglichem Intellekt zu erzielen.
Von daher sollten Untersuchung u. ggf. Optimierungen in medizinisch indizierten Fällen auch kostenlos sein.

Mal von dem potenziellen technologischen-, u. zivilisatorischen Sprung abgesehen den man durch mehr Menschen mit höherer Intellenz ( ;) ) erreichen könnte.

Und was Ethik angeht: Sicher darf man behinderte Menschen nicht diskriminieren aber wenn es gar keine Behinderungen mehr gibt, gibts auch niemanden der diskriminiert werden kann.

Das Einzige Argument, dass ich gelten lassen kann ist, dass man nicht weiss ob man sich durch diese Optimiererei nicht andere Gefahren einhandelt.
Man denke an die Überzüchtung von Schäferhunden, die zu 70% HD bekommen...
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9873
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Nomen Nescio » Do 3. Aug 2017, 16:21

firlefanz11 hat geschrieben:(03 Aug 2017, 15:50)

Nein, Ethik ist nur ein vorgeschobenes Argument!

ich habe meine religion keine rolle spielen lassen. für mich gilt sie hier nicht mit. nur ethisch.
wer soll das bekommen? fast sicher derjenige, dessen eltern es zahlen können. da hast du eine ethische beschwerde.
wer darf es nicht bekommen? na, nenn zig religionen, politische richtungen, usw. zweifelsohne wirst du zig menschen finden, die anderen das recht untersagen.
was wenn ein diktator es nur getreuen erlaubt?

dies sind echt ethische probleme. obwohl ich mich nie um dieses thema kümmerte und rein gefühlsmäßig argumentiere, bin ich davon überzeugt nach länger denken zig andere gründe finden zu können warum dies ethisch ist.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5329
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon firlefanz11 » Do 3. Aug 2017, 16:57

Nomen Nescio hat geschrieben:(03 Aug 2017, 17:21)
wer soll das bekommen? fast sicher derjenige, dessen eltern es zahlen können. da hast du eine ethische beschwerde.

Es ist/war schon immer so, dass die welche es sich leisten können/konnten mehr bekamen/-kommen las Andere...

was wenn ein diktator es nur getreuen erlaubt?

Diese Technik wird wohl kaum irgendein Dikator in Bimbambudistan in die Hände bekommen...
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11411
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Provokateur » Do 3. Aug 2017, 17:09

Nomen Nescio hat geschrieben:(03 Aug 2017, 17:21)

ich habe meine religion keine rolle spielen lassen. für mich gilt sie hier nicht mit. nur ethisch.
wer soll das bekommen? fast sicher derjenige, dessen eltern es zahlen können. da hast du eine ethische beschwerde.
wer darf es nicht bekommen? na, nenn zig religionen, politische richtungen, usw. zweifelsohne wirst du zig menschen finden, die anderen das recht untersagen.
was wenn ein diktator es nur getreuen erlaubt?

dies sind echt ethische probleme. obwohl ich mich nie um dieses thema kümmerte und rein gefühlsmäßig argumentiere, bin ich davon überzeugt nach länger denken zig andere gründe finden zu können warum dies ethisch ist.


Ich denke, man muss hier unterteilen: Erbkrankheiten und "gewünschte Eigenschaften".

Erbkrankheiten loszuwerden wäre mMn nicht nur wünschenswert (speziell für die Betroffenen), sondern fast verpflichtend. Man sollte niemanden zwingen, ein Leben in Krankheit führen zu müssen. Zugeich würde es die Kassen freuen: Ein Eingriff am Beginn der Menschwerdung verhindert spätere Kosten. Das dürfte sich in den meisten Fällen rechnen, deswegen sehe ich da kein Problem bei der Kostenübernahme.

Bei den gewünschten Eigenschaften sehe ich das so: Warum sollte ein Kind nicht hochintelligent, athletisch und gut gelaunt sein?
Problematisch ist hier nur: Wir wissen längst nicht, welche Gensequenz welche Folge hat und was unerwünschte Nebenwirkungen sein könnten. Vielleicht werden sich Eltern in Zukunft auch entscheiden müssen: "Ihr Kind könnte ein kraftloser Lachs sein, aber hochintelligent oder aber extrem sportlich, dafür nicht die hellste Kerze auf der Torte."
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4551
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon unity in diversity » Do 3. Aug 2017, 17:10

firlefanz11 hat geschrieben:(03 Aug 2017, 17:57)

Es ist/war schon immer so, dass die welche es sich leisten können/konnten mehr bekamen/-kommen las Andere...


Diese Technik wird wohl kaum irgendein Dikator in Bimbambudistan in die Hände bekommen...

Die genmanipulierte Gruppe will unter sich bleiben und weist ihre Molekularbiologen an, wie oft die Optimierung schief gehen muß, trotz Bezahlung.
Offizielle Begründung, man müsse noch an der Minimierung der Risiken arbeiten.
Oder es wird was zurechtgebastelt, wovor in den Jurassic-Filmen gewarnt wurde.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 4551
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon unity in diversity » Do 3. Aug 2017, 17:13

Provokateur hat geschrieben:(03 Aug 2017, 18:09)

Ich denke, man muss hier unterteilen: Erbkrankheiten und "gewünschte Eigenschaften".

Erbkrankheiten loszuwerden wäre mMn nicht nur wünschenswert (speziell für die Betroffenen), sondern fast verpflichtend. Man sollte niemanden zwingen, ein Leben in Krankheit führen zu müssen. Zugeich würde es die Kassen freuen: Ein Eingriff am Beginn der Menschwerdung verhindert spätere Kosten. Das dürfte sich in den meisten Fällen rechnen, deswegen sehe ich da kein Problem bei der Kostenübernahme.

Bei den gewünschten Eigenschaften sehe ich das so: Warum sollte ein Kind nicht hochintelligent, athletisch und gut gelaunt sein?
Problematisch ist hier nur: Wir wissen längst nicht, welche Gensequenz welche Folge hat und was unerwünschte Nebenwirkungen sein könnten. Vielleicht werden sich Eltern in Zukunft auch entscheiden müssen: "Ihr Kind könnte ein kraftloser Lachs sein, aber hochintelligent oder aber extrem sportlich, dafür nicht die hellste Kerze auf der Torte."

Die Pharmaindustrie wird das sabotieren, weil das ihren Zielen widerspricht
Zuletzt geändert von unity in diversity am Do 3. Aug 2017, 17:15, insgesamt 1-mal geändert.
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den USA)
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11411
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Crispr: Gentechnik für Körper, Seele und Geist

Beitragvon Provokateur » Do 3. Aug 2017, 17:15

unity in diversity hat geschrieben:(03 Aug 2017, 18:13)

Die Pharmaindustrie würde das sabotieren, weil das ihren Zielen widerspricht


Fortschritt aufhalten hat noch nie wirklich funktioniert.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste