Die erste Woche an der Uni

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon Walter Hofer » So 19. Okt 2014, 20:09

Umetarek » So 19. Okt 2014, 20:21 hat geschrieben:Mit zwei Kindern hatte ich nicht die Zeit für sowas und ehrlich gesagt auch nicht die Lust. Der Mathevorkurs der Physiker ist rum, jetzt hätten sie eine Woche frei, statt dessen nehmen sie sich freiwillig den Mathevorkurs der Mathematiker vor :s


sehr lobenswert :thumbup: immerhin wurde er noch nicht desmotiviert...
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
FelixKrull
Beiträge: 16529
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:58
Kontaktdaten:

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon FelixKrull » So 19. Okt 2014, 22:29

Walter Hofer » So 19. Okt 2014, 21:09 hat geschrieben:
sehr lobenswert :thumbup: immerhin wurde er noch nicht desmotiviert...

aber ein garant dafür, dass er mit 30 noch bei mutti wohnt und keine wirklich freundin hat.
Wechselt von google auf:
https://ixquick.com/deu/ oder https://duckduckgo.com
Keine Tracker http://www.ghostery.com/ für den Browser.
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon Walter Hofer » So 19. Okt 2014, 22:33

FelixKrull » So 19. Okt 2014, 23:29 hat geschrieben:aber ein garant dafür, dass er mit 30 noch bei mutti wohnt und keine wirklich freundin hat.


In der Göttinger Physik ist vor 36 nicht an Frauen zu denken (Wagner, Troe) ;) ---
das hat man dem alten Jost zu verdanken.
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
FelixKrull
Beiträge: 16529
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:58
Kontaktdaten:

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon FelixKrull » So 19. Okt 2014, 22:35

Die ersten Wochen an der Uni waren für mich schon etwas hart, da ich rund 570 km vom heimatort entfernt studiert habe. (fährt man 20 km weiter, aber in richtung süden, ist man in verona.) und die menschen dort kein dialekt sprechen… aber letztendlich hatte ich dadurch einen schnelleren kontakt zu menschen… freunde gefunden, als die heimschläfer. diese zeit möchte ich aber letzendlich nicht missen, da es einfach zum leben dazu gehört und eine positive bereicherung ist.
Zuletzt geändert von FelixKrull am So 19. Okt 2014, 22:36, insgesamt 1-mal geändert.
Wechselt von google auf:
https://ixquick.com/deu/ oder https://duckduckgo.com
Keine Tracker http://www.ghostery.com/ für den Browser.
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon Walter Hofer » So 19. Okt 2014, 22:37

FelixKrull » So 19. Okt 2014, 23:35 hat geschrieben:Die ersten Wochen an der Uni waren für mich schon etwas hart, da ich rund 570 km vom heimatort entfernt studiert habe. (fährt man 20 km weiter, aber in richtung süden, ist man in verona.) und die menschen dort keine dialekt sprachen… aber letztendlich hatte ich dadurch einen schnelleren kontakt zu menschen… freunde gefunden, als die heimschläfer. diese zeit möchte ich aber letzendlich nicht missen, da es einfach zum leben dazu gehört und eine positive bereicherung ist.


sehr mutig.... :thumbup:
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
FelixKrull
Beiträge: 16529
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:58
Kontaktdaten:

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon FelixKrull » So 19. Okt 2014, 22:38

Walter Hofer » So 19. Okt 2014, 23:33 hat geschrieben:
In der Göttinger Physik ist vor 36 nicht an Frauen zu denken (Wagner, Troe) ;) ---
das hat man dem alten Jost zu verdanken.

ich kenne zwei physiker die erst mit anfang 30 ihre erste freundin hatten… krass, aber wahr…
Zuletzt geändert von FelixKrull am So 19. Okt 2014, 22:39, insgesamt 2-mal geändert.
Wechselt von google auf:
https://ixquick.com/deu/ oder https://duckduckgo.com
Keine Tracker http://www.ghostery.com/ für den Browser.
FelixKrull
Beiträge: 16529
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:58
Kontaktdaten:

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon FelixKrull » So 19. Okt 2014, 22:40

Walter Hofer » So 19. Okt 2014, 23:37 hat geschrieben:
sehr mutig.... :thumbup:

nö, ich war jung und naiv. abgesehen davon wollte ich bei einem bestimmten prof studieren.
Wechselt von google auf:
https://ixquick.com/deu/ oder https://duckduckgo.com
Keine Tracker http://www.ghostery.com/ für den Browser.
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon Walter Hofer » So 19. Okt 2014, 22:49

FelixKrull » So 19. Okt 2014, 23:38 hat geschrieben:ich kenne zwei physiker die erst mit anfang 30 ihre erste freundin hatten… krass, aber wahr…


Prof Wagner hat mit 46 seine Apothekerin geheiratet; der Frust bei den Damen war verheerend. :(
- dafür haben Wagner und Troe (1971) alle Kommies quasi übernommen,
das führte zum Frust bei den Hardlinern :D
einzige Bedingung: keine Politpropaganda, u.a. gegen "Raketentreibstoffe".
stattdessen wurde jeden Di, die Spezielle Chemie von Oskar Glemser, gesprengt! :|
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon Walter Hofer » Mo 20. Okt 2014, 12:55

Wenn es den Kindern in der 2. Liga zu (K´ Lautern) langweilig wird,
können sie es auch ganz oben, in Göttingen probieren..... ;)

zur Info: http://www.uni-goettingen.de/de/sh/20493.html

Universität Göttingen erneut zweitbeste deutsche Hochschule im weltweiten Ranking im Bereich "Physical Sciences"

Die Universität Göttingen belegt im weltweiten Hochschulranking 2014/2015 des renommierten britischen Magazins Times Higher Education (THE) Platz 67 in der Gesamtwertung und ist damit erneut die zweitbeste deutsche Hochschule.
Im Bereich "Physical Sciences" schnitten die entsprechenden Fächer der Georg-August-Universität sogar noch besser ab: Platz 32 unter den TOP 100 mit 67,3 Punkten (ebenfalls zweitbeste Universität in Deutschland). Weitere Bereiche des Rankings waren "Life Sciences", "Social Sciences" und "Arts & Humanities".

dazu kommen die Institute Phys 1 bis 4, 2 SFB und 3 MPI, mehr als jede andere Unistadt.
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
Benutzeravatar
Umetarek
Vorstand
Beiträge: 13472
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon Umetarek » Mo 20. Okt 2014, 14:59

Walter Hofer » Mo 20. Okt 2014, 13:55 hat geschrieben:Wenn es den Kindern in der 2. Liga zu (K´ Lautern) langweilig wird,
können sie es auch ganz oben, in Göttingen probieren..... ;)

zur Info: http://www.uni-goettingen.de/de/sh/20493.html

Universität Göttingen erneut zweitbeste deutsche Hochschule im weltweiten Ranking im Bereich "Physical Sciences"

Die Universität Göttingen belegt im weltweiten Hochschulranking 2014/2015 des renommierten britischen Magazins Times Higher Education (THE) Platz 67 in der Gesamtwertung und ist damit erneut die zweitbeste deutsche Hochschule.
Im Bereich "Physical Sciences" schnitten die entsprechenden Fächer der Georg-August-Universität sogar noch besser ab: Platz 32 unter den TOP 100 mit 67,3 Punkten (ebenfalls zweitbeste Universität in Deutschland). Weitere Bereiche des Rankings waren "Life Sciences", "Social Sciences" und "Arts & Humanities".

dazu kommen die Institute Phys 1 bis 4, 2 SFB und 3 MPI, mehr als jede andere Unistadt.

Naaa also zumindest in der Physik spielt Kaiserslautern auch noch in der ersten Liga: http://www.physik.uni-kl.de/aktuell/che ... /20122013/ und der Wohnraum ist da bezahlbar...
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44788
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon zollagent » Di 21. Okt 2014, 15:06

Walter Hofer » Sa 18. Okt 2014, 14:52 hat geschrieben:ohne Mutti ist überstanden, doch vielen der jungen Einsteins aus der Provinz fehlt die vertraute Familie.

http://www.spiegel.de/unispiegel/studiu ... 97128.html

War das schon immer so? --- oder wie ist es euch damals ergangen?

Ein paar Monate arbeiten vor dem Studienanfang sind eine gute Kur. Natürlich nicht zu Hause. Habe ich auch gemacht, ein halbes Jahr auf der Schiffswerft in Wilhelmshaven vor dem Studienbeginn in Hannover. Wurde sogar als Praktikum angerechnet. Und das Studium war für mich ein Abenteuer, jeden Tag Neues, immer wieder neue Leute, neue Erkenntnisse. Da blieb gar kein Platz für Heimweh.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon Walter Hofer » Di 21. Okt 2014, 15:25

zollagent » Di 21. Okt 2014, 16:06 hat geschrieben:Ein paar Monate arbeiten vor dem Studienanfang sind eine gute Kur. Natürlich nicht zu Hause. Habe ich auch gemacht, ein halbes Jahr auf der Schiffswerft in Wilhelmshaven vor dem Studienbeginn in Hannover. Wurde sogar als Praktikum angerechnet. Und das Studium war für mich ein Abenteuer, jeden Tag Neues, immer wieder neue Leute, neue Erkenntnisse. Da blieb gar kein Platz für Heimweh.


Interessant- ich habe bei Alcan, im Werk Gö, Pillenrollen, Rohlinge, im Akkord gestanzt.
die Vorarbeibeiter achteteten genau darauf hin, dass man den Akkord-Schnitt nicht sprengte.
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
Benutzeravatar
prime-pippo
Beiträge: 16539
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 12:03

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon prime-pippo » Di 21. Okt 2014, 15:34

FelixKrull » So 19. Okt 2014, 23:29 hat geschrieben:aber ein garant dafür, dass er mit 30 noch bei mutti wohnt und keine wirklich freundin hat.


......dennoch definitiv empfehlenswert. Gut, dass die Unis mittlerweile diese Vorkurse verstärkt anbieten, insbesondere bei Mathe kann der Kulturschock sonst wirklich....ätzend sein. :D
Zuletzt geändert von prime-pippo am Di 21. Okt 2014, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.
"Banks do not, as too many textbooks still suggest, take deposits of existing money from savers and lend it out to borrowers: they create credit and money ex nihilo – extending a loan to the borrower and simultaneously crediting the borrower’s money account."
Lord Adair Turner
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44788
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon zollagent » Di 21. Okt 2014, 15:40

Walter Hofer » Di 21. Okt 2014, 16:25 hat geschrieben:
Interessant- ich habe bei Alcan, im Werk Gö, Pillenrollen, Rohlinge, im Akkord gestanzt.
die Vorarbeibeiter achteteten genau darauf hin, dass man den Akkord-Schnitt nicht sprengte.

Konnten wir gar nicht. Ich war einem Gesellen zugeteilt und arbeitete mit dem zusammen. Schiffbau ist ein Gewerbe, in dem man selbst kreativ werden kann. Und war hochinteressant. Übrigens fand ich höchst bemerkenswert, daß der Anteil der Binnenländer an der Belegschaft überproportional hoch war. Der erste, der mir auf der Werft über den Weg lief, kam aus Landstuhl, 10 km von meinem Heimatort weg. Beim ersten Stapellauf war unsere Gesangseinlage "Wir sind die Tramps vun de Palz" einer der Renner! :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon Walter Hofer » Di 21. Okt 2014, 15:51

zollagent » Di 21. Okt 2014, 16:40 hat geschrieben:Konnten wir gar nicht. Ich war einem Gesellen zugeteilt und arbeitete mit dem zusammen. Schiffbau ist ein Gewerbe, in dem man selbst kreativ werden kann. Und war hochinteressant. Übrigens fand ich höchst bemerkenswert, daß der Anteil der Binnenländer an der Belegschaft überproportional hoch war. Der erste, der mir auf der Werft über den Weg lief, kam aus Landstuhl, 10 km von meinem Heimatort weg. Beim ersten Stapellauf war unsere Gesangseinlage "Wir sind die Tramps vun de Palz" einer der Renner! :D


Yepp - :thumbup: - Das hört sich doch gut an.
Unsere Tochter gab in Kiel "Mathe" und fuhr Medikamente durch die Gegend.
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44788
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon zollagent » Di 21. Okt 2014, 16:28

Walter Hofer » Di 21. Okt 2014, 16:51 hat geschrieben:
Yepp - :thumbup: - Das hört sich doch gut an.
Unsere Tochter gab in Kiel "Mathe" und fuhr Medikamente durch die Gegend.

Mein Ältester verdient inzwischen auch schon Geld. Mit 13! Muß natürlich über mein Geschäft laufen, aber ich bin echt erstaunt. Er handelt mit gebrauchten Einrichtungsteilen für Omnibusse, Instrumente, Sitze, Abdeckungen, Kabel etc.. Ich hätte nie gedacht, daß das Geld bringt, ab so 2-300 € im Monat hat er. Außerdem schreibt er für einen Softwareverlag Programmteile für Omnibus- und LKW-Simulationsprogramme. Bringt zwar im Moment nur nach einem fertigen Objekt was, aber so'n Fuffie kommt da auch rüber. Ich schaue nur, daß seine Schule nicht darunter leidet. Und, daß er auch noch was Anderes macht.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon Walter Hofer » Di 21. Okt 2014, 18:37

zollagent » Di 21. Okt 2014, 17:28 hat geschrieben:Mein Ältester verdient inzwischen auch schon Geld. Mit 13! Muß natürlich über mein Geschäft laufen, aber ich bin echt erstaunt. Er handelt mit gebrauchten Einrichtungsteilen für Omnibusse, Instrumente, Sitze, Abdeckungen, Kabel etc.. Ich hätte nie gedacht, daß das Geld bringt, ab so 2-300 € im Monat hat er. Außerdem schreibt er für einen Softwareverlag Programmteile für Omnibus- und LKW-Simulationsprogramme. Bringt zwar im Moment nur nach einem fertigen Objekt was, aber so'n Fuffie kommt da auch rüber. Ich schaue nur, daß seine Schule nicht darunter leidet. Und, daß er auch noch was Anderes macht.


Wenn er das kreativ fortsetzen kann, warum nicht?
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon Wölfelspitz » Di 21. Okt 2014, 18:43

Walter Hofer » Sa 18. Okt 2014, 15:00 hat geschrieben:


40% der jungstudies wohnen noch zu Hause, eine erschreckend hohe Zahl.


Wieso ist denn das "erschreckend"? Gibt es schon eine Gesetzesinitiative, um diesen unhaltbaren Zuständen ein Ende zu machen?
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon Wölfelspitz » Di 21. Okt 2014, 18:48

zollagent » Di 21. Okt 2014, 17:28 hat geschrieben:Mein Ältester verdient inzwischen auch schon Geld. Mit 13! Er handelt mit gebrauchten Einrichtungsteilen für Omnibusse, Instrumente, Sitze, Abdeckungen, Kabel etc.. Außerdem schreibt er für einen Softwareverlag Programmteile für Omnibus- und LKW-Simulationsprogramme.


Du hast seine Botengänge für den BND noch vergessen. So schreibt er auch in Staatskunde gleich immer eine eins - learning by doing :D

Sag mal zollagent, wann hat das eigentlich angefangen mit deinen Anwandlungen? Kannst du dich noch daran erinnern?
Benutzeravatar
Wölfelspitz
Beiträge: 2556
Registriert: Do 12. Jan 2012, 19:24
Benutzertitel: die Denkmaschine
Wohnort: Haifa und Teheran. Vielleicht auch USA, mal sehen.

Re: Die erste Woche an der Uni

Beitragvon Wölfelspitz » Di 21. Okt 2014, 18:50

Walter Hofer » Di 21. Okt 2014, 19:37 hat geschrieben:
Wenn er das kreativ fortsetzen kann, warum nicht?


Wenn du das glaubst, dann glaubst du auch noch an die Zahnfee und dass sie mit dem Weihnachtsmann und dem Osterhasen gleichzeitig bumst.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste