Impfverweigerer

Moderator: Moderatoren Forum 7

Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11763
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Provokateur » Di 24. Feb 2015, 20:59

Fadamo » Di 24. Feb 2015, 20:46 hat geschrieben:Die Pharmaindustrie braucht Geld.
ich lasse mich nur gegen wundstarkrampf impfen.
Bei grippeinfekt bediene ich mich der Naturheilkunde. :thumbup:


Grippe dauert mit Arzt zwei Wochen, ohne 14 Tage. Da kannst du eh nur die Symptome lindern (anders beim grippalen Infekt).
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Fadamo » Di 24. Feb 2015, 21:03

Man sollte das Thema grippe nicht zu ernst nehmen.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14549
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Impfverweigerer

Beitragvon John Galt » Di 24. Feb 2015, 22:19

Amun Ra » Di 24. Feb 2015, 11:06 hat geschrieben:Das gilt allerdings nur für diejenigen Kinder die aufgrund irgendwelcher medizinischer Gründe (Allergien auf Inhaltsstoffe der Impfstoffe o. dgl.) eine Unverträglichkeit haben die eine Impfung verhindert. Diese Kinder genießen bei einer durchgehenden Impfung der anderen Kinder eine Herdenimmunität. Diese Herdenimmunität verliert aber ihre Wirkung wenn wissenschaftlich ungebildete Eltern, die irgendwelchen irrationalen Verschwörungstheorien anhängen, ihre Kinder grundlos nicht impfen lassen. Diese Eltern gefährden dann nicht nur ihre eigenen Kinder sondern auch diejenigen die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können.


Das fällt dann unter natürliche Auslese. Ich halte eine Impfpflicht nicht für verfassungsgemäß in demokratischen Staaten.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9789
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cat with a whip » Di 24. Feb 2015, 23:19

Schwätzer.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14549
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Impfverweigerer

Beitragvon John Galt » Mi 25. Feb 2015, 00:49

Cat with a whip » Di 24. Feb 2015, 23:19 hat geschrieben:Schwätzer.


Ahhh mal wieder die Staazi-Fraktion unterwegs, die nicht vor Körperverletzung zurückschreckt. :)
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
El Gitarro
Beiträge: 2150
Registriert: Do 5. Jun 2008, 20:42

Re: Impfverweigerer

Beitragvon El Gitarro » Mi 25. Feb 2015, 02:07

Fadamo » Di 24. Feb 2015, 20:46 hat geschrieben:Die Pharmaindustrie braucht Geld.
ich lasse mich nur gegen wundstarkrampf impfen.
Bei grippeinfekt bediene ich mich der Naturheilkunde. :thumbup:


Bist halt ein ganz Schlauer.
There are 1000000000000000000000000000 particles in the universe that we can observe
Your mama took the ugly ones and put them into one nerd
Benutzeravatar
Amun Ra
Beiträge: 8790
Registriert: Di 3. Jun 2008, 23:52
Benutzertitel: Fortuna favet fortibus.

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Amun Ra » Mi 25. Feb 2015, 09:51

John Galt » Di 24. Feb 2015, 22:19 hat geschrieben:Das fällt dann unter natürliche Auslese. Ich halte eine Impfpflicht nicht für verfassungsgemäß in demokratischen Staaten.

Eine Impfpflicht kann sehr wohl verfassungsgemäß sein. Wenn du mir mit deinen widerlichen Bakterien zu nahe kommst oder mich mit deiner Krankheit in meiner körperlichen Unversehrtheit irgendwie gefährdest dann verletzt du mein Recht auf körperliche Unversehrtheit das der Staat zu schützen hat. Und wenn er mich vor dir nur schützen kann indem er dich zum Impfen zwingt dann wird es mir persönlich eine kindische Freude sein dir die dickste und stumpfste Spritze die ich finden kann (ich habe Kontakte zu Tierpflegern der Wilhelma!) persönlich in deinen pseudoliberalen, fetten Arsch zu jagen. Mach dir da mal keine falschen Hoffnungen. :cool:
Zuletzt geändert von Amun Ra am Mi 25. Feb 2015, 09:57, insgesamt 1-mal geändert.
'I find that offensive.' has no meaning; it has no purpose; it has no reason to be respected as a phrase. 'I am offended by that.' Well, so fucking what? - Stephen Fry
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48222
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Impfverweigerer

Beitragvon yogi61 » Mi 25. Feb 2015, 10:39

Provokateur » Di 24. Feb 2015, 20:59 hat geschrieben:
Grippe dauert mit Arzt zwei Wochen, ohne 14 Tage. Da kannst du eh nur die Symptome lindern (anders beim grippalen Infekt).


Das ist nicht ganz korrekt. Bei einer Grippe gehört man in ärztliche Behandlung um abzuchecken ob das Leben unmittelbar bedroht ist. Die Behandlung mit Neuraminidase-Hemmern stoppt die Vermehrung der Influenza-Viren. Weiterhin muss der Flüssigkeitshaushalt überprüft werden und der Patient davon abgehalten werden das Fieber (wenn es nicht zu hoch ist) reflexartig mit allerlei Mitteln zu senken. Kinder, ältere Patientemn und Patienten mit Vorerkrankungen müssen unter Umständen einer Intensivbehandlung im Klinikum zugeführt werden, da ein Exitus nicht auszuschliessen ist. Es muss ebenfalls geklärt werden, ob die Grippe ausgeheilt ist und Schädigungen an den Herzklappen ausgeschlossen werden können. Grippepatienten sterben nicht nur an der Grippe,sondern es gibt eine entsprechende Dunkelziffer, die sie Monate später noch an Herzmuskelschwächen versterben lassen,die sich erst zu einem späteren Zeitpunkt manifestiert hat
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10013
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Keoma » Mi 25. Feb 2015, 10:53

yogi61 » Mi 25. Feb 2015, 11:39 hat geschrieben:
Das ist nicht ganz korrekt. Bei einer Grippe gehört man in ärztliche Behandlung um abzuchecken ob das Leben unmittelbar bedroht ist. Die Behandlung mit Neuraminidase-Hemmern stoppt die Vermehrung der Influenza-Viren. Weiterhin muss der Flüssigkeitshaushalt überprüft werden und der Patient davon abgehalten werden das Fieber (wenn es nicht zu hoch ist) reflexartig mit allerlei Mitteln zu senken. Kinder, ältere Patientemn und Patienten mit Vorerkrankungen müssen unter Umständen einer Intensivbehandlung im Klinikum zugeführt werden, da ein Exitus nicht auszuschliessen ist. Es muss ebenfalls geklärt werden, ob die Grippe ausgeheilt ist und Schädigungen an den Herzklappen ausgeschlossen werden können. Grippepatienten sterben nicht nur an der Grippe,sondern es gibt eine entsprechende Dunkelziffer, die sie Monate später noch an Herzmuskelschwächen versterben lassen,die sich erst zu einem späteren Zeitpunkt manifestiert hat


Meistens wird eine Grippe mit einem grippalen Infekt verwechselt.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48222
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Impfverweigerer

Beitragvon yogi61 » Mi 25. Feb 2015, 10:59

Keoma » Mi 25. Feb 2015, 10:53 hat geschrieben:
Meistens wird eine Grippe mit einem grippalen Infekt verwechselt.


Was eher unverständlich ist, da die Grippe plötzlich und wie aus dem Nichts kommt und mit einem extremen Krankheitsgefühl einhergeht. Schüttelfrost, hohes Fieber und Gliederschmerzen kann man eigentlich nicht fehl­in­ter­pre­tie­ren.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11763
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Provokateur » Mi 25. Feb 2015, 12:24

yogi61 » Mi 25. Feb 2015, 10:39 hat geschrieben:
Das ist nicht ganz korrekt. Bei einer Grippe gehört man in ärztliche Behandlung um abzuchecken ob das Leben unmittelbar bedroht ist. Die Behandlung mit Neuraminidase-Hemmern stoppt die Vermehrung der Influenza-Viren. Weiterhin muss der Flüssigkeitshaushalt überprüft werden und der Patient davon abgehalten werden das Fieber (wenn es nicht zu hoch ist) reflexartig mit allerlei Mitteln zu senken. Kinder, ältere Patientemn und Patienten mit Vorerkrankungen müssen unter Umständen einer Intensivbehandlung im Klinikum zugeführt werden, da ein Exitus nicht auszuschliessen ist. Es muss ebenfalls geklärt werden, ob die Grippe ausgeheilt ist und Schädigungen an den Herzklappen ausgeschlossen werden können. Grippepatienten sterben nicht nur an der Grippe,sondern es gibt eine entsprechende Dunkelziffer, die sie Monate später noch an Herzmuskelschwächen versterben lassen,die sich erst zu einem späteren Zeitpunkt manifestiert hat


Du hast natürlich recht. Die Diagnose muss durch einen Arzt vorgenommen werden. Aber in aller Regel (so habe ich es zumindest bis jetzt erlebt - bin aber jung und ohne Vorerkrankungen) wird eine richtige, reale Grippe (hatte ich bis jetzt einmal) vor allem mit Schmerzmitteln und Schleimlösern bekämpft.

Andererseits....Bundeswehr. Um Bundeswehr-Arzt zu werden, reicht eine Ausbildung zum Rossschlächter und eine zweiwöchige Fortbildung, sagt man (im Scherz).
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42611
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Impfverweigerer

Beitragvon frems » Do 26. Feb 2015, 11:07

El Gitarro » Mi 25. Feb 2015, 02:07 hat geschrieben:
Bist halt ein ganz Schlauer.

Fast so schlau wie diese Mütter:

Bei den Impfungen des ersten Kindes habe es immer negative Reaktionen gegeben. Das Kind sei sehr weinerlich gewesen, sagt die Berlinerin, die das kritisch betrachtete: „Es war schwer, sich die Informationen zu holen.“ Danach hatte die 49-Jährige genug: „Die Impfstoffe werden aus Krebs-Zellen gezogen. Dazu kommen Aluminium und Quecksilber. Neugeborene bekommen eine höhere Dosis als Erwachsene.“ Bei ihren weiteren Kindern verzichtete sie auf Impfungen. „Sie sind viel fröhlicher und unbefangener“, sagt Christiana T. Mit der Diskussion, ungeimpft eine Gefahr für andere zu sein, geht die 49-Jährige ins Gefecht: „Wenn die anderen geimpft sind, wo soll die Gefahr sein?“ [...]

Die These, dass es an den Impfungen liege, untermauert Lüderitz mit ihren zwei Nichten, die ungeimpft sich ähnlich wie die jüngste Schwester entwickeln würden. Sie fordert mehr Informationen: „Ich kann die Panik nicht nachvollziehen.“ Auch die kleine Schwester und die Nichten hätten Kinderkrankheiten bekommen. Lüderitz: „Es waren aber nicht die Schreckgespenster, wie sie die Schulmedizin uns verkauft.“

http://www.berliner-kurier.de/kiez-stad ... 72166.html
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9789
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Cat with a whip » Do 26. Feb 2015, 14:36

Daß der Herdenschutz von der Zahl der Geimpften abhängt, erschliest sich einigen Menschheitsteilnehmern offenbar nicht.
(Ist wie mit der Reduzierung der Treibhausgase: mein Beitrag ist irrelevant, sollen erstmal die anderen machen. Alternativ: Viren sind genauso eine Lüge wie der anthropogene Anteil an der Klimaerwärmung)

Grotesk die Privat-Ätiologie und die Privat-Empirie dieser Damen. Naja, diese "Wirklichkeitsschöpfung" mit inbrünstiger Überzeugung, die sich auf Subjektivität und Selektivität der Froschperspektive stützt, kennt man auch hier aus Diskussionen. Lügen tun ja nur die Fachleute mit ihren komischen Statistiken, die müssen irren, denn meine selektive, subjektive Wahrnehmung spricht dagegen.
Zuletzt geändert von Cat with a whip am Do 26. Feb 2015, 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11763
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Provokateur » So 1. Mär 2015, 10:34

Ein guter Artikel:

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 21009.html

SPIEGEL ONLINE: Was halten Sie von der jetzt diskutierten Impfpflicht?

Park: Ich bin sehr liberal eingestellt. Aber hier geht es nicht nur ums eigene Wohl, Nicht-Geimpfte gefährden auch das Leben anderer. Schließlich gibt es Menschen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können: Sie sind auf den Herdenschutz angewiesen. Deshalb bin ich für eine Impfpflicht.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
El Cattivo
Beiträge: 361
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 13:58

Re: Impfverweigerer

Beitragvon El Cattivo » So 1. Mär 2015, 17:33

Checkpointe » Di 24. Feb 2015, 15:21 hat geschrieben:[...]Die Wahrscheinlichkeit einer Gehirnentzündung nach der Masern-Impfung liegt bei 1:1 Mio. Ja es ist sehr selten, aber eben möglich.[...]

Ja, klingt stimmig bei rund 850 Erkrankungen im Jahr und Deutschland. Die Wahrscheinlichkeit ein Bein nach der Masernimpfung zu brechen ist sogar noch deutlich höher. Die Wahrscheinlichkeit nach[*] dem lesen meines Postings an Hirnhautentzündung zu erkranken beträgt grob überschlagen: 1:1 Mio. Aber was soll uns sowas sagen? Was hat das mit der Impfung zu tun?

Eine Maserimpfung schützt nicht vor Hirnhautentzündigung, sondern gegen Masern. Möchtest Du die Erkrankungswahrscheinlichkeit an Hirnhautentzündung senken, hilft ein Auslassen der Masernimpfung so gut wie nicht. Sondern Impfung gegen FSME und Meningokokken.

mfg

[*]Nach soll mal rund binnen der nächsten 4 Wochen sein.
Alpha Centauri Informationen aus wissenschaftlicher Sicht über Pseudowissenschaften
und ähnliche Überzeugungssysteme, vorrangig kritische Betrachtungen zu Widerlegungen der Relativitätstheorie und Einsteins.
Theo Strabe
Beiträge: 66
Registriert: Mi 4. Mär 2015, 10:13

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Theo Strabe » Mi 4. Mär 2015, 12:17

Impfverweigerer sind Leute, die nicht in einen Krankenwagen steigen, weil die Fahrt ins Krankenhaus gefährlich ist und der Krankenwagen in einen schweren Unfall verwickelt werden könnte.
Benutzeravatar
paradoxx
Beiträge: 1193
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 12:42

Re: Impfverweigerer

Beitragvon paradoxx » Mi 4. Mär 2015, 16:40

Theo Strabe » Mi 4. Mär 2015, 12:17 hat geschrieben:Impfverweigerer sind Leute, die nicht in einen Krankenwagen steigen, weil die Fahrt ins Krankenhaus gefährlich ist und der Krankenwagen in einen schweren Unfall verwickelt werden könnte.
... und die halbe Million Krankenhausinfektionen stellen jede Epidemie in den Schatten
Willensbildung ist demokratisch-repräsentativ oder totalitär, eins schließt das andere aus (s. Art. 137 GG)
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Tantris » Mi 4. Mär 2015, 17:08

paradoxx » Mi 4. Mär 2015, 17:40 hat geschrieben:... und die halbe Million Krankenhausinfektionen stellen jede Epidemie in den Schatten


Impfen ist also ok, im krankheitsfalle sollte man aber auf keinen fall ins krankenhaus.

Auch aufenthalte im bett sind tunlichst zu vermeiden: dort sterben die meisten.
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Impfverweigerer

Beitragvon Fadamo » Mi 4. Mär 2015, 19:24

El Gitarro » Mi 25. Feb 2015, 02:07 hat geschrieben:
Bist halt ein ganz Schlauer.


Ich falle nicht auf die werbespots der pharmaindustrie rein. :D
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2328
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Impfverweigerer

Beitragvon BingoBurner » Mi 4. Mär 2015, 19:26

Ich verstehe oft nicht diese Logik der radikalen Impfgegner.

Kind wird geimpft....halbes Jahr später hat es eine Allergie.....folglich das lag an der Impfung
Kind wird geimpft....halbes Jahr später findet ein Entwicklungssprung statt.....folglich ?

Erinnert mich oft an diesen Witz. Ein Mann trifft einen anderen der ständig in die Hände klatscht.
Warum klatschen sie in die Hände fragt der Eine und der Andere antwortet um die Elefanten zu vertreiben.
Aber hier gibt es doch keine Elefanten sagt der Eine, sagt der Andere sehen sie es wirkt !
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste