Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Moderator: Moderatoren Forum 7

CaptainJack
Beiträge: 10726
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon CaptainJack » So 13. Aug 2017, 09:43

X3Q hat geschrieben:(13 Aug 2017, 05:51)

Ja, könnte bei dir echt nicht schaden ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Pause_der ... nomaly.svg

--X

Ein extrem tolles Argument! Völlig sprachlos und nichts dagegen aufzuführen ... nur einen dummen Spruch? Warum klinkst du dich da überhaupt ein?
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3351
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon X3Q » So 13. Aug 2017, 09:44

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Aug 2017, 10:02)

Du hast mich zwar zitiert, aber keine wirkliche Antwort auf das Zitat gegeben. Wenn man wirklich Messstationen in kühleren Gegenden entfernt hat, dann ist es doch nicht verwunderlich, dass die gemessene Durchschnittstemperatur viel höher liegt. Oder nicht?

Warum sollte das so sein?

--X
CaptainJack
Beiträge: 10726
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon CaptainJack » So 13. Aug 2017, 09:45

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Aug 2017, 10:02)

Du hast mich zwar zitiert, aber keine wirkliche Antwort auf das Zitat gegeben. Wenn man wirklich Messstationen in kühleren Gegenden entfernt hat, dann ist es doch nicht verwunderlich, dass die gemessene Durchschnittstemperatur viel höher liegt. Oder nicht?

Das leuchtet sogar mir ein! :p

X3Q hat geschrieben:Warum sollte das so sein?

--X
Oh Gott!!?? :eek:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Tom Bombadil » So 13. Aug 2017, 09:46

X3Q hat geschrieben:(13 Aug 2017, 10:44)

Warum sollte das so sein?

Was meinst du mit "das"?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3351
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon X3Q » So 13. Aug 2017, 09:46

CaptainJack hat geschrieben:(13 Aug 2017, 10:43)

Ein extrem tolles Argument! Völlig sprachlos und nichts dagegen aufzuführen ... nur einen dummen Spruch? Warum klinkst du dich da überhaupt ein?

Du kannst in der Grafik ja einfach mal die Erwärmungspause aufzeigen. Kriegst du das hin?

--X
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3351
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon X3Q » So 13. Aug 2017, 09:48

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Aug 2017, 10:46)

Was meinst du mit "das"?

Den von dir postulierten Zusammenhang von Durchschnittstemperatur und Reduktion der Messstationen in kalten Gebieten.

--X
CaptainJack
Beiträge: 10726
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon CaptainJack » So 13. Aug 2017, 09:51

X3Q hat geschrieben:(12 Aug 2017, 23:51)

Das Methan aus der Nutztierhaltung wird bei der Betrachtung zusammen mit dem CO2 unter den anthropogenen Treibhausgases subsumiert. Sollte man wissen ...

--X

Bitte keine Beiträge, von denen du selbst nichts verstehst. Hier spielt die Musik:
In Zeiten der höchsten CO2 Emissionen hat sich das Klima seit 20 Jahren praktisch nicht erwärmt!!?? Das müssen doch die verbohrtesten Spezialiten endlich mal zur Kenntnis nehmen! ...

Solange du dich vor dieser Antwort drückst, ist es sinnlos weiter zu diskutieren!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28825
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Tom Bombadil » So 13. Aug 2017, 10:02

X3Q hat geschrieben:(13 Aug 2017, 10:48)

Den von dir postulierten Zusammenhang von Durchschnittstemperatur und Reduktion der Messstationen in kalten Gebieten.

Wenn ich kältere Messpunkte wegnehme, dann steigt die Durchschnittstemperatur gebildet aus den verbliebenen Messpunkten.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Voight-Kampff
Beiträge: 157
Registriert: Di 13. Jun 2017, 17:39

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Voight-Kampff » So 13. Aug 2017, 10:38

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Aug 2017, 11:02)

Wenn ich kältere Messpunkte wegnehme, dann steigt die Durchschnittstemperatur gebildet aus den verbliebenen Messpunkten.

Das wird nicht so gemacht. Man betrachtet nur die Veränderung der Temperatur., nicht den Absolutwert. Außerdem bildet man keinen einfachen Durchschnitt über die Messstationen, sondern geht über die Oberfläche.
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4740
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Brainiac » So 13. Aug 2017, 14:58

CaptainJack hat geschrieben:(13 Aug 2017, 00:34)

In Zeiten der höchsten CO2 Emissionen hat sich das Klima seit 20 Jahren praktisch nicht erwärmt!!?? Das müssen doch die verbohrtesten Spezialiten endlich mal zur Kenntnis nehmen!

Diese Aussage erscheint angesichts der Entwicklung der letzten Jahre als unhaltbar.

http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/2_abb_abw-globale-lufttemp_2017-05-03.png

(Das ist HadCRUT, bei den anderen Verfahren sieht es ganz ähnlich aus.)
this is planet earth
CaptainJack
Beiträge: 10726
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon CaptainJack » So 13. Aug 2017, 15:08

Brainiac hat geschrieben:(13 Aug 2017, 15:58)

Diese Aussage erscheint angesichts der Entwicklung der letzten Jahre als unhaltbar.

http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/2_abb_abw-globale-lufttemp_2017-05-03.png

(Das ist HadCRUT, bei den anderen Verfahren sieht es ganz ähnlich aus.)
Sieht wohl eindrucksvoll aus, ist aber ein Mückenschiss und wurde noch zudem dadurch hervorgerufen, dass sie clevererweise Messstationen aus kühleren Gebieten entfernt haben.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 987
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Ebiker » So 13. Aug 2017, 15:12

Brainiac hat geschrieben:(13 Aug 2017, 15:58)

Diese Aussage erscheint angesichts der Entwicklung der letzten Jahre als unhaltbar.

http://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/384/bilder/2_abb_abw-globale-lufttemp_2017-05-03.png

(Das ist HadCRUT, bei den anderen Verfahren sieht es ganz ähnlich aus.)


Was sind das für Verfahren ? Werden da reale Daten solange zurechtgerechnet bis sie passen ? Wissenschaft heißt messen und vergleichen. Die Daten des DWD sehen anders aus

http://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2016/07/Abbildung_3-36.jpg

http://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2016/07/Abbildung_4-32.jpg

in den letzten 17 Jahren ist es kälter geworden in Deutschland, trotz steigendem CO2 Ausstoß

Und eine der Kernlügen des Al Gore Films und aller Klimaalarmisten : Nicht die Temperatur steigt wegen mehr CO2, nein erst wird es wärmer, dann steigt der CO2 Gehalt

http://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2016/07/Abbildung_6-25.jpg
Zuletzt geändert von Ebiker am So 13. Aug 2017, 15:17, insgesamt 1-mal geändert.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4740
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Brainiac » So 13. Aug 2017, 15:16

CaptainJack hat geschrieben:(13 Aug 2017, 16:08)

Sieht wohl eindrucksvoll aus, ist aber ein Mückenschiss

Warum argumentierst du dann immer mit den letzten 20 Jahren? Musst dir was neues einfallen lassen. Und wie definierst du eigentlich "Mückenschiss"?

und wurde noch zudem dadurch hervorgerufen, dass sie clevererweise Messstationen aus kühleren Gebieten entfernt haben.

Das ist unglaublich. Zwei Beiträge über deinem steht die Erläuterung von Voigt-Kampff, dass man nicht einfach einen Durchschnitt der Messwerte bildet.
this is planet earth
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4740
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Brainiac » So 13. Aug 2017, 15:20

Ebiker hat geschrieben:(13 Aug 2017, 16:12)

Was sind das für Verfahren ? Werden da reale Daten solange zurechtgerechnet bis sie passen ? Wissenschaft heißt messen und vergleichen. Die Daten des DWD sehen anders aus

http://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2016/07/Abbildung_3-36.jpg

http://www.eike-klima-energie.eu/wp-content/uploads/2016/07/Abbildung_4-32.jpg

in den letzten 17 Jahren ist es kälter geworden in Deutschland, trotz steigendem CO2 Ausstoß

https://en.m.wikipedia.org/wiki/HadCRUT

Es gibt auch andere Verfahren, NOAA und NASA, sieht ähnlich aus.

https://www.dwd.de/DE/service/lexikon/Functions/glossar.html?lv2=100932&lv3=101038

Es geht um die globale Durchschnittstemperatur, nicht die von Deutschland. Das Klima ist ja unzweifelhaft ein globaler Prozess.Im Übrigen rate mal, warum diese EIKE-Statistik 2013 aufhört. ;)
this is planet earth
CaptainJack
Beiträge: 10726
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon CaptainJack » So 13. Aug 2017, 15:35

Brainiac hat geschrieben:(13 Aug 2017, 16:16)

Warum argumentierst du dann immer mit den letzten 20 Jahren? Musst dir was neues einfallen lassen. Und wie definierst du eigentlich "Mückenschiss"?


Das ist unglaublich. Zwei Beiträge über deinem steht die Erläuterung von Voigt-Kampff, dass man nicht einfach einen Durchschnitt der Messwerte bildet.
Komm, wir lassen das einfach! Ich kenne deine Meinung, du meine. Trotzdem danke!
Von mir aus darfst du jetzt auch noch bringen, dass ich kapituliert habe. :)
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42200
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon frems » So 13. Aug 2017, 16:24

Ebiker hat geschrieben:(13 Aug 2017, 16:12)
in den letzten 17 Jahren ist es kälter geworden in Deutschland, trotz steigendem CO2 Ausstoß

Wen interessieren 360.000 Quadratkilometer von 510.100.000? Warum so eine krumme Zahl wie 17 Jahre herausgepickt wurde, kann sich auch jeder denken. Mit Wissenschaft hat das wirklich nichts zu tun. :p

Die US-Klimabehörde NOAA hat einen aufrüttelnden Bericht über das Jahr 2016 veröffentlicht: Es war weltweit gesehen nicht nur das dritte heißeste Jahr in Folge und damit das wärmste seit Messbeginn vor 137 Jahren, sondern hatte auch den höchsten Meeresspiegel und den schnellsten CO2-Zuwachs. [...]

Es habe viele Wetterextreme gegeben – insbesondere Dürren. Jeden Monat gab es laut NOAA auf mindestens 12 Prozent der Landoberfläche schwere Dürren. Das sei ebenfalls ein Rekord. Besonders hart getroffen habe es den Nordosten von Brasilien, Westbolivien und Peru, aber auch Westkanada.

Die Oberflächentemperatur der Ozeane war die höchste je gemessene – sie lag 0,36 bis 0,41 Grad höher als im Durchschnitt der Jahre 1981 bis 2010 und übertraf damit den Rekordwert von 2015.

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 97940.html

In nationalen Grenzen zu denken, ist halt nur ein Zeichen der eigenen Denkunfähigkeit, selbst wenn bspw. der Golfstrom im Zuge des Klimawandels abschwächt und weniger Wärme nach Europa bringt.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Aristide
Beiträge: 978
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 12:01
Benutzertitel: Forumrekordhalter

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Aristide » So 13. Aug 2017, 17:14

Ich hab es ja schon vor einpaar seiten gefragt und keine antwort erhalten. Was wollen denn die hiesigen klimaexperten gegen die neue kaltzeit in ein paar tausend jahren ausrichten!?
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 987
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Ebiker » So 13. Aug 2017, 17:26

Aristide hat geschrieben:(13 Aug 2017, 18:14)

Ich hab es ja schon vor einpaar seiten gefragt und keine antwort erhalten. Was wollen denn die hiesigen klimaexperten gegen die neue kaltzeit in ein paar tausend jahren ausrichten!?


Wieso in ein paar tausend Jahren ? So ab 2030 könnte es schon empfindlich kühl werden.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3351
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon X3Q » So 13. Aug 2017, 17:32

Ebiker hat geschrieben:(13 Aug 2017, 18:26)

Wieso in ein paar tausend Jahren ? So ab 2030 könnte es schon empfindlich kühl werden.

... oder es könnte ein Sack Reis umfallen. Wer weiß das schon?

--X
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3351
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon X3Q » So 13. Aug 2017, 17:32

Aristide hat geschrieben:(13 Aug 2017, 18:14)

Ich hab es ja schon vor einpaar seiten gefragt und keine antwort erhalten. Was wollen denn die hiesigen klimaexperten gegen die neue kaltzeit in ein paar tausend jahren ausrichten!?

CO2 in die Luft blasen.

--X

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste