Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Moderator: Moderatoren Forum 7

Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Olympus » Sa 12. Aug 2017, 22:24

CaptainJack hat geschrieben:(12 Aug 2017, 22:27)

Beweise? und dann noch zahlreiche?
Du brauchst dir nur diesen Artikel durchzulesen. Da ist alles erklärt und eben nicht widerlegbar. Die Sonne macht´s und sonst gar nichts!
https://www.ovb-online.de/leserbriefe/w ... 86718.html

Wie will man das widerlegen? Man kann es nur verschweigen!

Mittlerweile ist es keine Debatte mehr, wer für das veränderte Klima hauptverantwortlich ist. Darüber streitet sich die echte Wissenschaft schon lange nicht mehr. Da kann dich dein Uraltlink auch nicht retten.
Es ist der Mensch der das Fass zum überlaufen bringt. Das sind die Fakten.
Die Sonne ist es nicht. Sie hat gerade keine Hochzeit.
Zudem steigt das Klima exakt mit dem weltweiten Wirtschaftswachstum. Welch Zufall in 4,5 Milliarden Jahren Erdgeschichte.
Für Klimaleugnung ist es zu spät. Das Volk weiß Bescheid. Eure Lügen zählen nichts. Es ist bewiesen zur Zeit nicht die Sonne. Auch nichts anderes. Es ist "Make by human".
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1087
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Ebiker » Sa 12. Aug 2017, 22:35

Olympus hat geschrieben:(12 Aug 2017, 23:24)

Mittlerweile ist es keine Debatte mehr, wer für das veränderte Klima hauptverantwortlich ist. Darüber streitet sich die echte Wissenschaft schon lange nicht mehr. Da kann dich dein Uraltlink auch nicht retten.
Es ist der Mensch der das Fass zum überlaufen bringt. Das sind die Fakten.

Zudem steigt das Klima exakt mit dem weltweiten Wirtschaftswachstum. Welch Zufall in 4,5 Milliarden Jahren Erdgeschichte.


Und diese Aussage ist falsch. Die Wirtschaft wächst, der CO2 Ausstoß steigt, aber die Temperatur bleibt seit 20 Jahren nahezu gleich

Die Sonne ist es nicht. Sie hat gerade keine Hochzeit.


Vielleicht liegts doch daran ? Es gibt nicht wenige Wissenschaftler die in nicht allzuferner Zeit eine deutliche Abkühlung voraussagen.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Olympus » Sa 12. Aug 2017, 22:42

Ebiker hat geschrieben:(12 Aug 2017, 23:35)

Und diese Aussage ist falsch. Die Wirtschaft wächst, der CO2 Ausstoß steigt, aber die Temperatur bleibt seit 20 Jahren nahezu gleich



Vielleicht liegts doch daran ? Es gibt nicht wenige Wissenschaftler die in nicht allzuferner Zeit eine deutliche Abkühlung voraussagen.

Ja ja. Bleibt in euren Lügen. Es ist bewiesen das die Temperatur steigt. Das sind Fakten. PUNKT.
CaptainJack
Beiträge: 11412
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon CaptainJack » Sa 12. Aug 2017, 22:48

Olympus hat geschrieben:(12 Aug 2017, 23:24)

Mittlerweile ist es keine Debatte mehr, wer für das veränderte Klima hauptverantwortlich ist. Darüber streitet sich die echte Wissenschaft schon lange nicht mehr. Da kann dich dein Uraltlink auch nicht retten.
Es ist der Mensch der das Fass zum überlaufen bringt. Das sind die Fakten.
Die Sonne ist es nicht. Sie hat gerade keine Hochzeit.
Zudem steigt das Klima exakt mit dem weltweiten Wirtschaftswachstum. Welch Zufall in 4,5 Milliarden Jahren Erdgeschichte.
Für Klimaleugnung ist es zu spät. Das Volk weiß Bescheid. Eure Lügen zählen nichts. Es ist bewiesen zur Zeit nicht die Sonne. Auch nichts anderes. Es ist "Make by human".

Muss sich tatsächlich einer deiner Nicks in jede Diskussion, in der er absolut keinen blassen Schimmer hat, einmischen? :s :p

von Ebiker » Sa 12. Aug 2017, 23:35

Und diese Aussage ist falsch. Die Wirtschaft wächst, der CO2 Ausstoß steigt, aber die Temperatur bleibt seit 20 Jahren nahezu gleich

Das übersehen sie geflissentlich. Das wollen diese Spezialisten gar nicht wissen. Das zerschmettert u.a. ihr Popanzgebäude.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3422
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon X3Q » Sa 12. Aug 2017, 22:51

CaptainJack hat geschrieben:(12 Aug 2017, 21:47)

Bitte lass deine Beleidigungen, nicht nur gegen mich! Du weißt genau, dass diese authentische Schilderung nichts mit diesem Blog zu tun hat.
Es bleibt dabei. Du hast Null Beweise! Denke bitte an das Methan der Wiederkäuer. Schon alleine dieses übertrifft das "Menschengemachte". Aber über so unangenehme Wahrheiten gehst du ja locker hinweg.
Mit einem "Wandel" hat das alles nichts zu tun. Aber er wird kommen. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche! ...nur Flöhe können immer noch keine Elefanten stemmen!

Das Methan aus der Nutztierhaltung wird bei der Betrachtung zusammen mit dem CO2 unter den anthropogenen Treibhausgases subsumiert. Sollte man wissen ...

--X
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3422
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon X3Q » Sa 12. Aug 2017, 23:01

CaptainJack hat geschrieben:(12 Aug 2017, 17:29)

... Klimawandel hat es gegeben, seit die Erde besteht!

Und diese Aussage, die ja durchaus richtig ist, belegt bzw. widerlegt nun die Möglichkeit, daß das globale Klima durch menschliche Aktivitäten beeinflußbar ist?

--X
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 29082
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 12. Aug 2017, 23:07

Olympus hat geschrieben:(12 Aug 2017, 23:42)

Es ist bewiesen das die Temperatur steigt. Das sind Fakten. PUNKT.

Wenn es stimmen sollte, dass sehr viele Messstationen in ländlichen Gebieten und im Gebirge abgeschafft wurden, dann hat dieser Fakt doch einen deutlich faden Beigeschmack. Und nein, ich bin kein "Klimaleugner", ich halte es für folgerichtig, dass sich das Klima erwärmt, wenn man Milliarden Tonnen Klimagas in die Atmosphäre pumpt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Olympus » Sa 12. Aug 2017, 23:12

CaptainJack hat geschrieben:(12 Aug 2017, 23:48)

Muss sich tatsächlich einer deiner Nicks in jede Diskussion, in der er absolut keinen blassen Schimmer hat, einmischen? :s :p


Das übersehen sie geflissentlich. Das wollen diese Spezialisten gar nicht wissen. Das zerschmettert u.a. ihr Popanzgebäude.

Personen mit Bildungslücken sollten sich Dingen widmen, die sie nicht überfordern. In diesem Forum, sind Sie zweifellos überfordert. Ich empfehle Ihnen Sesamstr.de.
Sie trollen 24 Std. im AfD Strang und wollen ernsthaft einen auf Wissenschaftler machen ohne Schulabschluss? Was wollen Sie hier eigentlich?
Sie haben und das ist offensichtlich, noch nie ein wissenschaftliches Buch gelesen, geschweige denn gelernt und wollen über das Klima, dessen Folgen und für die meisten wichtig, deren Bedeutung für unseren Nachwuchs debattieren?
Mit was wollen sie das machen? Sie zählen ja schon Massentierhaltung zu Naturphänomen und wollen eine ernste Debatte über Wissenschaft führen ohne die kleinsten Zusammenhänge zu verstehen?
Es wird Sie, wie das Leben an sich überfordern.
Bleiben Sie in Ihrer kleinen Schwurbelideologie und rennen Sie denen hinterher, die für Sie nichts übrighaben. Aber Wissenschaft ist nicht Ihre Welt, machen Sie sich nicht auch noch hier zum Gespött.
CaptainJack
Beiträge: 11412
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon CaptainJack » Sa 12. Aug 2017, 23:34

X3Q hat geschrieben:(13 Aug 2017, 00:01)

Und diese Aussage, die ja durchaus richtig ist, belegt bzw. widerlegt nun die Möglichkeit, daß das globale Klima durch menschliche Aktivitäten beeinflußbar ist?

--X
In Zeiten der höchsten CO2 Emissionen hat sich das Klima seit 20 Jahren praktisch nicht erwärmt!!?? Das müssen doch die verbohrtesten Spezialiten endlich mal zur Kenntnis nehmen!
Natürlich könnte das Klima marginal beeinflusst werden ... aber man sollte sich mal Gedanken machen, was Klimawandel eigentlich bedeutet? :rolleyes:
Vielleicht sollte man auf Rindfleisch verzichten, dann hätte man mehr erreicht, als Autos jemals "verpesten" könnten. :thumbup: Das spielte sich aber in völlig anderen Ebenen, fernab von einem Wandel, ab!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Olympus » Sa 12. Aug 2017, 23:53

Tom Bombadil hat geschrieben:(13 Aug 2017, 00:07)

Wenn es stimmen sollte, dass sehr viele Messstationen in ländlichen Gebieten und im Gebirge abgeschafft wurden, dann hat dieser Fakt doch einen deutlich faden Beigeschmack. Und nein, ich bin kein "Klimaleugner", ich halte es für folgerichtig, dass sich das Klima erwärmt, wenn man Milliarden Tonnen Klimagas in die Atmosphäre pumpt.

Was diese Pseudowissenschafftler komplett verschweigen ist der Faktor Zeit. Die Rede ist nur von "Klimawandel" gab es schon immer. Das ist zwar richtig, aber keinen Anstieg in dieser kurzen Zeit. Wenn die Temperaturen in so kurzen Zeiten sich so verändern, braucht es eine Ursache. Das zeigen Eisbohrungen, Erdschichten. Folgen sind in erster Linie Vulkanaktivitäten, gravierende Methanausstösse oder gar ein gewaltiger Meteoreinschlag. Keines davon trifft derzeit zu. Eine solche Veränderung verlief in der Erdschichte über hunderte, tausende Jahre. Nicht in 20 wie es jetzt der Fall ist. Ausser eben bei solchen Phänomenen wie geschrieben.
Klimaleugner lassen den Faktor Zeit einfach weg und behaupten es wäre normal.
In Zukunft wird das aber Fluchtursache Nummer 1,aber nicht erst in 100 Jahren.

Die stumpfe Behauptung, der Mensch sei viel zu klein um das Klima zu verändern, ist kompletter Humbug.
1 Ameise kann einem Frosch wohl kaum gefährlich werden, 1000 aber schon.

Der Mensch übt seit Anfang der Industrialisierung einen weltweiten Schwelbrandt durch Industrie, Verkehr, Nutzviehhaltung, Brandtrodung, Betonierung, Ackerbau usw. Natürlich hat das Folgen. Selbst Menschenruhige Gegenden wie Neuseeland ist vom Ursprünglichen Neuseeland nicht mehr zu erkennen, auch wenn es so aussieht.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2328
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon BingoBurner » So 13. Aug 2017, 00:37

Olympus hat geschrieben:(13 Aug 2017, 00:53)

Was diese Pseudowissenschafftler komplett verschweigen ist der Faktor Zeit. Die Rede ist nur von "Klimawandel" gab es schon immer. Das ist zwar richtig, aber keinen Anstieg in dieser kurzen Zeit. Wenn die Temperaturen in so kurzen Zeiten sich so verändern, braucht es eine Ursache. Das zeigen Eisbohrungen, Erdschichten. Folgen sind in erster Linie Vulkanaktivitäten, gravierende Methanausstösse oder gar ein gewaltiger Meteoreinschlag. Keines davon trifft derzeit zu. Eine solche Veränderung verlief in der Erdschichte über hunderte, tausende Jahre. Nicht in 20 wie es jetzt der Fall ist. Ausser eben bei solchen Phänomenen wie geschrieben.
Klimaleugner lassen den Faktor Zeit einfach weg und behaupten es wäre normal.
In Zukunft wird das aber Fluchtursache Nummer 1,aber nicht erst in 100 Jahren.

Die stumpfe Behauptung, der Mensch sei viel zu klein um das Klima zu verändern, ist kompletter Humbug.
1 Ameise kann einem Frosch wohl kaum gefährlich werden, 1000 aber schon.

Der Mensch übt seit Anfang der Industrialisierung einen weltweiten Schwelbrandt durch Industrie, Verkehr, Nutzviehhaltung, Brandtrodung, Betonierung, Ackerbau usw. Natürlich hat das Folgen. Selbst Menschenruhige Gegenden wie Neuseeland ist vom Ursprünglichen Neuseeland nicht mehr zu erkennen, auch wenn es so aussieht.


:thumbup: :thumbup: :thumbup:
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2328
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon BingoBurner » So 13. Aug 2017, 00:40

CaptainJack hat geschrieben:(13 Aug 2017, 00:34)

In Zeiten der höchsten CO2 Emissionen hat sich das Klima seit 20 Jahren praktisch nicht erwärmt!!?? Das müssen doch die verbohrtesten Spezialiten endlich mal zur Kenntnis nehmen!
Natürlich könnte das Klima marginal beeinflusst werden ... aber man sollte sich mal Gedanken machen, was Klimawandel eigentlich bedeutet? :rolleyes:
Vielleicht sollte man auf Rindfleisch verzichten, dann hätte man mehr erreicht, als Autos jemals "verpesten" könnten. :thumbup: Das spielte sich aber in völlig anderen Ebenen, fernab von einem Wandel, ab!



https://scilogs.spektrum.de/klimalounge ... imawandel/
https://scilogs.spektrum.de/klimalounge ... esspiegel/
https://scilogs.spektrum.de/klimalounge ... r-debatte/

Noch mehr um deine kruden Theorien als WIDERLEGT.......zu betrachten ?
Komm schon.....bin gerade in Stimmung.......wobei eher doch nicht.

Bis.....naja.......hau mich jetzt hin guts Nächtle :)
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
CaptainJack
Beiträge: 11412
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon CaptainJack » So 13. Aug 2017, 01:00

BingoBurner hat geschrieben:(13 Aug 2017, 01:40)

https://scilogs.spektrum.de/klimalounge ... imawandel/
https://scilogs.spektrum.de/klimalounge ... esspiegel/
https://scilogs.spektrum.de/klimalounge ... r-debatte/

Noch mehr um deine kruden Theorien als WIDERLEGT.......zu betrachten ?
Komm schon.....bin gerade in Stimmung.......wobei eher doch nicht.

Bis.....naja.......hau mich jetzt hin guts Nächtle :)

Was ist denn das??? :eek: Das widerlegt doch nicht
Die Wirtschaft wächst, der CO2 Ausstoß steigt, aber die Temperatur bleibt seit 20 Jahren nahezu gleich
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2328
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon BingoBurner » So 13. Aug 2017, 01:08

CaptainJack hat geschrieben:(13 Aug 2017, 02:00)

Was ist denn das??? :eek: Das widerlegt doch nicht


Doch das tut es..........lies es nochmal durch.
Kommt jetzt die Nummer mit den Terrarium Experiment ?

Sei mir nicht böse bin fertig ok ?
Gute Nacht.
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Olympus » So 13. Aug 2017, 01:31

BingoBurner hat geschrieben:(13 Aug 2017, 01:40)

https://scilogs.spektrum.de/klimalounge ... imawandel/
https://scilogs.spektrum.de/klimalounge ... esspiegel/
https://scilogs.spektrum.de/klimalounge ... r-debatte/

Noch mehr um deine kruden Theorien als WIDERLEGT.......zu betrachten ?
Komm schon.....bin gerade in Stimmung.......wobei eher doch nicht.

Bis.....naja.......hau mich jetzt hin guts Nächtle :)

Manche sehen in diesen "Wissenschaftler" die Berufung. Hauptsache gegen alle kämpfen die es wissen, um seine Obrigkeit zu verdeutlichen. Zukünftige Menschen, inkl. eigene Kinder sind dabei auch egal, die irgendwie in dieser lebensfeindlich gewordenen Welt überleben müssen.
Dafür werden natürlich auch die echten Wissenschaftler an den Pranger gestellt werden, die heute vorm Klima und dem Artensterben mahnend warnen.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3422
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon X3Q » So 13. Aug 2017, 04:51

CaptainJack hat geschrieben:(13 Aug 2017, 00:34)

In Zeiten der höchsten CO2 Emissionen hat sich das Klima seit 20 Jahren praktisch nicht erwärmt!!?? Das müssen doch die verbohrtesten Spezialiten endlich mal zur Kenntnis nehmen! ...

Ja, könnte bei dir echt nicht schaden ...
https://de.wikipedia.org/wiki/Pause_der ... nomaly.svg

--X
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4818
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Brainiac » So 13. Aug 2017, 06:49

this is planet earth
Benutzeravatar
Ebiker
Beiträge: 1087
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Ebiker » So 13. Aug 2017, 07:59

Olympus hat geschrieben:(13 Aug 2017, 00:53)

Was diese Pseudowissenschafftler komplett verschweigen ist der Faktor Zeit. Die Rede ist nur von "Klimawandel" gab es schon immer. Das ist zwar richtig, aber keinen Anstieg in dieser kurzen Zeit. Wenn die Temperaturen in so kurzen Zeiten sich so verändern, braucht es eine Ursache. Das zeigen Eisbohrungen, Erdschichten. Folgen sind in erster Linie Vulkanaktivitäten, gravierende Methanausstösse oder gar ein gewaltiger Meteoreinschlag. Keines davon trifft derzeit zu. Eine solche Veränderung verlief in der Erdschichte über hunderte, tausende Jahre. Nicht in 20 wie es jetzt der Fall ist.


Auch das ist falsch

Schnelle Schwankungen sind unsichtbar, nicht abwesend

Für ihre Studie haben die Forscher rund zweihundert Analysen von Klimaveränderungen aus verschiedensten Abschnitten der Erdgeschichte zusammengetragen. Dabei wurde deutlich, dass die scheinbare Geschwindigkeit des Klimawandels umso geringer ausfällt, je länger die Zeiträume sind, über die man Erwärmungs- oder Abkühlungsphasen betrachtet. Der Grund dafür: Rapide Klimaänderungen gehen nicht über längere Zeiträume monoton in eine Richtung. Es gibt immer wieder Phasen, in denen die Temperaturen stagnieren oder sogar sinken – das ist auch in der aktuellen globalen Erwärmung zu beobachten. „Solche schnellen Schwankungen können wir mit den verfügbaren Untersuchungsmethoden bei vergangenen Klimaänderungen jedoch nicht nachweisen. Als Folge davon gaukeln uns die Daten vor, dass der Klimawandel selbst bei den großen Katastrophen der Erdgeschichte immer viel langsamer als heute war. Das war er aber nicht“, sagt Kießling. Berücksichtigt man diesen sogenannten Skalierungseffekt, steht die Erwärmung an der Perm-Trias-Grenze dem heutigen Klimawandel in Sachen Geschwindigkeit in nichts nach. Damals war mit der Erwärmung ein gewaltiges Artensterben von über 90 Prozent der Meerestiere verbunden.


https://www.fau.de/2015/11/news/wissenschaft/bild-des-langsamen-klimawandels-in-der-erdgeschichte-ist-irrefuehrend/
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Olympus » So 13. Aug 2017, 08:08

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 29082
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Rasanter CO2-Anstieg schockiert Klimaforscher

Beitragvon Tom Bombadil » So 13. Aug 2017, 09:02

Olympus hat geschrieben:(13 Aug 2017, 00:53)

Was diese Pseudowissenschafftler...

Du hast mich zwar zitiert, aber keine wirkliche Antwort auf das Zitat gegeben. Wenn man wirklich Messstationen in kühleren Gegenden entfernt hat, dann ist es doch nicht verwunderlich, dass die gemessene Durchschnittstemperatur viel höher liegt. Oder nicht?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast