Homöopathie

Moderator: Moderatoren Forum 7

Was ist von Homöopathie zu halten?

Nix. Homöopathie ist esotherischer Unsinn.
52
32%
Jeder wie er will.
28
17%
Homöopathie ist eine wichtige Komplementärmedizin.
15
9%
Homöopathie ist wissenschaftlich belegt.
2
1%
Homöopathie ist wie die FDP - viel heiße Luft.
15
9%
Homöopathie zieht die Schwachsinnigen an wie Scheiße Fliegen.
31
19%
Homöopathie hat seine Chance gehabt und versagt.
10
6%
Gehört unbedingt in den Leistungskatalog von KVs.
11
7%
 
Abstimmungen insgesamt: 164
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6858
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Homöopathie

Beitragvon Senexx » Di 1. Mai 2018, 14:55

Cat with a whip hat geschrieben:(01 May 2018, 14:29)

Hab mir grad ein Bier 100.000 mal verdünnt um die Wirkung zu potenzieren. Bin so dicht wie noch nie.

Wo speichern Sie die 50000 Liter? Wie hoch wird die Wasserrechnung?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6904
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Homöopathie

Beitragvon Ein Terraner » Di 1. Mai 2018, 16:03

Senexx hat geschrieben:(01 May 2018, 15:55)

Wo speichern Sie die 50000 Liter?

lol, Senexx glänz wieder mit Unwissen.

P.S. So geht Potenzieren.

Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Michi
Beiträge: 258
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 16:57
Kontaktdaten:

Re: Homöopathie

Beitragvon Michi » Mi 2. Mai 2018, 09:32

Dass Esos und Heilpraktiker an Homöopathie glauben, ist ja nichts ungewöhnliches, die haben halt einen Dachschaden. Der eigentliche Skandal ist, dass z.T. Ärzte, Apotheker und Krankenkassen dabei mitmachen. Die sollten es besser wissen.
"When in doubt... C-4"
- Jamie Hyneman
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Homöopathie

Beitragvon Keoma » Mi 2. Mai 2018, 09:56

Michi hat geschrieben:(02 May 2018, 10:32)

Dass Esos und Heilpraktiker an Homöopathie glauben, ist ja nichts ungewöhnliches, die haben halt einen Dachschaden. Der eigentliche Skandal ist, dass z.T. Ärzte, Apotheker und Krankenkassen dabei mitmachen. Die sollten es besser wissen.


'It's the economy, stupid!'
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Homöopathie

Beitragvon BingoBurner » Mi 2. Mai 2018, 10:43

Michi hat geschrieben:(02 May 2018, 10:32)

Dass Esos und Heilpraktiker an Homöopathie glauben, ist ja nichts ungewöhnliches, die haben halt einen Dachschaden. Der eigentliche Skandal ist, dass z.T. Ärzte, Apotheker und Krankenkassen dabei mitmachen. Die sollten es besser wissen.


Welche Ärtze machen den bei sowas mit ?

Wobei da fällt mir das ein........

"Sieger auf Umwegen

Und wie geht Bardens mit dem Urteil des Gerichts um? Der findet das ganze gar nicht so tragisch. Er hätte die 100.000 Euro gerne für Impfkampagnen verwendet – „als großzügige Spende sozusagen aus der Kasse der Impfgegner“.

Nach seinem Sieg in erster Instanz verkündete er in sternTV: „Es fühlt sich gut an, dass Herr Lanka in die Schranken verwiesen wurde, dass es ein klares Statement ist, dass man nicht jeden Unsinn verzapfen kann, ohne dafür die Konsequenzen tragen zu müssen.“

Doch auch, wenn er in zweiter Instanz nachgeben musste, für Bardens ist die Botschaft wichtig. Für Eltern, die ihr Kind an den Folgen einer Maserninfektion verloren haben, seien solche Theorien eine unglaubliche Belastung, so der Mediziner. Deshalb sei es ihm ein Anliegen gewesen diese Behauptungen zu widerlegen. Auch er habe miterleben müssen, wie ein Kind an den Folgen des Masern-Virus gestorben ist"

Du siehst.........obwohl man wissentschaftlich safe ist.........und Recht hat......können sich Leute wie Stefan Lanka rauswinden

http://news.doccheck.com/de/125903/mase ... gar-nicht/


https://de.wikipedia.org/wiki/Stefan_Lanka

"Stefan Thomas Josef Lanka (* 27. September 1963 in Langenargen) ist ein deutscher Molekularbiologe, Autor und Verleger. Er vertritt verschiedene wissenschaftlich widerlegte Positionen wie die der AIDS-Leugnung und er ist Impfgegner. Einer breiteren Öffentlichkeit wurde er durch einen Prozess bekannt, in dem es um seine Leugnung der Existenz des Masernvirus ging."

Ach ja Homöopathie......................... wurde das schon mit den "Massenselbstmord" verlinkt ?

"Versuchter “Massenselbstmord” ist gescheitert: Homöopathie wirkt immer noch nicht"

http://scienceblogs.de/astrodicticum-si ... och-nicht/
Benutzeravatar
Skeptiker
Beiträge: 994
Registriert: Do 11. Jan 2018, 22:26

Re: Homöopathie

Beitragvon Skeptiker » Mi 2. Mai 2018, 11:56

BingoBurner hat geschrieben:(02 May 2018, 11:43)
Welche Ärtze machen den bei sowas mit ?

...

"Versuchter “Massenselbstmord” ist gescheitert: Homöopathie wirkt immer noch nicht"

http://scienceblogs.de/astrodicticum-si ... och-nicht/

Homöopathen! Man muss nicht immer davon ausgehen, dass die Priester ihrer eigenen Religion nicht glauben. Solange sie sie vertreten, muss man auch davon ausgehen dass sie den Quatsch glauben den sie verbreiten.

Demonstrative Selbsttests mit Überdosierung gibt es viele. Hier ein weiterer:
https://www.deutschlandfunknova.de/beit ... is-globuli
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Homöopathie

Beitragvon BingoBurner » Mi 2. Mai 2018, 14:04

Meinst du jetzt Natalie Grams ? Wusste gar nicht das die zur GBS gestossen ist und zum humanistischen Pressedienst.

Wie auch immer ich finde solchen Aktionen einfach witzig..........
Benutzeravatar
Michi
Beiträge: 258
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 16:57
Kontaktdaten:

Re: Homöopathie

Beitragvon Michi » Di 22. Mai 2018, 17:49

BuzzFeed hat mal das Fake-User-Netzwerk unter die Lupe genommen, das seit einiger Zeit auf Twitter Stimmung für Homöopathie macht.

https://www.buzzfeed.com/de/karstenschmehl/twitter-bots-netzwerk-homoeopathie-fake-user-dzvhae?utm_term=.vyLBL7zxl#.idzm3K5AN

Die rund 70 Bots geben vor, echte Personen zu sein und manipulieren dadurch Diskussionen auf Twitter. Durch gegenseitiges Liken und Retweeten sorgt das Netzwerk dafür, dass Hashtags wie #Homöopathie oder #MachAuchDuMit mit besonders vielen Beiträgen geflutet werden, die sich positiv zu Homöopathie äußern.


Überrascht mich allerdings nicht. Homöopathie ist ein Geschäft und zur Vermarktung sind anscheinend alle Mittel recht. Wer glaubt, hinter der Homöopathie stünden keine Industrieinteressen, dem ist nicht mehr zu helfen.
"When in doubt... C-4"
- Jamie Hyneman
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14622
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Homöopathie

Beitragvon Umetarek » Mi 23. Mai 2018, 19:33

Michi hat geschrieben:(02 May 2018, 10:32)

Dass Esos und Heilpraktiker an Homöopathie glauben, ist ja nichts ungewöhnliches, die haben halt einen Dachschaden. Der eigentliche Skandal ist, dass z.T. Ärzte, Apotheker und Krankenkassen dabei mitmachen. Die sollten es besser wissen.

?
Warum?

Ist billiger als manche Schulmedizin und solange der Glaube wirkt ist doch gut? Schaden tut es auch nicht wirklich, es sei denn das Hirn ist zu vernebelt, so dass es in schwierigen Fällen die Schulmedizin verwirft.

Ich beneide die Homöopathen ab und an, so als Atheist.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6904
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Homöopathie

Beitragvon Ein Terraner » Mi 23. Mai 2018, 19:52

Umetarek hat geschrieben:(23 May 2018, 20:33)

Schaden tut es auch nicht wirklich,


Da wäre ich jetzt Vorsichtig, das Problem liegt darin das es einen Seriösen Eindruck prägt wenn Schulmediziner das Zeug benutzen. Was das Risiko birgt das Menschen plötzlich versuchen schwerere Erkrankungen mit Zucker zu behandeln. Ich finde es nicht gut Unsinn als seriöse Alternative zu etablieren, das schaff nur mehr Probleme als es löst.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14622
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Homöopathie

Beitragvon Umetarek » Mi 23. Mai 2018, 19:57

Ein Terraner hat geschrieben:(23 May 2018, 20:52)

Da wäre ich jetzt Vorsichtig, das Problem liegt darin das es einen Seriösen Eindruck prägt wenn Schulmediziner das Zeug benutzen. Was das Risiko birgt das Menschen plötzlich versuchen schwerere Erkrankungen mit Zucker zu behandeln. Ich finde es nicht gut Unsinn als seriöse Alternative zu etablieren, das schaff nur mehr Probleme als es löst.

Weiß nicht, bei meiner Mutter wirkt es, sie nervt mich ganz schön mit dem Scheiß, aber gegen Placebos habe ich nicht wirklich was. Im Zweifelsfall greift aber selbst sie zur Schulmedizin.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6904
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Homöopathie

Beitragvon Ein Terraner » Mi 23. Mai 2018, 20:09

Umetarek hat geschrieben:(23 May 2018, 20:57)

Weiß nicht, bei meiner Mutter wirkt es, sie nervt mich ganz schön mit dem Scheiß, aber gegen Placebos habe ich nicht wirklich was. Im Zweifelsfall greift aber selbst sie zur Schulmedizin.


Das ist alles Psychologisch, ich habe auch einen Freund der meinte das Zeug hat ihm sehr gut geholfen die Chemo und den Krebs zu überstehen. Mit dem hab ich auch schon mehr als einmal richtig üble Diskussionen gehabt was da geholfen haben soll außer der eigenen Überzeugung, es ist halt Glaube bzw. Placebo.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Michi
Beiträge: 258
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 16:57
Kontaktdaten:

Re: Homöopathie

Beitragvon Michi » Do 24. Mai 2018, 16:55

Umetarek hat geschrieben:(23 May 2018, 20:33)

?
Warum?

Ist billiger als manche Schulmedizin und solange der Glaube wirkt ist doch gut? Schaden tut es auch nicht wirklich, es sei denn das Hirn ist zu vernebelt, so dass es in schwierigen Fällen die Schulmedizin verwirft.

Ich beneide die Homöopathen ab und an, so als Atheist.

Ob es billiger ist als Medizin, ist umstritten. Teurer als Würfelzucker ist es aber, bei gleichen Inhaltsstoffen. Wissenschaftlich ist die Sache natürlich längst entschieden, es ist ein Placebo und mehr nicht. Man könnte Homöopathie höchstens bei Krankheiten einsetzen, die das Potenzial haben, von selbst zu heilen. Problem: Die Homöopathen glauben, dass der Homöopokus mehr kann als ein Placebo. Sie setzen die Zauberzuckerln bei schweren Krankheiten ein, wo sie Schaden anrichten können, wie du schon selbst gesagt hast.
"When in doubt... C-4"
- Jamie Hyneman
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Homöopathie

Beitragvon Adam Smith » Do 24. Mai 2018, 17:16

Einigen Menschen kann Homöopathie helfen. Weil sie hier nicht nur einfach Zucker bekommen, sondern Zuwendung von der Glaubensgemeinschaft. Natürlich gibt es Fälle bei denen das negativ ist.

Eckart von Hirschhausen: In vielen von uns wohnen zwei Seelen in einer Brust: Einerseits wollen wir den Superexperten. Einen, der weiß, was die beste Medizin ist, was wissenschaftlich begründet ist. Andererseits wünschen wir uns jemanden, der uns mit allen Ängsten, Hoffnungen und der seelischen Ebene der Heilung sieht und begegnet.


Von Hirschhausen: Der Wert von Alternativmedizin hängt davon ab, was die Alternative ist. Die sprechen mehr mit ihren Patienten, und das allein bewirkt schon viel. Es ist fast eine versteckte Form von Psychotherapie: Vielen Menschen fällt es leichter, zum Homöopathen zu gehen als zum Psychotherapeuten.


Von Hirschhausen: Die Wissenschaft hat die Magie aus der Medizin vertrieben, aber nicht aus uns Menschen. Wir haben ein Bedürfnis nach Ritualen, Spiritualität und Sinngebung. In einer säkularisierten Welt wird Gesundheit zur Ersatzreligion. Und die "Priester" beziehen die Glaubensbereitschaft der Patienten stärker ein, wenn sie mit Reiki und Kügelchen arbeiten – was ja sinnvoll sein kann.


https://www.zeit.de/2016/42/eckart-von- ... lpraktiker
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 152
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 14:11

Re: Homöopathie

Beitragvon Papaloooo » So 3. Jun 2018, 17:57

Michi hat geschrieben:(02 May 2018, 10:32)

Dass Esos und Heilpraktiker an Homöopathie glauben, ist ja nichts ungewöhnliches, die haben halt einen Dachschaden. Der eigentliche Skandal ist, dass z.T. Ärzte, Apotheker und Krankenkassen dabei mitmachen. Die sollten es besser wissen.

Krankenkassen machen damit, weil sie auf den Placeboeffekt setzen.

Und nochmals: ein Placeboeffekt bedeutet nicht eine eingebildete Wirkung, sondern umgekehrt eine Wirkung, die auf Einbildung basiert.

Aber diese Wirkung ist der Krankenkasse eben günstiger als teure Medikamente.

Und so bleiben viele Krankenkassen eben dabei, dass einem Patienten Schein-Medikamente verordnet werden dürfen.

Denn vielen Patienten geht es eben um die Zuwendung vom Arzt, weniger als um die nachweisbare Wirkung eines allopathischen Mittels.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6904
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Homöopathie

Beitragvon Ein Terraner » So 3. Jun 2018, 18:45

Papaloooo hat geschrieben:(03 Jun 2018, 18:57)

Krankenkassen machen damit, weil sie auf den Placeboeffekt setzen.

Und nochmals: ein Placeboeffekt bedeutet nicht eine eingebildete Wirkung, sondern umgekehrt eine Wirkung, die auf Einbildung basiert.

Aber diese Wirkung ist der Krankenkasse eben günstiger als teure Medikamente.

Und so bleiben viele Krankenkassen eben dabei, dass einem Patienten Schein-Medikamente verordnet werden dürfen.

Denn vielen Patienten geht es eben um die Zuwendung vom Arzt, weniger als um die nachweisbare Wirkung eines allopathischen Mittels.


Gerade heute wieder von jemanden erfahren der schlimmen Fußpilz Befall mit Globuli behandeln wollte, das spart bei der Kasse nachdem ihm die Füße fast weggefault sind. :D
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 152
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 14:11

Re: Homöopathie

Beitragvon Papaloooo » So 3. Jun 2018, 18:52

Dann zeige mir den Arzt, der in so einem Fall noch Homöopathie verordnet!

Inwiefern war das bitte eine Kassenleistung, oder stammt das aus Deiner Fantasie?
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2798
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Homöopathie

Beitragvon BingoBurner » So 3. Jun 2018, 18:55

Papaloooo hat geschrieben:(03 Jun 2018, 18:57)



Und nochmals: ein Placeboeffekt bedeutet nicht eine eingebildete Wirkung, sondern umgekehrt eine Wirkung, die auf Einbildung basiert.


das ist schlicht unsinn...........

schon mal mit einbildung verhüttet ?
einen faulen zahn repariert ?

ich kann auch noch genauer werden.....

die krankenkassen bezahlen Homöopathie schlicht weil es nachgefragt wird.
doch jeder arzt......der ein gewissen hat ......wird wahrschnlich sagen..... ehy ich gebe dir das.....ab wir beide wissen ......das ist nur zucker
Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 6904
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Homöopathie

Beitragvon Ein Terraner » So 3. Jun 2018, 19:22

Papaloooo hat geschrieben:(03 Jun 2018, 19:52)

Dann zeige mir den Arzt, der in so einem Fall noch Homöopathie verordnet!

Inwiefern war das bitte eine Kassenleistung, oder stammt das aus Deiner Fantasie?


Das war natürlich kein Arzt, aber wenn eben Ärzte und Kassen das Zeug wie richtige Medizin behandeln setzt sich das in den Köpfen der Menschen fest und die fangen an sich selbst zu gefährden weil sie meinen das sei richtige Medizin.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Papaloooo
Beiträge: 152
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 14:11

Re: Homöopathie

Beitragvon Papaloooo » So 3. Jun 2018, 19:52

Ein Terraner hat geschrieben:(03 Jun 2018, 20:22)

Das war natürlich kein Arzt, aber wenn eben Ärzte und Kassen das Zeug wie richtige Medizin behandeln setzt sich das in den Köpfen der Menschen fest und die fangen an sich selbst zu gefährden weil sie meinen das sei richtige Medizin.

Da glaube ich, irrst Du Dich!
Wenn jemand von etwas überzeugt ist, lässt er sich nicht davon abbringen, auch nicht von einem Arzt, egal wie absurd die Überzeugung ist.
Religionen halten sich ja auch schon seit Jahrtausenden.

Zurück zu „7. Wissenschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast