Seite 13 von 20

Re: Homöopathie

Verfasst: Mo 30. Mai 2011, 23:25
von El Gitarro
In Wirklichkeit ist es mir egal, dass sich immer mehr Menschen von diesen Esoterik-Quacksalbern verarschen lassen, solange sie es so wollen.

Was zu weit geht, ist die Anwendung bei Menschen, die nicht ausreichend informiert sind (was bei diesen Leuten in Afrika zutreffen dürfte) und jegliche Behauptungen, Homöopathie würde nach dem Prinzip vom Meister Hahnemann funktionieren und dass die Wirkung über den Placeboeffekt hinausgehen würde, obwohl das mittlerweile tausend Mal wiederlegt wurde.

Re: Homöopathie

Verfasst: Mo 30. Mai 2011, 23:33
von USA TOMORROW
El Gitarro » 31. Mai 2011, 00:25 hat geschrieben:In Wirklichkeit ist es mir egal, dass sich immer mehr Menschen von diesen Esoterik-Quacksalbern verarschen lassen, solange sie es so wollen.

Klar... Wer freiwillig Geld für ein paar Zuckerperlen rausschmeißt soll das machen. Aber viele Leute "behandeln" ihre Kinder mit so einem Kram und da hört für mich der Spaß schon auf. Die Sache mit Afrika ist natürlich die Krönung... Zucker gegen Malaria... :dead:

Re: Homöopathie

Verfasst: Mo 30. Mai 2011, 23:48
von El Gitarro
Was interessant ist, sind die vielen Kirchenaustritte bei gleichzeitiger Zunahme der Esoterik-Anhänger (Homöopathie, neue germanische Medizin, Wicca, Hokuspokus...usw.).

Re: Homöopathie

Verfasst: Di 31. Mai 2011, 10:03
von USA TOMORROW
usaTomorrow » 30. Mai 2011, 17:10 hat geschrieben:Also hast du kein Beispiel parat.

Wenn man bedenkt, dass 80% deiner Beiträge aus ad-personam Spam und Beleidigungen bestehen bleibt ja auch nicht mehr viel Platz für lange Erklärungen...

Würdest du denn deinen nichtssagenden Einzeiler nochmal näher erläutern oder willst du lieber weiter spammen und beleidigen? :)


Kommt da noch was? :)

Re: Homöopathie

Verfasst: Di 31. Mai 2011, 10:08
von Chlorobium
Wenn es nicht so traurig wäre, würde ich jetzt lachen ... Klick mich!

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)

Re: Homöopathie

Verfasst: Di 31. Mai 2011, 10:59
von Bukowski
usaTomorrow » Mo 30. Mai 2011, 23:33 hat geschrieben:Klar... Wer freiwillig Geld für ein paar Zuckerperlen rausschmeißt soll das machen. Aber viele Leute "behandeln" ihre Kinder mit so einem Kram und da hört für mich der Spaß schon auf. :dead:


Ah ja! Gutes Beispiel: Kinder und Tiere sprechen wunderbar auf Homöopathie an. :thumbup:

Soll ich noch mal das Beispiel meiner Freundin mit dem Pseudo-Krupp - Kind erzählen (Du weißt: Die kritische Freundin, die nicht dran "glaubte") oder die seltsame Sache mit meinem Hund?


Und auch in Afrika scheints ja gut zu laufen:
http://www.tagesschau.de/ausland/homoeopathen100.html

Re: Homöopathie

Verfasst: Di 31. Mai 2011, 11:08
von Chlorobium
Warum wirkt Homöopathie eigentlich nicht bei Aids, EHEC oder einem gebrochenen Bein?

mfg
Chlorobium (der Farbe wegen)

Re: Homöopathie

Verfasst: Di 31. Mai 2011, 11:09
von USA TOMORROW
Bukowski » 31. Mai 2011, 11:59 hat geschrieben:
Ah ja! Gutes Beispiel: Kinder und Tiere sprechen wunderbar auf Homöopathie an. :thumbup:

Weil der Placeboeffekt nunmal bei Kindern stärker ausgeprägt ist. Ändert nichts daran, dass Homöopathie darüber hinaus keinerlei Wirkung hat.

Bukowski » 31. Mai 2011, 11:59 hat geschrieben:Soll ich noch mal das Beispiel meiner Freundin mit dem Pseudo-Krupp - Kind erzählen (Du weißt: Die kritische Freundin, die nicht dran "glaubte") oder die seltsame Sache mit meinem Hund?


Nein, sollst du nicht. Irgendwelche Einzelfälle ersetzen keine wissenschaftlichen Studien. Da aber Homöopathieanhänger wissenschaftlich widerlegt sind müssen sie sich halt an solche Strohhalme klammern.

Re: Homöopathie

Verfasst: Di 31. Mai 2011, 11:23
von Bukowski
usaTomorrow » Di 31. Mai 2011, 11:09 hat geschrieben:Weil der Placeboeffekt nunmal bei Kindern stärker ausgeprägt ist. Ändert nichts daran, dass Homöopathie darüber hinaus keinerlei Wirkung hat.



Nein, sollst du nicht. Irgendwelche Einzelfälle ersetzen keine wissenschaftlichen Studien. Da aber Homöopathieanhänger wissenschaftlich widerlegt sind müssen sie sich halt an solche Strohhalme klammern.



Oh - überall Einzelfälle!


Na gut - ich finde die Kiste ja auch dubios und unerklärlich. ;)

Schon gewußt, daß 57 Prozent aller Deutschen bereits h - Mittel genommen haben? :eek:

Re: Homöopathie

Verfasst: Di 31. Mai 2011, 11:26
von USA TOMORROW
Bukowski » 31. Mai 2011, 12:23 hat geschrieben:

Oh - überall Einzelfälle!

Alle seriösen Studien zum Thema Homöopathie zeigen, dass sie, abgesehen vom Placeboeffekt, keinerlei Wirkung hat.
Damit musst du dich halt abfinden.


Bukowski » 31. Mai 2011, 12:23 hat geschrieben:Schon gewußt, daß 57 Prozent aller Deutschen bereits h - Mittel genommen haben? :eek:


Und das soll jetzt ein "Argument" für Zucker als Medizin sein? :s

Re: Homöopathie

Verfasst: Di 31. Mai 2011, 20:08
von El Gitarro
Bukowski » Di 31. Mai 2011, 12:23 hat geschrieben:

Oh - überall Einzelfälle!


Ja. Was sonst?

Schon gewußt, daß 57 Prozent aller Deutschen bereits h - Mittel genommen haben? :eek:


Das ist traurig.

Re: Homöopathie

Verfasst: Mi 1. Jun 2011, 20:18
von John Galt
Katholische Ärzte wollen Homosexuelle mit Homöopathie kurieren

Ein katholischer Ärzteverband will die sexuelle Orientierung von Schwulen und Lesben mit ein paar Zuckerkügelchen ändern - nur auf deren Wunsch natürlich. Die Homo-Homöopathie stößt auf harsche Kritik.


Konkret aufgeführt werden Psychotherapie und die - ohnehin höchst umstrittene - Homöopathie. In letzterem Fall könne eine "Konstitutionsbehandlung" mit entsprechenden Mitteln "in Hochpotenz" stattfinden, "z.B. Platinum". Führender Kopf hinter dem Bund Katholischer Ärzte ist Gero Winkelmann. Er war in den Neunzigern in der Minipartei Christliche Liga aktiv. Heute betreibt er eine Privatpraxis in Unterhaching. Schwerpunkt: Homöopathie.


http://www.spiegel.de/wissenschaft/medi ... 84,00.html

http://www.bkae.org/index.php?id=439&L=0

D3 Platinum gegen Homosexualität. :rolleyes: :D :D :D

Ich empfehle D666 Diabolikum gegen christliches Geschwafel und D999999 Zyankali gegen homöopathische Irrglauben.

Re: Homöopathie

Verfasst: Mi 1. Jun 2011, 21:20
von Umetarek
Karl Murx » Mi 1. Jun 2011, 21:18 hat geschrieben:Katholische Ärzte wollen Homosexuelle mit Homöopathie kurieren





http://www.spiegel.de/wissenschaft/medi ... 84,00.html

http://www.bkae.org/index.php?id=439&L=0

D3 Platinum gegen Homosexualität. :rolleyes: :D :D :D

Ich empfehle D666 Diabolikum gegen christliches Geschwafel und D999999 Zyankali gegen homöopathische Irrglauben.

D0 wäre aber effektiver...

Re: Homöopathie

Verfasst: Di 22. Nov 2016, 20:45
von Michi
http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2016-11/homoeopathie-naturheilkunde-heilpraktiker-alternativmedizin-arzneimittel-postfaktisch

In den USA will die Wettbewerbsbehörde, die Federal Trade Commission (FTC), Verbraucher nun stärker aufklären. Deshalb müssen Hersteller homöopathischer Mittel dort künftig entweder beweisen, dass ihr Produkt gegen irgendein Leiden wirkt – dann gilt es als Medikament und unterliegt derselben strengen Arzneimittelkontrolle. Oder aber sie müssen auf die Packungen schreiben, dass es keine erwiesene Wirkung hat oder die genannten Behauptungen nur auf den homöopathischen Theorien aus dem 18. Jahrhundert basieren, an denen heutige Wissenschaftler erhebliche Zweifel haben. Ein Vorstoß, der auch für Deutschland und die EU wünschenswert wäre.


Find ich gut! Homöopathiefans behaupten zwar gerne, Homöopathie würde durch die böse Schulmedizin unterdrückt, tatsächlich wird sie aber durch die vereinfachte Zulassung bevorzugt behandelt.

Re: Homöopathie

Verfasst: Di 22. Nov 2016, 20:55
von Boraiel
Michi hat geschrieben:(22 Nov 2016, 20:45)

http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2016-11/homoeopathie-naturheilkunde-heilpraktiker-alternativmedizin-arzneimittel-postfaktisch



Find ich gut! Homöopathiefans behaupten zwar gerne, Homöopathie würde durch die böse Schulmedizin unterdrückt, tatsächlich wird sie aber durch die vereinfachte Zulassung bevorzugt behandelt.

Das fände ich auch sehr gut. Es ist sinnvoll die Bevölkerung vor Homöpathie stärker zu schützen. Momentan ist das alles nicht so einfach durchschaubar. Ich bin zwar überzeugt, dass es homöpathische Mittel gibt, die wirksam sind, aber viele sind es auch nicht, hier Klarheit reinzubringen wäre sehr gut.

Re: Homöopathie

Verfasst: Mi 23. Nov 2016, 01:43
von Wildermuth
Boraiel hat geschrieben:(22 Nov 2016, 20:55)

Das fände ich auch sehr gut. Es ist sinnvoll die Bevölkerung vor Homöpathie stärker zu schützen.

Du willst die bevölkerung vor etwas schützen, das deiner ansicht nach nichts bewirkt?

Klingt nach viel freizeit...


Momentan ist das alles nicht so einfach durchschaubar. Ich bin zwar überzeugt, dass es homöpathische Mittel gibt, die wirksam sind, aber viele sind es auch nicht, hier Klarheit reinzubringen wäre sehr gut.


Natürlich wirken sie, aber halt nicht durch den enthaltenen wirkstoff.

Re: Homöopathie

Verfasst: Mi 23. Nov 2016, 05:17
von Ger9374
Bei der Homöopathie ist wohl viel mit dem Satz der GLAUBE VERSETZT BERGE ausgesagt. Aber
Wenn es leidenden hilft, ist es o k .Aber für diesen
Blöden Begriff Homöopathie müsste man die Schöpfer mit bunten Kügelchen erschlagen:-)))

Re: Homöopathie

Verfasst: Mi 23. Nov 2016, 05:27
von Wildermuth
Auch die schulmedizin wirkt mit einem erstaunlich großem anteil placebo effekt. Glaube an weisse kittel oder weisse kügelchen, kann berge versetzen.

Re: Homöopathie

Verfasst: Mi 23. Nov 2016, 05:42
von BingoBurner
Wildermuth hat geschrieben:(23 Nov 2016, 05:27)

Auch die schulmedizin wirkt mit einem erstaunlich großem anteil placebo effekt. Glaube an weisse kittel oder weisse kügelchen, kann berge versetzen.


Schulmedizin, wenn ich diesen Quatsch schön höre.
Finde es eigentlich ganz gut wenn ein "Mediziner" eine Schule besucht hat. :thumbup:

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... 4&biw=1920

Re: Homöopathie

Verfasst: Mi 23. Nov 2016, 05:44
von Wildermuth
BingoBurner hat geschrieben:(23 Nov 2016, 05:42)

Schulmedizin, wenn ich diesen Quatsch schön höre.
Finde es eigentlich ganz gut wenn ein "Mediziner" eine Schule besucht hat. :thumbup:


Ok, dann sagen wir allopathie.