Der Nationalmannschaftsthread

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7697
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Do 6. Jul 2017, 23:26

Brainiac hat geschrieben:(06 Jul 2017, 16:08)

Dann nenne doch mal einen Nationaltrainer aus "deiner Zeit", der aus vergleichbarem Potenzial mehr gemacht haben soll, als Löw. Das müsste dir ja - nach deinen Behauptungen - ein Leichtes sein.


Es gab in der Vergangenheit kein vergleichbares Potenzial, vielleicht mit Ausnahme der 1990 Elf, von daher sind solche Vergleiche nicht möglich.

Im übrigen bin ich ja nicht der einzige, der unseren Bundestrainer kritisch beurteilt und da gibt es noch Reichlich mehr, wenn man das Internet mal durchsucht.

http://www.focus.de/sport/fussball/em-2 ... 91852.html

Also nochmal, die Rede ist von der "Goldenen Generation" und aus dieser Goldenen Generation hat Löw zu wenig erreicht bzw. wären mehr Titel drin gewesen. In einigen Entscheidenden Spielen hat er als Trainer falsche Entscheidungen getroffen, die den Titel kosteten.
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4696
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Zunder » Fr 7. Jul 2017, 00:35

Blöderweise gab es halt die Spanier mit der noch etwas güldeneren "Goldenen Generation". Daß Löw mehr hätte erreichen müssen, ist einfach nur das übliche Stammtischgeschwätz. 20 Millionen Bundestrainer können nicht irren.

Löw hat einen wirklich gravierenden Fehler gegen Italien gemacht. Ansonsten kann man ihm keine entscheidenden Fehlgriffe ankreiden.

Das angeblich tolle Potenzial ist so beeindruckend nicht. Aus der Kategorie Beckenbauer, Netzer, Overath gibt's in dieser Mannschaft gar keinen. Einen Müller hat sie, aber keinen Gerd. Wirklich Weltklasse ist nur Neuer.

Der Erfolg kommt über die Mannschaftsleistung, nicht durch individuelle Klasse. Genau deshalb spielt der Trainer eine enorme Rolle.
busse
Beiträge: 607
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon busse » Fr 7. Jul 2017, 08:50

Zunder hat geschrieben:(07 Jul 2017, 01:35)

Blöderweise gab es halt die Spanier mit der noch etwas güldeneren "Goldenen Generation". Daß Löw mehr hätte erreichen müssen, ist einfach nur das übliche Stammtischgeschwätz. 20 Millionen Bundestrainer können nicht irren.

Löw hat einen wirklich gravierenden Fehler gegen Italien gemacht. Ansonsten kann man ihm keine entscheidenden Fehlgriffe ankreiden.

Das angeblich tolle Potenzial ist so beeindruckend nicht. Aus der Kategorie Beckenbauer, Netzer, Overath gibt's in dieser Mannschaft gar keinen. Einen Müller hat sie, aber keinen Gerd. Wirklich Weltklasse ist nur Neuer.

Der Erfolg kommt über die Mannschaftsleistung, nicht durch individuelle Klasse. Genau deshalb spielt der Trainer eine enorme Rolle.



Vollkommen korrekt, so sehe ich das auch. Klinsmann wurde 2006 so hochgejubelt , im Hintergrund zog aber Löw die taktischen und strategischen Fäden.
Auch jetzt , aus dem Spanienthema lernend baut er die nächste Generation auf. Das heißt Nachhaltigkeit, ob es gelingt hängt von vielen Faktoren ab.
busse
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58112
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Alexyessin » Fr 7. Jul 2017, 08:54

Zunder hat geschrieben:(07 Jul 2017, 01:35)

Blöderweise gab es halt die Spanier mit der noch etwas güldeneren "Goldenen Generation". Daß Löw mehr hätte erreichen müssen, ist einfach nur das übliche Stammtischgeschwätz. 20 Millionen Bundestrainer können nicht irren.

Löw hat einen wirklich gravierenden Fehler gegen Italien gemacht. Ansonsten kann man ihm keine entscheidenden Fehlgriffe ankreiden.

Das angeblich tolle Potenzial ist so beeindruckend nicht. Aus der Kategorie Beckenbauer, Netzer, Overath gibt's in dieser Mannschaft gar keinen. Einen Müller hat sie, aber keinen Gerd. Wirklich Weltklasse ist nur Neuer.

Der Erfolg kommt über die Mannschaftsleistung, nicht durch individuelle Klasse. Genau deshalb spielt der Trainer eine enorme Rolle.


Wobei Netzer, Overrath, Beckenbauer und die ganzen Helden aus den 70er Jahren mit dem heutigen Fußball schlecht in Vergleich zu setzen sind. Das dürfte schon mit der 90er Mannschaft schwer fallen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7697
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Fr 7. Jul 2017, 09:17

Zunder hat geschrieben:(07 Jul 2017, 01:35)

Blöderweise gab es halt die Spanier mit der noch etwas güldeneren "Goldenen Generation". Daß Löw mehr hätte erreichen müssen, ist einfach nur das übliche Stammtischgeschwätz. 20 Millionen Bundestrainer können nicht irren.


Ja Selbstverständlich ist das so ! In diesem Fall gebe ich ohne Probleme zu, dass ich zu diesen 20 Mio. zähle bzw. diese Meinung vertrete.
Aber wie schon erwähnt, gibt es unter diesen nicht nur Hobby-Bundestrainer sondern auch durchaus "Echte" Trainer oder Experten die ähnlich argumentieren.

Zunder hat geschrieben:Löw hat einen wirklich gravierenden Fehler gegen Italien gemacht. Ansonsten kann man ihm keine entscheidenden Fehlgriffe ankreiden.


In Wirklichkeit macht Löw sehr oft seine Fehler, diese fallen jedoch nicht so auf, weil die Individuelle Klasse einzelner Spieler so gut ist, dass man am Ende gewinnt.

Zunder hat geschrieben:Das angeblich tolle Potenzial ist so beeindruckend nicht. Aus der Kategorie Beckenbauer, Netzer, Overath gibt's in dieser Mannschaft gar keinen. Einen Müller hat sie, aber keinen Gerd. Wirklich Weltklasse ist nur Neuer.


Das kann man so leider nicht vergleichen. Ab 2008 gab es für mich schon Spieler für die N Mannschaft die zu diesem Goldenen Jahrgang zählte, nicht nur Neuer war da Weltklasse, mittlerweile ist das jetzt nicht mehr so und der Zenit ist überschritten.

Zunder hat geschrieben:Der Erfolg kommt über die Mannschaftsleistung, nicht durch individuelle Klasse. Genau deshalb spielt der Trainer eine enorme Rolle.


Da stimme ich Dir absolut zu ! Oftmals läßt Löw einfach "laufen" ohne zu reagieren und hat meistens das Glück, dass es am Ende gut ausgeht. Gegen ebenbürtige Gegner reicht das aber oftmals nicht. Der WM Titel, war im übrigen auch mehr als Glücklich.
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4696
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Zunder » Fr 7. Jul 2017, 14:20

Alexyessin hat geschrieben:(07 Jul 2017, 09:54)

Wobei Netzer, Overrath, Beckenbauer und die ganzen Helden aus den 70er Jahren mit dem heutigen Fußball schlecht in Vergleich zu setzen sind. Das dürfte schon mit der 90er Mannschaft schwer fallen.

Vergleichen kann man in Bezug auf die damaligen Gegner.
Z. B. würde ich Cruyff sogar stärker einschätzen als Beckenbauer. Zusätzlich über einen Netzer, Overath und Gerd Müller verfügte Holland aber nicht. Das macht den Unterschied; auch zur heutigen Nationalmannschaft. (Breitner als linken Verteidiger könnte man auch noch dazu rechnen.)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58112
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Alexyessin » Fr 7. Jul 2017, 14:25

Zunder hat geschrieben:(07 Jul 2017, 15:20)

Vergleichen kann man in Bezug auf die damaligen Gegner.
Z. B. würde ich Cruyff sogar stärker einschätzen als Beckenbauer. Zusätzlich über einen Netzer, Overath und Gerd Müller verfügte Holland aber nicht. Das macht den Unterschied; auch zur heutigen Nationalmannschaft. (Breitner als linken Verteidiger könnte man auch noch dazu rechnen.)


Starke kreative Einzelspieler sind allgemein eher auf dem Rückgang. Messi ist noch eine Ausnahme.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58112
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Alexyessin » Fr 7. Jul 2017, 14:25

Der General hat geschrieben:(07 Jul 2017, 10:17)
Da stimme ich Dir absolut zu ! Oftmals läßt Löw einfach "laufen" ohne zu reagieren und hat meistens das Glück, dass es am Ende gut ausgeht. Gegen ebenbürtige Gegner reicht das aber oftmals nicht. Der WM Titel, war im übrigen auch mehr als Glücklich.


Klar, wer den Titelaspiranten No. 1 mit 7:1 schlägt, der hat naürlich mehr als Glück. Können zum Beispiel....
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 4740
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Brainiac » Fr 7. Jul 2017, 19:09

Der General hat geschrieben:(07 Jul 2017, 00:26)

Es gab in der Vergangenheit kein vergleichbares Potenzial, vielleicht mit Ausnahme der 1990 Elf, von daher sind solche Vergleiche nicht möglich.

Im übrigen bin ich ja nicht der einzige, der unseren Bundestrainer kritisch beurteilt und da gibt es noch Reichlich mehr, wenn man das Internet mal durchsucht.

Dann nimm Nationaltrainer im Ausland. Das müsste dir doch möglich sein? Du musst ja irgendwie zu deiner Einschätzung kommen, dass Löw "mehr aus dem Potenzial hätte machen müssen", da muss es dann doch jemand anderen geben, der bewiesen hat, dass das geht.

Oder äußerst du am Ende nur gerne populäre Thesen und kannst sie aber nicht selbst richtig begründen?

Mir fällt auch aus dem Ausland nur ein einziger Nationaltrainer in den letzten Jahrzehnten ein, der etwas mehr erreicht hat, nämlich Del Bosque. Das dem zur Verfügung stehende Potenzial war aber sicher nicht geringer als bei Löw.

Andere Länder haben halt auch Potenzial, das nicht nur darauf wartet und ehrfürchtig Beifall klatscht, auf dass das deutsche sich durchsetzen möge. Und Fehler machen übrigens alle Nationaltrainer, nehmen wir nur zB Deschamps im Finale gegen Portugal 2016, der das überlegene Potenzial nicht nutzte und zB einen Pogba mit Defensivaufgaben überhäufte. Über sowas redet hierzulande kaum einer, Löw-Bashing macht ja auch viel mehr Spaß und man hat so schön viele Gleichgesinnte.  :dead:
this is planet earth
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7697
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Sa 8. Jul 2017, 03:19

Alexyessin hat geschrieben:(07 Jul 2017, 15:25)

Klar, wer den Titelaspiranten No. 1 mit 7:1 schlägt, der hat naürlich mehr als Glück. Können zum Beispiel....


Brasilien war in der Tat der Gastgeber und ist wie jeder andere auch, mit einem Immensen Heimvorteil eigentlich immer auch ein Favorit !

Im Spiel gegen Deutschland waren die Brasilianer in den ersten 20 Minuten eigentlich besser... Druckvoller....

Die Tore von Deutschland folgten zur Richtigen Zeit und nach dem schnellen 2:0 gerieten die Brasilianer in eine Art Schockstarre .... Ein völlig verdienter Sieg der in die Geschichte für immer Einzug erhält..... Mit Löw als Trainer und dessen Fähigkeiten hat das aber nichts zu tun.

Die damalige Brasilianische Elf gehörte für mich eigentlich nicht zu den Favoriten, obwohl der Heimvorteil nie zu unterschätzen ist. Viel lief über diesen Neymar der aber beim Deutschland Spiel nicht dabei war.... war auch wieder so ein Glück bzw. Schicksal ....
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 7697
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Sa 8. Jul 2017, 03:33

Brainiac hat geschrieben:(07 Jul 2017, 20:09)

Dann nimm Nationaltrainer im Ausland. Das müsste dir doch möglich sein? Du musst ja irgendwie zu deiner Einschätzung kommen, dass Löw "mehr aus dem Potenzial hätte machen müssen", da muss es dann doch jemand anderen geben, der bewiesen hat, dass das geht.


Nein sorry, solche Vergleiche sind nur Fiktiv und haben keinen Nährwert. Ich berufe mich auf die Zahlreichen Meinungen von Experten, die den Löw in den Spielen kritisiert haben, dessen Meinung teile ich zu 100%.

Brainiac hat geschrieben:Oder äußerst du am Ende nur gerne populäre Thesen und kannst sie aber nicht selbst richtig begründen?


Nein überhaupt nicht ! Da ich ja selber eine B-Trainer Lizenz besitze UND zudem noch die gleiche Meinung vertrete die andere "Experten" vertreten können wir sehr gerne auch ins Detail gehen.... Welche Begründungen zu welchen Spiel möchtest Du hören?

Brainiac hat geschrieben:Mir fällt auch aus dem Ausland nur ein einziger Nationaltrainer in den letzten Jahrzehnten ein, der etwas mehr erreicht hat, nämlich Del Bosque. Das dem zur Verfügung stehende Potenzial war aber sicher nicht geringer als bei Löw.

Andere Länder haben halt auch Potenzial, das nicht nur darauf wartet und ehrfürchtig Beifall klatscht, auf dass das deutsche sich durchsetzen möge. Und Fehler machen übrigens alle Nationaltrainer, nehmen wir nur zB Deschamps im Finale gegen Portugal 2016, der das überlegene Potenzial nicht nutzte und zB einen Pogba mit Defensivaufgaben überhäufte. Über sowas redet hierzulande kaum einer, Löw-Bashing macht ja auch viel mehr Spaß und man hat so schön viele Gleichgesinnte.  :dead:


Ja, stelle Dir mal die Frage warum es soviel Bashing gibt ;) Hast Du das auch 1990 erlebt? Ich denke nicht, denn dieser Weltmeistertitel war einfach nur Einzigartig !

Vor ca. 4 bis 8 Jahren hatte Deutschland WELTKLASSE Spieler zur Verfügung, sie galt völlig Zurecht als die GOLDENE GENERATION! In so einer "GENERATION" ist einfach nur 1.Titel viel zu wenig gewesen! Ist so und bleibt auch meine Meinung.
Hinweis: Sämtliche Beiträge des Nutzers Cobra9 werden von mir ignoriert, gleiches gilt für Trolle. Ich bitte um Verständnis.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3350
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon X3Q » Sa 8. Jul 2017, 10:29

Der General hat geschrieben:(08 Jul 2017, 04:33)
Vor ca. 4 bis 8 Jahren hatte Deutschland WELTKLASSE Spieler zur Verfügung, sie galt völlig Zurecht als die GOLDENE GENERATION! In so einer "GENERATION" ist einfach nur 1.Titel viel zu wenig gewesen! Ist so und bleibt auch meine Meinung.


Halbfinale gegen Italien WM 2006:
Jens Lehmann, Arne Friedrich, Philipp Lahm, Per Mertesacker, Christoph Metzelder, Michael Ballack, Tim Borowski, Sebastian Kehl, Bernd Schneider, Miroslav Klose, Lukas Podolski, Bastian Schweinsteiger, Oliver Neuville, David Odonkor

Halbfinale gegen Spanien WM 2010:
Manuel Neuer, Jerome Boateng, Arne Friedrich, Philipp Lahm, Per Mertesacker, Sami Khedira, Mesut Özil, Bastian Schweinsteiger, Piotr Trochowski, Miroslav Klose, Lukas Podolski, Marcell Jansen, Toni Kroos, Mario Gomez

Finale gegen Argentinien WM2014:
Manuel Neuer, Philipp Lahm, Jérôme Boateng, Mats Hummels, Benedikt Höwedes, Christoph Kramer, André Schürrle, Bastian Schweinsteiger, Thomas Müller, Toni Kroos, Mesut Özil, Per Mertesacker, Miroslav Klose, Mario Götze

Merkste wat?

--X
busse
Beiträge: 607
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon busse » Mo 10. Jul 2017, 10:04

Alexyessin hat geschrieben:(07 Jul 2017, 15:25)

Klar, wer den Titelaspiranten No. 1 mit 7:1 schlägt, der hat naürlich mehr als Glück. Können zum Beispiel....


Endlich mal was Gutes aus Deiner Feder :thumbup: .
Der war richtig gut !
busse
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58112
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Alexyessin » Mo 10. Jul 2017, 10:12

Der General hat geschrieben:(08 Jul 2017, 04:19)


Im Spiel gegen Deutschland waren die Brasilianer in den ersten 20 Minuten eigentlich besser... Druckvoller....


Ja, das erklärt natürlich das 0:1 in der 11 Minute.....
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
pikant
Beiträge: 51812
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon pikant » Mo 10. Jul 2017, 10:21

Der General hat geschrieben:(08 Jul 2017, 04:19)

Brasilien war in der Tat der Gastgeber und ist wie jeder andere auch, mit einem Immensen Heimvorteil eigentlich immer auch ein Favorit !

Im Spiel gegen Deutschland waren die Brasilianer in den ersten 20 Minuten eigentlich besser... Druckvoller....


Die Tore von Deutschland folgten zur Richtigen Zeit und nach dem schnellen 2:0 gerieten die Brasilianer in eine Art Schockstarre .... Ein völlig verdienter Sieg der in die Geschichte für immer Einzug erhält..... Mit Löw als Trainer und dessen Fähigkeiten hat das aber nichts zu tun.

Die damalige Brasilianische Elf gehörte für mich eigentlich nicht zu den Favoriten, obwohl der Heimvorteil nie zu unterschätzen ist. Viel lief über diesen Neymar der aber beim Deutschland Spiel nicht dabei war.... war auch wieder so ein Glück bzw. Schicksal ....


Bransilien war 39 Jahre und 63 Pflichtspiele im eigenen Land bei einem Pflichtspiel ungeschlagen und ja wenn man besser und druckvoller war und schon nach 11 Minuten hinten liegt, dann ist das aus deutscher Sicht nur grossartig zu nennen.
Loew hatte mit der Aufstellung und vor allem mit dem Spielsystem alles richtig gemacht.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8979
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon garfield336 » Di 11. Jul 2017, 08:45

Alexyessin hat geschrieben:(10 Jul 2017, 11:12)

Ja, das erklärt natürlich das 0:1 in der 11 Minute.....


Vorallem gab es bis zur 11 Minute exakt 2Torschüsse. Ein Schuss auf beiden Seiten, beide kamen nicht aufs Tor.

Druckvoller und intensiver, heisst nicht unbedingt besser. Nach 11 Minuten war bei denen doch schon die Luft raus. Ein Spiel dauert 90Minuten, oder 120.
Benutzeravatar
Postfach
Beiträge: 351
Registriert: Di 19. Apr 2016, 10:55

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Postfach » Di 11. Jul 2017, 10:48

Zunder hat geschrieben:(07 Jul 2017, 15:20)

Vergleichen kann man in Bezug auf die damaligen Gegner.
Z. B. würde ich Cruyff sogar stärker einschätzen als Beckenbauer.


Ist irgendwie ein komischer Vergleich, Beckenbauer war ein Defensivspezialisten (Vorstopper / Libero)
Cruyff war ein weltklasse Offensivspieler ! Beide waren zu ihrer Zeit und auf ihren Positionen eine Klasse für sich.
Benutzeravatar
Postfach
Beiträge: 351
Registriert: Di 19. Apr 2016, 10:55

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Postfach » Di 11. Jul 2017, 11:21

Alexyessin hat geschrieben:(07 Jul 2017, 15:25)

Starke kreative Einzelspieler sind allgemein eher auf dem Rückgang. Messi ist noch eine Ausnahme.


Das ist eher den heutigen taktischen vorgaben geschuldet ...
Bin immer erstaunt, wenn ich mir ein Spitzenspiel der 70er Jahre ansehe, wie viel Platz die oft hatten
und oftmals frag ich mich auch, ist das jetzt eigentlich slow motion, oder läuft das Spiel tatsächlich so langsam ab ???

Bin schon seit einigen Jahren als jugendtrainer tätig, aber wenn ich meine eigene Jugendmannschaft von früher mit dem vergleiche, was die Jungs in der gleichen altersklasse heute teilweise drauf haben ...
fällt mir zwar manchmal schwer es zuzugeben, aber ich glaube, wir wären chancenlos gewesen.

Tempo, technik, koordination und laufbereitschaft auch ohne ball, haben sich gewaltig verändert.
Wieviel kreativität man einzelnen spielern zugesteht, entscheidet der trainer ...
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 58112
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Alexyessin » Di 11. Jul 2017, 11:32

Postfach hat geschrieben:(11 Jul 2017, 12:21)

Das ist eher den heutigen taktischen vorgaben geschuldet ...
Bin immer erstaunt, wenn ich mir ein Spitzenspiel der 70er Jahre ansehe, wie viel Platz die oft hatten
und oftmals frag ich mich auch, ist das jetzt eigentlich slow motion, oder läuft das Spiel tatsächlich so langsam ab ???

Bin schon seit einigen Jahren als jugendtrainer tätig, aber wenn ich meine eigene Jugendmannschaft von früher mit dem vergleiche, was die Jungs in der gleichen altersklasse heute teilweise drauf haben ...
fällt mir zwar manchmal schwer es zuzugeben, aber ich glaube, wir wären chancenlos gewesen.

Tempo, technik, koordination und laufbereitschaft auch ohne ball, haben sich gewaltig verändert.
Wieviel kreativität man einzelnen spielern zugesteht, entscheidet der trainer ...


Ja, so gehts mir auch. Auch das Endspiel von 1990. Fast Standfußball. Spieler doppeln? Pressing vor der Mittellinie? Kurzpassspiel über längere Momente?
Kannst sagen was du willst, das ist definitiv die spanische Schule.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Postfach
Beiträge: 351
Registriert: Di 19. Apr 2016, 10:55

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Postfach » Di 11. Jul 2017, 12:01

Alexyessin hat geschrieben:(11 Jul 2017, 12:32)

Ja, so gehts mir auch. Auch das Endspiel von 1990. Fast Standfußball. Spieler doppeln? Pressing vor der Mittellinie? Kurzpassspiel über längere Momente?
Kannst sagen was du willst, das ist definitiv die spanische Schule.


Da kann ich nur zustimmen ... spanischer Fußball beeinflußt schon seit vielen Jahren den europäischen fußball.
Die Qualität in der jugendarbeit hat auch positive auswirkungen ...

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: relativ und 2 Gäste