Der Nationalmannschaftsthread

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 28259
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Der Nationalgurkenthread

Beitragvon JJazzGold » So 18. Jun 2017, 05:43

Der General hat geschrieben:(18 Jun 2017, 02:30)

FIFA-Konföderationen-Pokal -

und ein kleines Lob an den Nivea Bundestrainer von mir !

Ich finde es sehr Positiv, dass er nun mit einer Jungen B-Elf in das Turnier startet bzw. sich diesen Kader ausgesucht hat. Bin mir allerdings nicht sicher, ob er das freiwillig tat, oder ob die ganzen "Stars" Ihm einfach nur eine Absage erteilt haben ??! Letzteres erscheint mir sehr Realistisch... :rolleyes:

Noch viel besser würde es mir gefallen, wenn der komplette Kader des Olympia Teams inklusive Horst Hrubesch die kommende WM bestreiten würde. Das war eine Mannschaft mit dem sich der "echte" Fan wieder identifizieren könnte, egal wenn man dann auch mal verliert.....

Wäre das der Fall, würde ich Spontan sogar wieder die Deutschland-Fahne am Auto befestigen :D


Hammer und Sichel?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8048
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalgurkenthread

Beitragvon Der General » Do 22. Jun 2017, 22:55

Deutschland - Chile 1:1 Confed cup

Schönes und interessantes Spiel mit einem Gerechten Unentschieden wie ich finde !

Ich habe keine Ahnung woran das liegt, aber diese Jungs jetzt im Confed Cup, also die Deutsche B-Elf, gefällt mir viel besser und ist mir wesentlich Sympathischer als die "Star-Elf" die Weltmeister wurden :rolleyes:

2-3 Positionen könnte man noch Personell verbessern und mit einem anderen Trainer, wäre das eine Top Mannschaft !!!
Edmund
Beiträge: 710
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 22:07

Re: Der Nationalgurkenthread

Beitragvon Edmund » Fr 23. Jun 2017, 00:52

Der General hat geschrieben:(18 Jun 2017, 02:30)
Bin mir allerdings nicht sicher, ob er das freiwillig tat, oder ob die ganzen "Stars" Ihm einfach nur eine Absage erteilt haben ??!


Na glaubst Du wirklich, daß Spieler wie Kroos, Hummels, Neuer oder Müller unbedingt zum Konföderationenpokal wollten und Löw denen eine Absage erteilt hat? Ich denke die hatten alle einfach keine Lust und wollten lieber in den Urlaub, statt bei einem "unwichtigen" Turnier für Deutschland zu spielen. Für diese Spieler ist der Vereinsfußball sowieso wichtiger, denn dort wird das Geld verdient. Bei EMs und WMs bekommen sie dann eine Bühne um große Vereine auf sich aufmerksam zu machen und ihren Martkwert zu steigern. Die Zeiten, wo es einfach nur die größte Ehre als Fußballer war für die deutsche Nationalmannschaft spielen zu dürfen, sind bei diesen verwöhnten "Stars" leider vorbei. Bei den Jungen bemerkt man allerdings noch diese Leidenschaft.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8048
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalgurkenthread

Beitragvon Der General » Fr 23. Jun 2017, 01:44

Edmund hat geschrieben:(23 Jun 2017, 01:52)

Na glaubst Du wirklich, daß Spieler wie Kroos, Hummels, Neuer oder Müller unbedingt zum Konföderationenpokal wollten und Löw denen eine Absage erteilt hat?


Nein, dass glaube ich nicht wie bereits schon erwähnt. Ich glaube eher, dass die Spieler dem Löw eine Absage erteilt haben ;)

Edmund hat geschrieben:Ich denke die hatten alle einfach keine Lust und wollten lieber in den Urlaub, statt bei einem "unwichtigen" Turnier für Deutschland zu spielen. Für diese Spieler ist der Vereinsfußball sowieso wichtiger, denn dort wird das Geld verdient. Bei EMs und WMs bekommen sie dann eine Bühne um große Vereine auf sich aufmerksam zu machen und ihren Martkwert zu steigern. Die Zeiten, wo es einfach nur die größte Ehre als Fußballer war für die deutsche Nationalmannschaft spielen zu dürfen, sind bei diesen verwöhnten "Stars" leider vorbei. Bei den Jungen bemerkt man allerdings noch diese Leidenschaft.


Kann ich so (leider) nur unterschreiben und Dir Recht geben !
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 62035
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Nationalgurkenthread

Beitragvon Alexyessin » Fr 23. Jun 2017, 07:13

Der General hat geschrieben:(23 Jun 2017, 02:44)

Nein, dass glaube ich nicht wie bereits schon erwähnt. Ich glaube eher, dass die Spieler dem Löw eine Absage erteilt haben ;)


So was nennt sich Spielerschonung.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Edmund
Beiträge: 710
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 22:07

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Edmund » Fr 23. Jun 2017, 14:06

Spielerschonung? Wofür sollen die denn geschont werden?

Es wird ohnehin Zeit in dem "Stammkader" mal ordentlich aufzuräumen. Viele Spieler bringen schon seit geraumer Zeit keine Leistung mehr, die einen Stammplatz in der Nationalmannschaft rechtfertigen würde. Der U21-Kader und der aktuelle A-Kader beim Konföderationenpokal bieten sehr viele gute Alterntiven zu den verbrauchten "Stars".
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 62035
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Alexyessin » Fr 23. Jun 2017, 15:28

Edmund hat geschrieben:(23 Jun 2017, 15:06)

Spielerschonung? Wofür sollen die denn geschont werden?


Für durchschnittlich 40 Spiele im Jahr. Der Sommer ist die einzige halbwegs freie Zeit. Auch Fußballer haben das Recht auf Urlaub - mit Familie, oder zählt das bei dir nicht?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Edmund
Beiträge: 710
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 22:07

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Edmund » Fr 23. Jun 2017, 15:37

Alexyessin hat geschrieben:(23 Jun 2017, 16:28)
Für durchschnittlich 40 Spiele im Jahr. Der Sommer ist die einzige halbwegs freie Zeit. Auch Fußballer haben das Recht auf Urlaub - mit Familie, oder zählt das bei dir nicht?


Wie erklärst Du Dir dann, daß bei den anderen Nationalmannschaften die ganzen Stammspieler dabei sind? Nur die Deutschen können das nicht, weil sie unbedingt sofort Urlaub brauchen? :rolleyes:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9274
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon odiug » Fr 23. Jun 2017, 15:41

Edmund hat geschrieben:(23 Jun 2017, 16:37)

Wie erklärst Du Dir dann, daß bei den anderen Nationalmannschaften die ganzen Stammspieler dabei sind? Nur die Deutschen können das nicht, weil sie unbedingt sofort Urlaub brauchen? :rolleyes:

Ich denke, Jogi nutzt die Gelegenheit, auch mal andere, jüngere Spieler mit Potential unter Realbedingungen auszuprobieren.
Ich finde das nicht schlecht :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 62035
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Alexyessin » Fr 23. Jun 2017, 15:57

Edmund hat geschrieben:(23 Jun 2017, 16:37)

Wie erklärst Du Dir dann, daß bei den anderen Nationalmannschaften die ganzen Stammspieler dabei sind? Nur die Deutschen können das nicht, weil sie unbedingt sofort Urlaub brauchen? :rolleyes:


Was heißt hier sofort. Wie oft bist du schon die letzten Jahre 2 Mal die Woche im Spitzensport tätig gewesen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Edmund
Beiträge: 710
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 22:07

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Edmund » Fr 23. Jun 2017, 16:21

Alexyessin hat geschrieben:(23 Jun 2017, 16:57)
Was heißt hier sofort. Wie oft bist du schon die letzten Jahre 2 Mal die Woche im Spitzensport tätig gewesen?


Warum brauchen denn die Stammspieler der anderen Nationalmannschaften nicht sofort Urlaub? Ronaldo, Pepe, Guerrero, Vidal, Sanchez ... spielen alle beim Konförderationenpokal für ihr Land. Nur die deutschen Stammspieler können das nicht?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 62035
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Alexyessin » Fr 23. Jun 2017, 18:32

Edmund hat geschrieben:(23 Jun 2017, 17:21)

Warum brauchen denn die Stammspieler der anderen Nationalmannschaften nicht sofort Urlaub? Ronaldo, Pepe, Guerrero, Vidal, Sanchez ... spielen alle beim Konförderationenpokal für ihr Land. Nur die deutschen Stammspieler können das nicht?


Vielleicht sind sie deppert? Haben keine Kinder? Wo verdammt ist dein Problem? Zu wenig ´Weiße?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Schnitter
Beiträge: 3106
Registriert: Di 7. Feb 2012, 15:02

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Schnitter » Fr 23. Jun 2017, 18:40

Edmund hat geschrieben:(23 Jun 2017, 17:21)

Warum brauchen denn die Stammspieler der anderen Nationalmannschaften nicht sofort Urlaub? Ronaldo, Pepe, Guerrero, Vidal, Sanchez ... spielen alle beim Konförderationenpokal für ihr Land. Nur die deutschen Stammspieler können das nicht?


Tausend Fliegen fressen Scheiße. Scheiße=Lecker ?

Die Entscheidung Jogis den Spielern der Zukunft eine Chance zu geben ist super, bei dem Turnier geht es eh um NICHTS.

Macht richtig Spaß zu sehen wie die Jungs zusammenfinden !!!!
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1615
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Bolero » Fr 23. Jun 2017, 19:05

odiug hat geschrieben:(23 Jun 2017, 16:41)

Ich denke, Jogi nutzt die Gelegenheit, auch mal andere, jüngere Spieler mit Potential unter Realbedingungen auszuprobieren.
Ich finde das nicht schlecht :thumbup:

Genauso sehe ich das auch.
Ansonsten geht es bei diesem Turnier (Putin-Cup) sowieso nur um einen Blumentopf.
Ätschi-Bätschi Nahles: "Flüchtlinge dürfen uns nicht belügen." :rolleyes: :D :D
Edmund
Beiträge: 710
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 22:07

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Edmund » Fr 23. Jun 2017, 19:31

Der aktuelle Kader ist auf jeden Fall vielversprechend. Mit Wagner und Werner hätten wir endlich mal wieder zwei richtige Stürmer. Den Kruse aus Bremen noch dazu, dann haben wir für die WM schon einen guten Sturm.

Im offensiven Mittelfeld würde ich auch mal aussortieren. Es gibt viele Spieler, die eigentlich keine sportliche Berechtigung mehr auf einen Stammplatz haben. Müller und Schürrle sind z.B. schon seit gut 2 Jahren vollkommen außer Form. Götze ist dauerhaft verletzt. Da sind Goretzka, Brandt, Stindl und Meyer aktuell die besseren Alternativen.

In der Abwehr ist Süle für mich der kommende Mann in der Innenverteidigung. Der wird bei den Bayern sicher schnell zum Stammspieler werden. Auch Rudy ist ein guter Mann. Der Ginter macht sich auch.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 62035
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Alexyessin » Fr 23. Jun 2017, 20:18

Edmund hat geschrieben:(23 Jun 2017, 20:31)

Der aktuelle Kader ist auf jeden Fall vielversprechend. Mit Wagner und Werner hätten wir endlich mal wieder zwei richtige Stürmer. Den Kruse aus Bremen noch dazu, dann haben wir für die WM schon einen guten Sturm.

Im offensiven Mittelfeld würde ich auch mal aussortieren. Es gibt viele Spieler, die eigentlich keine sportliche Berechtigung mehr auf einen Stammplatz haben. Müller und Schürrle sind z.B. schon seit gut 2 Jahren vollkommen außer Form. Götze ist dauerhaft verletzt. Da sind Goretzka, Brandt, Stindl und Meyer aktuell die besseren Alternativen.

In der Abwehr ist Süle für mich der kommende Mann in der Innenverteidigung. Der wird bei den Bayern sicher schnell zum Stammspieler werden. Auch Rudy ist ein guter Mann. Der Ginter macht sich auch.


Müller kommt wieder, aber wer mir hier fehlt ist Can? Hab ich den in deiner Aufstellung überlesen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9274
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon odiug » So 25. Jun 2017, 23:45

Heute gegen Kamerun fand ich die Bandenwerbung toll: Qatar Airways :eek:
Fußball ... so unbekümmert :p
Hat was ... :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
busse
Beiträge: 646
Registriert: Mo 23. Mai 2016, 09:34

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon busse » Mo 26. Jun 2017, 14:58

odiug hat geschrieben:(26 Jun 2017, 00:45)

Heute gegen Kamerun fand ich die Bandenwerbung toll: Qatar Airways :eek:
Fußball ... so unbekümmert :p
Hat was ... :thumbup:


Ich glaube das für die Bandenwerbung die FIFA verantwortlich zeichnet.
busse
Benutzeravatar
elmore
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34
Benutzertitel: Scheues Rehlein

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon elmore » Mi 28. Jun 2017, 23:29

Edmund hat geschrieben:(23 Jun 2017, 20:31)

Der aktuelle Kader ist auf jeden Fall vielversprechend. Mit Wagner und Werner hätten wir endlich mal wieder zwei richtige Stürmer. Den Kruse aus Bremen noch dazu, dann haben wir für die WM schon einen guten Sturm.

Im offensiven Mittelfeld würde ich auch mal aussortieren. Es gibt viele Spieler, die eigentlich keine sportliche Berechtigung mehr auf einen Stammplatz haben. Müller und Schürrle sind z.B. schon seit gut 2 Jahren vollkommen außer Form. Götze ist dauerhaft verletzt. Da sind Goretzka, Brandt, Stindl und Meyer aktuell die besseren Alternativen.

In der Abwehr ist Süle für mich der kommende Mann in der Innenverteidigung. Der wird bei den Bayern sicher schnell zum Stammspieler werden. Auch Rudy ist ein guter Mann. Der Ginter macht sich auch.


Prinzipiell ist es sehr sinnvoll, ein solches Turnier dafür zu nutzen, um insichtlich des internationalen Spitzenniveaus, zumindest bei ein paar Spielen, diesen sog. Spielern aus der zweiten Reihe einfch eine Turniersituation zu bieten, die sie sonst
als Edelreservisten oder 5-Min. Joker nicht erleben. D.h. auch Einsätze, bei denen sie gegen ausgebuffte und ihr aggressiv körperliches Spiel 90 Min. standzuhalten müssen, körperlich und vor allem auch mental, ohne sich vernaschen zu lassen.
Gegen Mannschaften wie Chile nicht so einfach. Auch nicht gegen afrikanische Mannschaften wie Kamerun, wo man nie weiss, wie gut die wirklich drauf sind oder ob da plötzlich ein paar junge Straßenfußballer
auftauchen, die kein Schwein kennt und die spielen dir - auch aus Karrieregründen und Fleischtopfgründen motiviert bis über die Ohren - das Balli längs und quer durch d'Schuabandl, bis dir die Augen tränen.

Ansonsten sollte man vielleicht Spieler wie Mario Götze nicht einfach abschreiben. Er ist noch sehr jung und wird jetzt schon so behandelt, als sei er 31 und im Herbst seiner Karriere. Man hört zumindest, dass die Behandlung seiner
Krankheit Früchte trägt, sein Zustand immer besser wird und er wohl in der Lage sein wird, soweit fit und belastbar zu sein, die komplette Saisonvorbereitung des BVB mitmachen zu können. Das kann man ihm nur wünschen.
Es ist glaube ich, für Aussenstehende und auch Fans, manchmal nicht so tief nachvollziehbar, wie solche latenten und hartnäckigen Handicaps letztlich diese 10-Prozent an konstanter
Spitzenleistung zuverlässig verhindern, die dich nicht nur den Stammplatz kosten, sondern bald schon als abgewrackten und hoffnunglsosen "Verletzungskrüppel" in die Loserschublade abservieren.
Nicht nur die Wiedererlangung körperliche Fitneß ist dann Problem, sondern auch die zwangsläufig irgendwann auftretenden menatalen Löcher incl. Selbstzweifel und Verlust von vielen, was man vorher einfach als selbstverständlich verspürte,
und jetzt plötzlich Thema der eigenen inneren Auseinandersetzung wird, bzw. wie man das wieder in eine ganserlfederleichte positive Eigenperspektive zurückbasteln kann.
Die Geierpresse, die jedes Verziehen eines Mundwinkels oder das Absetzen eines Grinseschmeilers auf Fratzenbuch wie eine Weltereignis in die virtuellen Gazetten drückt, tut ein übriges. Wehe, da riecht man eine
Krise, dann wird darauf herumgeritten von diesen zeilenweise bezahlten Seitenfüllungsgehilfen, dass man nur noch Pickel und Pusteln bekommt, bei diesem Stuß, der da über die Kickerlieblinge zu lesen ist.
Egal wo und in welchem Medium.

Aber ich hoffe für Mario Götze. Zurück zu einem Fitneßzustand, bei dem er auch von anderen Verletzungen weitgehend verschont bleibt. So wie es damals war, als er unter Klopp zum blutjungen Superstar wurde.
Ich bin sicher, dann wird man wieder einen Mario Götze sehen, der damals alle begeisterte und die gierigen Finger der Bayern nicht umsonst transferaktiv werden ließ.

Für Marco Reus gilt in etwa dasselbe. Das sind Weltklassespieler, aussergewöhnlich gute Fußballer, wenn sie denn gesund sind und auch psychisch fit, statt durch ständige Verletzungsrückschläge auch in der mentalen
Verfassung und Fitneß angeschlagen zu sein. Nur in einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Und den brauchen Fußballer wie jeder andere auch. Nicht nur guter Sex entsteht zuerst im Kopf. Ausser bei
Gerd Müller, der war vielleicht die Ausnahme von der Regel. Oder er hat einfach eher das beherzigt, was eine junge Biathletin von uns sehr schön kann: "Scheiss da nix, dann feit da nix". Stimmt schon, ist aber
nicht immer so einfach.

Dass Spieler wie Kroos, Khedira,Özil oder Müller, sofern sie selbst fit sind und nicht gerade abgebrannt in einem mentalen Loch stecken, auch Hummels und Boateng, durchaus nicht abzuschreiben sind und
genau das bringen, Weltklasse mit Erfahrung und Hirn, wenn es richtig zur Sache geht, und andere, nachdrängende Spieler das erst nachweisen müssen, wenn es um die Wurst geht, sollte dabei auch nicht
vergessen werden. Von Neue rede ich erst gar nicht. Auch der Confed-Cup hat gezeigt, dass weder Ter Stegen noch Leno auch nur ansatzweise das erbringen können, was bei Neuer Standard ist.


Bei uns herrscht ja, zumindest was die mediale Berichterstattung angeht, gerne die Tendenz, einen hoffnungsvollen Nachwuchskicker nach ein paar guten Spielen schon zu einem internationalen Star
hochzujubeln, der dies erst noch beweisen muss und im Prinzip noch Lichtjahre davon entfernt ist, was z.B. Spieler wie Lahm bewiesen. 10 Jahre und mehr auf absolutem Weltklasse-Niveau.
Oder wenigstens ein paar Jahre auf dem Level, was, wie man an Thomas Müller sieht, verdammt schwierig ist. Sein Stern als 20-jähriger ging bei der WM 2010 zurecht auf. Er bestätigte,
auch aufgrund des Vorzugs, praktisch nie mit solchem Verletzungspech wie Reus oder Götze konfrontiert gewesen zu sein, in den Folgejahren mit konstanten Spitzenleistungen sein Ausnahmetalent.
Aufgrund seiner einzigartig unberechenbaren und "schrägen" Spielweise wurde der Begriff "Raumdeuter" für gegnerische Trainer und Mannschaften zu einem Synonym für das, wo
guter Rat teuer wird und man normalerweise auf Gottes Ratschläge und Flucht in den Glauben ausweicht. Bei Müller aber sinnlos. Selbst der weiss nie, wo Müller hinrennt oder auftaucht.

Also immer langsam mit Schwanengesängen vom dräuenden Abschied von teils noch sehr jungen, wirklich guten Spielern. So erfreulich, das will ich nicht bestreiten, sich die
Krabbeltruppe von Löw bei diesem Confed-Cup schlägt und jetzt nicht direkt tiefe Falten wg. Nachwuchssorgen (in Sachen DFB-Fußball) in das Gesicht des popelverlieben DFB-Cheftrainers gräbt und
er sich ganz entspannt tief in die Hose fassen kann, wenn ihm danach ist. :D

Ich würde eher sagen, "schaumaamoi, dann sengmasscho"…Und "Totgesagte leben manchmal auch länger" - Ich wünsche es ihnen allen!
Ein Fröschlein sitzt auf dem Kopf von Erdogan.
"Fröschlein, wie geht es dir?" - "Bis auf das Geschwür an meinem Arsch ganz gut", erwiderte dieses.
Benutzeravatar
elmore
Beiträge: 440
Registriert: Mo 23. Mär 2015, 20:34
Benutzertitel: Scheues Rehlein

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon elmore » Do 29. Jun 2017, 22:19

4:1 gegen die Azteken. Der Fußallgott scheint weder Brasilianer noch Mexikaner zu sein.
Vielleicht heisst er ja "Manni Buarchsmüller" > hassu Scheisse am Fuß, kommt das Pech
auch noch dazu. Und das hatte Mexiko in gewisser Weise durchaus.
Andererseits ist das Glück auch gerne auf der Seite des Tüchtigen.
In Sachen "Zucker"fußball zeigte sich diese junge deutsche Mannschaft
ziemlich befähigt. Da waren regelrechte Geniestreiche dabei, die Mexiko
in keiner Phase des Spiels zeigen konnte.

Hat richtig Spaß gemacht, dieser sog. B-Mannschaft zuzusehen. Wobei für mich das "B"
für B52 steht. Das ist eine Bombenmannschaft.

Sie hat vor allem offensiv bei schnellen Kontern richtig was drauf. Abgesehen von einem
taktischen Durchhänger in ab Mitte der ersten Halbzeit, der aber auch durch enorm viel laufende Mexikaner bedingt war,
dem sie letztlich, das sah man deutlich, in der zweiten Halbzeit Tribut zollen mussten und diese extreme
Zweikampfstärke und Balleroberung einfach nicht mehr durchziehen konnten, hat das diese
angeblich sehr unerfahrene Mannschaft kühl zuende gespielt und in den entscheidenden Momenten
den Sack zugemacht, eigentlich recht abgebrüht bzw. mit Übersicht und Präzision.

Wenn sie gegen Chile auch solche offensiven, blitzschnellen Highlights auspacken, dann dürfte es
für die Südamerikaner schwer werden, ihren Kasten sauber zu halten.

Und in der Abwehr war die Mannschaft selbst bei dem teils sehr druckvollen, für solche Mannschaften
wie Chile oder Mexiko typisch, meistens gut orientiert. Was bei solchen Drucksituationen, die ja
darauf angelegt sind, den Zufallsball als unberechenbare Chance zu kreieren, nicht immer einfach ist.

Aber ich finde, auch defensiv war das heute gegen Mexiko eine sehr gute Leistung. Wobei man
nicht jede Chance verhindern konnte, aber andererseits auch selbst noch die eine oder andere,
herausgespielte Supertorchance ausließ.

Das Spiel hätte auch 6:3 ausgehen können.

War spannend und sehr kurzweilig vom Angang bis zum Ende. Für ein Confed-HF
nicht so zu erwarten.

Fazit: Verdienter Einzug ins Finale und ich wage es:
Diese junge Mannschaft macht das. Die greifen die "alten" Chilenen ab und gewinnen
das Finale. :cool:
Ein Fröschlein sitzt auf dem Kopf von Erdogan.
"Fröschlein, wie geht es dir?" - "Bis auf das Geschwür an meinem Arsch ganz gut", erwiderte dieses.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste