Der Nationalmannschaftsthread

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33558
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 4. Jun 2018, 12:25

Richtige Entscheidung, Sané spielt viel zu eigensinnig.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Ove Haithabu
Beiträge: 403
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 23:15
Wohnort: Ireland

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Ove Haithabu » Mo 4. Jun 2018, 19:38

relativ hat geschrieben:(04 Jun 2018, 13:13)

Was haltet ihr davon, daß Jogi Sane nicht mitnimmt. Für mich ne klare Fehlentscheidung, trotz seiner zuweilen schlampigen Spielweise.

Da stecke ich nicht hinter. Jogi weiss, was er an Sane hat. Wenn er ihn trotzdem nicht mitnimmt, wird er schon seine Gründe haben. An mangelnden Fähigkeiten wird es wohl nicht gelegen haben.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6250
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Senexx » Mo 4. Jun 2018, 20:47

relativ hat geschrieben:(04 Jun 2018, 13:13)

Was haltet ihr davon, daß Jogi Sane nicht mitnimmt. Für mich ne klare Fehlentscheidung, trotz seiner zuweilen schlampigen Spielweise.


Der Jogi mag mehr die Duckmäuser.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benedikt
Beiträge: 50
Registriert: Mi 2. Mai 2018, 20:04

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Benedikt » Mo 4. Jun 2018, 20:49

Warum hat er Nils Petersen erst nominiert und seine großartigen Qualitäten gelobt, um ihn dann einige Tage und ein einziges Testspiel danach wieder aus dem Kader zu befördern? Ich nehme an, daß Petersen nur sein Alibi war um eine Nichtberücksichtigung Wagners zu rechtfertigen.

Drei Stürmer sollte man schon dabei haben, Gomez und Werner sind auch verschiedene Stürmertypen. Wenn Gomez wieder verletzt ausfallen sollte, stünden wir wieder ohne klassischen Stoßstürmer da.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8874
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Di 5. Jun 2018, 07:18

Alpha Centauri hat geschrieben:(04 Jun 2018, 12:05)

In der Verfassung wird es schon gegen Mexiko eng,


Man sollte bedenken, dass die Stammkräfte noch fehlen. Was mich immer wieder stört, ist die Tatsache, dass Löw einer Mannschaft Nie die nötige Zeit gibt sich einzuspielen, immer wieder setzt er Neulinge ein und ist am rum experimentieren. Ein Reus, Draxler, Gündogan oder Werner müssen sich da einspielen um 100% Leistung zu bringen. Bei der Löw Elf ist es meistens immer so, dass sich die Spieler erst in der Vorrunde eines Turniers finden müssen aber dieses mal sind die Gegner nicht ganz so leicht und ich bin skeptisch ob Trainingseinheiten ausreichen. Gegen Mexiko und auch gegen Schweden, braucht man eine funktionierende und gut abgestimmte Mannschaft und kein Zusammen gewürfelter Haufen die kaum 5 Spiele in Folge mal zusammengespielt haben um alle Laufwege ect, zu kennen !
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23396
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon relativ » Di 5. Jun 2018, 07:27

Benedikt hat geschrieben:(04 Jun 2018, 21:49)

Warum hat er Nils Petersen erst nominiert und seine großartigen Qualitäten gelobt, um ihn dann einige Tage und ein einziges Testspiel danach wieder aus dem Kader zu befördern? Ich nehme an, daß Petersen nur sein Alibi war um eine Nichtberücksichtigung Wagners zu rechtfertigen.

Drei Stürmer sollte man schon dabei haben, Gomez und Werner sind auch verschiedene Stürmertypen. Wenn Gomez wieder verletzt ausfallen sollte, stünden wir wieder ohne klassischen Stoßstürmer da.

Wie wir alle wissen mag Jogi keine Spieler die sich selber am liebsten zuhören. Ich denke Sane hat von Habitus ähnliche Ego- Anlagen, die Jogi nicht so richtig passen, Trotzdem muss Jogi sich schon fragen lassen, warum er Spieler mit solchen genialen Anlagen wie ein Sane, nicht in sein Systen integrieren kann.
Ein z.B. Wagner, Brandt, Draxler kann man m.M. verschmerzen, aber ein Sane kann schon mal den Unterschied ausmachen.
Nunja evtl. hat Jogi aber auch wieder alles richtig gemacht, man wird sehen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23396
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon relativ » Di 5. Jun 2018, 07:32

Der General hat geschrieben:(05 Jun 2018, 08:18)

Man sollte bedenken, dass die Stammkräfte noch fehlen. Was mich immer wieder stört, ist die Tatsache, dass Löw einer Mannschaft Nie die nötige Zeit gibt sich einzuspielen, immer wieder setzt er Neulinge ein und ist am rum experimentieren. Ein Reus, Draxler, Gündogan oder Werner müssen sich da einspielen um 100% Leistung zu bringen. Bei der Löw Elf ist es meistens immer so, dass sich die Spieler erst in der Vorrunde eines Turniers finden müssen aber dieses mal sind die Gegner nicht ganz so leicht und ich bin skeptisch ob Trainingseinheiten ausreichen. Gegen Mexiko und auch gegen Schweden, braucht man eine funktionierende und gut abgestimmte Mannschaft und kein Zusammen gewürfelter Haufen die kaum 5 Spiele in Folge mal zusammengespielt haben um alle Laufwege ect, zu kennen !

Naja wenigsten Mexiko hat wie man hört noch größere Rotationsgeschwindigkeiten. ;)
Also diesbezüglich vertraue ich da schon Jogis Erfahrungen und der Klasse der Spieler. Trotzdem wird der erneute WM Titel wohl nicht dabei herrausspringen. Aber sie werden wieder ihre Rolle bei der WM spielen da bin ich mir sicher. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8874
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Di 5. Jun 2018, 07:42

relativ hat geschrieben:(04 Jun 2018, 13:13)

Was haltet ihr davon, daß Jogi Sane nicht mitnimmt. Für mich ne klare Fehlentscheidung, trotz seiner zuweilen schlampigen Spielweise.


Löw weiß mit Sane nichts anzufangen, dass ist meine Meinung ! Von Pep bekommt Sane einen Match Plan den er über 90 Minuten abarbeiten muss, stets dem Gegner nach angepasst ! Wenn man sich die Spiele von Mancity mal genauer anschaut, sieht man das dieser Sane sehr flexibel spielt. Mal nur über die Flügel aber auch mal im Mittelfeld hinter der Spitze. Leroy Sane ist der Erfolgreichste Deutsche Spieler im Ausland was die Statistiken angehen in Form von Torvorbereitung und Tore, nur muss man seine Stärken auch ausnutzen können bzw. einsetzen und genau dafür hat der Löw gar keine Ahnung !!

Normalerweise wäre bei mir dieser Sane (im übrigen auch Gündogan) gesetzt, allerdings hätte ich Ihn zuvor auch schon oft spielen lassen, denn das wichtigste für so einen Spieler ist die Spielpraxis in einer so Neuen Mannschaft wie die DFB Elf.

Da aber und ich kann mich leider nur wiederholen, Löw nicht wirklich weiß wie man Sane und Gündogan effektiv einsetzt, vertraut er lieber auf einen Brandt der solide seine einfachen Aufgaben abspult. Von daher kann ich die Entscheidung schon verstehen.

Ein großes Problem sehe ich übrigens nicht im Offensiven Mittelfeld, sondern eher auf der Außenverteidiger Position und ganz besonders im Sturmzentrum !

Mit Werner und/oder Gomez fehlt es auf dieser Position an Qualität. Wenn man sich ansieht welche Stürmer die anderen "Großen" Mannschaften aufbieten und das vergleicht, ist man da klar im Nachteil....
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8874
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Di 5. Jun 2018, 07:47

relativ hat geschrieben:(05 Jun 2018, 08:32)

Naja wenigsten Mexiko hat wie man hört noch größere Rotationsgeschwindigkeiten. ;)
Also diesbezüglich vertraue ich da schon Jogis Erfahrungen und der Klasse der Spieler. Trotzdem wird der erneute WM Titel wohl nicht dabei herrausspringen. Aber sie werden wieder ihre Rolle bei der WM spielen da bin ich mir sicher. ;)


Mexiko hat mehr als 10 Jahren schon IMMER eine Gute Mannschaft zusammen gehabt. Bei Turnieren war das immer eine unangenehme Truppe die Nie völlig Chancenlos war !

PS. Mir ist es völlig egal wie die D Mannschaft abschneidet, Hauptsache Reus kommt Unverletzt und Gesund wieder zurück ;)
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon DagDag » Di 5. Jun 2018, 07:48

Der General hat geschrieben:(05 Jun 2018, 08:42)

Löw weiß mit Sane nichts anzufangen, dass ist meine Meinung ! Von Pep bekommt Sane einen Match Plan den er über 90 Minuten abarbeiten muss, stets dem Gegner nach angepasst ! Wenn man sich die Spiele von Mancity mal genauer anschaut, sieht man das dieser Sane sehr flexibel spielt. Mal nur über die Flügel aber auch mal im Mittelfeld hinter der Spitze. Leroy Sane ist der Erfolgreichste Deutsche Spieler im Ausland was die Statistiken angehen in Form von Torvorbereitung und Tore, nur muss man seine Stärken auch ausnutzen können bzw. einsetzen und genau dafür hat der Löw gar keine Ahnung !!

Normalerweise wäre bei mir dieser Sane (im übrigen auch Gündogan) gesetzt, allerdings hätte ich Ihn zuvor auch schon oft spielen lassen, denn das wichtigste für so einen Spieler ist die Spielpraxis in einer so Neuen Mannschaft wie die DFB Elf.

Da aber und ich kann mich leider nur wiederholen, Löw nicht wirklich weiß wie man Sane und Gündogan effektiv einsetzt, vertraut er lieber auf einen Brandt der solide seine einfachen Aufgaben abspult. Von daher kann ich die Entscheidung schon verstehen.

Ein großes Problem sehe ich übrigens nicht im Offensiven Mittelfeld, sondern eher auf der Außenverteidiger Position und ganz besonders im Sturmzentrum !

Mit Werner und/oder Gomez fehlt es auf dieser Position an Qualität. Wenn man sich ansieht welche Stürmer die anderen "Großen" Mannschaften aufbieten und das vergleicht, ist man da klar im Nachteil....

Ich frag mich jedesmal was die Elf im Angriff macht. Die kicken da stehts den Ball von rechts nach links und zurück und warten bis der Gegner den Ball abnimmt.
Tore fallen meist nur bei einem Abpraller per Zufall. Gekonnt sieht anders aus. Hauptsache die Haare sind schön.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23396
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon relativ » Di 5. Jun 2018, 07:51

Der General hat geschrieben:(05 Jun 2018, 08:42)

Löw weiß mit Sane nichts anzufangen, dass ist meine Meinung ! Von Pep bekommt Sane einen Match Plan den er über 90 Minuten abarbeiten muss, stets dem Gegner nach angepasst ! Wenn man sich die Spiele von Mancity mal genauer anschaut, sieht man das dieser Sane sehr flexibel spielt. Mal nur über die Flügel aber auch mal im Mittelfeld hinter der Spitze. Leroy Sane ist der Erfolgreichste Deutsche Spieler im Ausland was die Statistiken angehen in Form von Torvorbereitung und Tore, nur muss man seine Stärken auch ausnutzen können bzw. einsetzen und genau dafür hat der Löw gar keine Ahnung !!

Normalerweise wäre bei mir dieser Sane (im übrigen auch Gündogan) gesetzt, allerdings hätte ich Ihn zuvor auch schon oft spielen lassen, denn das wichtigste für so einen Spieler ist die Spielpraxis in einer so Neuen Mannschaft wie die DFB Elf.

Da aber und ich kann mich leider nur wiederholen, Löw nicht wirklich weiß wie man Sane und Gündogan effektiv einsetzt, vertraut er lieber auf einen Brandt der solide seine einfachen Aufgaben abspult. Von daher kann ich die Entscheidung schon verstehen.

Ein großes Problem sehe ich übrigens nicht im Offensiven Mittelfeld, sondern eher auf der Außenverteidiger Position und ganz besonders im Sturmzentrum !

Mit Werner und/oder Gomez fehlt es auf dieser Position an Qualität. Wenn man sich ansieht welche Stürmer die anderen "Großen" Mannschaften aufbieten und das vergleicht, ist man da klar im Nachteil....

Nunja Deutschland ist schon immer mehr übers Kollektiv gekommen als über Namen, gerade was vergleichbare Nationen angeht.
Da würde ich jetzt nicht soviel hineininterpretrieren. Wichtig ist, ob eine Stimmung aufgebaut werden kann, wo die Spieler ihr Topleistung abrufen können. Dann haben sie jede Chance der Welt, weit zu kommen, denn diese Klasse/Talent besitzen sie dann schon noch.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23396
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon relativ » Di 5. Jun 2018, 07:55

Der General hat geschrieben:(05 Jun 2018, 08:47)

Mexiko hat mehr als 10 Jahren schon IMMER eine Gute Mannschaft zusammen gehabt. Bei Turnieren war das immer eine unangenehme Truppe die Nie völlig Chancenlos war !

PS. Mir ist es völlig egal wie die D Mannschaft abschneidet, Hauptsache Reus kommt Unverletzt und Gesund wieder zurück ;)

Wie kann man als Fußballfan nur so "Unpatriotisch" sein. ;)

Mexiko wird sich gleich im ersten Spiel min. drei Gegentore einfangen. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon DagDag » Di 5. Jun 2018, 08:24

relativ hat geschrieben:(05 Jun 2018, 08:55)

Wie kann man als Fußballfan nur so "Unpatriotisch" sein. ;)

Mexiko wird sich gleich im ersten Spiel min. drei Gegentore einfangen. :D

Aber nur, wenn sie die selber schießen ;)
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23396
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon relativ » Di 5. Jun 2018, 08:28

DagDag hat geschrieben:(05 Jun 2018, 09:24)

Aber nur, wenn sie die selber schießen ;)

Die selben Sprechblasen hörte man vor fast jeder WM. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon DagDag » Di 5. Jun 2018, 08:40

relativ hat geschrieben:(05 Jun 2018, 09:28)

Die selben Sprechblasen hörte man vor fast jeder WM. :D

Aber vor dieser WM hat sich der amtierende Weltmeister von ÖSTERREICH ausziehen lassen........ÖSTERREICH.
Schlimmer geht nimmer.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23396
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon relativ » Di 5. Jun 2018, 08:56

DagDag hat geschrieben:(05 Jun 2018, 09:40)

Aber vor dieser WM hat sich der amtierende Weltmeister von ÖSTERREICH ausziehen lassen........ÖSTERREICH.
Schlimmer geht nimmer.

Och dazu gab es schon Ähnlichkeiten vor WM Turnieren
Beispiele
2014: 2:2 gegen Kammerun auch keine Fußballweltmacht
oder 2006 ein 1:4 gegen Italien ich kann mich noch gut dran erinnern, was der deutschen Mannschaft nach diesem Spiel noch zugetraut wurde. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 112
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon McKnee » Di 5. Jun 2018, 09:03

Petersen oder Wagner, egal. Hauptsache Neuer steht zwischen den Pfosten. Immerhin hat er seit Monaten keinen Fehler gemacht. Da müssen andere erst einmal herankommen.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23396
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon relativ » Di 5. Jun 2018, 09:56

McKnee hat geschrieben:(05 Jun 2018, 10:03)

Petersen oder Wagner, egal. Hauptsache Neuer steht zwischen den Pfosten. Immerhin hat er seit Monaten keinen Fehler gemacht. Da müssen andere erst einmal herankommen.

Da will doch hoffentlich nicht jemand eine Torwartdiskussion aufmachen, oder? :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8874
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Di 5. Jun 2018, 14:14

relativ hat geschrieben:(05 Jun 2018, 08:51)

Nunja Deutschland ist schon immer mehr übers Kollektiv gekommen als über Namen, gerade was vergleichbare Nationen angeht.
Da würde ich jetzt nicht soviel hineininterpretrieren. Wichtig ist, ob eine Stimmung aufgebaut werden kann, wo die Spieler ihr Topleistung abrufen können. Dann haben sie jede Chance der Welt, weit zu kommen, denn diese Klasse/Talent besitzen sie dann schon noch.


Ich sage mal so,seit vielen Jahren kommt die Nationalmannschaft schon über das Kollektiv und außer einem einzigen WM Titel kam nichts bzw. ausschließlich gegen Gleichstarke Teams war im Halbfinale dann Schluss.

Mit solch einem Spieler Material seit 2008 ist wesentlich mehr drin, als "nur" Halbfinale !

In solchen Spielen ist dann auch mal Taktisches Geschick gefordert, leider sehe ich das beim Löw überhaupt nicht. Er ist und bleibt einfach nur ein guter Co.Trainer. für mich. Das soll es jetzt aber mit meiner Kritik an den Bundestrainer nun auch gewesen sein ...... :rolleyes:

Wie kann man als Fußballfan nur so "Unpatriotisch" sein. ;)


Ja, dass war bei mir früher auch ganz anders. Heute sehe ich den DFB und seine Nationalmannschaft in ein ganz anderes Licht. Nur noch Kommerzielle Scheiße mit einem Führungspersonal was die Lieder von Helene Fischer besser kennt als die eigenen Amateur-Ligen ect....

Auch einzelne Spieler und ganz besonders der Nivea Boy sind mir äußerst Unsympathisch, mir fehlt eine gewisse Identifikation. Bei der WM 1990 zum Beispiel stand ich um 3:30 auf einer Verkehrsstraße 2 Stunden lang im Stau, damals war das eine Mannschaft aus 14- 15 Helden mit einer Legende als Trainer uvm.... :D

Auf der anderen Seite, weiß ich aber auch, dass viele Kids die WM entgegenfiebern und glühende Deutschlandfans sein werden. Denen wünsche ich Natürlich viel Spaß und Freude :thumbup:
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 23396
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon relativ » Di 5. Jun 2018, 14:39

Der General hat geschrieben:(05 Jun 2018, 15:14)

Ich sage mal so,seit vielen Jahren kommt die Nationalmannschaft schon über das Kollektiv und außer einem einzigen WM Titel kam nichts bzw. ausschließlich gegen Gleichstarke Teams war im Halbfinale dann Schluss.

Mit solch einem Spieler Material seit 2008 ist wesentlich mehr drin, als "nur" Halbfinale !

In solchen Spielen ist dann auch mal Taktisches Geschick gefordert, leider sehe ich das beim Löw überhaupt nicht. Er ist und bleibt einfach nur ein guter Co.Trainer. für mich. Das soll es jetzt aber mit meiner Kritik an den Bundestrainer nun auch gewesen sein ...... :rolleyes:
Das ist auch gut so, sonst würde ich dich nämlich Fragen welche Vergleiche du hier herranziehen möchtest.
Denn seit Sepp Herberger ist kein einziger WM Titel durch taktisches Geschick/Finte mit entschieden worden. Klar ist dann wohl, daß andere Nationen seit 2008 nur Karnevaltruppen hatten und wir ja seit dem nix erreicht haben...omg



Ja, dass war bei mir früher auch ganz anders. Heute sehe ich den DFB und seine Nationalmannschaft in ein ganz anderes Licht. Nur noch Kommerzielle Scheiße mit einem Führungspersonal was die Lieder von Helene Fischer besser kennt als die eigenen Amateur-Ligen ect....

Auch einzelne Spieler und ganz besonders der Nivea Boy sind mir äußerst Unsympathisch, mir fehlt eine gewisse Identifikation. Bei der WM 1990 zum Beispiel stand ich um 3:30 auf einer Verkehrsstraße 2 Stunden lang im Stau, damals war das eine Mannschaft aus 14- 15 Helden mit einer Legende als Trainer uvm.... :D

Auf der anderen Seite, weiß ich aber auch, dass viele Kids die WM entgegenfiebern und glühende Deutschlandfans sein werden. Denen wünsche ich Natürlich viel Spaß und Freude :thumbup:

Sorry das sowas aus dem Mund eines BVB Fan kommt ist schon ein echter Lacher.
Lex Dortmund von DFB noch in Erinnerung?
Ihr seid ein Aktienverein schon verdrängt? Kommerzieller geht schon kaum mehr, es sei den Hansi lässt sich was ganz Neues einfallen.
Acki ist auch immer ganz freundlich zu Amateuvereinen und hat bestimmt brav und Basisnah wie er nunmal ist, gegen Sonn und Montagsspiele gestimmt.
Oder überdenkst du jetzt auch das tragen der Schwarz Gelben Brille?
Zuletzt geändert von relativ am Di 5. Jun 2018, 15:15, insgesamt 2-mal geändert.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste