Der Nationalmannschaftsthread

Moderator: Moderatoren Forum 6

DagDag
Beiträge: 537
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon DagDag » Di 5. Jun 2018, 15:07

Zeiten ändern sich, wie der Fussball auch. Eine Mannschaft aus der Zeit "früher war alles besser" würde heute kaum noch bestehen. Kein Land ruht, so kann man die zeit von gestern nicht mehr zurückdrehen.
Jeder will gewinnen, der Verein, die Spieler, die Fans. Mit prolligem Amateurfussball reicht es heut nicht mehr für eine WM Teilnahme.
Außer vielleicht mit ordentlichem Wadengrätschen und weniger Tränchen.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5881
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon unity in diversity » Di 5. Jun 2018, 15:58

Der von jedem Charisma befreite Joachim Löw, hat nur noch eine Chance.
Selber und allein gegen Südkorea anzutreten.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
McKnee
Beiträge: 28
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 15:18
Wohnort: Daheim

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon McKnee » Di 5. Jun 2018, 16:56

relativ hat geschrieben:(05 Jun 2018, 10:56)

Da will doch hoffentlich nicht jemand eine Torwartdiskussion aufmachen, oder? :D



Ich werd mir doch nicht die nationale Zunge verbrennen :D

Warum ne Torwartdiskussion, wenn man das Übel diskutieren kann?! :cool:
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Albert Einstein
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5881
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon unity in diversity » Di 5. Jun 2018, 17:41

McKnee hat geschrieben:(05 Jun 2018, 17:56)

Ich werd mir doch nicht die nationale Zunge verbrennen :D

Warum ne Torwartdiskussion, wenn man das Übel diskutieren kann?! :cool:

Ich auch nicht, weil Bundestrainer Joachim Löw, ein Auftragsdamager ist.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Eulenwoelfchen
Beiträge: 142
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Eulenwoelfchen » Di 5. Jun 2018, 21:37

Das ist doch super, wenn der Arschgrabbscher und Nasenbohrer den Sahne zuhause lässt.

Dann geht das mit der Abreise nach der Vorrunde geschmeidiger …

Löw war und ist schon immer ein Trainer ohne Plan gewesen.
Zu unserem Leidwesen ist er allerdings ein Duselbruder hochdrei (hoffentlich nur 2014) gewesen.
Bei der EM 2008, dto. 2012 sowie der WM 2010 hatte er weder einen richtigen Plan A … ganz zu schweigen von einem Plan B.

Leider war 2014 das Spielermaterial des DFB so üppig und motiviert, dass es nach eigenem Plan spielen konnte. Und Löw
Zeit genug hatte, um herumzuhampeln und zwischendurch in seiner Nase zu bohren.

Das Ende ist bekannt.

Wenn die DFB - Elf mit Löw als Trainer nochmals Weltmeister wird, schmeiß' ick mia soffot hinter eine Zuch. *Das wäre für mein unschuld'ges Herzlein zuviel.

Also, mit dem Weglassen des Sanehäubchens ist der Kuchen schon halb gegessen. Und forza Mechico! *räusper
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22673
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon relativ » Di 5. Jun 2018, 23:07

Ohje jetzt kommen die Hater wieder aus ihren Löchern.
Sane selber hat ja Gott sei dank solchen Heinis schon die richtige Antwort gegeben. :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8833
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Mi 6. Jun 2018, 00:40

relativ hat geschrieben:(05 Jun 2018, 15:39)

Das ist auch gut so, sonst würde ich dich nämlich Fragen welche Vergleiche du hier herranziehen möchtest.
Denn seit Sepp Herberger ist kein einziger WM Titel durch taktisches Geschick/Finte mit entschieden worden. Klar ist dann wohl, daß andere Nationen seit 2008 nur Karnevaltruppen hatten und wir ja seit dem nix erreicht haben...omg


???

Deine Sätze verstehe ich jetzt nicht wirklich :?:

Selbstverständlich entscheidet in der Heutigen Zeit die TAKTIK mit ! Als Beispiele führe ich mal Griechenland und Portugal an die durch eine Hervorragende Taktik Europameister wurden. Ebenso herausragend war 2006 das WM Spiel Deutschland - Italien, als uns die Italiener mit einer Aggressiven und unerwarteten Offensiven Spielweise überrascht haben :|

relativ hat geschrieben:Sorry das sowas aus dem Mund eines BVB Fan kommt ist schon ein echter Lacher.
Lex Dortmund von DFB noch in Erinnerung?
Ihr seid ein Aktienverein schon verdrängt? Kommerzieller geht schon kaum mehr, es sei den Hansi lässt sich was ganz Neues einfallen.
Acki ist auch immer ganz freundlich zu Amateuvereinen und hat bestimmt brav und Basisnah wie er nunmal ist, gegen Sonn und Montagsspiele gestimmt.
Oder überdenkst du jetzt auch das tragen der Schwarz Gelben Brille?


sorry, aber viel Ahnung vom BVB scheinst Du nicht zu haben ? Man kann doch nicht ernsthaft den BVB mit dem DFB vergleichen :rolleyes:

Über Irgendein Aktien Gelaber, lacht sich jeder BVB Fan nur schlapp :D

PS: Hier geht es im übrigen ausschließlich um die DFB Elf.... und wie Scheiße die eigentlichen Fans diese Truppe finden, erkennst Du daran das kaum noch Stimmung bei den Heimspielen herrscht, weil niemand mehr dort hingeht....
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8833
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Mi 6. Jun 2018, 00:54

DagDag hat geschrieben:(05 Jun 2018, 08:48)

Ich frag mich jedesmal was die Elf im Angriff macht. Die kicken da stehts den Ball von rechts nach links und zurück und warten bis der Gegner den Ball abnimmt.
Tore fallen meist nur bei einem Abpraller per Zufall. Gekonnt sieht anders aus. Hauptsache die Haare sind schön.


Die beste WM unter Löw war noch die in Südafrika ! Da spielte man sehr Stark und war in der Offensive sehr Kreativ und stets Torgefährlich !

Gegen England 4:1 gewonnen und auch Argentinien 4:0 besiegt....Im Halbfinale dann Taktisch versagt, was bekanntlich auf die Kappe vom Löw ging.

Danach spielte man Solide ohne zu überzeugen. Der WM Titel 2014 war verdient, weil die anderen Gegner eher Schwach waren (Messi im Endspiel und Brasilien außer Form usw.) Das Achtelfinale gegen Algerien war äußerst glücklich, normalerweise wäre man dort schon ausgeschieden :x

Ein Spielstarker Klose konnte bis Heute nicht gleichwertig ersetzt werden.
Zuletzt geändert von Der General am Mi 6. Jun 2018, 01:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8833
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Mi 6. Jun 2018, 00:59

Eulenwoelfchen hat geschrieben:(05 Jun 2018, 22:37)

Das ist doch super, wenn der Arschgrabbscher und Nasenbohrer den Sahne zuhause lässt.

Dann geht das mit der Abreise nach der Vorrunde geschmeidiger …

Löw war und ist schon immer ein Trainer ohne Plan gewesen.
Zu unserem Leidwesen ist er allerdings ein Duselbruder hochdrei (hoffentlich nur 2014) gewesen.
Bei der EM 2008, dto. 2012 sowie der WM 2010 hatte er weder einen richtigen Plan A … ganz zu schweigen von einem Plan B.

Leider war 2014 das Spielermaterial des DFB so üppig und motiviert, dass es nach eigenem Plan spielen konnte. Und Löw
Zeit genug hatte, um herumzuhampeln und zwischendurch in seiner Nase zu bohren.

Das Ende ist bekannt.

Wenn die DFB - Elf mit Löw als Trainer nochmals Weltmeister wird, schmeiß' ick mia soffot hinter eine Zuch. *Das wäre für mein unschuld'ges Herzlein zuviel.

Also, mit dem Weglassen des Sanehäubchens ist der Kuchen schon halb gegessen. Und forza Mechico! *räusper


Bis auf Deinen Selbstmord Plan, kann ich Dir nur zustimmen ! :)

Löw ist einfach nur Ekelhaft, bitte mal bis zum Ende zuschauen brrrr :dead:

Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 21602
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon ThorsHamar » Mi 6. Jun 2018, 01:06

Der General hat geschrieben:(06 Jun 2018, 01:54)

... Das Achtelfinale gegen Algerien war äußerst glücklich, normalerweise wäre man dort schon ausgeschieden :x ....



..."normalerweise" in einem Gespräch über vergangene Fussballereignisse zu benutzen, zeigt, dass das Spiel nicht ganz verstanden wurde ... :cool:
Normalerweise ist IMMER die Mannschaft weitergekommen, die in dem Moment gewonnen hat. Mehr zählt normalerweise eben nicht ...
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22673
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon relativ » Mi 6. Jun 2018, 08:11

Der General hat geschrieben:(06 Jun 2018, 01:40)

???

Deine Sätze verstehe ich jetzt nicht wirklich :?:

Selbstverständlich entscheidet in der Heutigen Zeit die TAKTIK mit ! Als Beispiele führe ich mal Griechenland und Portugal an die durch eine Hervorragende Taktik Europameister wurden. Ebenso herausragend war 2006 das WM Spiel Deutschland - Italien, als uns die Italiener mit einer Aggressiven und unerwarteten Offensiven Spielweise überrascht haben :|
Ach, ich dachte es ging dir um die deutsche Nationalmannnschaft und ihre Historie bezüglich der kritik an Löw.
Ich sage mal so,seit vielen Jahren kommt die Nationalmannschaft schon über das Kollektiv und außer einem einzigen WM Titel kam nichts bzw. ausschließlich gegen Gleichstarke Teams war im Halbfinale dann Schluss.

Mit solch einem Spieler Material seit 2008 ist wesentlich mehr drin, als "nur" Halbfinale !In solchen Spielen ist dann auch mal Taktisches Geschick gefordert, leider sehe ich das beim Löw überhaupt nicht. Er ist und bleibt einfach nur ein guter Co.Trainer.

Ich habe dir verdeutlicht, daß die deutsche Nationalmannshcaft ausser evtl. im WM Jahr 1954 keine besondere taktischen Weltneuheiten brauchte um etwas zu erreichen.
Was du da an taktischen 0815 Varrianten aufführst sind doch keine neue Taktik mit denen man Mannschaften überraschen könnte. Sondern Taktiken die entweder aufgehen oder nicht. Sogesehen hat der "Taktikfuchs" Löw die Brasilianer im Halbfinale 2014 ziemlich kalt erwischt, oder wie?

sorry, aber viel Ahnung vom BVB scheinst Du nicht zu haben ? Man kann doch nicht ernsthaft den BVB mit dem DFB vergleichen :rolleyes:

Über Irgendein Aktien Gelaber, lacht sich jeder BVB Fan nur schlapp :D

PS: Hier geht es im übrigen ausschließlich um die DFB Elf.... und wie Scheiße die eigentlichen Fans diese Truppe finden, erkennst Du daran das kaum noch Stimmung bei den Heimspielen herrscht, weil niemand mehr dort hingeht....


Naja ziemlich viel Dankbarkeit für das Lex Dortmund des DFBs scheinst du ja nicht mehr aufzubringen.
Deine Identifikation welches Spielers in Dortmund nimmst du jetzt z.B. für deine Schwarz Gelbe Brille?
Nunja wenn du hier von komerzieller Scheiße laberst solltest du dich schon nochmal mit deinen Leibingsverein beschäftigen.
Also wenn du diesbezüglich Helene Fischer ins Spiel bringst, dann sollte ein Vergleich mit dem BVB auch in Ordnung sein. :D
Wann hat denn mal ordentliche, mit Ligaspielen vergleichbare Atmosphäre bei DFB Spielen in Stadien geherrscht, wenn wir mal die Ausnahme WM 2006 rauslassen?
Das Fußball für die neueren Generationen nicht mehr das NonPlus Ultra ist, ist ja auch keine neue Entwicklung, ob man dafür jetzt wirklich nur den DFB verantwortlich machen kann halte ich für eine zu steile These.
Für die weiter zunehmende Kommerzialisierung solltest du schon die Vereine und Spieler/Berater verantwortlich machen und nicht allein die Funktionäre des DFB und da sitzt dein BVB dummerweise ziemlich fett drin.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22673
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon relativ » Mi 6. Jun 2018, 08:18

Der General hat geschrieben:(06 Jun 2018, 01:54)

Das Achtelfinale gegen Algerien war äußerst glücklich, normalerweise wäre man dort schon ausgeschieden :x

https://www.youtube.com/watch?v=imOcy4w30lg


Ein Spielstarker Klose konnte bis Heute nicht gleichwertig ersetzt werden.
Ist wahrscheinlich auch die Schuld von Jogi , gelle? :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66889
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Alexyessin » Mi 6. Jun 2018, 08:51

Der General hat geschrieben:(06 Jun 2018, 01:54) Das Achtelfinale gegen Algerien war äußerst glücklich, normalerweise wäre man dort schon ausgeschieden :x


Manu der Libero. Hat doch funktioniert.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Alpha Centauri
Beiträge: 2188
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 6. Jun 2018, 09:07

Der General hat geschrieben:(06 Jun 2018, 01:54)

Die beste WM unter Löw war noch die in Südafrika ! Da spielte man sehr Stark und war in der Offensive sehr Kreativ und stets Torgefährlich !

Gegen England 4:1 gewonnen und auch Argentinien 4:0 besiegt....Im Halbfinale dann Taktisch versagt, was bekanntlich auf die Kappe vom Löw ging.

Danach spielte man Solide ohne zu überzeugen. Der WM Titel 2014 war verdient, weil die anderen Gegner eher Schwach waren (Messi im Endspiel und Brasilien außer Form usw.) Das Achtelfinale gegen Algerien war äußerst glücklich, normalerweise wäre man dort schon ausgeschieden :x

Ein Spielstarker Klose konnte bis Heute nicht gleichwertig ersetzt werden.


Achtelfinale gegen Algerien mir Glück gewonnen, Viertelfinale gegen spielerisch bessere Franzosen mit Glück gewonnen. Im WM Finale wurde Argentinien um einen klaren Elfmeter betrogen als Neuer Gonzalo Higuain im Strafraum foulte. Also verdient geht anders, da braucht man auch nicht immer über Portugal 2016 zuschimpfen.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8833
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Mi 6. Jun 2018, 10:25

ThorsHamar hat geschrieben:(06 Jun 2018, 02:06)

..."normalerweise" in einem Gespräch über vergangene Fussballereignisse zu benutzen, zeigt, dass das Spiel nicht ganz verstanden wurde ... :cool:
Normalerweise ist IMMER die Mannschaft weitergekommen, die in dem Moment gewonnen hat. Mehr zählt normalerweise eben nicht ...


Ich beziehe mich mit "normalerweise" auf das Spiel gegen Algerien die mehrere Riesengroße Chancen hatten. Wenn man zum Beispiel Frei vor dem Tor steht, gehen 9 von 10 Schüsse rein, was dann als NORMAL bezeichnet werden kann. Das Reihenweise diese 100% Torchancen nicht genutzt wurden, ist für mich dann eher "Unnormal" und mit großem Glück verbunden. ;)
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 21602
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon ThorsHamar » Mi 6. Jun 2018, 10:49

Der General hat geschrieben:(06 Jun 2018, 11:25)

Ich beziehe mich mit "normalerweise" auf das Spiel gegen Algerien die mehrere Riesengroße Chancen hatten. Wenn man zum Beispiel Frei vor dem Tor steht, gehen 9 von 10 Schüsse rein, was dann als NORMAL bezeichnet werden kann. Das Reihenweise diese 100% Torchancen nicht genutzt wurden, ist für mich dann eher "Unnormal" und mit großem Glück verbunden. ;)


Ich weiss ja, was Du meinst. Trotzdem ist "normalerweise" zur Begutachtung eines komplexen Spiels mit X Komponenten eben nicht seriös ....
Gut, solche "normalerweise" Diskussionen sind ja auch letztlich der Sport in der Kneipe ... :cool:
Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft; wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit.
Eric Arthur Blair
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8833
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Mi 6. Jun 2018, 10:52

relativ hat geschrieben:(06 Jun 2018, 09:11)

Ach, ich dachte es ging dir um die deutsche Nationalmannnschaft und ihre Historie bezüglich der kritik an Löw.


Stimmt !

relativ hat geschrieben:Ich habe dir verdeutlicht, daß die deutsche Nationalmannshcaft ausser evtl. im WM Jahr 1954 keine besondere taktischen Weltneuheiten brauchte um etwas zu erreichen.


Ich schrieb, dass ab 2008 nur ein einziger WM Titel zu verbuchen ist, obwohl man Richtig Starke Spieler mit Weltklasse Format zur Verfügung hatte. In den Entscheidenen Spielen, als dann Gleichwertige Mannschaften kamen, war man taktisch unterlegen und der Trainer machte Gravierende Fehler. Halbfinale ist sicherlich auch ein Erfolg, mit dem zur Verfügung stehenden Spielermaterial meiner Meinung nach über die Jahre aber zu wenig.

relativ hat geschrieben:Was du da an taktischen 0815 Varrianten aufführst sind doch keine neue Taktik mit denen man Mannschaften überraschen könnte. Sondern Taktiken die entweder aufgehen oder nicht. Sogesehen hat der "Taktikfuchs" Löw die Brasilianer im Halbfinale 2014 ziemlich kalt erwischt, oder wie?


So ein Quatsch. Brasilien hat sich selbst geschlagen, weil Sie nicht mit dem Druck umgehen konnten, zudem hatten Sie eher eine schlechte Mannschaft die untereinander nicht funktionierte. Ganz sicher war das 7:1 kein Taktisches Meisterwerk vom Löwi !

relativ hat geschrieben:Naja ziemlich viel Dankbarkeit für das Lex Dortmund des DFBs scheinst du ja nicht mehr aufzubringen.
Deine Identifikation welches Spielers in Dortmund nimmst du jetzt z.B. für deine Schwarz Gelbe Brille?
Nunja wenn du hier von komerzieller Scheiße laberst solltest du dich schon nochmal mit deinen Leibingsverein beschäftigen.
Also wenn du diesbezüglich Helene Fischer ins Spiel bringst, dann sollte ein Vergleich mit dem BVB auch in Ordnung sein. :D
Wann hat denn mal ordentliche, mit Ligaspielen vergleichbare Atmosphäre bei DFB Spielen in Stadien geherrscht, wenn wir mal die Ausnahme WM 2006 rauslassen?
Das Fußball für die neueren Generationen nicht mehr das NonPlus Ultra ist, ist ja auch keine neue Entwicklung, ob man dafür jetzt wirklich nur den DFB verantwortlich machen kann halte ich für eine zu steile These.
Für die weiter zunehmende Kommerzialisierung solltest du schon die Vereine und Spieler/Berater verantwortlich machen und nicht allein die Funktionäre des DFB und da sitzt dein BVB dummerweise ziemlich fett drin.


Über den BVB muss man hier jetzt nicht schreiben.

Das es noch Nie Stimmung in Stadien gab, als die Nationalmannschaft spielte stimmt auch nicht. Vor Löw und die Zunahme der Kommerzialisierung des DFB/FIFA waren auch noch die sogenannten "Ultras" Zahlreich in den Stadien und sorgte für Stimmung. Was es allerdings tatsächlich noch NIE gab, ist die große Ablehnung an den DFB in Form von Protesten und Schmähgesänge sogar bis zur 3.Liga !!

Sehr viele Fans, insbesondere aus Dortmund die ich kenne, können sich ebenso wie Ich nicht wirklich mehr mit der Mannschaft identifizieren. Das einige wohl viel lieber für die Türkei spielen würden, wenn es die gleiche Vermarktung gibt, spielt dabei auch noch eine kleine Rolle.

Ich mein, was sind das auch für "Persönlichkeiten in der Mannschaft ?! Boateng,Hummels,Müller, sind mir als BVB Fan schon mal nicht Sympatisch. Wenn ich diesen "Judas" Hummels in Dortmund auspfeife, kann ich ich Ihm nicht gleichzeitig umjubeln nur weil er in der Nationalmannschaft spielt. Gleiches gilt für den Arroganten Kroos und Selbstverständlich auch für einen Gomez, Özil oder Timo Werner :dead:

Im Gegensatz zu Früher, sind das Welten wenn man die Persönlichkeiten vergleicht. Kohler,Brehme,Littbarski,Völler,Klinsmann ... man kann alle 11 bis 15 als Helden und Legenden bezeichnen, im Gegensatz zur jetzigen Elf ! Zumindest sehe ich das so, darüber kann man aber auch anderer Meinung sein, ist mir klar.
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8833
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Der General » Mi 6. Jun 2018, 10:58

Alexyessin hat geschrieben:(06 Jun 2018, 09:51)

Manu der Libero. Hat doch funktioniert.


Stimmt, Neuer war Gigantisch und hat das Torwartspiel "Neu Erfunden". Ich bin im übrigen sehr gespannt wie es aktuell mit Ihm in Russland weitergeht. Eigentlich kann man nach einer 8 Monatigen Pause niemals so gut sein wie zuvor (ohne Spielpraxis) :rolleyes: Ich bin gespannt !
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66889
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Alexyessin » Mi 6. Jun 2018, 10:59

Der General hat geschrieben:(06 Jun 2018, 11:58)

Stimmt, Neuer war Gigantisch und hat das Torwartspiel "Neu Erfunden". Ich bin im übrigen sehr gespannt wie es aktuell mit Ihm in Russland weitergeht. Eigentlich kann man nach einer 8 Monatigen Pause niemals so gut sein wie zuvor (ohne Spielpraxis) :rolleyes: Ich bin gespannt !


Selbst mit Bayernbrille hätte ich Ter Stegen gerne im Tor gesehen. Aus eben diesen Gründen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 66889
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Der Nationalmannschaftsthread

Beitragvon Alexyessin » Mi 6. Jun 2018, 11:01

Der General hat geschrieben:(06 Jun 2018, 11:52)

Stimmt !



Ich schrieb, dass ab 2008 nur ein einziger WM Titel zu verbuchen ist, obwohl man Richtig Starke Spieler mit Weltklasse Format zur Verfügung hatte. In den Entscheidenen Spielen, als dann Gleichwertige Mannschaften kamen, war man taktisch unterlegen und der Trainer machte Gravierende Fehler. Halbfinale ist sicherlich auch ein Erfolg, mit dem zur Verfügung stehenden Spielermaterial meiner Meinung nach über die Jahre aber zu wenig.


Gegen Spanien war kein Kraut gewachsen. Und das Khedira nicht gegen Pyol richtig hingeht hat nix mit Löw zu tun.
Einzig das Halbfinale 2012 gegen Italien geht wirklich auf die Kappe Löwtaktik, aus Angst vor Pirlo eine Manndeckung gemacht.

Also bitte nicht den erfolgreichsten Trainer der DFB Mannschaft schlecht reden, weil du meinst es hätte noch drei Titel gebraucht. Soooo gut war die goldene Generation um Schweini und Lahm dann wieder nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste