Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 8997
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Der General » Di 11. Sep 2018, 08:46

X3Q hat geschrieben:(10 Sep 2018, 11:43)

Eine solche Aussage sagt alles über deine Fußballkompetenz aus ... :D

--X


Nun, meine, so diese Aussage besteht auf der Grundlage, die man in den Diversen Sporthochschulen lernt um eine Trainerlizenz zu erwerben.

Die 4-1-4-1 Formation ist ein ausschließlich Defensives System und dafür Gedacht gegen Spielstarke Gegner mit viel Ballbesitz auf Konter zu spielen.

Die Grundformation sieht dabei zwei Viererketten vor, wobei man hervorragend ein eng maschiges Netz gegen den Ball spannen kann. Mit diesem System hat man eine optimale Raumaufteilung und die klare Struktur der beiden Ketten erlauben, eine gute Orientierung für die Spieler und dessen Positionen.

Man hat auch eine kompakte Breite und meistens schnellen Zugriff auf den Gegner, weil die Räume eng gemacht werden. Dementsprechend lassen sich bei Ballgewinn gute Konter fahren und es entstehen Umschalt Situationen.

Die Haupteigenschaft bzw. das Ziel bei diesem System ist IMMER viel Druck auf den Ballführenden Gegner zu erzeugen um dann zu kontern !

Auch ist dieses System gut geeignet um permanentes Pressing zu spielen, da das Verschieben wegen den zwei Ketten von der Breite her leichter fällt.

All diese Eigenschaften die man bei diesem System umsetzen muss, habe ich bei unserer Nationalmannschaft nicht gesehen. Kann man auch gar nicht, da zum Beispiel Peru keine Mannschaft war/ist die Offensiv mit Ballbesitz agierte, sondern mit einer Fünfer Abwehrkette äußerst Defensiv spielte. Man sah deutlich ein sehr diszipliniertes 5-4-1 wobei ein eigenes 4-1-4-1 völlig kontraproduktiv ist, wenn man das Spiel gewinnen will !!

Neben viele Eigenschaften beim Spiel gegen den Ball, gibt es auch Detaillierte Herangehensweisen wie man in diesem System das Spiel von hinten aufbaut. Grundsätzlich wird immer über die Außenverteidiger aufgebaut, da man durch die Mittelfeld-Außenspieler immer im Raum doppelt besetzt ist. Gleichzeitig binden die Zentralen Mittelfeldspieler den Gegner im Zentrum, ein so genanntes "doppeln" des Gegners oder Gegenpressing auf dem Ballbesitz-Flügel ist somit nicht möglich.

Teilweise sah man das im Spiel gegen Peru sehr schön. Allerdings, lief der Aufbau oftmals über Boateng der die Position beim Aufbauspiel an Stelle von Ginter als Rechten Verteidiger übernahm. Unsinnigerweise machte Ginter dadurch aber den Raum nach vorne unnötig Eng.

Als Fazit läßt sich festhalten, dass Löw und Co., gegen Peru vom Grunde her schon eine völlig falsche Formation wählte, es sei denn man hat eine Offensive Peru Mannschaft erwartet was aber Natürlich auszuschließen ist, Jeder weiß wie Peru spielt.

Desweiteren hat man sich im System dann auch noch taktisch falsch verhalten, was man klar am Aufbauspiel sehen konnte. Die Außenverteidiger haben nichts in der Offensive zu suchen, da somit die Räume für die vordere Viererkette unnötig eng werden. Löw´s Idee mit dem schnellen Werner und Brandt über die Flügel zu agieren (wie es Reus im Interview verraten hat), passt überhaupt nicht zur Spiel-Matrix des Systems, bei einem Gegner der mit einer 5er Kette spielt !

Um das mal deutlich zu sagen. Ich habe das Gefühl, dass Löw große Taktische Defizite hat, ähnlich wie so manch anderer etwas ältere Bundesliga Trainer !

Das beste Beispiel ist Rüdiger der damals von Stuttgart nach Italien wechselte. Dieser musste erstmal Wochenlang in die Taktikschule, wobei der Trainer entsetzt war über dessen Taktikverständnis. Ganz sicher keine Ausnahme, ein Grund warum die Bundesliga im Internationalen Vergleich nicht so gut aussieht.

PS. Gut letztendlich hat man eher glücklich 2:1 gewonnen, ebenso hätte man auch 1:2 verlieren können .... Das Spiel erinnerte trotzdem an die WM da Taktische Defizite klar zu erkennen waren.

grüsse Mrs. Spock
Benutzeravatar
Postfach
Beiträge: 370
Registriert: Di 19. Apr 2016, 10:55

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Postfach » Di 11. Sep 2018, 14:11

Der General hat geschrieben:(11 Sep 2018, 09:46)

Nun, meine, so diese Aussage besteht auf der Grundlage, die man in den Diversen Sporthochschulen lernt um eine Trainerlizenz zu erwerben.

Die 4-1-4-1 Formation ist ein ausschließlich Defensives System und dafür Gedacht gegen Spielstarke Gegner mit viel Ballbesitz auf Konter zu spielen.

Die Grundformation sieht dabei zwei Viererketten vor, wobei man hervorragend ein eng maschiges Netz gegen den Ball spannen kann. Mit diesem System hat man eine optimale Raumaufteilung und die klare Struktur der beiden Ketten erlauben, eine gute Orientierung für die Spieler und dessen Positionen.

Man hat auch eine kompakte Breite und meistens schnellen Zugriff auf den Gegner, weil die Räume eng gemacht werden. Dementsprechend lassen sich bei Ballgewinn gute Konter fahren und es entstehen Umschalt Situationen.

Die Haupteigenschaft bzw. das Ziel bei diesem System ist IMMER viel Druck auf den Ballführenden Gegner zu erzeugen um dann zu kontern !

Auch ist dieses System gut geeignet um permanentes Pressing zu spielen, da das Verschieben wegen den zwei Ketten von der Breite her leichter fällt.

All diese Eigenschaften die man bei diesem System umsetzen muss, habe ich bei unserer Nationalmannschaft nicht gesehen. Kann man auch gar nicht, da zum Beispiel Peru keine Mannschaft war/ist die Offensiv mit Ballbesitz agierte, sondern mit einer Fünfer Abwehrkette äußerst Defensiv spielte. Man sah deutlich ein sehr diszipliniertes 5-4-1 wobei ein eigenes 4-1-4-1 völlig kontraproduktiv ist, wenn man das Spiel gewinnen will !!

Neben viele Eigenschaften beim Spiel gegen den Ball, gibt es auch Detaillierte Herangehensweisen wie man in diesem System das Spiel von hinten aufbaut. Grundsätzlich wird immer über die Außenverteidiger aufgebaut, da man durch die Mittelfeld-Außenspieler immer im Raum doppelt besetzt ist. Gleichzeitig binden die Zentralen Mittelfeldspieler den Gegner im Zentrum, ein so genanntes "doppeln" des Gegners oder Gegenpressing auf dem Ballbesitz-Flügel ist somit nicht möglich.

Teilweise sah man das im Spiel gegen Peru sehr schön. Allerdings, lief der Aufbau oftmals über Boateng der die Position beim Aufbauspiel an Stelle von Ginter als Rechten Verteidiger übernahm. Unsinnigerweise machte Ginter dadurch aber den Raum nach vorne unnötig Eng.

Als Fazit läßt sich festhalten, dass Löw und Co., gegen Peru vom Grunde her schon eine völlig falsche Formation wählte, es sei denn man hat eine Offensive Peru Mannschaft erwartet was aber Natürlich auszuschließen ist, Jeder weiß wie Peru spielt.

Desweiteren hat man sich im System dann auch noch taktisch falsch verhalten, was man klar am Aufbauspiel sehen konnte. Die Außenverteidiger haben nichts in der Offensive zu suchen, da somit die Räume für die vordere Viererkette unnötig eng werden. Löw´s Idee mit dem schnellen Werner und Brandt über die Flügel zu agieren (wie es Reus im Interview verraten hat), passt überhaupt nicht zur Spiel-Matrix des Systems, bei einem Gegner der mit einer 5er Kette spielt !

Um das mal deutlich zu sagen. Ich habe das Gefühl, dass Löw große Taktische Defizite hat, ähnlich wie so manch anderer etwas ältere Bundesliga Trainer !

Das beste Beispiel ist Rüdiger der damals von Stuttgart nach Italien wechselte. Dieser musste erstmal Wochenlang in die Taktikschule, wobei der Trainer entsetzt war über dessen Taktikverständnis. Ganz sicher keine Ausnahme, ein Grund warum die Bundesliga im Internationalen Vergleich nicht so gut aussieht.

PS. Gut letztendlich hat man eher glücklich 2:1 gewonnen, ebenso hätte man auch 1:2 verlieren können .... Das Spiel erinnerte trotzdem an die WM da Taktische Defizite klar zu erkennen waren.

grüsse Mrs. Spock


Sehr gut analysiert General bzw. alles auf den Punkt gebracht :thumbup:
Eulenwoelfchen
Beiträge: 446
Registriert: Do 8. Feb 2018, 23:16

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Eulenwoelfchen » Di 11. Sep 2018, 15:21

The "General" is the real tactical lion. not only a löwchen. Isn't he? :thumbup:
Benutzeravatar
Eiskalt
Beiträge: 2098
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 11:05
Benutzertitel: Der Staat bin ich

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Eiskalt » Mi 19. Sep 2018, 11:00

Der Berater von Mesut hat sich ja auch wieder gemeldet :D
Memento mori
-Römisches Sprichwort
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6936
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Senexx » Sa 13. Okt 2018, 20:33

Neuer hat schon wieder gepatzt.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Frank_Stein
Beiträge: 6122
Registriert: Di 3. Jun 2008, 16:52
Benutzertitel: Anachronist

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Frank_Stein » Sa 13. Okt 2018, 22:26

und das Scheitern geht weiter

Neuer ist auch nicht mehr das, was er mal war. Wieder drei Eier gelegt.

https://www.n-tv.de/sport/fussball/DFB- ... 69943.html
Wer die Rente für die Zukunft sicherer machen will, investiert heute mehr in Kindergärten und Schulen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6936
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Senexx » So 14. Okt 2018, 05:58

Die Deutsche Post spart sich künftig das Sponsoring für die DFB-Elf. Längst überfällig.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
sünnerklaas
Beiträge: 1882
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon sünnerklaas » So 14. Okt 2018, 09:22

Frank_Stein hat geschrieben:(13 Oct 2018, 23:26)

und das Scheitern geht weiter

Neuer ist auch nicht mehr das, was er mal war. Wieder drei Eier gelegt.

https://www.n-tv.de/sport/fussball/DFB- ... 69943.html


Da ist einfach die Luft raus, die einstmals wichtigen Leute sind vollkommen jenseits von gut und böse Bei Neuer kommt hinzu, dass der nach seinen schweren Verletzungen nicht mehr der alte ist.

Aber den Mut, jemand anderes zwischen die Pfosten zu stellen, haben wohl weder der Bundestrainer, noch die Leute vom DFB und der DFL. Zwischen die Torpfosten gehört wohl nach Meinung sehr vieler nur der aktuelle Torwart des FC Bayern. Vielleicht fürchten einige den Ärger mit einigen Leuten aus der Spitze des FC Bayern, sollte der Club in der Nationalmannschaft unterrepräsentiert sein. Der FC Bayern steht allerdings im Moment eher auf dem absteigenden Ast. Symptomatisch war da das schwache Pokalspiel beim viertklassigen Dorfverein Drochtersen-Assel. Und genau sowas setzt sich jetzt eben anderswo fort.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 6936
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Senexx » So 14. Okt 2018, 09:29

Der Spiegel hat es auf den Punkt gebracht: bei den Holländern stand der Ersatztorwart des FC Barcelona im Tor, während dessen Stammtorwart beim DFB auf der Bank saß.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49345
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon yogi61 » So 14. Okt 2018, 09:45

Frank_Stein hat geschrieben:(13 Oct 2018, 23:26)

und das Scheitern geht weiter

Neuer ist auch nicht mehr das, was er mal war. Wieder drei Eier gelegt.

https://www.n-tv.de/sport/fussball/DFB- ... 69943.html


Es lag ja nicht nur an Neuer. Löw spielt seit Jahren das selbes System, da macht sich keiner mehr in die Hose. Müller ist eigentlich fast immer ein Totalausfall, hat aber wohl eine Stammplatzgarantie und Boateng humpelt irgendwie über den Platz und ist ungefähr noch so schnell, wie Horst Seehofers Güterlok von Märklin.
Selbst die in den letzten Jahren fast sektenmässig anmutenden Klatschpappenfans der Nationalmannschaft haben gestern gepfiffen ind den Stinkefinger gezeigt. Kein Ahnung, warum man mit Löw weitergemacht hat,ich weiss es wirklich nicht.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1348
Registriert: So 22. Jun 2008, 06:47
Benutzertitel: No Kings. No Gods. Only Men.

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon el loco » So 14. Okt 2018, 10:11

yogi61 hat geschrieben:(14 Oct 2018, 10:45)

Es lag ja nicht nur an Neuer. Löw spielt seit Jahren das selbes System, da macht sich keiner mehr in die Hose. Müller ist eigentlich fast immer ein Totalausfall, hat aber wohl eine Stammplatzgarantie und Boateng humpelt irgendwie über den Platz und ist ungefähr noch so schnell, wie Horst Seehofers Güterlok von Märklin.
Selbst die in den letzten Jahren fast sektenmässig anmutenden Klatschpappenfans der Nationalmannschaft haben gestern gepfiffen ind den Stinkefinger gezeigt. Kein Ahnung, warum man mit Löw weitergemacht hat,ich weiss es wirklich nicht.

der DFB hat mit Löw mangels alternativen weitergemacht und Löw hat des Geldes wegen weitergemacht. Jetzt wird man ihn vom Hof jagen und Löw bekommt noch ne fette Abfindung.
Who is John Galt?
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49345
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon yogi61 » So 14. Okt 2018, 10:32

el loco hat geschrieben:(14 Oct 2018, 11:11)

der DFB hat mit Löw mangels alternativen weitergemacht und Löw hat des Geldes wegen weitergemacht. Jetzt wird man ihn vom Hof jagen und Löw bekommt noch ne fette Abfindung.


Ist doch wurscht mit der Abfindung. Löw verdient 3,8 Mio, die haben doch Kohle genug. Klar kostet ein Pep Guardiola 15.Mio, aber das ist heute eben so und locker zu stemmen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
el loco
Beiträge: 1348
Registriert: So 22. Jun 2008, 06:47
Benutzertitel: No Kings. No Gods. Only Men.

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon el loco » So 14. Okt 2018, 11:03

yogi61 hat geschrieben:(14 Oct 2018, 11:32)

Ist doch wurscht mit der Abfindung. Löw verdient 3,8 Mio, die haben doch Kohle genug. Klar kostet ein Pep Guardiola 15.Mio, aber das ist heute eben so und locker zu stemmen.

Die Mannschaft braucht aber einen deutschen Trainer.
Who is John Galt?
All die Götter, all die Himmel, all die Höllen wohnen in dir.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33863
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Tom Bombadil » So 14. Okt 2018, 12:08

Wieso muss es denn ein deutscher Trainer sein? Meine erste Wahl wäre Zidane, zur Not eben mit Dolmetscher.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Alpha Centauri
Beiträge: 2757
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Alpha Centauri » So 14. Okt 2018, 12:22

sünnerklaas hat geschrieben:(14 Oct 2018, 10:22)

Da ist einfach die Luft raus, die einstmals wichtigen Leute sind vollkommen jenseits von gut und böse Bei Neuer kommt hinzu, dass der nach seinen schweren Verletzungen nicht mehr der alte ist.

Aber den Mut, jemand anderes zwischen die Pfosten zu stellen, haben wohl weder der Bundestrainer, noch die Leute vom DFB und der DFL. Zwischen die Torpfosten gehört wohl nach Meinung sehr vieler nur der aktuelle Torwart des FC Bayern. Vielleicht fürchten einige den Ärger mit einigen Leuten aus der Spitze des FC Bayern, sollte der Club in der Nationalmannschaft unterrepräsentiert sein. Der FC Bayern steht allerdings im Moment eher auf dem absteigenden Ast. Symptomatisch war da das schwache Pokalspiel beim viertklassigen Dorfverein Drochtersen-Assel. Und genau sowas setzt sich jetzt eben anderswo fort.


Tja Deutschland ist ( wie Italien auch) unter den Fußball Nationen halt nur noch Mittelmaß ( nicht auf Augenhöhe mit Belgien,Frankreich, Spanien oder Brasilien) es reicht ja nicht mal mehr für die Niederlande.

Die alten Schwächen sind immer noch da ( amateurhafte Ballverluste, Konter anfällig,fehlende Absicherung bei Kontern dass 3:0 war ja noch schmeichelhaft es gab zahlreiche gute Konter der Niederländer die die nur nicht konsequent ausgespielt haben plus Lattenknaller .


So jedenfalls geht man am Dienstag in Paris gegen Pfeil schnelle Konter Franzosen um Mbabbe und Dembele baden, da wäre gegen den Fußballweltmeister nichts zu holen
Benutzeravatar
peterkneter
Beiträge: 55
Registriert: Do 23. Aug 2018, 16:22

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon peterkneter » So 14. Okt 2018, 13:31

ja, es scheint so, als hätte sich seit der WM nichts verbessert. Viele Chancen, keine Tore. Mit dem Credo kommt man leider nicht weit.
Ob ein Trainerwechsel da was ändern würde bin ich mir nicht sicher. Ich denke nach den 10 fetten Jahren der Nationalmannschaft (immer mind. Halbfinale, mehrere Finals, 1. Weltmeister) kommen jetzt mal wieder magere Jahre - also quasi etwas ähnliches wie 98-2006 - da muss man als verwöhnter Fan nun vielleicht mal einige Jahre durch...
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7700
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Wolverine » So 14. Okt 2018, 13:41

Es gab Phasen in der Nationalelf, die waren noch viel schlimmer. Unter Erich Ribbeck z.B. Ich sehe das nicht so dramatisch. Boateng müsste pausieren und ins Mittelfeld müssten Leute wie Goretzka und Lars Stindel. Sane ist eine Verstärkung, Timo Werner ein Totalausfall, von Müller gar nicht erst zu reden. Die Mannschaft müsste gravierend umgebaut werden. Neuer war schlecht, hat aber eine noch größere Pleite verhindert. Das geht vorbei. Ob ein anderer Trainer mehr erreichen würde, wage ich zu bezweifeln.
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4757
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Misterfritz » So 14. Okt 2018, 14:03

Wolverine hat geschrieben:(14 Oct 2018, 14:41)

Es gab Phasen in der Nationalelf, die waren noch viel schlimmer. Unter Erich Ribbeck z.B. Ich sehe das nicht so dramatisch. Boateng müsste pausieren und ins Mittelfeld müssten Leute wie Goretzka und Lars Stindel. Sane ist eine Verstärkung, Timo Werner ein Totalausfall, von Müller gar nicht erst zu reden. Die Mannschaft müsste gravierend umgebaut werden. Neuer war schlecht, hat aber eine noch größere Pleite verhindert. Das geht vorbei. Ob ein anderer Trainer mehr erreichen würde, wage ich zu bezweifeln.
Da der Trainer für Nominierung und Aufstellung zuständig ist, wird es wohl auch am Trainer liegen und somit könnte ein neuer Trainer auch einen Neuanfang einleiten.
Benutzeravatar
Wolverine
Beiträge: 7700
Registriert: So 7. Jul 2013, 19:19
Benutzertitel: Scouts

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Wolverine » So 14. Okt 2018, 14:05

Misterfritz hat geschrieben:(14 Oct 2018, 15:03)

Da der Trainer für Nominierung und Aufstellung zuständig ist, wird es wohl auch am Trainer liegen und somit könnte ein neuer Trainer auch einen Neuanfang einleiten.

Wer soll es denn machen?
If Israel were to put down its arms there would be no more Israel.
If the Arabs were to put down their arms there would be no more war.
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 22961
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Die gescheiterte DFB-Elf. Wie weiter?

Beitragvon Cobra9 » So 14. Okt 2018, 18:42

Löw ist aufgebraucht. Er wird nicht mehr viel bewirken
Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste