Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17292
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon think twice » Do 17. Mai 2018, 06:28

Tom Bombadil hat geschrieben:(16 May 2018, 23:40)

Als würden sich Müller und Reus für Deutschland den Arsch aufreißen :D Das ist genauso unglaubwürdig, das tun die nur für ihren eigenen Ruhm und ihr eigenes Portemonnaie, es wird ja sicher bald rauskommen, wie viel die Spieler für die jeweiligen Spiele in der Finalrunde bekommen.

Als ob es Mueller, Ronaldo und Co. es noch nötig hätten, sich für Ruhm und Geld den Arsch aufzureißen. :rolleyes:
Das sind Vollblut-Sportler und lechzen bis zum letzten Tag ihrer Karriere nach sportlichen Erfolgen. Und wann ist man erfolgreicher, als zu den 23 besten Spielern des Landes zu gehören, dessen Nationalität man angehört?
Die Jungs, die zur WM fahren, wollen den Titel und nichts anderes. Nicht für Deutschland, sondern für sich selbst, das ist klar.
Aber wenn sie sich nun das deutsche Trikot ueberstreifen und sich positionieren, dann sollen sie bitte auch loyal sein.

Bei einem Guendogan, der die deutsche und türkische Staatsangehörigkeit besitzt und für einen englischen Verein kickt, ist es egal, wen er "seinen Präsidenten" nennt.
Bei einem Guendogan, der als Deutscher das deutsche Trikot trägt, ist es ein no go, ein ausländisches Staatsoberhaupt als "seinen Präsidenten" zu bezeichnen.

Ein hochrangiger Mitarbeiter von Mercedes-Benz kann sich auch nicht mit dem Vorstandschef von VW ablichten lassen und diesen oeffentlich als seinen "verehrten Freund" bezeichnen.
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4634
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Senexx » Do 17. Mai 2018, 06:43

Aus Sicht Gündogans ist es rational, Erdogan zu umschmeicheln. Er investiert in der Türkei. Angesichts der dort herrschenden Korruption ist es vorteilhaft, sich mit dem mächtigsten Mann gut zu stellen.

Und eine Politik der Masseninhaftierungen, wie sie Erdogan betreibt, eröffnet viele Chancen günstig an Immobilien, Firmen, Besitztümer von Inhaftierten zu kommen. Solche Chancen kann sich ein Geschäftsmann wie Gündogan doch nicht entgehen lassen.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 17292
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon think twice » Do 17. Mai 2018, 06:47

Bekennende AfD-Waehler sollten sich mit Kritik an Erdogan und dessen Fans besser zurückhalten.
Wer im Glashaus sitzt....und so....
Kein Mensch ist illegal!
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4634
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Senexx » Do 17. Mai 2018, 06:59

Interessenkonflikte

Gündogan, Özil und Löw sind bei der gleichen (türkischen) Beraterfirma.

https://bundesdeutsche-zeitung.de/headl ... eut-970336

So langsam kommt Haut-Gout auf. Löw war ja auch mal Trainer in der Türkei.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6643
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon aleph » Do 17. Mai 2018, 07:39

Senexx hat geschrieben:(17 May 2018, 07:10)

1. Özil hat nur die deutsche Staatsbürgerschaft.

2. Zu einem Treffen mit einem Politiker geht man freiwillig, man kann es auch einfach absagen.

3. Niemand muss "seinen" Präsidenten ehren und würdigen. Man kann ihn auch offen attackieren. So ist das in einer Demokratie.

Ich würde z.B. Steinmeier beschimpfen. Mit gutem Grund. Er ist eine Schande für unser Land.

Als Außeminister war er Putinist, und jetzt als Präsident äußert er sich nicht weniger putinfreundlich. So jemanden zum Präsidenten zu machen, war eine krasse Fehlentscheidung.

Bei Erdogan liegen die Verhältnisse noch klarer. Er lässt Tausende inhaftieren, er führt Krieg gegen die Kurden und in Syrien.

Wer ihn heldenverehrt, wie Gündogan, ist für Demokraten untragbar.


Ist in der Mannschaft auch ein Schwarzer? Man sollte den befragen, wie er zur Mädchenverstümmelung steht. Eventuell sollte man den auch entfernen.
Mir fällt gerade ein: ich bestell ab und zu was beim Inder. Da sollte ich auch checken, wie er zu den Vergewaltigungen in Indien steht. Beim Bäcker muss ich mal nachfragen, ob die nur demokratietreue Mädchen einstellen, oder ob da eine AFD-Wählerin dabei ist. Sonst müsste ich dann auch wo anders hingehen.

Die Welt ist ganz schön kompliziert.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4634
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Senexx » Do 17. Mai 2018, 07:43

aleph hat geschrieben:(17 May 2018, 08:39)

Ist in der Mannschaft auch ein Schwarzer? Man sollte den befragen, wie er zur Mädchenverstümmelung steht. Eventuell sollte man den auch entfernen.
Mir fällt gerade ein: ich bestell ab und zu was beim Inder. Da sollte ich auch checken, wie er zu den Vergewaltigungen in Indien steht. Beim Bäcker muss ich mal nachfragen, ob die nur demokratietreue Mädchen einstellen, oder ob da eine AFD-Wählerin dabei ist. Sonst müsste ich dann auch wo anders hingehen.

Die Welt ist ganz schön kompliziert.

Sie werden unsachlich.

Die persönliche Meinung ist nicht relevant.

Es geht um das öffentliche Verhalten.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 17575
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Skull » Do 17. Mai 2018, 07:46

Senexx hat geschrieben:(17 May 2018, 08:43)

Sie werden unsachlich.

Die persönliche Meinung ist nicht relevant.

Datt schreibt ja der richtige... :D
Senexx hat geschrieben:(17 May 2018, 07:10)

Ich würde z.B. Steinmeier beschimpfen. Mit gutem Grund. Er ist eine Schande für unser Land.

Als Außeminister war er Putinist, und jetzt als Präsident äußert er sich nicht weniger putinfreundlich.
So jemanden zum Präsidenten zu machen, war eine krasse Fehlentscheidung.

Watt ist an so etwas sachlich ?

Und noch wichtiger...was hat so etwas im Fussballforum zu suchen ? :p

mlg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22128
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon relativ » Do 17. Mai 2018, 08:15

think twice hat geschrieben:(17 May 2018, 07:28)

Als ob es Mueller, Ronaldo und Co. es noch nötig hätten, sich für Ruhm und Geld den Arsch aufzureißen. :rolleyes:
Das sind Vollblut-Sportler und lechzen bis zum letzten Tag ihrer Karriere nach sportlichen Erfolgen. Und wann ist man erfolgreicher, als zu den 23 besten Spielern des Landes zu gehören, dessen Nationalität man angehört?
Die Jungs, die zur WM fahren, wollen den Titel und nichts anderes. Nicht für Deutschland, sondern für sich selbst, das ist klar.
Aber wenn sie sich nun das deutsche Trikot ueberstreifen und sich positionieren, dann sollen sie bitte auch loyal sein.

Bei einem Guendogan, der die deutsche und türkische Staatsangehörigkeit besitzt und für einen englischen Verein kickt, ist es egal, wen er "seinen Präsidenten" nennt.
Bei einem Guendogan, der als Deutscher das deutsche Trikot trägt, ist es ein no go, ein ausländisches Staatsoberhaupt als "seinen Präsidenten" zu bezeichnen.


Hat er denn das deutsche Trikot getragen als er Erdogan hofierte?
Sorry man kann ja gerne sie Art und Weise, den Zeitpunkt kritisieren , oder auch das die beiden wohl kein Problem mit Erdogan haben, aber ihnen hier die Loyalität gegenüber Deutschland abzusprechen geht mir echt zu weit.
Das geht ja scho so weit, daß eine Bildzeitung nicht weiß, daß z.B. nur Özil die Nationalhymne nicht mit singt, Gündogan aber schon. Erbärmlich nenne ich sowas.

Ein hochrangiger Mitarbeiter von Mercedes-Benz kann sich auch nicht mit dem Vorstandschef von VW ablichten lassen und diesen oeffentlich als seinen "verehrten Freund" bezeichnen.

Wieso sollte er dies nicht können dürfen?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22128
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon relativ » Do 17. Mai 2018, 08:17

Senexx hat geschrieben:(17 May 2018, 07:59)

Interessenkonflikte

Gündogan, Özil und Löw sind bei der gleichen (türkischen) Beraterfirma.

https://bundesdeutsche-zeitung.de/headl ... eut-970336

So langsam kommt Haut-Gout auf. Löw war ja auch mal Trainer in der Türkei.

Ich hab mich schon gefragt wann die ersten Vts zu diesen Thema kommen. Naja besser spät als gar nie, gelle? :D
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 4634
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Senexx » Do 17. Mai 2018, 08:53

Skull hat geschrieben:(17 May 2018, 08:46)

Datt schreibt ja der richtige... :D

Watt ist an so etwas sachlich ?

Und noch wichtiger...was hat so etwas im Fussballforum zu suchen ? :p

mlg

Ein Argument aus dem Zusammenhang zu reißen, ist nicht die feine Art.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Uffzach
Beiträge: 1057
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Uffzach » Do 17. Mai 2018, 10:12

JFK hat geschrieben:(17 May 2018, 07:03)

Immer diese Miesmacher und Neider so Kurz vor den Turnieren.

Die Manschaft setzt sich aus den 25 Besten Fussballspielern Deutschlands zusammen, das die nebenbei noch Millionen verdienen liegt daran das sie die Sperrspitze des hochbezahlten Leistungssports sind, das ist ein offener Wettbewerb, Siegesprämien für die Weltmeisterschaft im Nationaltrikot liegen etwa bei 300 tausen Euro, Peanuts für die Spieler, die fahren nach Russland weil sie bock haben zu Kicken, wenn es der Deutsch/Türke besser kann, dann ist er halt Aufgestellt, das kann nicht an äußeren "Arischen" Merkmalen abhängen, die Leitungen spielen eine Rolle, und sind Objektiv bewertbar.


Das hast du schön gesagt. Trotzdem handelt es sich für der DFB-Auswahl nicht um eine "Nationalmannschaft", auch wenn dieser Begriff auf geneigter Seite aus opportunen Gründen oder aus reiner Gewohnheit noch verwendet wird. Wo kämen wir dahin, wenn ohne demokratische Legitimation ein Verein sich als Repräsentant einer Nation ausgibt, die es gar nicht gibt? Auch das ganze Gefasel der Politik von Vorbildfunktion u.ä. ist Kokolores. Sie wollen diesen Verein halt gerne instrumentalisieren. Alle wollen sie das. Aber wo es keine gemeinsamen Werte gibt, gibt es keine Nation, und wo es keine Nation gibt, kann es keine Nationalmannschaft geben.
Ich wünsche dieser Reibach-Volksverdummungs-Truppe, dass sie vor dem Halbfinale rausfliegt. :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
DagDag
Beiträge: 323
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon DagDag » Do 17. Mai 2018, 10:31

Uffzach hat geschrieben:(17 May 2018, 11:12)

Das hast du schön gesagt. Trotzdem handelt es sich für der DFB-Auswahl nicht um eine "Nationalmannschaft", auch wenn dieser Begriff auf geneigter Seite aus opportunen Gründen oder aus reiner Gewohnheit noch verwendet wird. Wo kämen wir dahin, wenn ohne demokratische Legitimation ein Verein sich als Repräsentant einer Nation ausgibt, die es gar nicht gibt? Auch das ganze Gefasel der Politik von Vorbildfunktion u.ä. ist Kokolores. Sie wollen diesen Verein halt gerne instrumentalisieren. Alle wollen sie das. Aber wo es keine gemeinsamen Werte gibt, gibt es keine Nation, und wo es keine Nation gibt, kann es keine Nationalmannschaft geben.
Ich wünsche dieser Reibach-Volksverdummungs-Truppe, dass sie vor dem Halbfinale rausfliegt. :cool:

Aber nach deinem IB-Geschwafel hört es sich an, als sollten wir diese IBler+Konsorten aus unserem Land rausschmeißen. Denn irgendwie sind diese die Zecken in unserem Land.
Zur Nationalelf gehören natürlich ALLE Deutschen, auch wenn es deiner Seele weh tut. Und Deutschland sagt Nationalelf!!
Zuletzt geändert von DagDag am Do 17. Mai 2018, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 10953
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Keoma » Do 17. Mai 2018, 10:32

DagDag hat geschrieben:(17 May 2018, 11:31)

Aber nach deinem IB-Geschwafel hört es sich an, als sollten wir diese+Konsorten aus unserem Land rausschmeißen. Denn irgendwie sind diese die Zecken in unserem Land.
Zur Nationalelf gehören natürlich ALLE Deutschen, auch wenn es deiner Seele weh tut. Und Deutschland sagt Nationalelf!!


Auch solche Deutsche, die sich nicht als Deutsche sehen?
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
DagDag
Beiträge: 323
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon DagDag » Do 17. Mai 2018, 10:34

Keoma hat geschrieben:(17 May 2018, 11:32)

Auch solche Deutsche, die sich nicht als Deutsche sehen?

Deine Behauptung und diese ist mal wieder weit weg von aller Realität. Du kannst nicht Gedanken lesen, das redet man dir nur ein. :D
Uffzach
Beiträge: 1057
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Uffzach » Do 17. Mai 2018, 10:43

DagDag hat geschrieben:(17 May 2018, 11:31)

Aber nach deinem IB-Geschwafel hört es sich an, als sollten wir diese IBler+Konsorten aus unserem Land rausschmeißen. Denn irgendwie sind diese die Zecken in unserem Land.
Zur Nationalelf gehören natürlich ALLE Deutschen, auch wenn es deiner Seele weh tut. Und Deutschland sagt Nationalelf!!

Du hast nicht gelesen, was ich geschrieben habe, sonst würdest du nicht so dämliche Formulierungen wie "unser Land" gebrauchen.
Wenn ich dieser Reibach-Volksverdummungs-Truppe vernichtende Niederlagen wünsche, was hat dies mit "Rausschmeißen" zu tun? Wer ist überhaupt "wir"? Du und ich etwa? Was habe ich mit dir zu tun? Nichts!
Ich wüßte auch gar nicht 'wo raus' jemand geschmissen werden könnte. :cool:
Natürlich weiß ich dass die Dummen weiterhin von "Nationalmannschaft" und "Nationalelf" sprechen werden. So wünschen sich Politik und DFB ja die Dummen. Würden sie sonst unentwegt auf Verdummung setzen und ihr leeres "Werte"-Gewäsch absondern und so reden wie du mit "wir" und so ? :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
DagDag
Beiträge: 323
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon DagDag » Do 17. Mai 2018, 10:53

Uffzach hat geschrieben:(17 May 2018, 11:43)

Du hast nicht gelesen, was ich geschrieben habe, sonst würdest du nicht so dämliche Formulierungen wie "unser Land" gebrauchen.
Wenn ich dieser Reibach-Volksverdummungs-Truppe vernichtende Niederlagen wünsche, was hat dies mit "Rausschmeißen" zu tun? Wer ist überhaupt "wir"? Du und ich etwa? Was habe ich mit dir zu tun? Nichts!
Ich wüßte auch gar nicht 'wo raus' jemand geschmissen werden könnte. :cool:
Natürlich weiß ich dass die Dummen weiterhin von "Nationalmannschaft" und "Nationalelf" sprechen werden. So wünschen sich Politik und DFB ja die Dummen. Würden sie sonst unentwegt auf Verdummung setzen und ihr leeres "Werte"-Gewäsch absondern und so reden wie du mit "wir" und so ? :cool:

Würden sie reden wie du, fänden sie nicht einmal den Eingang in den Bus der sie zum Flughafen bringt.
Aber Ehrlos ist der keine Ehre kennt. Dann habt ihr eben am Fussball nichts und uns bleibt mehr. Ihr bestimmt die Regeln nicht.
Ich erwarte eh nicht viel von Menschen ohne Werten und Lebenssinn, sowie ohne Kultur. ;)
Uffzach
Beiträge: 1057
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Uffzach » Do 17. Mai 2018, 11:00

DagDag hat geschrieben:(17 May 2018, 11:53)

Würden sie reden wie du, fänden sie nicht einmal den Eingang in den Bus der sie zum Flughafen bringt.
Aber Ehrlos ist der keine Ehre kennt. Dann habt ihr eben am Fussball nichts und uns bleibt mehr. Ihr bestimmt die Regeln nicht.
Ich erwarte eh nicht viel von Menschen ohne Werten und Lebenssinn, sowie ohne Kultur. ;)

Wäre nicht nötig gewesen. Ich weiß schon lange, dass sich auf der Seite meiner politischen Feinde so verträumte Romantiker wie du befinden. :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
DagDag
Beiträge: 323
Registriert: So 29. Apr 2018, 08:58

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon DagDag » Do 17. Mai 2018, 11:03

Uffzach hat geschrieben:(17 May 2018, 12:00)

Wäre nicht nötig gewesen. Ich weiß schon lange, dass sich auf der Seite meiner politischen Feinde so verträumte Romantiker wie du befinden. :cool:

Deshalb sind ja auch (um es in deiner Sprache zu formulieren) wir dran. ;)
Uffzach
Beiträge: 1057
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Uffzach » Do 17. Mai 2018, 11:12

DagDag hat geschrieben:(17 May 2018, 12:03)

Deshalb sind ja auch (um es in deiner Sprache zu formulieren) wir dran. ;)

*lol* QED. Es funktioniert perfekt. Das System ist brilliant, könnte glatt von mir sein. :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 17575
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Skull » Do 17. Mai 2018, 11:13

Senexx hat geschrieben:(17 May 2018, 09:53)

Ein Argument aus dem Zusammenhang zu reißen, ist nicht die feine Art.

???

DEINE Ergüsse zum deutschen Bundespräsidenten haben in diesem Thread nichts verloren.

Weder, sachlich, inhaltlich, noch thematisch.

Das war KEIN Argument für GAR NICHTS.

Da kann man auch nichts aus einem Zusammenhang reissen.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast