Seite 17 von 25

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 15:05
von Uffzach
Liegestuhl hat geschrieben:(16 May 2018, 14:38)

Ich zeige kein Verständnis, sondern ich kenne die Hintergründe nicht, die es mir erleben, ein qualifiziertes Urteil abzugeben.

Das ist ja dein Problem: dass du glaubst noch mehr wissen zu müssen, um das Offensichtliche beurteilen zu können. Auf den Ausdruck "qualifiziert" gehe ich dabei erst gar nicht ein, weil dieser irreführenderweise suggeriert, dass es objektive vom Urteilenden unabhängige Wissens-Sachverhalte geben würde, die ein objektiv, d.h. wissenschaftlich richtiges Urteil gestatten würden. Worauf es aber ankommt ist alleine der eigene Wertestandpunkt.Bitte nicht persönlich werden. Mod.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 15:08
von Tom Bombadil
Marmelada hat geschrieben:(16 May 2018, 16:02)

Würde Käuflichkeit es irgendwie besser machen?

Es würde erklären, wieso dieses Foto zustande kam und dass es nicht zwingend an geteilten Werten zwischen Gündogan und Erdogan liegen muss. Özil ist imA. einfach nur eine hohle Fritte, die von Gündogan mitgeschleppt wurde.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 16:22
von relativ
Marmelada hat geschrieben:(16 May 2018, 15:41)

Gündogan und Özil wurden meines Wissens nicht angezeigt und das hier ist ein Diskussionsforum und kein Gerichtssaal. Deshalb kannst du die Nebelkerze vom Rechtsstaat hübsch wieder einpacken. Und nein, die nüchterne Feststellung über aktive Wahlkampfhilfe, die geleistet wurde hat auch nichts mit Fußaufstampfen zu tun. Bleibt von deinem "Beitrag" also nur die großzügige Feststellung

Es ging ja um deine Argumentation der klaren und gewollten Wahlkampfhilfe. Das sind böswillge Unterstellungen die die Aussagen der Beiden nicht wiederspiegeln. Also entweder du bist hier ein kleiner Hetzer ,oder du hast bessere Beweise als dein Bauchgefühl welches wohl Augenscheinlich unser Wertesystem nicht so teilt wie es eigentlich sein sollte.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 16:46
von Marmelada
relativ hat geschrieben:(16 May 2018, 17:22)

Es ging ja um deine Argumentation der klaren und gewollten Wahlkampfhilfe. Das sind böswillge Unterstellungen die die Aussagen der Beiden nicht wiederspiegeln.
Richtig, meine Argumentation spiegelt nicht ihr Geschwafel hinterher wieder, sondern ihre Taten, nämlich für Wahlkampffotos zu posieren und Geschenke mit Ergebenheitswidmung („Für meinen verehrten Präsidenten - hochachtungsvoll“) zu übergeben. Kurzum aktive Wahlkampfhilfe.

Also entweder du bist hier ein kleiner Hetzer ,oder du hast bessere Beweise als dein Bauchgefühl welches wohl Augenscheinlich unser Wertesystem nicht so teilt wie es eigentlich sein sollte.
Auch Gepöbel macht obige Tatsachen nicht ungeschehen.

Tom Bombadil hat geschrieben:Es würde erklären, wieso dieses Foto zustande kam und dass es nicht zwingend an geteilten Werten zwischen Gündogan und Erdogan liegen muss. Özil ist imA. einfach nur eine hohle Fritte, die von Gündogan mitgeschleppt wurde.
Also verkaufte "Werte" und somit überhaupt keine.

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... Elite.html
Er pflegt seit Langem gute Beziehungen zur türkischen Regierungspartei AKP, zumindest in der Region, aus der seine Familie stammt. [...]

Einem älteren Herren überreichte er auch ein signiertes Trikot – wie jetzt bei der umstrittenen Begegnung mit Erdogan. Es handelt sich um Sadi Güven, den Leiter der türkischen Wahlkommission, der aus Dursunbey stammt. In der Türkei ist er bekannt für eine höchst kontroverse Entscheidung in der Wahlnacht des Verfassungsreferendums im April 2017. Erdogan hatte das Referendum knapp gewonnen und damit ein Präsidialsystem mit umfassenden Vollmachten für den Staatschef eingeführt.

Wichtig für seinen hauchdünnen Sieg war eine Entscheidung Güvens, auch Wahlzettel in ungeprüften, ungestempelten Umschlägen zur Auszählung zuzulassen. Inzwischen sieht ein neues Wahlgesetz die Gültigkeit solcher Stimmzettel von vornherein vor.
Korrekte Wahlen entfallen als Wert schon einmal.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:12
von think twice
relativ hat geschrieben:(16 May 2018, 17:22)

Es ging ja um deine Argumentation der klaren und gewollten Wahlkampfhilfe. Das sind böswillge Unterstellungen die die Aussagen der Beiden nicht wiederspiegeln. Also entweder du bist hier ein kleiner Hetzer ,oder du hast bessere Beweise als dein Bauchgefühl welches wohl Augenscheinlich unser Wertesystem nicht so teilt wie es eigentlich sein sollte.

Also sorry, willst du hier nur provozieren?

Erdogan war auf Wahlkampftour in London und wenn sich ein Guendogan dann mit ihm fotografieren lässt und ihm eine Widmung schreibt "meinem verehrten Präsidenten"....womit soll das wohl sonst was zu tun haben, ausser mit Wahlkampfhilfe? :rolleyes:

Bitte nicht ausfallend werden. Mod.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:16
von relativ
Marmelada hat geschrieben:(16 May 2018, 17:46)

Richtig, meine Argumentation spiegelt nicht ihr Geschwafel hinterher wieder, sondern ihre Taten, nämlich für Wahlkampffotos zu posieren und Geschenke mit Ergebenheitswidmung („Für meinen verehrten Präsidenten - hochachtungsvoll“) zu übergeben. Kurzum aktive Wahlkampfhilfe.

Auch Gepöbel macht obige Tatsachen nicht ungeschehen.

Für Tatsachen und Überzeugungsarbeit brauchst du ein wenig mehr als dein zur Schau gestellten Habitus hier.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:22
von Marmelada
relativ hat geschrieben:(16 May 2018, 18:16)

Für Tatsachen und Überzeugungsarbeit brauchst du ein wenig mehr als dein zur Schau gestellten Habitus hier.
Das Fotoposing und die Geschenke mit Ergebenheitswidmung („Für meinen verehrten Präsidenten - hochachtungsvoll“) sind kein Habitus, den ich zur Schau gestellt habe, sondern geschehene Tatsachen. Und nicht zum ersten mal, wie aus dem verlinkten, ebenfalls ignorierten Artikel hervorgeht. Und jetzt schön weiterpöbeln:

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:22
von relativ
think twice hat geschrieben:(16 May 2018, 18:12)

Also sorry, willst du hier nur provozieren?

Erdogan war auf Wahlkampftour in London und wenn sich ein Guendogan dann mit ihm fotografieren lässt und ihm eine Widmung schreibt "meinem verehrten Präsidenten"....womit soll das wohl sonst was zu tun haben, ausser mit Wahlkampfhilfe? :rolleyes:

Ist übrigens jemanden aufgefallen, dass der gute Ilkay inzwischen auch optisch so aussieht, wie ein anatolischer Bauer mit seiner altmodischen Rotzbremse? :D

Nochmal deren Gründe warum sie Erdogan getroffen haben sind hier nicht erwiesen. Die beteuern es sollte keine Wahlkampfhilfe sein, Das mag man glauben oder nicht, aber es steht hier Aussage gegen Mutmaßungen.
Das dieser Auftritt Erdogan natürlich hilft hat hier neimand negiert, auch nicht das dies eine dumme Aktion von den beiden war unabhängig obs jetzt proviziert oder sogar geplant war. Darum geht es mir, um die Vorverurteilung ohne Beweis.
Noch was. Wer Reportagen und interviews mit z.B. Özil kennt, der weiss, daß er mit Politik am lLebsten gar nix zu tun haben möchte. Dies hat er häufig geäußert. Nun natürlich kann man jetzt mutmaßen da hat sich etwas geändert, aber dies sind eben immer noch Mutmaßungen.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:25
von relativ
Marmelada hat geschrieben:(16 May 2018, 18:22)

Das Fotoposing und die Geschenke mit Ergebenheitswidmung („Für meinen verehrten Präsidenten - hochachtungsvoll“) sind kein Habitus, den ich zur Schau gestellt habe, sondern geschehene Tatsachen. Und nicht zum ersten mal, wie aus dem verlinkten, ebenfalls ignorierten Artikel hervorgeht. Und jetzt schön weiterpöbeln:

Nochmal auch wenn du es wahrscheinlich wieder nicht verstehen willst. Es geht hier um deine Unterstellung als Tatsache, daß die Beiden dies geplant haben , als Wahlkampfhilfe und das politische Statement welches sie gegeben haben weil diese Begegnung öffentlich wurde.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:28
von think twice
relativ hat geschrieben:(16 May 2018, 18:22)

Nochmal deren Gründe warum sie Erdogan getroffen haben sind hier nicht erwiesen. Die beteuern es sollte keine Wahlkampfhilfe sein, Das mag man glauben oder nicht, aber es steht hier Aussage gegen Mutmaßungen.
.

Nein, es stehen Aussagen gegen Handlungen. Da koennen sie beteuern, was sie wollen.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:30
von Marmelada
relativ hat geschrieben:(16 May 2018, 18:25)

Nochmal auch wenn du es wahrscheinlich wieder nicht verstehen willst. Es geht hier um deine Unterstellung als Tatsache, daß die Beiden dies geplant haben , als Wahlkampfhilfe und das politische Statement welches sie gegeben haben weil diese Begegnung öffentlich wurde.
Sicher, das signierte Trikot an Erdogan muss nicht geplant gewesen sein. Er könnte mit dem Edding auf dem Trikot ausgerutscht sein. Kennt man von Trixi der Störchin. Ebenso das signierte Trikot an Güven. Die signierten Trikots fangen an sich zu stapeln, aber alles ungeplant und ausgerutscht.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:33
von relativ
think twice hat geschrieben:(16 May 2018, 18:28)

Nein, es stehen Aussagen gegen Handlungen. Da koennen sie beteuern, was sie wollen.
Ach komm schon das kannst du doch besser. Das es eine Dummheit war, daß sie der Integration einen Bärendienst erwiesen haben, daß sie Erdogan im Wahlkampf geholfen haben steht doch gar nicht zur Diskussion. Die Frage ist ob man ihre Erklärung akzeptiert als wahrheitsgemäß oder nicht. Die Fehler sind doch schon längst eingeräumt.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:35
von Tom Bombadil
Marmelada hat geschrieben:(16 May 2018, 17:46)

Also verkaufte "Werte" und somit überhaupt keine.

Ich habe den Konjunktiv bemüht um auszudrücken, dass ich über die Motivation der Fußballer nur spekulieren kann. Was sie sich wirklich dabei gedacht haben, wissen nur sie selber.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:36
von relativ
Marmelada hat geschrieben:(16 May 2018, 18:30)

Sicher, das signierte Trikot an Erdogan muss nicht geplant gewesen sein. Er könnte mit dem Edding auf dem Trikot ausgerutscht sein. Kennt man von Trixi der Störchin. Ebenso das signierte Trikot an Güven. Die signierten Trikots fangen an sich zu stapeln, aber alles ungeplant und ausgerutscht.

Ähm ich glaube das hat wirklich keine Sinn hier weiter zu diskutieren.
Ein signiertes Trikot ist also automatisch geplante Wahlkampfhilfe. Danke für die Erweiterung meines Horizontes. :x

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:42
von think twice
relativ hat geschrieben:(16 May 2018, 18:33)

Ach komm schon das kannst du doch besser. Das es eine Dummheit war, daß sie der Integration einen Bärendienst erwiesen haben, daß sie Erdogan im Wahlkampf geholfen haben steht doch gar nicht zur Diskussion. Die Frage ist ob man ihre Erklärung akzeptiert als wahrheitsgemäß oder nicht. Die Fehler sind doch schon längst eingeräumt.

Es ist eigentlich egal, was die Motive waren. Fakt ist, sie haben sich als deutsche Vertreter kurz vor einem internationalen Turnier mit einem ausländischen Staatsoberhaupt ablichten lassen und zumindest einer war sich nicht mal bloed genug, diesen Mann als seinen "verehrten Praesidenten" zu bezeichnen. Wenn das so ist, dann soll er zukünftig für das Land seines verehrten Präsidenten spielen. In der deutschen Nationalmannschaft hat er jedenfalls nichts mehr verloren. Meine Meinung.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:46
von relativ
think twice hat geschrieben:(16 May 2018, 18:42)

Es ist eigentlich egal, was die Motive waren.
Nein beim Diskurs von Marmelada und mir ging es genau darum.

Fakt ist, sie haben sich als deutsche Vertreter kurz vor einem internationalen Turnier mit einem ausländischen Staatsoberhaupt ablichten lassen und zumindest einer war sich nicht mal bloed genug, diesen Mann als seinen "verehrten Praesidenten" zu bezeichnen. Wenn das so ist, dann soll er zukünftig für das Land seines verehrten Präsidenten spielen. In der deutschen Nationalmannschaft hat er jedenfalls nichts mehr verloren. Meine Meinung.

Diese Meinung sei dir unbelassen.
Ich rege dann für dich an, die vorhandenen anderen Nationalspieler auch genauer moralisch zu beleuchten. Evtl. ist da noch einer bei den du auch nicht so gerne im Nationaltrikot sehen willst.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 17:55
von H2O
relativ hat geschrieben:(16 May 2018, 18:46)

Nein beim Diskus von Marmelada und mir ging es genau darum.


Diese Meinung sei dir unbelassen.
Ich rege dann für dich an, die vorhandenen anderen Nationalspieler auch genauer moralisch zu beleuchten. Evtl. ist da noch einer bei den du auch nicht so gerne im Nationaltrikot sehen willst.

Pfui, also nackt sehen wollen; aber, aber meine Damen! :eek:

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 18:06
von Senexx
relativ hat geschrieben:(16 May 2018, 18:33)

Ach komm schon das kannst du doch besser. Das es eine Dummheit war, daß sie der Integration einen Bärendienst erwiesen haben, daß sie Erdogan im Wahlkampf geholfen haben steht doch gar nicht zur Diskussion. Die Frage ist ob man ihre Erklärung akzeptiert als wahrheitsgemäß oder nicht. Die Fehler sind doch schon längst eingeräumt.

Sie haben den Fehler nicht eingeräumt, sondern Ausflüchte gesucht.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 18:08
von Kritikaster
Wer keine Probleme hat, macht sich welche. :rolleyes:

Wenn unbedachtes Verhalten und Äußerungen zweier Nationalspieler als genau das betrachtet würden und man seit Tagen nichts hinein- oder herausinterpretierte, wäre die Sache längst vergessen, erledigt und dort, wo die Episode hin gehört: In der großen runden journalistischen Ablage nämlich. Die Männer haben einen Fehler gemacht, sich dazu erklärt, und nun sollten sie sich gemeinsam mit dem Rest der Mannschaft wieder auf die bevorstehenden sportlichen Aufgaben konzentriert vorbereiten dürfen.

Das ganze Querfrontgelaber, weshalb dieser oder jener in der Nationalmannschaft nun nichts mehr zu suchen haben soll, ist für mein Empfinden einfach nur peinlich und ermüdend.

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Verfasst: Mi 16. Mai 2018, 18:16
von Senexx
Kritikaster hat geschrieben:(16 May 2018, 19:08)

Wenn unbedachtes Verhalten und Äußerungen

Es war nicht unbedacht, sondern gezielt.