Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Moderator: Moderatoren Forum 6

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32533
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 18. Mai 2018, 09:41

relativ hat geschrieben:(18 May 2018, 10:36)

Ich finds Geil wenn Spieler wie Müller und Co mich und unser Land bei der WM vertreten...

Ich find die CONIFA WM geiler, da treten auch Sportler für ihre Nation an.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22689
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon relativ » Fr 18. Mai 2018, 09:47

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 May 2018, 10:41)

Ich find die CONIFA WM geiler, da treten auch Sportler für ihre Nation an.

Dagegen ist nix auszusetzen.
Dann hoffe mal nur, daß das Interesse an diesem Event nicht steigt, sonst hat man nämlich schnell das selbe "Problem" wie der komerzielle Fußball heute.
Je mehr Aufmerksamkeit, umso größer das Event, umso höher der Komerz, daß sind die Regeln heutzutage.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 5041
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Senexx » Fr 18. Mai 2018, 09:48

Uffzach hat geschrieben:(18 May 2018, 09:50)

Wenn du eine solche erkennen kannst, dann definiere doch bitteschön mal "Nation". :cool:
Dabei weiß ich schon, dass es viele unterschiedliche Definitionen von Nation gibt. Bloß, wer die Existenz einer Nation bestätigt, der muss sich ja auf eine konkrete Definition beziehen können.

Nein, muss ich nicht.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 5041
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Senexx » Fr 18. Mai 2018, 09:51

relativ hat geschrieben:(18 May 2018, 10:36)

Muss du ja auch nicht. Schau einfach nicht hin. was man nicht weiss, macht einen auch nicht heiss. ;)
Ich finds Geil wenn Spieler wie Müller und Co mich und unser Land bei der WM vertreten, die haben in den letzten Turnieren einen richtig guten Job gemacht und das Anshen unseres Land in der Welt gesteigert, anders als z.B. AfD und Pegida

Die vertreten nicht unser Land, sondern den DFB, den deutschen Fußball, ihre materiellen Interessen. Aber nicht mich. Nicht unser Land.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32533
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 18. Mai 2018, 09:54

relativ hat geschrieben:(18 May 2018, 10:47)

Je mehr Aufmerksamkeit, umso größer das Event, umso höher der Komerz, daß sind die Regeln heutzutage.

Nichts anderes schreib ich hier die ganze Zeit. Wer in diese Events irgendwelchen nationalen Pathos reinlegt, der hat das anscheinend noch nicht so ganz erkannt.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22689
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon relativ » Fr 18. Mai 2018, 09:58

Senexx hat geschrieben:(18 May 2018, 10:51)

Die vertreten nicht unser Land, sondern den DFB, den deutschen Fußball, ihre materiellen Interessen. Aber nicht mich. Nicht unser Land.

Natürlich vertreten sie unser Land. Wenn du z.B. im Ausland Urlaub machst, und dich dort wie der letzte Hinterwäldler benimmst, hat dies auch eine Aussenwirkung auf unser Land. Also auch du bist im Ausland Vertreter unseres deines Landes/Nation.
Selbiges gilt für unsere Nationalmannnschaft, nur ist deren Einfluss sowohl positiv als auch negativ wesentlich höher als z.B. deiner.
Dabei intressiert es nicht, ob du mit dieser Aussendarstellung einverstanden bist oder nicht.
Diese materiellen Dinge werden nunmal verhandelt, daß gehört heutzutage dazu. Natürlich kannst du diesen Komerz kritisieren, ich hoffe aber für dich , daß du hier mit deiner Kritik diesbezüglich nicht nur herumheuchelst, sondern dieser Abneigung gegen Kommerz auch eigene Taten folgen lässt, nämlich in deinen eigenen Leben.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Uffzach
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Uffzach » Fr 18. Mai 2018, 09:59

Senexx hat geschrieben:(18 May 2018, 10:48)

Nein, muss ich nicht.

Träumern fehlt die rationale Einsicht, dass sie das müssen. :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22689
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon relativ » Fr 18. Mai 2018, 10:00

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 May 2018, 10:54)

Nichts anderes schreib ich hier die ganze Zeit. Wer in diese Events irgendwelchen nationalen Pathos reinlegt, der hat das anscheinend noch nicht so ganz erkannt.

Also für mich schließt das eine, das andere nicht aus, schließlich lebe ich in dieser Kommerzgeselllschaft und dies nichtmal schlecht.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Marmelada
Beiträge: 8744
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Marmelada » Fr 18. Mai 2018, 10:01

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 May 2018, 10:54)

Nichts anderes schreib ich hier die ganze Zeit. Wer in diese Events irgendwelchen nationalen Pathos reinlegt, der hat das anscheinend noch nicht so ganz erkannt.
Der nationale Pathos ist doch der Tauschwert für den Kommerz, den die Geschäftsleute machen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32533
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 18. Mai 2018, 10:05

relativ hat geschrieben:(18 May 2018, 10:58)

Natürlich vertreten sie unser Land. Wenn du z.B. im Ausland Urlaub machst, und dich dort wie der letzte Hinterwäldler benimmst, hat dies auch eine Aussenwirkung auf unser Land. Also auch du bist im Ausland Vertreter unseres deines Landes/Nation.

Wenn man das so sieht, dann sind DFB-Fußballer natürlich auch Repräsentanten der deutschen Nation. Für mich sind weder deutsche Neonazis auf Mallotze noch deutsche Linksradikale beim ausländischen G20-Gipfel noch deutsche Touris in Sandalen und weißen Tennissocken noch deutsche Fußballer Repräsentanten der deutschen Nation, aber das kann meinetwegen jeder für sich selber entscheiden, da hat niemand die Deutungshoheit.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Uffzach
Beiträge: 1177
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Uffzach » Fr 18. Mai 2018, 10:06

relativ hat geschrieben:(18 May 2018, 10:58)

Natürlich vertreten sie unser Land.

der nächste Schmarrn. "unser Land" :D
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22689
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon relativ » Fr 18. Mai 2018, 10:13

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 May 2018, 11:05)

Wenn man das so sieht, dann sind DFB-Fußballer natürlich auch Repräsentanten der deutschen Nation. Für mich sind weder deutsche Neonazis auf Mallotze noch deutsche Linksradikale beim ausländischen G20-Gipfel noch deutsche Touris in Sandalen und weißen Tennissocken noch deutsche Fußballer Repräsentanten der deutschen Nation, aber das kann meinetwegen jeder für sich selber entscheiden, da hat niemand die Deutungshoheit.

Nein für dich und für mich und für unser Wertesystem ziemlich sicher nicht nicht. Es geht dabei auch nicht um irgendeine Deutungshoheit, sondern nur um die Aussendarstellung und das möglich negative Bild eines Landes bzw. Nation und deren Menschen
Diesbezüglich waren auch Özil und Gündogan, als sie sich mit Erdogan ablichten haben lassen, keine optimalen Vertreter unseres Landes. Das kommt schon mal vor , sowohl bei Nationalspielern, als auch bei weniger bekannten 0815 Urlaubern, Geschäftreisenden ect.pp. Aber alle haben einen Einfluss , einer mehr der andere weniger, auf das Bild welches unser Land im Ausland abgibt und wie es gesehen wird.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22689
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon relativ » Fr 18. Mai 2018, 10:15

Uffzach hat geschrieben:(18 May 2018, 11:06)

der nächste Schmarrn. "unser Land" :D

Wieso ist es nicht auch dein Land?
Nunja, wenn du dich mit sowas nicht identifizieren kannst, dann ist dies eben so. Dann überlasse "den Schmarrn" halt Leuten, die sich damit Identifizieren.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32533
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 18. Mai 2018, 10:26

relativ hat geschrieben:(18 May 2018, 11:13)

Aber alle haben einen Einfluss , einer mehr der andere weniger, auf das Bild welches unser Land im Ausland abgibt und wie es gesehen wird.

Naja, wer sich anhand der Außendarstellung von Fußballern und Touristen ein Bild vom einem Land macht, der sollte mMn. seine Kriterien überdenken.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
JFK
Beiträge: 8553
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon JFK » Fr 18. Mai 2018, 10:29

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 May 2018, 10:32)

Genau :D Und weil du die Deutungshoheit zu haben glaubst, muss jeder seinen Verstand verloren haben, der nicht deiner Meinung ist. Ist ja süß :D Als Teil der "Deutsche Nation" fühle ich mich jedenfalls nicht von Fußballern (oder anderen Sportlern) repräsentiert, das überlasse ich intelligenteren Leuten, den Beweis mangelnder Intelligenz haben die zwei Honks bei Erdogan ja deutlichst erbracht. Nur weil jemand gut gegen einen Ball treten kann, macht ihn das nicht zum Repräsentanten einer Nation.


Wie du meinst, dann bist du eben nicht Sportbegeistert, andere sind das schon, das hat alles vorallem nichts mit der sogenannten "Deutungshoheit" zu tuen, betreibst du einen Leistungssport, und wirst berufen dein Land zu Repräsentieren, dann gibt es nur eine Adresse als Deutscher Staatsbürger, alles andere ist irrelevant, du fühlst dich eben als Teil der "Deutsche Nation", ausschlaggebend ist aber die Deutsche Staatsbürgerschaft, und das ist eben Tatsache, das Menschen sich heutzutage auch mit Türkischen und Afrikanischen Menschen gemeinsam als "Nation" verstehen kann, stehen ja schließlich alle unter der gleichen FDGO.


Der Satz zeigt nur mal wieder deine völlige Ignoranz und dein Unvermögen, selbst einfachste Texte zu erfassen. Es war keine Rede von "das National Verständnis der DFB". Was soll das eigentlich sein, hat der DFB dieses Verständnis von Nation irgendwo publiziert? Vllt. in der Anmeldung der Marke "Die Mannschaft"(c)?


Richtig, Fussball ist fast schon Leitkultur, Millionen Fans gehen in die Stadien, feuern Woche für Woche ihre Teams an, und alle 2 Jahre im Sommer dann das Große Turnier und die Fanmeile.
In einer von vielen Kulturellen Ereignissen wo auch die ausländischen Minderheiten immer mehr an das "Wir" Gefühl heran geführt werden, sei es auf Club Ebene oder eben auf Nationalmannschaft Ebene.
»Menschen, weigert euch, Feinde zu sein« (Römer 12)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32533
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 18. Mai 2018, 10:40

JFK hat geschrieben:(18 May 2018, 11:29)

...wirst berufen dein Land zu Repräsentieren

Der DFB ist aber kein Land, keine Nation und kein Volk, der Cheftrainer des DFB beruft die Spieler, nicht das Land, die Nation oder das Volk. Der DFB ist ein Verein, ein privatrechtliches Konstrukt, dass an kommerziellen Veranstaltungen teilnimmt, die von anderen Vereinen mit dem Ziel, maximalen Gewinn zu erzielen, durchgeführt werden. Das pathetische Brimborium drumherum soll dem ganzen Zinnober nur einen hochoffiziellen Anstrich verleihen.

In einer von vielen Kulturellen Ereignissen wo auch die ausländischen Minderheiten immer mehr an das "Wir" Gefühl heran geführt werden...

Dagegen habe ich nichts einzuwenden. Wollen wir aber mal hoffen, dass die in Russland noch weit verbreiteten Affenlaute bei Ballbesitz eines dunkelhäutigen Spielers ausbleiben, darunter dürfte das Wir-Gefühl beträchtlich leiden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 21602
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon ThorsHamar » Fr 18. Mai 2018, 10:58

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 May 2018, 10:54)

Nichts anderes schreib ich hier die ganze Zeit. Wer in diese Events irgendwelchen nationalen Pathos reinlegt, der hat das anscheinend noch nicht so ganz erkannt.


Fussball ist Showbiz und die Teilnehmer bei EM oder WM heissen Nationalmannschaften, die für Staaten und Nationen stehen.
Der nationale Pathos ist nicht anders als z.B. beim Eurovision Song Contest ...
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32533
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 18. Mai 2018, 11:21

ThorsHamar hat geschrieben:(18 May 2018, 11:58)

Der nationale Pathos ist nicht anders als z.B. beim Eurovision Song Contest ...

Meinetwegen, das bewegt sich auch auf ähnlichem Niveau. Showbiz, Event, "Wettkampf der Nationen", wer's braucht, soll es sich antun und kann sich meinetwegen gerne von den Protagonisten vertreten fühlen, allgemeingültig wird es dadurch aber nicht.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 5041
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon Senexx » Fr 18. Mai 2018, 11:58

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 May 2018, 11:05)

Wenn man das so sieht, dann sind DFB-Fußballer natürlich auch Repräsentanten der deutschen Nation.


Überbezahlte Schnösel können keine Repräsentanten der deutschen Nation sein. Wir betrachteten uns einmal als das Land der Dichter und Denker, wenn man jetzt anfängt sich als Land der Kicker und Ballversenker zu bezeichnen, dann bin ich nicht dabei.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22689
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Gündogan, Özil und das Posieren mit Erdogan

Beitragvon relativ » Fr 18. Mai 2018, 12:44

Tom Bombadil hat geschrieben:(18 May 2018, 11:26)

Naja, wer sich anhand der Außendarstellung von Fußballern und Touristen ein Bild vom einem Land macht, der sollte mMn. seine Kriterien überdenken.

Naja das sind halt immer Teile eines Puzzels, so funktionierst du übrigens auch, bzw. so wie du dir Meinungen bildest. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: watisdatdenn? und 2 Gäste