Seite 14 von 116

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 20:32
von sünnerklaas
MG-42 hat geschrieben:(17 Jun 2018, 21:22)

Ich habe viele der mexikanischen Quali- Spiele gesehen, da in in den USA lebe und die sind definitiv keine Supertruppe.


Der Sieg heute ist der Erfolg des Trainers. Zur Erinnerung: Otto Rehagel hat mit einer Gurkentruppe die EM gewonnen. Rehagel hat das seinerzeit so kommentiert: man würde das spielen, was man könne.
Zur Erinnerung: auch der Vizeweltmeister ist gestern gegen einen Fußballzwerg arg ins Schwimmen gekommen.

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 20:37
von sünnerklaas
Moses hat geschrieben:(17 Jun 2018, 19:25)

Und ich dachte immer, Fußball wäre ne Mannschaftssportart wieder was gelernt :?


Erinnere Dich an das letzte EM-Finale - als Ronaldo raus war. Das war so einer der Momente, bei dem man sehen konnte, was für eine große Hausnummer CR ist. Da kommen weder Messi, noch Neymar ran. Vielleicht noch Zidane.

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 20:59
von Hermann
MG-42 hat geschrieben:(17 Jun 2018, 21:22)
Ich habe viele der mexikanischen Quali- Spiele gesehen, da in in den USA lebe und die sind definitiv keine Supertruppe.


Ich kann nur das heutige Spiel beurteilen. Und da haben die Mexikaner mich als Mannschaft und mit ihrer Einstellung sehr überzeugt. Laufstärke, Zweikampfhärte, aggressives Pressing gegen den Mann, Opferbereitschaft, Kampf um jeden Ball. Die Mexikaner haben mit deutschen Tugenden gespielt. Und das Kombinationsspiel hat mir auch sehr gut gefallen. Allein die Unentschlossenheit beim Torabschluß war eine Schwäche. Sonst hätte Mexiko auch gut 3:0 oder 4:0 gewonnen.

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 21:01
von MoOderSo
Der dritte Spieltag in den Gruppen dürfte diesmal nicht so langweilig werden.

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 21:34
von sünnerklaas
MoOderSo hat geschrieben:(17 Jun 2018, 22:01)

Der dritte Spieltag in den Gruppen dürfte diesmal nicht so langweilig werden.


Die Brasilianer waren heute auch eher dürftig. Nur ein 1:1. Auch weil die Schweizer taktisch perfekt eingestellt waren.
Fazit: von den drei Superstars hat bisher nur Cristiano Ronaldo geliefert.

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 21:36
von sünnerklaas
Hermann hat geschrieben:(17 Jun 2018, 21:59)

Ich kann nur das heutige Spiel beurteilen. Und da haben die Mexikaner mich als Mannschaft und mit ihrer Einstellung sehr überzeugt. Laufstärke, Zweikampfhärte, aggressives Pressing gegen den Mann, Opferbereitschaft, Kampf um jeden Ball. Die Mexikaner haben mit deutschen Tugenden gespielt. Und das Kombinationsspiel hat mir auch sehr gut gefallen. Allein die Unentschlossenheit beim Torabschluß war eine Schwäche. Sonst hätte Mexiko auch gut 3:0 oder 4:0 gewonnen.


Allerdings werden die Mexikaner wohl in den nächsten Spielen Tribut zollen. Spiele, wie heute sind sehr kraftraubend.

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 21:40
von Alpha Centauri
Hermann hat geschrieben:(17 Jun 2018, 21:59)

Ich kann nur das heutige Spiel beurteilen. Und da haben die Mexikaner mich als Mannschaft und mit ihrer Einstellung sehr überzeugt. Laufstärke, Zweikampfhärte, aggressives Pressing gegen den Mann, Opferbereitschaft, Kampf um jeden Ball. Die Mexikaner haben mit deutschen Tugenden gespielt. Und das Kombinationsspiel hat mir auch sehr gut gefallen. Allein die Unentschlossenheit beim Torabschluß war eine Schwäche. Sonst hätte Mexiko auch gut 3:0 oder 4:0 gewonnen.



Die Mexikaner haben heute vor allem.in Halbzeit 1 ( aber auch teilweise in der Zweiten) schonungslos die Schwächen in der Defensive aufgezeigt, also Konteranfällig bis zum Abwinken.

Die Ansage von Hummels nach dem Spiel sagt alles. Ein insgesamt verdienter Erfolg von Mexiko. Das gleiche Spiel wie gegen die Araber nur gegen ein technisch und fußballerisch besseren Gegner .

Ab jetzt gibt es nur noch Endspiele

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 21:41
von Eulenwoelfchen
Man kann ja über Özil sagen, was man will. Er ist wenigstens zurückgelaufen,
im Gegensatz zum etatmäßigen Verteidiger auf dieser Seiten, dem Herrn Kimmich.

Der war beim Tor der Mexikaner weit und breit nicht zu sehen. Wobei er vermutlich genauso
ausgespielt worden wäre, wie Özil.

Die Defensive hat Löcher wie ein Schweizer Käse. Vor allem auch, weil Kimmich als Verteidiger
praktisch nicht vorhanden ist. Offensivverteidiger ist gut und schön, aber der Mann findet
defensiv einfach nicht statt. Welch ein Unterschied zu einem Phillip Lahm … Der war
offensiv stark, aber auch defensiv.

Kimmich ist DIE defensive Schwachstelle, die mittlerweile wohl sämtliche Trainer erkannt haben.
Vor allem auch seine erkennbare Unlust, bei Ballverlusten mit Tempo zurückzulaufen und
die vollkommen offene Seite zu schließen.

Insgesamt war aber auch das gesamte Mittelfeld zu pomadig und viel zu wenig bereit,
bei den häufigen Ballverlusten das Kontertempo der Mexikaner mitzugehen.

Nach dem Motto, der Boateng und der Hummels werden's schon richten.

Generell hat man auch gesehen, wie planlos Löw in Sachen Taktik ist.
Die Mexikaner erwartete man nicht mit Konterfußball und ansonsten massiver
Defensivausrichtung, die auf Ballverluste lauerte, um dann mit blitzartigen Tempovorstößen
die Riesenlöcher in der deutschen Abwehr zu nutzen.

Mexiko hat verdient gewonnen. Einzig ihre Chancenauswertung kann man kritisieren.
Ein oder zwei Törchen mehr wären ein richtiges Sahnehäubchen gewesen. Schade.
Aber immerhinque, sie haben der lätscherten Truppe um den NULLpeiler Löw
den Zahn gezogen. Das erfreut das Herzlein.

Jetzt müssen wir den Schweden die Daumen drücken. Vielleicht klappt das ja mit
dem vorzeitigen Urlaub der DFB-Elf doch noch… *hach

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 21:45
von Alpha Centauri
sünnerklaas hat geschrieben:(17 Jun 2018, 22:34)

Die Brasilianer waren heute auch eher dürftig. Nur ein 1:1. Auch weil die Schweizer taktisch perfekt eingestellt waren.
Fazit: von den drei Superstars hat bisher nur Cristiano Ronaldo geliefert.


Naja die Brasilianer haben aber nicht verloren und haben mir vom spielerischen durchaus gefallen. das 1_1 war eher glücklich für die Schweizer.

Das stimmt bis jetzt hat nur Ronaldo seine Können gezeigt. Messi und Neymar eher noch Luft nach oben.

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 21:45
von BingoBurner
Tjo............

Um es mit Merkel ausdrücken nachdem sie Trump traf..........

DAS WAS ERNÜCHTERND........

Wenn Boateng, Kimmich, Hummels, Neuer sich schon in Richtung Gelbe bewegen, dann gute Nacht.
Reus hat Stimmung die Bude gebracht immerhin was........der Junge geht mir viel zu sehr unter aber alleine tragen er das Spiel auch nicht.

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 21:49
von Welfenprinz
Das Wort “Kimmich“ habe ich während der Übertragung ab und zu gehört.
Ist das was zu essen?

@eulenwölfchen: man kann das Wort “Offensivverteidiger“ nicht als Alibi für Nichtleistung verwenden.
Ein Offensiverteidiger,so die deutsche Mannschaft einen gehabt hätte,würde liefern. In Form von Flanken. Oder Dribblings.
Weiterhin entbindet ihn diese Wortschöpfung nicht von Defensivaufgaben.
Nun gut,dafür müsste man einen Spieler einsetzen,der defensiv auch kann.
Im Kader stehen dafür jetzt tatsächlich nur Süle,Rudy und Ginter zur Verfügung. Bei einer WM. :x
Löw könnte auf 3er Kette umstellen.
Und damit gesichtswahrend die heutigen weissen Flecken auf dem Spielfeld umstellen.

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 21:51
von Alpha Centauri
Eulenwoelfchen hat geschrieben:(17 Jun 2018, 22:41)

Man kann ja über Özil sagen, was man will. Er ist wenigstens zurückgelaufen,
im Gegensatz zum etatmäßigen Verteidiger auf dieser Seiten, dem Herrn Kimmich.

Der war beim Tor der Mexikaner weit und breit nicht zu sehen. Wobei er vermutlich genauso
ausgespielt worden wäre, wie Özil.

Die Defensive hat Löcher wie ein Schweizer Käse. Vor allem auch, weil Kimmich als Verteidiger
praktisch nicht vorhanden ist. Offensivverteidiger ist gut und schön, aber der Mann findet
defensiv einfach nicht statt. Welch ein Unterschied zu einem Phillip Lahm … Der war
offensiv stark, aber auch defensiv.

Kimmich ist DIE defensive Schwachstelle, die mittlerweile wohl sämtliche Trainer erkannt haben.
Vor allem auch seine erkennbare Unlust, bei Ballverlusten mit Tempo zurückzulaufen und
die vollkommen offene Seite zu schließen.

Insgesamt war aber auch das gesamte Mittelfeld zu pomadig und viel zu wenig bereit,
bei den häufigen Ballverlusten das Kontertempo der Mexikaner mitzugehen.

Nach dem Motto, der Boateng und der Hummels werden's schon richten.

Generell hat man auch gesehen, wie planlos Löw in Sachen Taktik ist.
Die Mexikaner erwartete man nicht mit Konterfußball und ansonsten massiver
Defensivausrichtung, die auf Ballverluste lauerte, um dann mit blitzartigen Tempovorstößen
die Riesenlöcher in der deutschen Abwehr zu nutzen.

Mexiko hat verdient gewonnen. Einzig ihre Chancenauswertung kann man kritisieren.
Ein oder zwei Törchen mehr wären ein richtiges Sahnehäubchen gewesen. Schade.
Aber immerhinque, sie haben der lätscherten Truppe um den NULLpeiler Löw
den Zahn gezogen. Das erfreut das Herzlein.

Jetzt müssen wir den Schweden die Daumen drücken. Vielleicht klappt das ja mit
dem vorzeitigen Urlaub der DFB-Elf doch noch… *hach



Sehe dass ähnlich. Defensive ist Kimmich nicht gut, aber wo.waren in Halbzeit 1, vor allem Kroos und Khedira? Man kann Boateng und Hummels nicht in Eins zu Eins Duelle gegen die pfeilschnellen Konter Mexikaner schicken, schon mal ein Grundfehler so wendig sind die nicht , defensiv total naiv , Harakuri quasi.

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 21:56
von Welfenprinz
Doch kann man.
So gaben Boateng/Höwedes im Finale vor 4Jahren alles abgelaufen.egal wie schnell oder steil.

Das wars doch heute aber gar nicht.
Die Mexikaner haben xmal bei eigenem Ballbesitz im Dribbling und Kurzpasspiel die deutsche rechte Abwehrseite zerkrümelt.
Khedira war und ist ein box to box -Spieler. Der geht nicht raus um die Aussenbahn abzusichern. Noch nie. Das wär auch Perlen vor die Säue.
Rechts hat nix statt gefunden.

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 21:57
von Hermann
Hummels hat sich über die mangelnde Bereitschaft zur Defensivarbeit beschwert.

Ich würde mal Goretzka und Rudy im zentralen Mittelfeld bringen. Die haben das auch zusammen beim Konföderationenpokal gespielt. Toni Kroos könnte dafür in das zentrale offensive Mittelfeld vorrücken, flankiert von Reus und Brandt über außen.

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 22:04
von Alpha Centauri
Und Schweden ist auch keine fußballerische Laufkundschaft,aber ich finde es geil, schon am Spieltag 2, der Vorrunde " ALLES ODER NICHTS

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 22:09
von BingoBurner
Welfenprinz hat geschrieben:(17 Jun 2018, 22:49)


Ein Offensiverteidiger,so die deutsche Mannschaft einen gehabt hätte,würde liefern. In Form von Flanken. Oder Dribblings.


Öhm hast du das Spiel überhaupt gesehen ?
Oder machst du hier einen auf Shakespeare ?

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 22:13
von BingoBurner
Alpha Centauri hat geschrieben:(17 Jun 2018, 23:04)

Und Schweden ist auch keine fußballerische Laufkundschaft,aber ich finde es geil, schon am Spieltag 2, der Vorrunde " ALLES ODER NICHTS


Auf ins Endspiel :D :thumbup:

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: So 17. Jun 2018, 22:41
von Gluck
De moffen zijn zo slecht!

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: Mo 18. Jun 2018, 01:04
von TheManFromDownUnder
War diese Niederlage auch Merkel's Schuld?

Schade das wir nicht in der gleichen Gruppe sind, da haetten wir Aussies wenigstens die Chance ein Spiel zu gewinnen. :D

Re: WM 2018 in Russland

Verfasst: Mo 18. Jun 2018, 03:39
von unity in diversity
Löw kommentierte die Niederlage mit den Worten, die Situation sei ungewöhnlich gewesen.
Welche Situation genau?