Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Moderator: Moderatoren Forum 6

hafenwirt
Beiträge: 7629
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Wohnort: politopia.de

Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon hafenwirt » Di 4. Aug 2015, 21:36

Nicht gerade beliebt hat sich BVB-Chef Hans-Joachim Watzke mit einer Meinungsäußerung gemacht, nach der Amateurfußball nicht sexy sei – weil es ihm am Eventcharakter mangelt, sei er für Zuschauer unattraktiv. Vertreter von Göttinger Klubs halten diese Aussage für völlig verfehlt.

Göttingen. Watzke hatte sich mit seiner Einschätzung in die Diskussion um ein zusätzliches Sonntagsspiel in der Bundesliga eingebracht. Beobachter der Szene befürchten, dass ein solches zulasten des Amateurfußballs geht. Der erste Borusse aus Dortmund sieht das allerdings anders: Der Amateurbereich sei seit 15 Jahren rückläufig, der „allerkleinste Grund“ dafür sei die Bundesliga am Sonntag, sagte er im Fachmagazin „Kicker“. Die Ursache dafür liege vielmehr im „kleinen Fußball“ selbst.


http://www.goettinger-tageblatt.de/Nach ... Aeusserung

(Keine andere Quelle gefunden)

Was denkt ihr über Watzkes Aussagen? Ist der Amateurfußball selbst schuld an seiner Lage?

Ich denke, nein. Amateurfußball ist sexy, gerade weil dort kein Eventcharakter herrscht.
JFK
Beiträge: 7445
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon JFK » Di 4. Aug 2015, 22:07

Der Amateurfußball ist zwar nicht Sexy, hat aber Charakter.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11731
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon Provokateur » Mi 5. Aug 2015, 05:47

Im Amateurfußball wird teilweise mehr Gewalt geboten als beim Ultimate Fighting. Gerade das macht für so manchen den Eventcharakter aus.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
XT6000

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon XT6000 » Mi 5. Aug 2015, 06:29

hafenwirt » Di 4. Aug 2015, 22:36 hat geschrieben:
http://www.goettinger-tageblatt.de/Nach ... Aeusserung

(Keine andere Quelle gefunden)

Was denkt ihr über Watzkes Aussagen? Ist der Amateurfußball selbst schuld an seiner Lage?

Ich denke, nein. Amateurfußball ist sexy, gerade weil dort kein Eventcharakter herrscht.

Der Riesenschneeball 'Profifußball' saugt nicht nur die Ressourcen des Amateuerfußballs immer weiter leer, sondern ins- und ganz besonders auch die Ressourcen der meisten anderen Sportarten.

Wie auf dem Acker findet auch im Sport eine zunehmende Monokultivierung statt.

Wobei diese Low-Budget Veranstaltungen dann aber auch wieder ihren eigenen Charme und Sex entwickeln, wie zb. X-Games oder sowas.
Benutzeravatar
Umetarek
Moderator
Beiträge: 14515
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon Umetarek » Mi 5. Aug 2015, 06:34

Fußball ist nicht sexy. In keiner Form.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Zvi Back
Beiträge: 3904
Registriert: Di 22. Apr 2014, 21:15
Benutzertitel: The Spirit of Entebbe

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon Zvi Back » Mi 5. Aug 2015, 07:37

hafenwirt » Di 4. Aug 2015, 21:36 hat geschrieben:
http://www.goettinger-tageblatt.de/Nach ... Aeusserung

(Keine andere Quelle gefunden)

Was denkt ihr über Watzkes Aussagen? Ist der Amateurfußball selbst schuld an seiner Lage?

Ich denke, nein. Amateurfußball ist sexy, gerade weil dort kein Eventcharakter herrscht.


Nun Watzke ist nicht gerade als Intelligenzbestie bekannt, deswegen ist seine Aussage
albern.
Warum der Amateufussball rückläufig ist hat vielerlei Ursachen und keinen Monokausale.
Die Dauermedienberiesselung, die Übertragung von jedem Drecksspiel, die Erfinung von völlig
lächerlichen "Pokalen" und "Tunieren" (siehe derzeit Audicup) ist nur Einer davon.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35214
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon Liegestuhl » Mi 5. Aug 2015, 08:37

Zvi Back » Mi 5. Aug 2015, 08:37 hat geschrieben:Warum der Amateufussball rückläufig ist hat vielerlei Ursachen und keinen Monokausale.
Die Dauermedienberiesselung, die Übertragung von jedem Drecksspiel, die Erfinung von völlig
lächerlichen "Pokalen" und "Tunieren" (siehe derzeit Audicup) ist nur Einer davon.


Sehe ich genauso. Früher hat man sich noch Oberliga- oder Regionalligafußball angeschaut, um ein gutes Fußballspiel zu sehen. Das bekommt man heutzutage kostenlos und in Massen ins Haus geliefert. Das Publikum hat sich inzwischen auch geändert. Wer heute zum Amateurfußball geht, mag die Atmosphäre. Der mag es, seit vielen Jahren immer mit den selben Leuten, immer an der selben Stelle, sich zu treffen und beim Bierchen über alles zu meckern und zu philosophieren. Am Ende des Spiels schwört man sich, nie wieder zu kommen und freut sich schon darauf, beim nächsten Heimspiel wieder auf die selben Nasen zu treffen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 29133
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 5. Aug 2015, 09:50

Ein typischer Schwatzke. Der soll mal in der Vita seiner Stars nachlesen, wo die mit Fußball begonnen haben. Kleiner Tipp: es sind Amateurvereine.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48214
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon yogi61 » Mi 5. Aug 2015, 16:51

Tom Bombadil » Mi 5. Aug 2015, 10:50 hat geschrieben:Ein typischer Schwatzke. Der soll mal in der Vita seiner Stars nachlesen, wo die mit Fußball begonnen haben. Kleiner Tipp: es sind Amateurvereine.


Volle Zustimmung. Die Aussage von Watzke ist völlig daneben. Der Amateurfußball krankt natürlich auch an Sachen wie der Liberalisierung auf dem Arbeitsmarkt und der Ausweitung der Samstag und Sonntagsarbeit.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon pikant » Do 6. Aug 2015, 09:38

yogi61 » Mi 5. Aug 2015, 16:51 hat geschrieben:
Volle Zustimmung. Die Aussage von Watzke ist völlig daneben. Der Amateurfußball krankt natürlich auch an Sachen wie der Liberalisierung auf dem Arbeitsmarkt und der Ausweitung der Samstag und Sonntagsarbeit.


wobei in der vierten Liga recht gutes Geld zu verdienen ist und da auch die Scheine bar den Besitzer gerne wechseln.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48214
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon yogi61 » Do 6. Aug 2015, 09:40

pikant » Do 6. Aug 2015, 10:38 hat geschrieben:
wobei in der vierten Liga recht gutes Geld zu verdienen ist und da auch die Scheine bar den Besitzer gerne wechseln.


Ja, warum auch nicht? Selbst in der sechsten und siebten Liga wird gezahlt.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon pikant » Do 6. Aug 2015, 09:43

yogi61 » Do 6. Aug 2015, 09:40 hat geschrieben:
Ja, warum auch nicht? Selbst in der sechsten und siebten Liga wird gezahlt.


da schaue ich mir dann doch lieber die Krumperklasse an, wo noch aus reiner Freude Fussball gespielt wird und man nicht die Hand aufhaelt.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48214
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon yogi61 » Do 6. Aug 2015, 09:50

pikant » Do 6. Aug 2015, 10:43 hat geschrieben:
da schaue ich mir dann doch lieber die Krumperklasse an, wo noch aus reiner Freude Fussball gespielt wird und man nicht die Hand aufhaelt.


Naja, was heisst die Hand aufhalten. Bei vielen Amateurverein wird schon mal mit einem Arbeitsplatz gelockt,oder Benzingeld bezahlt,wenn die Spieler einen längeren Weg zum Training oder Spiel auf sich nehmen müssen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
pikant
Beiträge: 52987
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon pikant » Do 6. Aug 2015, 09:56

yogi61 » Do 6. Aug 2015, 09:50 hat geschrieben:
Naja, was heisst die Hand aufhalten. Bei vielen Amateurverein wird schon mal mit einem Arbeitsplatz gelockt,oder Benzingeld bezahlt,wenn die Spieler einen längeren Weg zum Training oder Spiel auf sich nehmen müssen.


beim Arbeitsplatz muss man aber schauen, dass der AG grosszuegig ist und den Spieler nicht am Wochenende beschaeftigt.
Zudem wird in der vierten und fuenften Liga auch in der Woche gespielt.
da kann man dann nur noch halbtags vernuenftig arben, denn die trainer ja auch noch 4 mal in der Woche....
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon Nathan » Do 6. Aug 2015, 10:43

Provokateur » Mi 5. Aug 2015, 06:47 hat geschrieben:Im Amateurfußball wird teilweise mehr Gewalt geboten als beim Ultimate Fighting. Gerade das macht für so manchen den Eventcharakter aus.

Gibs zu, du willst mir nur ständig auf die Nerven gehen...;-)

Aber im Ernst, der Amateurfussball hat doch im Jugendbereich eine immense sportliche Bedeutung als Pool für Nachwuchsspieler und bei den alten Herren eine immense soziale Bedeutung als Quell vieler lustiger Wirtshausschlägereien.

Ein Schwächung des Amateurfussballs würde eine Menge von verschiedensten Branchen schädigen, z.B. Mode und Kosmetik, Zalando, Wirte, Bierbrauer, Gastronomieschreinereien, Ärzte, Apotheker, Autoschlosser, Lackierer, Landschaftsgärtner bis hin zum Produzenten von Trillerpfeifen!
hafenwirt
Beiträge: 7629
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Wohnort: politopia.de

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon hafenwirt » Do 6. Aug 2015, 12:33

pikant » Donnerstag 6. August 2015, 10:43 hat geschrieben:
da schaue ich mir dann doch lieber die Krumperklasse an, wo noch aus reiner Freude Fussball gespielt wird und man nicht die Hand aufhaelt.


Auch in der Krumperklasse wird gezahlt. Hier im Kreis ist letztes Jahr ein ehemaliger Oberligaspieler in die Kreisliga gewechselt. Die allwissenden Oppas meinten, ein Unternehmer vom Dort hat 10.000 Flocken für die Saison locker gemacht.

Im Allgemeinen kann man aber Fußball ab der 5. Liga abwärts als "unbezahlt" bezeichnen.
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3439
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon X3Q » Fr 7. Aug 2015, 11:58

Täusche dich da mal nicht. Viele Vereine bezahlen bereits ab der Bezirksliga.

--X
hafenwirt
Beiträge: 7629
Registriert: Mo 16. Mär 2009, 07:21
Wohnort: politopia.de

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon hafenwirt » Fr 7. Aug 2015, 12:54

X3Q » Freitag 7. August 2015, 12:58 hat geschrieben:Täusche dich da mal nicht. Viele Vereine bezahlen bereits ab der Bezirksliga.

--X


Deswegen das unbezahlt in Klammern. Klar gibt es Aufwandsentschädigung etc, wohl im Rahmen des 450-Euro-Jobs. Der große Reibach lässt sich aber kaum damit machen.
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Ist der Amateurfußball nicht sexy genug?

Beitragvon nichtkorrekt » Fr 7. Aug 2015, 13:39

Ist "sexy" eigentlich das neue "cool"?
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste