Russland und Katar die WM entziehen?

Moderator: Moderatoren Forum 6

Sollten die WMs neu vergeben werden?

Ja, beide Weltmeisterschaften neu vergeben
28
64%
Jein, nur Rußland 2018
1
2%
Jein, nur Katar 2022
7
16%
Nein, beide sollen so stattfinden
6
14%
Sonstiges -> Kommentar
2
5%
 
Abstimmungen insgesamt: 44
Benutzeravatar
Mithrandir
Beiträge: 5859
Registriert: Di 3. Jun 2008, 02:30

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon Mithrandir » So 7. Jun 2015, 19:03

Emin » So 7. Jun 2015, 17:56 hat geschrieben:Russland sollte diese WM schnellstmöglich loswerden. Es kann sich die Austragung schlicht und ergreifend nicht mehr leisten.[…] Wie toll finden es denn die Russen, dass ihre Regierung etliche Milliarden in ein Prestigeobjekt verschwendet, während die Armut im Land sich wieder ausbreitet? Es könnte zu sozialen Unruhen wie in Brasilien führen. Und die könnten der Todesstoß für Putin sein. Wenn also der Westen die WM wirklich zu politischen Zwecken missbrauchen möchte, dann sollte sie die WM in Russland belassen.

Ein interessanter Gedanke, bereits die olympischen Spiele haben Russland ca. 30 Mrd. USD gekostet, 45 Mrd. »kostet« im Moment jährlich der niedrige Ölpreis, die Krim ca. 6 Mrd., die WM würde vermutlich etwas weniger kosten als die olympischen Spiele. Zum Vergleich: Der Rüstungsetat beträgt offiziell ca. 88 Mrd. USD (und entspricht einem Fünftel des Haushalts).
Benutzeravatar
Billabong
Beiträge: 710
Registriert: Do 2. Apr 2015, 20:44

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon Billabong » So 7. Jun 2015, 22:47

Nächste WM im islamischen Staat. :thumbup:
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 18849
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon relativ » Mo 8. Jun 2015, 09:03

Blickwinkel » Mi 3. Jun 2015, 15:10 hat geschrieben:
Natürlich bist du nicht auf meine Frage eingegangen, was die FIFA macht, wenn rechtliche Schritte gegen die Vergabe eingeleitet werden?

Welche Frage/Fragen denn? Die 2 Suggestivfragen, oder was ich z.B. den USA und Australien erzählen/raten möchte?
Die Letzte habe ich ja schon vor deiner Frage beantwortet, hast du aber nicht richtig gelesen. Die können meinetwegen klagen und hoffen, daß bei ihren Bewerbungen alles koscher ablief, denn wenn nicht, würde dies ziemlich peinlich sein für diese Verbände.
Wie ich schon sagte Status Quo bei Ausrichtern behalten und Schlussstrich/Neuanfang...meine Meinung.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 22576
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon jack000 » Mo 8. Jun 2015, 09:09

Liegestuhl » Mi 3. Jun 2015, 15:29 hat geschrieben:Die Forderungen, die Weltmeisterschaften 2018 und 2022 den beiden Ländern Qatar und Russland wieder zu entziehen, ist meiner Meinung nach stark dem Aspekt geschuldet, dass der Austragungsort nicht gefällt. Das gilt insbesondere für den Wüstenstaat und die dortigen Bedingungen. Wäre die WM 2022 durch Bestechung an Schweden gegangen, gäbe es diese Forderungen nicht in dieser Form.

So ist es, alles läuft nur mit Schmiergeld. Aber wie auch immer, es kann nicht angehen dass die WM-Stadien unter solchen Bedingungen wie in Katar erstellt werden.
Das muss man sich doch mal vorstellen: Man schaut sich eine WM an für deren Stadienbau mehrere tausend Menschen gestorben sind. Wie pervers ist das denn?
=> Katar 2022 werde ich in jeden Fall boykottieren!
(Diese Vorgehensweise lässt auch auf erhebliche charakterliche Mängel der Führungsriege in Katar schließen)
Zuletzt geändert von jack000 am Mo 8. Jun 2015, 09:10, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 8995
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 8. Jun 2015, 09:09

Sonstiges: Gar keine Fußball-WMs - jedenfalls nicht in der Form, in der sie bislang stattfanden - mehr austragen.

Als ich letzte Woche die ZDF-Nachrichtensprecherin reden hörte, wie bedauerlich doch der FIFA-Skandal sei, wo - sinngemäß - "wir doch alle immer mit Begeisterung diese WMs verfolgten" fühlte ich mich ans DDR-Fernsehen erinnert. An diese ungefragte kollektivistische Wir-Vereinnahmung. Was weiß diese Frau, wovon ich begeistert bin oder nicht.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1569
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon Bolero » Fr 17. Feb 2017, 09:51

WM 2018 in Russland: Russen drohen mit „Festival der Gewalt“

Sie wollen ihre eigene Heim-WM zur Hooligan-Orgie machen!

Russische Hooligans haben angekündigt, die Weltmeisterschaft 2018 in ein „Festival der Gewalt“ zu verwandeln. Diese und weitere ähnliche Stimmen gewaltbereiter Menschen aus dem größten Land der Erde wurden am Donnerstagabend in der TV-Dokumentation „Russia's Hooligan Army“ beim britischen Sender BBC ausgestrahlt.


http://www.bild.de/sport/fussball/wm-20 ... .bild.html
Wir sind der Intoleranz gegenüber zu tolerant.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11305
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon Provokateur » Fr 17. Feb 2017, 10:00

Bolero hat geschrieben:(17 Feb 2017, 09:51)

WM 2018 in Russland: Russen drohen mit „Festival der Gewalt“

http://www.bild.de/sport/fussball/wm-20 ... .bild.html


"Die Welt zu Gast bei machtgeilen Idioten" ist doch ein schöner Slogan. :)
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1569
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon Bolero » Mo 6. Mär 2017, 13:14

Ein Jahr vor der WM: Unfassbarer Vorschlag aus Russland: Hooliganismus als „Sport“

Absurder Vorschlag aus Russland: Gut ein Jahr vor der Fußball-Heim-WM hat ein Vorstandsmitglied des russischen Verbandes RFS, Igor Lebedew, angeregt, Hooliganismus mit einem festen Regelsatz zu erlauben. Während nach den gewalttätigen Zusammenstößen bei der EM in Frankreich Ausschreitungen in Russland befürchtet werden, relativiert Lebedew die Schläger als „aufrichtige Unterstützer“.

Er sähe Russland gar als Pionier in dem neuen „Sport“, der als Mannschaftswettbewerb mit je 20 Mann ausgetragen werden würde. „Wenn Gästefans eine Schlägerei anzetteln, erhalten sie eine Antwort - deine Herausforderung wird angenommen. Lasst uns zu einer bestimmten Zeit am Stadion treffen. Sie können sich mit den Regeln auf unserem Platz vertraut machen“, schrieb Lebedew auf der Website seiner Partei.


http://sportbild.bild.de/fussball/2017/ ... sport.html

SCHEISS WODKA!!!!!!
Wir sind der Intoleranz gegenüber zu tolerant.
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1569
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon Bolero » Di 25. Apr 2017, 11:43

Zensur-Skandal um unsere Weltmeister: Fifa kuscht vor Putin!

Russland Präsident erlaubt beim Confed Cup keine freie Berichterstattung ++
Jetzt schalten sich Deutschland Fußball-Bosse ein

http://www.bild.de/sport/fussball/wladi ... .bild.html

Willkommen im demokratischen Putin-Land. ;)
Wir sind der Intoleranz gegenüber zu tolerant.
CaptainJack
Beiträge: 10427
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon CaptainJack » Di 25. Apr 2017, 12:20

Sportjournalisten sollten sich um den Sport kümmern und nicht ihre dafür nicht qualifizierten Nasen in z.B. Politik reinmengen! Mich ko... es an, dass der Sport immer mehr von der Politik benutzt wird! Ganz ehrlich!
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20055
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon ThorsHamar » Di 25. Apr 2017, 12:26

Cobra9 hat geschrieben:(05 Jun 2015, 06:42)

Komplette Neuvergabe, notfalls sollten alle Manschaften der westlichen Staaten den Tunieren fernbleiben. Viel Spass mit China als Weltmeister :)


China wird sowieso bald Weltmeister in Allem sein. So what .....
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Mehmet
Beiträge: 108
Registriert: So 31. Jul 2016, 16:25
Benutzertitel: cCc
Wohnort: İstanbul/Berlin

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon Mehmet » Di 25. Apr 2017, 15:35

Da wird wieder ein sogenanntes Fass um nichts aufgemacht...

Russland bzw. Putin sichert sich nun einmal vorher ab. Daran ist doch bei weitem nichts auszusetzen.

Das kann ich voll und ganz nachvollziehen. Einige EU-Staaten versuchen doch immer Länder zu diskreditieren,
die gerade nicht in den Kragen passen. Denn wer glaubt, das die EU-Staaten keine Propaganda begehen, ist schon sehr
naiv. Man siehe als Beispiel, die deutschen Medien, die in der Vergangenheit, fast tagtäglich schlecht über Russland
Berichtet hatten. Und da das ganze sehr einseitig war - wer hat sich da eingeschaltet und die deutschen Medien gerügt?
Genau! Der deutsche Presserat! Da ist es doch nur selbstverständlich, dass gleich im Vorfeld solche Sachen geklärt werden.
Da geht es schließlich um Fußball und nicht das irgendwelche Journalisten - das gezielt und gelenkt - politisch ausnutzen
um irgendwie künstlich Stimmung gegen XYZ (in dem Fall Russland) zu machen!

Ich weiß noch als die WM nach Deutschland ging und Großbritannien versucht hatte, den gesamten deutschen Ostblock als
absolut Rechtsextrem abzuwerten, und das sich da kein Ausländer blicken lassen kann usw. Nur weil denen das nicht in den
Kragen passte, dass die WM nach Deutschland ging. Und am Ende hat sich Deutschland als eines der besten und tolerantesten
Austragungsorte herausgestellt, die es bisher bei einer Fußball-WM gab.

Man sollte Sport einfach Sport sein lassen und die Politik einfach mal außen vor lassen!
Türke unser, der du bist in Anatolien, geheiligt werde dein Türkentum;
zu uns komme Dein Reich; dein türkischer Wille geschehe, wie in Anatolien, so auch in Europa!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 22953
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon DarkLightbringer » Di 25. Apr 2017, 16:08

Sklavenarbeit für das Stadion in St. Petersburg
http://www.faz.net/aktuell/sport/fussba ... 50137.html

Eine Zensur der Sportberichterstatter sollte jedenfalls nicht statt finden, die Medien sollten unter solchen Bedingungen überhaupt niemanden entsenden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Mehmet
Beiträge: 108
Registriert: So 31. Jul 2016, 16:25
Benutzertitel: cCc
Wohnort: İstanbul/Berlin

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon Mehmet » Di 25. Apr 2017, 20:55

Um solche Nachrichten macht sich Putin bestimmt auch keinen Kopf...

Diese sogenannte "Sklavenarbeit" ist da auch kein Beinbruch. Da steht Katar sicherlich viel schlechter da,
genauso wie Saudi-Arabien usw. Das ist den großen Industriestaaten doch vollkommen egal, der Rubel rollt,
das ist die Hauptsache. Vor allem in der heutigen Zeit, wo "Sklavenarbeit" doch schon überall "normal" bzw.
geduldet zu schein scheint.

Sklavenarbeit in Deutschland (https://www.wsws.org/de/articles/2014/1 ... a-n29.html)
"Ein Artikel in der jüngsten Ausgabe des Spiegels hat das schmutzige Geheimnis der deutschen Wirtschaft aufgedeckt. Die Hartz-Gesetze und die Osterweiterung der Europäischen Union haben die Voraussetzungen geschaffen, unter denen Hunderttausende Arbeiter als rechtlose Sklaven ausgebeutet werden.

Es ist bekanntlich einfach, mit dem Finger auf andere Leute zu zeigen!

Und wer mag kann mal unter China und Sklavenarbeit gucken. Dagegen ist alles andere doch ein Witz.

Aber so ist das eben: Andere Länder, andere Sitten!
Türke unser, der du bist in Anatolien, geheiligt werde dein Türkentum;
zu uns komme Dein Reich; dein türkischer Wille geschehe, wie in Anatolien, so auch in Europa!
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 8995
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon schokoschendrezki » Di 25. Apr 2017, 21:39

Provokateur hat geschrieben:(17 Feb 2017, 10:00)

"Die Welt zu Gast bei machtgeilen Idioten" ist doch ein schöner Slogan. :)


"Idioten zu Gast bei machtgeilen Idioten" wäre ein weniger schöner aber umso realistischerer Slogan.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1569
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon Bolero » Mo 5. Jun 2017, 19:28

DFB-Präsident schließt WM-Boykott nicht mehr aus

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat einen Boykott der WM 2022 in Katar nach den jüngsten Vorwürfen gegen das Emirat nicht mehr grundsätzlich ausgeschlossen. "Es sind noch fünf Jahre bis zum Anpfiff der WM. In dieser Zeit müssen politische Lösungen vor Boykott-Androhungen den Vorrang haben. Aber eines steht unabhängig davon fest: Grundsätzlich sollte sich die Fußballgemeinschaft weltweit darauf verständigen, dass große Turniere nicht in Ländern gespielt werden können, die aktiv den Terror unterstützen", sagte Grindel in einem auf der Homepage des Deutschen Fußball-Bundes veröffentlichten Interview.


http://www.t-online.de/sport/id_8108818 ... r-aus.html

Das wird die FIFA aber gar nicht gerne hören.
Wir sind der Intoleranz gegenüber zu tolerant.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9616
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon Nomen Nescio » Di 27. Jun 2017, 16:49

der FIFA-report von garcia nach bestechung ist durch die FIFA online gesetzt.

als der report ausgebracht wurde, erklärte blatter das es geheim wäre. später wurde es geändert in »es wird offenbar gemacht wenn alle prozeduren gegen FIFA-leute abgehandelt sind«. das ist noch bei langem bicht der fall.
bild aber hat auf irgendeine weise eine kopie bekommen (6 kopien; in jedem kopie ein anderes wasserzeichen. wer, o wer wagte es...) und hat bereits ein teil veröffentlicht. die reaktion der FIFA ist also dann alle veröffentlichen.

ich hörte etwas, daß mich sehr frappierte. die russen hatten keine dokumente (mehr), denn alle notebooks sollten verschrottet sein.
:thumbup: :D
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Yossarian
Beiträge: 3590
Registriert: Do 24. Sep 2015, 12:06
Wohnort: Franken. Nicht Bayern.
Kontaktdaten:

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon Yossarian » Di 27. Jun 2017, 16:58

https://www.welt.de/sport/article165908 ... ichte.html

Fast der komplette Kader der Russen war bei der WM 2014 gedopt.

War eh schon ein witz ala Olympia 1936 aber das haut dem Fass den Boden aus.
Wenn ich einen Vogel sehe der wie eine Ente watschelt und wie eine Ente schwimmt und wie eine Ente quakt dann nenne ich ihn eine Ente. Und wenn der Vogel dementiert eine Ente zu sein ist es eine russische Ente.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 8995
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon schokoschendrezki » Di 27. Jun 2017, 19:44

Yossarian hat geschrieben:(27 Jun 2017, 17:58)

https://www.welt.de/sport/article165908 ... ichte.html

Fast der komplette Kader der Russen war bei der WM 2014 gedopt.

War eh schon ein witz ala Olympia 1936 aber das haut dem Fass den Boden aus.

In genau dieser Tradition stehen aktuelle Vorgaben wie "30 Pozent mehr Medaillen" von Seiten offizieller Regierungsmitglieder. Eine Mischung aus sozialistischer Planwirtschaft, hitleristischem nationalem Größenwahn und Lobbyismus für Unternehmen, die am Großveranstaltungssport direkt oder indirekt Milliarden verdienen.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
Gluck
Beiträge: 588
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 18:04

Re: Russland und Katar die WM entziehen?

Beitragvon Gluck » Di 27. Jun 2017, 21:25

Yossarian hat geschrieben:(27 Jun 2017, 17:58)

https://www.welt.de/sport/article165908 ... ichte.html

Fast der komplette Kader der Russen war bei der WM 2014 gedopt.

War eh schon ein witz ala Olympia 1936 aber das haut dem Fass den Boden aus.

Und trotzdem kläglich in der Vorrunde ausgeschieden - das ist natürlich doppelt peinlich.
"Wes de Flechtlenge ze ens brengen, est wertveller els Geld." - Merten Schelz

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast