WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Moderator: Moderatoren Forum 6

Meine Meinung dazu ist ......

Ich fand das lustig. Ein kleiner Spaß wird ja wohl noch erlaubt sein.
16
20%
Die Aufregung darüber ist lächerlich. Das ist ein typischer Stadiongesang.
37
46%
Das Lied war einfach nur peinlich und unsportlich.
6
7%
Das hätten sich die Spieler ruhig schenken können.
15
19%
Mich hat schon die WM nicht interessiert, also interessiert mich die Fanfeier noch weniger.
3
4%
Ein Spottliedchen an sich ist schon okay. Aber die argentinischen Spieler als "Gauchos" zu bezeichnen, ist schlicht rassistisch.
1
1%
So was geht gar nicht. Das sind Profis, die dürfen sich nicht auf das Niveau mancher Fans herablassen.
1
1%
Keine Meinung
2
2%
 
Abstimmungen insgesamt: 81
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30964
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon JJazzGold » Do 17. Jul 2014, 12:41

Zinnamon » Do 17. Jul 2014, 13:21 hat geschrieben:
JJazzGold » Do 17. Jul 2014, 13:11 hat geschrieben:
Ich habe mich auf Ihre Gleichsetzung von Gaucho mit Neger bezogen. Sie dürfen mir aber gerne einen Text in diesem Thread von mir zeigen, indem ich mich ebenfalls auf Neger, Zigeunerschnitzel, Autobahn, etc. pp beziehe. Nur zu.


Ich setze Gaucho nicht mit Neger gleich. Sie reinem sich das halt so zusammen wie Sie es brauchen.
Ich persiflierte lomond und verwende dazu von ihm getätigte Äusserungen, immer wieder strangübergreifend geäusserte Bedürfnisse.

Ein polemisches Witzchen wird doch wohl erlaubt sein (noch dazu wenn alles darin Hand und Fuss hat) ...oder sind Sie etwa eine politisch korrekte, linxsgrüne Spassbremse mit nem Stock im Dingens? Sieht fast so aus.

:)



Und ja ..auch das war eine Persiflage. *Erklärbär


Sie setzten gleich und Sie sind offensichtlich ohne persönliche Anmache nicht forumsfähig.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2835
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Do 17. Jul 2014, 12:47

Hmm... was wäre wohl wenn Fans bei einem Spiel gegen zum Beispiel Ghana "11 kleine Negerlein" singen würden... natürlich passend auf Fußball umgedichtet...
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10129
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Lomond » Do 17. Jul 2014, 13:24

Letzter-Mohikaner » Do 17. Jul 2014, 13:47 hat geschrieben:
was wäre wohl wenn Fans bei einem Spiel gegen zum Beispiel Ghana "11 kleine Negerlein" singen würden... natürlich passend auf Fußball umgedichtet...


Ich kann dir sagen, was das wäre: :)

Es wär ein innerer Reichsparteitag für alle Anhänger der politischen Korrektheit. :cool:

Sie würden vor selbstzufriedener selbstgerechter pharisäerhafter Empörung schäumen und überschäumen. :)
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Doktor Schiwago

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Doktor Schiwago » Do 17. Jul 2014, 13:27

jmjarre » Do 17. Jul 2014, 10:22 hat geschrieben:
JJazzGold » Do 17. Jul 2014, 09:17 hat geschrieben:Wer sich entschuldigen sollte und zwar zügig, ist Uruguay und Argentinien gleich mit für diesen grenzdebilen "Sportjournalisten". Pointiert ist etwas anderes, das ist nur noch neidzerfressene, synapsenschwache Unterstellung weit ab von jeder sachlichen Kritik.


Südamerikanischer Sportjournalist schwingt die Nazi-Keule
Der in Argentinien bekannte uruguayische Sportjournalist Victor Hugo Morales bezeichnete die deutschen Gaucho-Tänzer in seiner Sendung beim Radiosender Continental de Buenos Aires in ihrem Verhalten und ihrer Denkweise als „ekelhafte Nazis“. Der Uruguayer ist für seine pointierten politischen Kommentare bekannt und hatte während der WM gemeinsam mit dem argentinischen Fußball-Idol Diego Maradona eine Fußballsendung im venezolanischen Fernsehsender Telesur moderiert. Die argentinische Sportzeitung „Olé“ kritisierte die Szene als „polemisch“. In den meisten argentinischen Medien wurde das Thema allerdings nicht weiter hochgespielt.

http://www.focus.de/sport/fussball/wm-2014/deutsches-team/es-tut-uns-leid-wenn-dies-falsch-ruebergekommen-ist-wegen-gaucho-tanz-dfb-schickt-versoehnungs-brief-nach-argentinien_id_3996506.html



Argentinien muss nun mal vor der Pleite bewahrt werden.... :eek:

Na dann macht mal, Österreicher. :D
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2835
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Do 17. Jul 2014, 13:30

Für Österreich gibt es eh nur eine Chance Fußball Weltmeister zu werden... den erneuten Anschlus1s an Deutschland ;)
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1588
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Zinnamon » Do 17. Jul 2014, 13:32

(...)

Sie würden vor selbstzufriedener selbstgerechter pharisäerhafter Empörung schäumen und überschäumen. :)


Das kann schon sein, bei soviel Bohnenstroh im Hohlkörper. :D :thumbup:
Zuletzt geändert von Zinnamon am Do 17. Jul 2014, 13:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9949
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon odiug » Do 17. Jul 2014, 13:33

Jekyll&Hyde » Do 17. Jul 2014, 09:01 hat geschrieben:Das haben sich die Spieler bei den Damen abgeschaut. Die haben ja in letzter Zeit mehr zum Feiern gehabt. Ich denke, dass hätte man sich verkneifen sollen. Es genügt doch, diesen Titel gewonnen zu haben. So schlecht haben die Grillweltmeister auch nicht gespielt, dass Spott angebracht ist. Allerdings kennen die bei ihren Spottgesängen gegen ihren Erzfeind die Brasilianer auch keine Schmerzgrenze. Trotzdem muss man das nicht nachmachen. Sowas ist so unsportlich, wie den Gegner auspfeifen im Stadion. Und es wirft kein gutes Licht auf uns.

Die Reaktionen beim 1:7 gegen Brasilien hatten uns viel Anerkennung eingebracht. Die ist nun leider wieder wech.

Vielleicht heben die Spieler nun doch ein bisschen ab. Das wäre schade. Vielleicht hatte man einfach zuviel intus. Ist aber auch keine Entschuldigung.

Na ja ... beim Spiel Deutschland Brasilien klang es auch aus der deutschen Fan-kurve eher unhoelflich: " Ihr seid ja nur ein Karnevalverein " beim Stand 5-0 :p
Zuletzt geändert von odiug am Do 17. Jul 2014, 13:34, insgesamt 1-mal geändert.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10129
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Lomond » Do 17. Jul 2014, 13:38

Letzter-Mohikaner » Do 17. Jul 2014, 14:30 hat geschrieben:
Für Österreich gibt es eh nur eine Chance Fußball Weltmeister zu werden... den erneuten Anschlus1s an Deutschland ;)


Das hat damals weder Deutschland noch Österreich Glück gebracht.

Weder in der Politik noch im Fußball.

Ich erinnere an die WM von 1938.


Bei der letzten WM in Italien hatten die Nationalmannschaften von Deutschland und Österreich den dritten und vierten Platz belegt. Mitte März 1938, weniger als drei Monate vor Turnierbeginn, erfolgte der „Anschluss“ Österreichs an das Deutsche Reich, das dann auch als „Großdeutschland“ bezeichnet wurde.


Infolge dessen nahmen Österreicher nicht mit der qualifizierten eigenen Mannschaft an der WM teil, sondern auf Anordnung der NSDAP-Parteiführung − und gegen den Willen des Reichstrainers Sepp Herberger – nur als Teil einer paritätisch neu gebildeten großdeutschen Mannschaft.


Diese Elf ging als einer der Favoriten in das Turnier, aber die Spieler aus den zuvor getrennten Ländern waren noch nicht aufeinander abgestimmt. Nach einer frühen 1:0-Führung gegen die Schweiz trennte man sich in Paris 1:1 nach Verlängerung. Fünf Tage später im Wiederholungsspiel führte Großdeutschland 2:0, verlor aber 2:4.



http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fba ... chaft_1938
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1588
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Zinnamon » Do 17. Jul 2014, 13:43

Im übrigen halte ich diese Gauchoangelegenheit schlicht für nicht notwendig und gerade im Vergleich zum deutschen Spiel deutlich unedler. Nicht weniger, aber auch kein Stück mehr.

Was auffällt, ist allerdings, dass die hyperventilierend empörte Fraktion nicht etwa, diejenige ist, die den Tanz unpassend fand, sondern genau diejenigen, die Kritikern dieses Verhalten vorwirft ...genau da findet das hysterische Aufkreischen statt. Wird hier im Strang auf jeder Seite belegt. Diejenigen, die hier der Auffassung sind ...och hätte man auch lassen können bleiben cool, während sich die andere Seite fast überschlägt und immer wieder eins draufsetzen möchte. So schaut´s aus.

:)
Benutzeravatar
Bolero
Beiträge: 1866
Registriert: Mi 6. Aug 2008, 21:32
Wohnort: Um Stuttgart herum

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Bolero » Do 17. Jul 2014, 13:58

Zinnamon » Do 17. Jul 2014, 14:43 hat geschrieben:Im übrigen halte ich diese Gauchoangelegenheit schlicht für nicht notwendig und gerade im Vergleich zum deutschen Spiel deutlich unedler. Nicht weniger, aber auch kein Stück mehr.

Was auffällt, ist allerdings, dass die hyperventilierend empörte Fraktion nicht etwa, diejenige ist, die den Tanz unpassend fand, sondern genau diejenigen, die Kritikern dieses Verhalten vorwirft ...genau da findet das hysterische Aufkreischen statt. Wird hier im Strang auf jeder Seite belegt. Diejenigen, die hier der Auffassung sind ...och hätte man auch lassen können bleiben cool, während sich die andere Seite fast überschlägt und immer wieder eins draufsetzen möchte. So schaut´s aus.

:)

Gaaanz ruhiiiig.

Beruhigungstablette einnehmen, hinlegen.
Alles wird gut. :thumbup:
„Ein System, das leicht missbraucht werden kann, wird leicht missbraucht.“ (Münch)
Anti-Gutmensch

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Anti-Gutmensch » Do 17. Jul 2014, 14:07

Chruschtschow » Do 17. Jul 2014, 06:48 hat geschrieben:http://www.gmx.net/themen/wm-2014/deutsches-team/00be1ko-wm-2014-pressestimmen-gaucho-tanz-deutschen-nationalmannschaft

Reaktionen aus Argentinien:
Olé: "Die Deutschen denken, sie schauen von oben herab. Sie halten sich für eine andere Rasse."

Infobae:
"Eine provokative anti-argentinische Feier der Weltmeister."Der argentinische Sportjournalist Victor Hugo Morales nannte die sechs Gaucho-Tänzer in seiner Sendung beim Radiosender Continental de Buenos Aires in ihrem Verhalten und ihrer Denkweise "ekelhafte Nazis".

La Nacion: "Ein polemischer Witz." (tfr)


Die deutsche Presse zum Auftritt der deutschen Nationalspieler:

Taz: "Respektlos im Siegesrausch. Die absurde Inszenierung des Marketing-Fan-Meilen-Truck-Korsos findet ihren Höhepunkt im Auftritt der deutschen Mannschaft, die dann eher nichts mehr von Bescheidenheit hat. Die Würdigung einer sportlich besonderen Leistung gerät da im Siegesrausch zu einer kriegergleichen Überhöhung des eigenen Selbst, in der man auch dem 'Gaucho-Verlierer' keinen Respekt mehr zollen muss."

Frankfurter Allgemeine Zeitung: "Die Siegesfeier am Brandenburger Tor wird zum gigantischen Eigentor. Mit einer üblen Persiflage auf ihren Finalgegner verspielen die deutschen Weltmeister das Image der weltoffenen, toleranten Nation. Die Gauchos gehen gebückt, zwischen Niedergeschlagenheit und Demütigung, während Deutsche aufrecht wie Hermann, der Cherusker, den Pokal gen Himmel strecken."


Fazit: Pokal gewonnen- Herzen verloren.
Wer so schnell wie die Deutschen an die Spitze steigt, fällt genauso schnell in den Durchschnitt ab.
Die Maske des weltoffenen, toleranten Landes ist innerhalb von 30 Sekunden futsch.
Besonders enttäuschend für mich: Klose...er wurde zum polnischen Faschisten umerzogen.
Was für idiotische Ignoranten und Rassisten haben diese Spieler erzogen?...einzelne nehme ich raus.
Erfolg ohne Ehre. Erfolg über Leichen. Kein Vorbild für Helden und starke Typen.
Kaum gibt man den Germanen den kleinen Finger, greifen sie nach der ganzen Hand.
Ich verstehe nicht warum die vernünftigen, guten Typen sich davon nicht absetzen und warum Klose und Mustaphi sich runterziehen lassen?
Wahrscheinlich ist der Gruppendruck zu groß.
Man braucht viel Selbstbewusstsein und Stärke wie ich, um das Recht auch gegen dominanten Faschismus zu verteidigen.
Wegen seines Rassismus und seiner asozialen Haltung in mehreren Bereichen musste ich einem deutschen Freund kürzlich die Freundschaft kündigen.---Boulettenjunge es ist aus----
Nur rechtschaffende, aufrichtige, starke Typen bei mir. Ich kann mir vorstellen, dass Schweinsteiger und Hummels cool genug sind, um zu wissen was da für ein Scheiß abläuft....Lahm ev. auch...wobei Lahms Haltungen auch hinter seinem Intellektualismus verborgen sein könnten........Ich rechne mit weiteren Skandalen...Müller dachte wahrscheinlich im Interview mit der Kolumbianerin er sei im kauderwelschen Brüssel, als er sich dem Englischen überheblich verweigerte.


"Fazit: Pokal gewonnen- Herzen verloren."

Selbst wenn es so wäre - Pokal ist mehr wert als "Weltmeister der Herzen"
Das geht nicht in die Statistik ein.
Meinetwegen kann Argentinien am 3.9. in Düsseldorf auch das Spiel gewinnen

Deutschland ist wieder die 1 in der FIFA-Rangliste
Das allein zählt
Die linken Sauertöpfe kommen darin nicht vor
Anti-Gutmensch

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Anti-Gutmensch » Do 17. Jul 2014, 14:09

jmjarre » Do 17. Jul 2014, 09:39 hat geschrieben:
Blasphemist » Do 17. Jul 2014, 09:35 hat geschrieben:Was willst du hier auf einmal? Willste du politisch korrekt sein :p

Lass uns doch den Spaß! Hat hier doch noch niemand Mohrenkopf oder Autobahn gesagt :D


nein, aber Flügel Rechtsaussen


....und Mannschaft
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10129
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Lomond » Do 17. Jul 2014, 14:12

Anti-Gutmensch » Do 17. Jul 2014, 15:09 hat geschrieben:
....und Mannschaft


"Mannschaft" ist ein Wort, dass so langsam international wird.

Französisch: la mannschaft

Englisch: the mannschaft

:)
Zuletzt geändert von Lomond am Do 17. Jul 2014, 14:16, insgesamt 2-mal geändert.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Doktor Schiwago

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Doktor Schiwago » Do 17. Jul 2014, 14:13

Anti-Gutmensch » Do 17. Jul 2014, 15:09 hat geschrieben:
jmjarre » Do 17. Jul 2014, 09:39 hat geschrieben:
nein, aber Flügel Rechtsaussen


....und Mannschaft

und Volkswagen
und Führerschein

Übrigens gibt es auch einen rechten Außenverteidiger. :D

PS: Und der ist bei uns auch noch gleichzeitig der Spielführer. :D :D :D
Zuletzt geändert von Doktor Schiwago am Do 17. Jul 2014, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
Doktor Schiwago

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Doktor Schiwago » Do 17. Jul 2014, 14:16

Lomond » Do 17. Jul 2014, 15:12 hat geschrieben:
Anti-Gutmensch » Do 17. Jul 2014, 15:09 hat geschrieben:
....und Mannschaft


"Mannschaft" ist ein Wort, dass so langsam international wird.

Französisch: le mannschaft

Englisch: the mannschaft

:)

Russisch: Бундесманшафт (Übersetzung: "Bundesmannschaft", gemeint ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft)
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10129
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Lomond » Do 17. Jul 2014, 14:19

Gefunden: :)



Le but qui délivre la Mannschaft


http://www.lequipe.fr/Football/Football ... ub159.html



La Nationalmannschaft remporte le titre suprême grâce à son jeune milieu de 22 ans



La Mannschaft ist auch weiblich im Französischen - ganz korrekt - wie im Deutschen. :)
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10129
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Lomond » Do 17. Jul 2014, 14:21


Бундесманшафт


Schön! :thumbup:

Ich mag kyrillische Buchstaben - und lese und schreibe gerne kyrillisch! :thumbup:
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53259
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon zollagent » Do 17. Jul 2014, 17:15

Lomond » Mi 16. Jul 2014, 14:35 hat geschrieben:Sicher kennt ihr die Szene:

"So geh'n die Gauchos, die Gauchos, die geh'n so!" - war das jetzt lustig oder voll daneben? Der "Gaucho-Tanz" der deutschen Nationalspieler am Brandenburger Tor erhitzt die Gemüter. So bewertet die Presse den Auftritt.




Mehr dazu:

http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 81244.html

Bei SPIEGEL-online gibt es auch eine Abstimmung dazu.

Als kleinen Service für das Forum habe ich sie mal - leicht verändert - hier eingestellt.

Hier die Optionen:

Ich fand das lustig. Ein kleiner Spaß wird ja wohl noch erlaubt sein.
Die Aufregung darüber ist lächerlich. Das ist ein typischer Stadiongesang.
Das Lied war einfach nur peinlich und unsportlich.
Das hätten sich die Spieler ruhig schenken können.
Mich hat schon die WM nicht interessiert, also interessiert mich die Fanfeier noch weniger.
Ein Spottliedchen an sich ist schon okay. Aber die argentinischen Spieler als "Gauchos" zu bezeichnen, ist schlicht rassistisch.
So was geht gar nicht. Das sind Profis, die dürfen sich nicht auf das Niveau mancher Fans herablassen.
Keine Meinung

Es gibt keine Rasse "Gauchos".
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10129
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Lomond » Do 17. Jul 2014, 17:31

zollagent » Do 17. Jul 2014, 18:15 hat geschrieben:
Es gibt keine Rasse "Gauchos".


Gutmenschen ist das egal.

Gutmenschen wittern überall Rassismus.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Jekyll&Hyde
Beiträge: 1272
Registriert: Sa 15. Feb 2014, 09:20
Benutzertitel: Härter! Lauter! Besser!

Re: WM 2014 - so gehn die Gauchos - SPIEGEL-Abstimmung dazu

Beitragvon Jekyll&Hyde » Do 17. Jul 2014, 23:10

jmjarre » Do 17. Jul 2014, 09:11 hat geschrieben:...um den Titel betrogen:
...
Der italienische Schiedsrichter hat in der zweiten Halbzeit ein klares Elfmeterfoul an Higuaín nicht gepfiffen. [/u]

1. Stimmt das nicht. Neuer hat den Ball gespielt.
2. Was hat das mit der Häme zu tun?

jmjarre » Do 17. Jul 2014, 09:11 hat geschrieben:Freude/Häme gehört nunmal dazu. ...man kann auch mal stolz sein. Das ist nix schlimmes.

Häme zeigen hat aber auch gar nichts mit Stolz sein zu tun. Sie treten lediglich nicht selten zusammen auf. Aber nur bei Menschen, die ihre Gegner nicht respektieren.
If God needs your help, he's not God! [Dusty Smith]

Zurück zu „60. Fußball“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast